Willkommen 

RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#1 von Wolfgang181 , 16.10.2017 18:15

Hallo Stummis,
wieder mal das leidige Thema Schienenreinigung

Ich habe den Dapol Reinigungswagen, der eigentlich ganz gut ist, aber halt nicht gut genug, entweder kann ich ja auch nur saugen, oder aber reinigen, sonst muss ich ja jedes Mal umbauen.
Ich trage mich nun mit dem Gedanken mir das Lux SET 9631 (Staubsauger und Schleifwagen) zuzulegen.
Ich fahre 2 Leiter DCC.
Die Meinungen in verschiedenen Beiträgen hier gehen ja ziemlich auseinander.
Gut letztendlich muss ich alleine entscheiden, trotzdem wollte ich nochmal fragen ob es anzuraten ist das Geld auszugeben und ob es denn was bringt.
Bis jetzt ist es so, daß wenn ich den Dapol hab seine Kreise ziehen lassen immer noch extrem viel Schmutz mit dem Lappen und Isapropanol von den Schienen zu holen ist, auch wenn ich den Dapol auf Nassreinigung umstelle und er seine Runden gedreht hat sind die Schienen noch nicht wirklich sauber.
Gleismaterial ist bei mir das Piko A Gleis.
Wie sind Eure Erfahrungen kann mir auch jemand was dazu sagen.
Es gibt ja auch das dreier Set mit der Radreinigung, kenn das jemand, würde es sinn machen den Mehrpreis zu bezahlen.
Viele Grüße

Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 449
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#2 von rmayergfx , 17.10.2017 12:11

Hallo Wolfgang,

Schienenreinigung ist ein Thema, aber das wird alles nicht sauber funktionieren, wenn die Räder nder Loks/Wagen nicht auch gereinigt werden, Die verteilen weiter wunderbar das ganze auf den frisch geputzten Schienen.
Also alle Wagen ordentlich reinigen und dann einen kurzen Reinigungszug oder von Hand die Schienen einmal gründlcih reinigen. Die Schienen/Anlage dann auch wenn es geht mit einem Tuch abdecken, damit sich der Hausstaub nicht jedesmal in den Betriebspausen wieder auf die Anlage legt.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.169
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#3 von klein.uhu , 17.10.2017 12:43

Zitat

Bis jetzt ist es so, daß wenn ich den Dapol hab seine Kreise ziehen lassen immer noch extrem viel Schmutz mit dem Lappen und Isapropanol von den Schienen zu holen ist, auch wenn ich den Dapol auf Nassreinigung umstelle und er seine Runden gedreht hat sind die Schienen noch nicht wirklich sauber.


Moin Wolfgang,

Wie Du selbst feststellst ist die Reinigung mit dem Lappen immer noch besser als die Reinigung mit Deinem Wagen. Ich halte diese Methode mit dem Lappen immer noch für die effektivste - alles andere kostet nur viel Geld und bringt kaum was. Losen Staub absaugen mit einen Staubsaugerwagen ist okay, mehr aber auch nicht.

Besser sind da meiner Erfahrung nach nur die Reinigungswagen mit den Filzen System Jörger (Märklin, Trix), die auch wesentlich weniger kosten. Und vorbeugend immer einige NOCH-Reinigungszwerge im Betrieb mitlaufen lassen!

Und wie "rmayergfx" schon schrieb: die Räder sauber halten, alle Räder putzen bevor die Modelle nach der Schienenreinigung wieder auf die Gleise kommen, sonst war die ganze Schienenreinigung vergeblich!


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.779
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#4 von supermoee , 17.10.2017 13:18

Zitat


Und wie "rmayergfx" schon schrieb: die Räder sauber halten, alle Räder putzen bevor die Modelle nach der Schienenreinigung wieder auf die Gleise kommen, sonst war die ganze Schienenreinigung vergeblich!



Hallo,

sie war sicherlich nicht vergeblich, denn es befindet sich auf jeden Fall weniger Dreck im Gesamtsystem. Wenn man die Schienen immer sauber hält, sind irgendwann die Räder auch wieder sauber, weil sie ihren Dreck auf die Schienen ablegen. Höchstens ist die Schienenreinigung nicht ganz so effektiv.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.664
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#5 von Schwanck , 17.10.2017 16:37

Moin zusammen,

das Thema "Schienenputzen" hatten wir schon reichlich oft hier, weshalb sich die mehr oder weniger guten Ratschläge auch immer nur wieder wiederholen. Wesentliches wird bei der Prozedur jedoch gern übersehen oder vielleicht auch nur vergessen zu erwähnen, weil einfach nur von Dreck und Schmutz die Rede ist. Die Frage ist doch:"Woraus besteht der Dreck und Schmutz denn?" Mir fallen dazu ein:
a) Staub
b) Abrieb von Haftreifen
c) Reste von Schmiermitteln.
Jede Art braucht eine spezielle Reinigung.
für a) reicht der Staubsauger mit Bürstchen und dazu ständig mitfahrende Reinigungszwerge
für b) würden rotierende Polierfilze helfen
für c) braucht man fettlösende Mittel, als da sind Alkohole und Reinigungsbenzin, die von Hand aufgebracht und weggewischt werden müssen. Die Tröppelwagen sind imho nur sehr teueres Spielzeug mit zweifelhafter Wirksamkeit.

Verboten sind zunächst alle Schleifmittel.

Man braucht diese jedoch auch, nämlich bei Einbrandstellen durch elektrische Korrosion (Funkenerrosion). Hier wird dann Handarbeit verbunden mit gründlichem Nachpolieren nötig, weil die Riefen vom Schmirgel wieder verschwinden müssen.

Alle diese Verschmutzungsarten haben eigne Erscheinungsformen, die unterschiedlich gut zu erkennen sind. Bei manchen muss man schon eine starke (10x) Lupe bemühen oder gar ein Schülermikroskop mit 25-facher Vergrößerung.

Ein Reinigungszug mit den verschiedenen Arten der Reinigung wie saugen, polieren oder feucht wischen lohnt sich m.M. nur bei recht großen Anlagen mit vielen schwer zugänglichen Bereichen.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.442
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#6 von Wolfgang181 , 17.10.2017 20:29

Hallo Freunde,
vielen Dank für Eure Meinungen, werde das dann wohl doch zurückstellen, bzw max den Staubsaugerwagen nehmen.
Reinigungszwerge lasse ich schon lange immer wieder mitlaufen, die sind aus meiner Sicht gut und günstig, aber man will sich ja auch verbessern.
Na mal sehen.
Ich will am Wochenende mal in Bremen vorbeischauen MSL hat da ja Oktoberfest mit Jubiläum, vielleicht kann ich mir da mal was vorführen lassen, ansonsten finde ich bestimmt eine Möglichkeit mein Geld dort umzusetzen
Ist vielleicht jemand von Euch auch dort, dann könnte man sich ja auf nen Käffchen treffen.
Viele Grüße
Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 449
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#7 von Christian_B , 17.10.2017 22:47

Was für Reinigungs-Mittel nimmst du, das von der Insel : Ich suche nach einer Alternative

Die Reinigungszwerge sind schon gut brauchbar, die kann man auch etwas anfeuchten. Ich hab da noch ein Gewicht drauf, dadurch vervieltfach sich die Wirkung.


Gruß Christian


 
Christian_B
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.116
Registriert am: 24.12.2014
Spurweite H0
Steuerung ROCO MultiMaus & Digitalbox
Stromart Digital


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#8 von Schwanck , 18.10.2017 09:40

Moin Christian,

wenn du feucht reinigen musst, besorge dir aus dem Baumarkt Reinigungsbenzin, das enthät alles, was gefährlich ist und gut brennt: aliphatische Kohlenwasserstoffe . Du kannst auch den Isopropylalkohol aus der Apotheke holen, der brennt auch und rußt dabei. Aus Sicherheitsgründen sollte die Anlage bei Feuchtreinigung mit diesen Mitteln immer stromlos sein


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.442
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#9 von Wolfgang181 , 19.10.2017 21:30

Reinigungsmittel von der Insel ???

da meine Frau im med. Dienst arbeitet komme ich zu einem günstigen Kurs an Isopropanol ran.
Reinigungsbenzin bin ich vorsichtig, die Reinigungswirkung mag besser sein, aber zum Teil greift das andere Materialien an.
Gruß
Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 449
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#10 von Saar181213 , 28.10.2017 00:03

Hallo......,

was haltet ihr von Ballisol = hautverträglich -umweltverträglich -schützt -pflegt und schmiert.

Ich habe mir 4 Jahren eine 0,5 Liter Dose geordert und mache damit die Schienen (K-Gleis) Loks usw. sauber und habe durchweg alles in bester Ordnung.
Ich will keinen Salat damit anrühren, aber das Zeug ist ein Tausendsassa und es funktioniert.

Bei jedem Lok Service werden die Getriebe komplett gereinigt, vor allem die Räder,- dazu nehme ich eine alte Zahnbürste, angefeuchtet mit Ballistol und der Schmutzt löst sich ohne einen Schaden an zu richten auf, und wird dann mit einem Lappen oder Reinigungspapier, weggewischt.
Die Gleise sind 1mal jährlich mit einem angefeuchteten Ballistol - Lappen dran und sehen danach wie neu aus.
Es muss danach allerdings mit einem trockenen Lappen nachbehandelt werden, sonst bleiben die Loks auf der Stelle stehen (Schmierwirkung).
Aber diese Prozedur lohnt sich doppelt. Die Schienen sind danach sauber und konserviert.

Die Dose ist noch halb voll, da es sehr sparsam im Verbrauch ist (die Anlage hat 150m Gleis und >50 Loks).

Es werden damit Waffen gereinigt, wirkt desinfizierend in der Tierpflege usw., also ist es Säurefrei!!!
Man kann Leder, Kunststoff, Holz, Metall und Gummi damit schonend pflegen, also ideal für die Moba.

Also Räder und Schienen müssen einen sauberen Kontakt herstellen können, sonst sind Decoder und Steuerungsprogramme überfordert!!


Viele MOBA Grüsse
Ferdinand


 
Saar181213
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 20.01.2012
Gleise k -- piko
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#11 von Schwanck , 28.10.2017 08:58

Moin Ferdinand,

Einspruch!

Die Gleise neuerer Produktion - ich meine damit alle C-Gleise und die K-Gleise der 22... Serie - brauchen nur Reinigung und keine Konservierung. Zur Reinigung gehört die Beseitigung von Schmutz aus Staub und Fett (Öl) sowie von organischen Stoffen (Spinnweben, Fliegenschiß usw). Dabei darf im Endergebnis kein Film zurückbleiben der die Kontaktfreudigkeit negativ beeinflusst. Das ist jedoch bei Ballistol immer der Fall (auch bei trockenem Wegwischen). Es eignet sich vielleicht bei M-Gleisem und K-Gleisen der 21... Serie zur Konservierung, weil die korrosionsanfällige Hohlprofilschienen aus Eisenblech haben.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.442
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#12 von Marky ( gelöscht ) , 28.10.2017 09:46

Zitat


....Die Reinigungszwerge sind schon gut brauchbar, die kann man auch etwas anfeuchten. Ich hab da noch ein Gewicht drauf, dadurch vervieltfach sich die Wirkung....




Moin,

gratuliere, endlich mal einer, der das auch macht.

Die Dinger haben ja fast kein Eigengewicht und schweben daher fast über die Gleise. In meinen Augen ein Muss das Eigengewicht um ein Vielfaches mit "Ballast" zu erhöhen.

Gruß Markus


Marky

RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#13 von Erich Müller , 28.10.2017 09:56

... oder man baut sie so ein, dass sie geschoben statt gezogen werden.
Reicht bei mir völlig aus.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#14 von Saar181213 , 28.10.2017 13:50

Hallo KFS,

bei sparsamer Benutzung (Lappen leicht anfeuchten) und danach mit trockenem Lappen nachwischen, das gleiche bei den Rädern, hat bei meiner Anlage noch kein Problem verursacht, im Gegenteil, es ist schonend und funktioniert, auch im Wendelbereich. Mein LUX Reinigungszug (Staubsauger, Schleifrolle, Mittelschleifer, Schleifrolle, Staubsauger) ist seither arbeitslos, allenfalls tue ich mir 1x im Monat den Krach an, lediglich haben die beiden Staubsauger dann noch was eingefangen.
Man soll ja die Gleise nicht einsauen, egal mit welchem Zeugs, da ist Ballistol bisher (4 Jahre) ohne Nachwehen geblieben.
Ich freue mich für jede brauchbare Kritik und Verbesserung und bedanke mich recht herzlich.

Gruss
Ferdinand


 
Saar181213
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 20.01.2012
Gleise k -- piko
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#15 von Erich Müller , 28.10.2017 16:49

Hallo Ferdinand,

als Reinigungsmittel vernünftig angewandt ist Ballistol sicher brauchbar. Als Schmiermittel wird es gelegentlich empfohlen; das habe ich vor nahezu 30 Jahren mal probiert und in einigen Loks heute noch Reste des Öls herumkriechen - die dann natürlich auch dazu neigen, der Schwerkraft zu folgen und die Gleise einzusauen. Das Öl hat nämlich (was für ein Waffen-Konservierungsöl gar nicht so falsch ist) die Eigenschaft, sich überall hin zu verteilen und eine deckende Schutzschicht zu bilden, die keine Luft an die metallene Oberfläche lässt.
Die Kehrseite der Medaille ist, dass es überall hinwandert und nicht da bleibt, wo man es haben will - nämlich in den Lagern.
Und weil es überall hinwandert, kriecht es u.U. auch unter beschädigte Lackschichten und hebt sie vollends ab. Das habe ich selbst zwar noch nicht erlebt, aber es wurde hier im Forum und (meine ich zu erinnern) auch im Forum Alte Modellbahnen berichtet. Da wir den Dreck zwar ab haben wollen, den Lack aber nicht, ist also Vorsicht geboten!

Verglichen mit Bremsenreiniger oder ähnlich giftigen Mitteln ist Ballistol sicher das bessere Reinigungsmittel - allerdings ist mir noch nicht so klar, womit man dann die Rückstände am besten wieder abwäscht. In einem YouTube-Video habe ich Spülwasser gesehen; da bin ich skeptisch.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#16 von Saar181213 , 28.10.2017 18:58

Hallo Erich,

vielen Dank für die nützlichen Hinweise.

Ich habe bisher, 4Jahre, noch keine dieser Probleme zu verzeichnen, da ich es sehr behutsam anwende.
Bei der Lok - Reinigung hat sich wegen Ballistol noch kein Lack verabschiedet, es sei denn es war eine mechanische Beschädigung voraus gegangen.
Ich gebe zu, es gibt kein Allheilmittel, aber das kleinere Übel, wäre eine Nachreinigung wenn auch ärgerlich.
Sollte ich wider Erwachten gegenteiliges feststellen, werde ich es sicherlich kundtun, damit sich die Kollegen anderweitig umschauen.
Noch ist mir Ballistol lieber als anderes und wesentlich teureres und giftigeres Chemiezeug, auch Benzin, Kontaktspray, Isopropanol und weiteres.
Spülwasser wird für Plastikteile, Gehäuse etc. sogar von Märklin empfohlen, aber nicht für elektrische Bauteile und dann alle Teile trockenen.

Buntmetalle können anlaufen, wenn es nicht sparsam und behutsam gehandhabt wird.

Viele MOBA Grüsse
Ferdinand


 
Saar181213
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 20.01.2012
Gleise k -- piko
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Dapol oder Lux das leidige Thema

#17 von Fahrschalter , 12.02.2019 14:27

Hallo in die Runde,
ich hole diesen alten thread nochmal hervor:neben den bekannten Schienenreinigungswagen ist auch eine alte Trix International Lok mit Schienenschleifern,welche auf der Anlage mitläuft ein gutes Mittel,die Schienen blank zu halten.Neuere Trix Loks haben Radschleifer,aber z.b. die alte Trix international V 100 mit Gußgehäuse hat neben den Radschleifern auch die von Express bekannten Schienenschleifer.
Grüße,Ralf


Fahrschalter  
Fahrschalter
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert am: 06.06.2013
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 171
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz