Willkommen 

RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#1 von Johannes O'Donnell , 27.09.2007 13:54

Hallo Zusammen und im Speziellen die Freunde der Benelux-Bahnen!

Für meinen Erzzug (16 Wagen FAL) habe ich eine luxemburgische 1800, der ist das jedoch "zu schwer" (nicht im Modell ) und deshalb braucht sie noch eine starke Belgierin (bei mir wird grenzenlos und bunt bevorzugt) als Verstärkung. Ich könnte jetzt zwar das Märklin Modell der SNCB Reihe 55 oder auch CFL 1600 (beide sehr schön) mit daranhängen, da fiel mir jedoch ein Testbericht aus einem letztjährigen 123-Leiter Heft (5/2006) in die Hand, wo eine MEHANO SNCB Reihe 51 im Kurztest gelobt wurde.
Optisch macht die Maschine einen sehr guten Eindruck und in der von mir favorisierten AC-Digital Version (ohne Sound, Mehano Nummer 5183)liegt der Preis bei 198€ (auch o.k.).
In der "Bucht" lag jedoch nichts herum und die Web Seite von Mehano ist für mich gewöhnungsbedürftig - es entstand jedoch der Eindruck, daß das Lökchen noch nicht ausgeliefert ist (Ampeln gibt's da nicht)
Jetzt endlich meine Frage(n)
- Geht das bei denen immer so lange? Modellvorstellung/Test - tatsächliche Markteinführung
- taugen die Dinger was im Betriebsalltag? - Schleifergeräusche könnte man ja mit einem Flüsterheimer beseitigen
- wie sind die Erfahrungen mit der Firma, wenn's mal irgendwo nicht funzt?
- Gibt es noch andere Hersteller, die eine taugliche AC-Version der Reihe 51 auf dem Markt haben ?(Kleinserien-Hersteller mit Mondpreisen ausgenommen)

So, genug herumgefragt - ich bin gespannt auf Euere Antworten.

Gruß Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#2 von pepinster , 27.09.2007 21:49

Hallo Johannes,

vom Mehano Modell der HLD 51 sind schon einige Versionen ausgeliefert worden.

Die Lok mit der Betriebsnummer 5183 (Mehano Best.Nr. 5266) ist meines Wissens bereit vergriffen, da nach Auskunft von Modellbahn "Entenarm" in Aachen die Auflage fast komplett nach Belgien geliefert worden ist, auf der Modellbahnmesse in Köln (schon letztes Jahr) wurde mir auch so etwas gesagt.

Die Lok ist bis auf den etwas lauten Schleifer ok, gut, die Beleuchtung ist auch nicht 100% perfekt, aber wenigstens kalt-weiss und nicht Pi-gelb.

Die Reihe 51 ist in Belgien aber eine typische Flachland Maschine gewesen. Wenn Du Erzzüge Richtung Luxemburg schleppen willst, dann ist die Nohab-Familie SNCB 52/53 bzw. CFL 1600 oder die 55er Familie (incl. 1800 der CFL) die richtige Wahl. Auch die Reihe 59 (Märklin/Roco) ist in Mehrfachtraktion für solche Erzzüge vorbildgerecht (Athus-Meuse-Linie).

Vor Mehano gab es nur ein H0-Kleinserienmodell der 51 von Jocadis, Fertigmodelle für AC Digital (wenn überhaupt erhältlich) liegen so bei 550 Euro.

Nebenbemerkung: Eigentlich hätte Käsefrau die Idee haben sollen, mal seine Uralt Nohab der SNCB mit einem vielseitig einsetzbaren neuen Modell abzulösen, aber die gucken kaum über den süddeutschen Tellerrand hinaus.
Hier noch ein paar Zugkompositionen für die 51:



M2-Wagen (Märklin), NS-Kalkschotterwagen (die blauen, im 2. Zugteil, Roco), Erzwagen (Märklin, LS-Models), Flüssigstahl (Märklin/Trix).

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#3 von Johannes O'Donnell , 28.09.2007 09:43

Hallo Axel,

vielen Dank für die erschöpfende Antwort - das bringt mich dann doch nochmal ins Grübeln, alldieweil ich schon einmal kurz vor dem Kauf der CFL NOHAB (Serie 1600) stand....oder vielleicht doch die belgische 55???, die es ja in versch. interessanten Lackierungen von Märklin gab.
In Sachen Wagen belasse ich es erstmal bei den Erzwagen, dennoch vielen Dank für die anderen Kompositionsvorschläge.

Gruß Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#4 von pepinster , 28.09.2007 10:21

Hallo Johannes,

die 51 will ich Dir aber auf keinen Fall ausreden!
Es ist eine sehr schöne Lok, sie war eben nur südlich der Sambre-Maas Linie Charleroi-Lüttich kaum im (Güterzug-) Einsatz. Regelmässig kam sie aber nach Deutschland bis Aachen West. Leider kenne ich kein Foto von gemischten Bespannungen 51/55 bzw. 51/1800. Dagegen ist 51/59 belegt, 55/1800 ebenfalls.

Ich habe schon immer nach Enghis (Jocadis) geschielt, hätte mir aus besonderem Anlass vielleicht sogar das Kleinserienmodell geleistet und war froh, dass Mehano die Kurve gekriegt hat. Weil ich trotz Vorbestellung in D die 5183 nicht bekommen habe, habe ich mich für die 5102 entschieden. Du könntest es aber bei den einschlägigen grösseren Händlern in B versuchen.



Bei Detaillierung und Fahreigenschaften kann die Mehano 51 mit den Märklin Loks sehr gut mithalten.

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#5 von Johannes O'Donnell , 28.09.2007 17:48

Hallo Axel,

danke für die Ausführungen und das schöne Bild, das tatsächlich Appetit auf mehr macht
Nun ja, gestrichen habe ich sie noch nicht, jedoch scheint es tatsächlich nicht so ganz einfach zu sein, da dranzukommen.
Die Aufstiegsleitern sind ziemlich stark gelbstichig/plastikhaft, allerdings bei der im Hintergrund befindlichen 55 (Märklin?) auch.
Jetzt noch ne Frage, da ich das Schlußlicht rot schimmern sehe, ist das bei der Mehano schaltbar oder hast Du das nachgerüstet? Das Spitzensignal ist leider nur Attrappe, damit könnte ich aber leben.
Ich muß noch mal in mich gehen und dann nochmals gezielt auf die Pirsch gehen.
Was die absolute Vorbildtreue angeht, bin ich ziemlich lax eingestellt - es muß nur so ungefähr in die Zeit und in die Gegend passen. Ob tatsächlich so miteinander gefahren wurde, ist mir nicht so wichtig.
Hast Du schon mal die Mehano mit der Märklin im Verbund fahren lassen, bzw. kriegt man das decodermäßig aufeinander abgestimmt?

Mit weiter grübelnden Grüßen

Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#6 von voyage , 29.09.2007 12:07

Für die "Belgien-Freunde" habe ich das hier gerade gefunden:



Und das die "Serie 15" kommt wisst ihr sicher ja.


voyage  
voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 26.11.2005
Spurweite H0e
Stromart AC


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#7 von pepinster , 29.09.2007 12:28

Hallo Voyage,

danke fürs Bescheid sagen. Als Dieselfahrer werde ich aber E-Loks nur gelegentlich anschaffen (wenn es im Diesel-Bereich gar nichts interessantes Neues gibt ). Die PBA-Inox-Wagen kann man ja vorbildgerecht auch mit einer grünen 51 fahren, um wieder zum Thema zurückzukommen.

Zu der 51 noch: als Decoder ist ein ESU LoPi V3.0 drin, mit viel Decoder-CV-Programmierung und Umbau einer Märklin 55 auf HL-Motor und LoPi (der seriemässige Deltadecoder ist sowieso ein Fall für die Tonne) müsste man die beiden Loks eigentlich ziemlich gut aneinander anpassen können. Ggf. müsste man dann noch die Wirkung der Lasteregelungen reduzieren.

Der Plastik-Look bei Mehano steht dem der Märklin-Stufen in nichts nach..., das lässt such mit mattem Weathering aber beseitigen.
Die roten Schlussleuchten sind serienmässig und leuchten leider immer etwas mit. Deshalb schrieb ich ja auch, dass die Beleuchtung nicht perfekt ist.

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#8 von Johannes O'Donnell , 29.09.2007 23:29

Hallo Axel u. Torsten

@ Axel, danke für die fundierten Informationen, bin jetzt auf den Geschmack gekommen, muß mich lediglich noch gedulden. Die eine oder andere Belgierin o. Luxemburgerin wird bei mir noch ins BW dieseln - alles eine Frage der Zeit und des Budgets.
Ich habe beim Durchsuchen von sehr eindrucksvollen Belgischen Seiten jetzt auch Deinen Forum Namen entdeckt

@ Torsten, danke für den Hinweis. Mir gefällt die Lok zwar sehr gut, wie auch die anderen aktuellen Varianten von SNCF und SNCB, kann aber jetzt nicht schon wieder eine neue Front eröffnen.....habe eh schon (zu)viele Interessengebiete, die alle immer wieder aufgestockt werden müssen
In Sachen E-Traktion bin ich vorwiegend Schweizer mit wenigen deutschen Ausnahmen - dabei soll's erstmal bleiben.

Grüße und noch ein schönes Wochenende!
Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#9 von Kapitän Nemo , 30.09.2007 08:26

Hallo Johannes,

eine gute Bezugsquelle findest Du hier:

http://www.treinshopolaerts.be/catalog/index.php

Der Inhaber spricht Deutsch und ist sehr zuverlässig, ich habe dort auch schon bestellt.

Gruß,

Ulrich



 
Kapitän Nemo
InterCity (IC)
Beiträge: 962
Registriert am: 30.04.2005
Ort: 5-Seen-Land
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2
Stromart AC, Digital


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#10 von Johannes O'Donnell , 01.10.2007 11:31

Hallo Ulrich,

danke für den Hinweis! Ich habe daraufhin gleich mal diese Seite besucht und bin prompt fündig geworden.
Ich habe mich für die 5106 in der grün/gelben Version ohne Sound entschieden und bin jetzt mal gespannt, was da demnächst bei mir auftaucht.
Vielleicht bin ich auch in der Lage, mal einen kleinen Testbericht zu verfassen.

Gruß Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#11 von Gelöschtes Mitglied , 01.10.2007 12:05

hallo,
warum schießt du dir denn in der bucht keine digitale 3066 oder 3133 von märklin, also die serie 54 (früher 204) ?
die bulligen nohabs sehen doch klasse aus vor einem schweren güterzug



RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#12 von GSC20 ( gelöscht ) , 01.10.2007 12:28

Wo wir gerade bei Mehano-Loks sind:

Ich habe mir auch ein Modell in Wechselstromausführung (Märklin H0) gekauft.

Das einzige, was mir nicht so gefällt, sind die beigefügten Kupplungen. Mir passiert es sehr oft, dass sie die angehängten Wagen verliert.

Da ich bisher fast nur Märklin-Fahrzeuge besitze (bis auf ein paar Triebwagen von Roco und Brawa), würde mich interessieren, ob man in den Schacht der Kupplungsaufnahme problemlos Kupplungen von Märklin einsetzen kann oder ob diese nicht in diesen Schacht passen?

Viele Grüße
GSC20


GSC20

RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#13 von Kapitän Nemo , 01.10.2007 13:04

Hallo,

normalerweise kann man in die verbauten NEM-Schächte beliebige Kupplungen einstecken, also auch die von Märklin.

Bei Fremdfabrikaten verhaken sich die Märklin Kurzkupplungen allerdings gerne an den Puffern der angehängten Wagen. Am besten hat bei mir bei solchen Fällen immer die Roco-Bügelkupplung oder auch die Universalkupplung funktioniert.

Einfach austauschen und mit verschiedenen Varianten testen.

Gruß,

Ulrich



 
Kapitän Nemo
InterCity (IC)
Beiträge: 962
Registriert am: 30.04.2005
Ort: 5-Seen-Land
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2
Stromart AC, Digital


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#14 von pepinster , 01.10.2007 13:16

Zitat von Ulrich Albers
Hallo,

normalerweise kann man in die verbauten NEM-Schächte beliebige Kupplungen einstecken, also auch die von Märklin.

...
Ulrich



Hallo Ulrich, dem ist leider nicht immer so,

an etlichen Märklin-Kupplungen zum Stecken in NEM-Schächte (insbesondere Relex) habe ich schon mit dem Skalpell rumgeschnitzt, damit die in NEM-Aufnahmen reinpassen!

Damit sich keiner wundert: der erste Wagen einer Zuggarnitur bekommt bei mir die Relexkupplung, wenn die Zuglok (in der Regel von Märklin) zwar den KKKopf, aber keine Kulissenfürung hat. Die Relexkupplungen kuppeln etwas sicherer als die normalen Bügelkupplungen. (Natürlich ist der Pufferabstand gross, aber das kann ich verschmerzen, wenn die Züge auch mit 1:87 Wagen durch engen Radien entgleisungssicher fahren.)

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#15 von Johannes O'Donnell , 01.10.2007 14:22

Hallo Zusammen,

@Caesar, die Überlegung liegt zwar nahe, jedoch möchte ich mich doch mal an so ein Mehano Teil ranwagen. Nichts gegen die alten NOHAB's; gefallen mir zwar auch gut, aber ist momentan nicht so dringend.

@ all, die Märklin KK hat mich auch schon öfter geärgert, so daß ich auch schon ROCO Bügelkupplungen zwischen Lok und 1.Wagen verwendet habe - die schlechte Kompatibilität ist jedoch nicht nur bei Märklin-Fremdfabrikat sondern auch bei Märklin-Märklin zu beobachten. R1 ist eh der "Killer-Faktor" so daß ich zukünftig meine Parkett Layouts mit R3 und Größer versehen werde.

Gruß Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#16 von GSC20 ( gelöscht ) , 01.10.2007 14:35

Vielen Dank für die Tipps zur Kupplung!

Mir war es erst etwas unangenehm, gleich nach der Anmeldung eine Frage zu stellen, aber ich konnte mich einfach nicht beherrschen und wie ich sehe, wird man hier ja auch sehr freundlich behandelt und einem auch noch geholfen


GSC20

RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#17 von epoche-4-bahner ( gelöscht ) , 03.10.2007 11:49

Zitat von Caesar
hallo,
warum schießt du dir denn in der bucht keine digitale 3066 oder 3133 von märklin, also die serie 54 (früher 204) ?
die bulligen nohabs sehen doch klasse aus vor einem schweren güterzug




Hallo Caesar,

lass ihn doch die Mehano-Lok kaufen, nicht jeder hier braucht unbedingt Loks aus Metall...


epoche-4-bahner

RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#18 von Gelöschtes Mitglied , 03.10.2007 13:49

Zitat von epoche-4-bahner
lass ihn doch die Mehano-Lok kaufen, nicht jeder hier braucht unbedingt Loks aus Metall...


ich lasse ihn alles kaufen, was er kaufen möchte
und von metall war bei mir auch gar nicht die rede.

mir gefallen die alten nohabs weiterhin sehr gut, qualitativ sind sie auch sehr gut und ich finde, dass sie so richtig nach power aussehen und insofern prädestiniert sind für lange, schwere züge.



RE: SNCB Reihe 51 von Mehano

#19 von epoche-4-bahner ( gelöscht ) , 03.10.2007 15:22

Zitat von Caesar

Zitat von epoche-4-bahner
lass ihn doch die Mehano-Lok kaufen, nicht jeder hier braucht unbedingt Loks aus Metall...


ich lasse ihn alles kaufen, was er kaufen möchte
und von metall war bei mir auch gar nicht die rede.

mir gefallen die alten nohabs weiterhin sehr gut, qualitativ sind sie auch sehr gut und ich finde, dass sie so richtig nach power aussehen und insofern prädestiniert sind für lange, schwere züge.




Hi,

ist ja auch grundsätzlich ok. Ich finde bloß, wenn jemand sich für eine Mehano-Lok interessiert, ihm eine "alte" Märklin-Lok zu empfehlen, hat etwas von "bekehren wollen".


epoche-4-bahner

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 206
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz