RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#1 von markstutz ( gelöscht ) , 28.09.2007 11:36

Guten Tag allerseits

Vor einigen Tagen habe ich mich in Zürich in ein Industrieareal "verliebt". Naja, das tönt jetzt vielleicht etwas speziell, aber die ganze Situation hat mich ziemlich in den Bann gezogen. Da ich noch von einem früheren, inzwischen beerdigten Projekt einen Segmentkasten von 100 x 45 cm übrig habe, kam mir sofort der Gedanke "das lässt sich doch auf die 0.45 m2 reduzieren!

Heute werden die Gleisanlagen (rot) nicht mehr benützt, mit Ausnahme des durchgehenden Gleises (gelb). Dieses führt weiter durch das Quartier "Kreis 5" und zur "Swiss Mill" an der Limmat. Für Freunde des Rangierens ist diese Anlage sicher ein gutes Vorbild, sowohl was die Gleisanlagen als auch die Gebäude angeht.

Damit ihr seht, wovon ich spreche, zeige ich euch gerne erst einmal ein paar Vorbild-Fotos:

Bild 1
Eine Übersicht über das Maag-Areal und über die Fotos

Bild 2
Einfahrt in das Areal

Bild 3
Gleich links neben der Einfahrt steht ein (heute verlassener) Lokschuppen.

Bild 4
Auf der rechten Seite befindet sich das Industriegebäude 1 mit direkter Einfahrt. Die Weiche umfährt...

Bild 5
die Wagendrehscheibe. Sie ermöglicht auf der rechten Seite die Einfahrt in die südliche Halle:

Bild 6

Bild 7
Auf der anderen Seite der Wagendrehscheibe liegt das Industriegebäude 3 mit einer weiteren Einfahrt.

Bild 8
Links liegen noch weitere Industriegebäude mit Einfahrten. Die Weichenverbindung ist die einzige übriggebliebene. Ob es noch mehr gegeben hat, weiss ich z.Z. nicht.

Bild 9

Bild 10
Auch ein Portalkran zum Umladen von Flachwagen (?) ist noch vorhanden.

Bild 11
Am Ende des Geländes befindet sich ein Gebäude, das eher nach Verwaltung als nach Produktion aussieht.

Bild 12
Von der gleichen Fotostelle aus ein Blick nach Süden in die Gebäudeschlucht.

Nun habe ich mich an den Computer gesetzt, und versucht die Situation auf die oben genannten 0.45 Quadratmeter zu brechen.

Bild 13
So sah die erste Skizze aus.

Bild 14
Die Geometrie hat mir noch nicht wirklich gefallen im oberen Gleisplan. Darum habe ich die zweite, editierte Version geschaffen.

- das untere Gleis geht rechts nun ins Gebäude, so wie auf dem Vorbildfoto hinter der Drehscheibe.

- für die Rangierlok (evtl. umgespritzte Köf von Brawa?) gibt es nun links einen kleinen Köf-Schuppen, erreichbar via Drehscheibe.

- der obere Gleisstumpen ist als Entladegleis für den Kohlebunker (graues Feld = Ladeluke) gedacht.

- rechts soll mittels beider Häuserfronten eine Strassenschlucht dargestellt werden, wo evtl. auch eine Erweiterung nach rechts denkbar wäre (für ein zweites Segment). Daher gibt es dort jetzt auch keinen Prellbock mehr.

Noch nicht beantwortet habe ich die Frage, wo die Köf betankt werden könnte (und evtl. auch andere Lastkraftwagen, die mit Diesel fahren). Evtl. neben dem Heizhaus? Dort ist ja noch was frei - und einen alten Kesselwagen von Brawa habe ich auch bestellt: Bild 15

Bild 16
Diese dritte Version weicht natürlich dadurch vom Original ab, dass ich die Wagendrehscheibe nicht mehr drauf habe. Die Situation habe ich als etwas zu überladen empfunden, daher wollte ich den Plan einmal ohne sie sehen.

Zur Geografie/Epoche: ich habe einige Fahrzeuge aus den 30er/40er-Jahren der SBB. Daher würde ich die kleine Anlage auch in diesem Zeitraum sehen, und in Zürich, wo das Vorbild zu finden ist.

Was meint ihr zu den Gleisplänen? Ich würde mich über Kritik und Vorschläge sehr freuen!


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#2 von RalfSchlo , 28.09.2007 11:46

Hallo Mark,

erst einmal Willkommen im Forum. Du hast dich ja eben auch schon vorgestellt.

Ich finde es gut etwas Vorbildgerechtes nachzubauen.

Ein kleiner Tipp:

Lies doch mal dashier.
Die vielen Grafiken sollte man auf externen Servern hosten damit unser Speicherplatz nicht flöten geht.
Zum Beispiel hier.

Bitte nicht als Kritik odr Besserwisser verstehen. Einfach nur ein Hinweis.

Ralf


Grüße aus dem Taunus
Ralf

https://www.dieschlossers.de/Bahn/Bahnindex.html
https://www.dieschlossers.de


 
RalfSchlo
InterRegio (IR)
Beiträge: 227
Registriert am: 07.07.2005
Homepage: Link
Gleise M-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Mobile Station
Stromart AC / DC


RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#3 von markstutz ( gelöscht ) , 28.09.2007 11:50

Hallo Ralf

Guter Hinweis, danke. Die Bilder habe ich auf meinem kleinen Webserver gehostet, den ich genau für solche "Pixel-Lawinen" brauche. Dort ist noch ein wenig Platz frei und der Traffic ist auch unlimitiert.


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#4 von kaeselok , 28.09.2007 12:24

Hallo Mark,

gefällt mir ausgesprochen gut Dein Szenario!!!

Was fängst Du an zu bauen?

Gruß,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#5 von voyage , 28.09.2007 12:43

Hi!

Welches Gleis wählst du?

So eine kleine Drehscheibe hat was!
Du könntest evtl. zwei Module daraus machen und das ganze etwas strecken.
Zum rangieren gibts nichts besseres!


voyage  
voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 26.11.2005
Spurweite H0e
Stromart AC


RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#6 von Michael Fitz , 28.09.2007 14:42

Servus Mark,

ich bin zwar kein großer "Rangierer" , aber beim Betrachten Deiner Bilder/Grafiken, kam mir der Gedanke, daß dieses Gleisbild auch als Modul für eine größere Anlage zeizvoll sein könnte (Anschluß-Industrie-Modul mit schönen "Spiel"möglichkeiten).

Viel Spaß bei der Realisierung und laß´ uns an Deinen Baufortschritten teilhaben.

Gruß
Michael


 
Michael Fitz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert am: 25.02.2006
Gleise C + K
Spurweite H0, H0e
Steuerung IB Iris Profib. 6021 FREMO-Fred
Stromart AC, Digital


RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#7 von zeichner ( gelöscht ) , 28.09.2007 18:37

Mal ne ganz dumme Frage:
Wie wird denn die Original-Wagendrehscheibe oben auf dem Foto bedient? Wird da irgendwo ne Kurbel eingesteckt und gedreht? Ist da n Motor unter dem Asphalt? Oder ist die so beweglich gelagert, dass man den Waggon an den Puffern per Hand drehn kann...?


Fragt sich Aurel


zeichner

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#8 von markstutz ( gelöscht ) , 28.09.2007 22:48

Hallo zusammen

Danke für eure Antworten, Ideen, Tipps etc.

Baubeginn wird wohl irgendwann im Oktober sein - und ich halte euch auf dem Laufenden, wenn sich etwas tut.

Was die Wagendrehscheibe angeht: die wurde ganz einfach von Muskelkraft gedreht, wie man das häufig bei Drehscheiben machte: ein Rundholz an der Seite einstecken und schon darf man kräftig drücken! Ich konnte vor Ort ein (zubetoniertes) Loch entdecken.


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#9 von Toby ( gelöscht ) , 05.10.2007 11:26

Ich finde es ein sehr schönes Vorbild, und würde mich soviel möglich daran halten, vor allem die Waggondrehscheibe finde ich klasse. Schau mal hier vorbei, dort gibt es Unmengen von kleinen Rangieranlagen und sicher auch viele Tipps und Inspiration für dich.


Toby

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#10 von markstutz ( gelöscht ) , 05.10.2007 19:00

So. Es tut sich etwas.



Stellprobe mit dem zweiten Gleisplan.

Inzwischen bin ich mir aber sicher, dass die Wagendrehscheibe auf ein zweites Segment verlegt wird. Darum ist dieser Gleisplan auch nicht mehr aktuell.


Erste Gleisbau-Versuche
Mit Schienenprofilen und -nägeln von Old Pullman habe ich mich ans Verlegen der ersten Schienen gemacht. Das die Profile nur Code 70 sind, machte dem Roco-Es aus meiner Sammlung bereits Mühe: er holperte über die Schienennägel. Ich könnte die Räder wechseln, aber...


Ein zweiter Versuch
Wie kann ich die volle Profilhöhe nutzen? Ich löte das Profil auf Nägelköpfe, die ich im Brett einschlage. Die Idee ist, dass ich mit zwei Profilen nebeneinander die Rillenschienen imitieren kann.

Ist aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Mache am Wochenende mal Versuche mit Pertinaxstreifen. Da sollte das mit dem Löten doch einiges besser gehen.


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#11 von E 70.2 ( gelöscht ) , 05.10.2007 21:18

Hi,

Warum nimmst du kein Standardgleissystem und gipst es ein, nachdem du die inneren Profile aufgeklebt hast?

Gruß,

Daniel


E 70.2

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#12 von markstutz ( gelöscht ) , 05.10.2007 22:08

Hallo Daniel

Die von mir verwendete Geometrie (Weichenradien 500mm, tw. 400mm mit Winkel von 15° kann ich einfach so nicht kaufen. Und gerade die Kreuzung, wo ein gebogener Strang einen geraden kreuzt, finde ich eine spannende Herausforderung um es selbst zu versuchen.


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#13 von E 70.2 ( gelöscht ) , 05.10.2007 22:47

Jaja, Kreuzung und Weichen selber bauen, aber warum verwendest du keine Flexgleise für die ganz normalen Abschnitte?


E 70.2

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#14 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 05.10.2007 23:00

Zitat von markstutz
Hallo Daniel

Die von mir verwendete Geometrie (Weichenradien 500mm, tw. 400mm mit Winkel von 15° kann ich einfach so nicht kaufen. Und gerade die Kreuzung, wo ein gebogener Strang einen geraden kreuzt, finde ich eine spannende Herausforderung um es selbst zu versuchen.



Hallo Mark,
schau bitte mal hier
wurden Selbstbauweichen usw. vor Deiner Zeit angesprochen.


wolfgang58

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#15 von markstutz ( gelöscht ) , 06.10.2007 16:49

Es tut sich was (Teil 2).

Die ersten Schienen, die ich verlegt habe, mussten heute allesamt wieder ihren Platz räumen. Die Bauleitung hat beschlossen, dass ein neues Verfahren getestet werden soll. Nach dem Kauf einer kleinen Lötlampe wollte ich diese gleich mal austesten, doch leider war die Sache dann doch etwas heiss, so dass der Unterbau gleich mitkohlte (siehe erstes Bild).

Aber die Schienen liessen sich auch mit dem Lötkolben auf die Pertinaxstreifen löten. Als "Innenprofil" der Rillenschienen wählte ich das gleiche Schienenprofil wie für die Aussenschiene.



Das Einteeren erfolgte mittels Lightweight Hydrocal von Woodlands, dem ich wenig schwarze Farbpigmente zugab:



So konnte ich - nach etwa drei lehrreichen Stunden - eine erste Stellprobe machen:



Für das zukünftige Industriegebäude musste ein Kartonstreifen hinhalten:



Wenn das Gebäude auf der anderen Strassenseite noch dazu kommt, dann wird es doch eher eng:




Die Kunst des Schienenverlegens liegt in diesem Fall offensichtlich beim Abstand der beiden Profile, damit die Rille nicht zu breit erscheint, aber andererseits die Radreifen nicht auflaufen (was sie an einer Stelle jetzt noch tun, da muss noch Material weg).


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#16 von markstutz ( gelöscht ) , 07.10.2007 20:35

Im Moment kann ich die Finger kaum vom Projekt lassen - aber es macht im Moment einfach zu viel Spass.

Leider ist mir heute Mittag das Hydrocal ausgegangen, so dass ich das Projekt von heute, nämlich das Hallengleis im rechten Industriegebäude, nicht vollständig in den Boden versenken konnte.

Hier ein paar Bilder von heute:


Das zweite Gleis für die Halle.

Meine Digicam beherrscht die Makroaufnahmen nicht ganz perfekt, aber immerhin.

Für die elektrischen Anschlüsse musste ich nun auch sorgen.

Das Kopfsteinpflaster: Eine Fleissarbeit! Aber ich hoffe, es sieht am Schluss realistisch aus...

Und der vordere Hallenboden ist eben nicht ganz fertig wegen Materialmangel.


Ich hoffe, es gefällt euch!


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#17 von markstutz ( gelöscht ) , 08.10.2007 21:08

Die Gleisbau-Gruppe war heute wieder tätig und hat sich an ihrer ersten Rillenschienenweiche versucht:



Schwellen aus Pertinax. Die Trennstellen für die Pole sind gemacht (nur leider längst nicht alle, wie sich später herausstellen sollte!).


Die Backenschienen sind noch das Einfachste.


Das Herzstück und die Innenschienen, die natürlich links vom Herzstück zu Aussenschienen werden.


Aktueller Zwischenstand. Zum Glück verschwindet alles unterhalb der Schienenoberkante unter einem Deckmantel des Schweigens, falsch des Gipses.


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#18 von markstutz ( gelöscht ) , 09.10.2007 22:04

Die erste Weiche ist fertig!
(Stimmt nicht ganz, ein Strang braucht noch das Innengleis. Aber für heute ist es genug.)

Es war eine ziemliche Arbeit, aber als dann der Wagen ruckelfrei über die Zunge lief, da war ich schon ziemlich zufrieden.




markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#19 von ModellbahnMartin , 25.10.2007 08:57

Hi,
das sieht ja super aus - schon einmal großes Kompliment!
Nur eine Frage: Wie stellst Du später die Weiche (welchen Stellantrieb verwendest Du und wo wird der mit der Weiche verbunden)?

Viele Grüße

Martin


Märklin H0 digital im Keller (Central Station, Mobile Station und Control Unit). Bau einer Segmentanlage (Ep. 4/5) mit dem Thema 'Großstadt im Rheinland'. Fahrzeuge hauptsächlich Märklin, Roco und Piko.
Märklin 1 MAXI im Garten.


 
ModellbahnMartin
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 461
Registriert am: 12.03.2006
Homepage: Link
Ort: Rommerskirchen
Gleise Märklin
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#20 von markstutz ( gelöscht ) , 25.10.2007 18:02

Hallo Martin

Für die Weichen habe ich an Stellstangen unter der Grundplatte gedacht, die am Ende einen Schalter bedienen. Daran löte ich den Stelldraht fest - so erreiche ich (hoffentlich) sichere Endlagen.

Leider bin ich zur Zeit etwas unter Druck wegen einer drohenden Abschlussprüfung, die etwas viel von mir fordert.

Später wird es dann aber weitergehen.


markstutz

RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#21 von ModellbahnMartin , 02.01.2008 12:27

Hallo markstutz,
erst einmal frohes Neues Jahr!
Da ich derzeit auch wieder am Eisenbahn-Basteln bin und immer gerne Anregungen sehe, nun meine Frage:
Wo bleiben noch mehr Fotos von Deiner tollen Rangieranlage?
Ich würde liebend gerne noch mehr sehen!

Viele Grüße

Martin


Märklin H0 digital im Keller (Central Station, Mobile Station und Control Unit). Bau einer Segmentanlage (Ep. 4/5) mit dem Thema 'Großstadt im Rheinland'. Fahrzeuge hauptsächlich Märklin, Roco und Piko.
Märklin 1 MAXI im Garten.


 
ModellbahnMartin
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 461
Registriert am: 12.03.2006
Homepage: Link
Ort: Rommerskirchen
Gleise Märklin
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Kleine Rangieranlage - bitte um Kritik (viele Grafiken!)

#22 von markstutz ( gelöscht ) , 02.01.2008 12:33

Leider ist auf der Anlage ein Baustopp ausgesprochen worden! Da muss die Bauleitung erst mal mit der Gewerkschaft, aber auch mit Technikern und dem Grossindustriellen weiterverhandeln, wie die exakte Ausführung nun erfolgen soll.


markstutz

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 194
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz