Willkommen 

RE: Eine Frage zu den Epochen

#1 von Caine , 14.02.2019 07:12

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage zu den einzelnen Epochen im Modelleisenbahn-Kosmos: Gibt es im Internet irgendwo eine Übersicht, welche Locks in einer bestimmten Epoche nicht nur gebaut, sondern auch noch gefahren sind? Klar kann ich, wenn ich Lok bzw. Zug X oder Y kenne, im Internet suchen, von wann bis wann die ungefähr auf den Gleisen unterwegs war. Aber so eine tabellarische oder thematische Übersicht wäre echt super.

Mir gehts vor allem um Züge, die zwar in einer Epoche nicht mehr gebaut wurden, aber noch unterwegs waren. Damit ich meine Anlage doch einigermaßen realistisch halten kann. Für eine bestimmte Epoche habe ich mich nocht nicht entschieden, da möchte ich mir gern erstmal ein Bild machen.

Danke euch vorab!

Viele Grüße

Christian


Caine  
Caine
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 11.02.2019


RE: Eine Frage zu den Epochen

#2 von rhb651 , 14.02.2019 07:26

Hallo Christian,
die Epochenangaben beziehen sich eher auf den Betrieb und weniger auf den Bau. Gerade bei den Dampfloks wurden ja viele in der Epoche 2 gebaut und wurden dann teilweise bis zur Epoche 4 eingesetzt. Sinngemäß gilt das ja auch für die Wagen der Zeit .
http://www.modellbau-wiki.de/wiki/Epochen_(Eisenbahn)

Hier z.B. was über die moderne Zeit
http://www.grahnert.de/fernbahn/archiv/archiv05.htm


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.939
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Eine Frage zu den Epochen

#3 von Caine , 14.02.2019 07:35

Hallo Achim,

danke für die Infos. Genau dieser Sachverhalt ist Grund meiner Frage. Wenn ich mich für eine Epoche entschieden habe (wie gesagt, steht noch aus), möchte ich dann auch die Augen nach gebrauchten Zügen offenhalten, die in die Epoche passen. Grade bei den Dampflocks möchte ich dann keinen Vogel schießen (werde sicher keine Adler in der Epoche III fahren lassen ).

Viele Grüße

Christian


Caine  
Caine
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 11.02.2019


RE: Eine Frage zu den Epochen

#4 von Murrrphy , 14.02.2019 07:52

Zitat

Grade bei den Dampflocks möchte ich dann keinen Vogel schießen (werde sicher keine Adler in der Epoche III fahren lassen ).


Was aber problemlos möglich wäre, weil der Museumszug auch in den 1960er Jahren durch Deutschland gedampft ist


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.361
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: Eine Frage zu den Epochen

#5 von silz_essen , 14.02.2019 07:58

Hallo zusammen,

in den allermeisten Nachschlagewerken (egal ob in Buchform oder im Netz) stehen die Daten zum ersten Baujahr einer Lok und das letzte Ausmusterungsdatum. Wenn man dann noch die Epoche weiß, die einen interessiert, dann ist es ein Leichtes zu ermitteln, ob eine Lok noch im gesuchten Zeitraum unterwegs war.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.648
Registriert am: 06.05.2005


RE: Eine Frage zu den Epochen

#6 von rhb651 , 14.02.2019 09:14

Hi Christian,
in Ergänzung:
Es gab/gibt von Michael Meinhold Bücher/Hefte über die Zugbildung. Hier unterteilt nach verschiedenen Epochen.
https://www.zvab.com/buch-suchen/titel/m...autor/meinhold/
Da kannst du dich auch bilden, wenn es im Netz nichts weiter gibt.

Und wie Martin schon schrieb, die Lok wurde im Jahr X gebaut und in Z ausgemustert. Y definiert dann die Einsatzzeit, was ja bekanntlich zwischen X und Z liegt.
Also wirst du dich erstmal auf die Epoche fixieren müssen


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.939
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Eine Frage zu den Epochen

#7 von 8erberg , 14.02.2019 09:20

Hallo,

oder auch den "Obermayer" https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40...sacat=0&_sop=15

(nein, ich biete nix davon an)

Als grobe Faustregel kann man sagen: Ausgemustert wurden schon bei der DRG nachdem genug moderne Loks nach Verlusten des 1. Weltkrieg und den Lieferungen an die Allierten vorhanden waren überwiegend Nassdampfloks, Verbundloks und Klein(st)sereien

Bei der DB wurden in den 50er Jahren ebenso viele Kleinserien ausgemustert oder verkauft, am längsten hielten sich die "zähen" Preussen BR 78 und 38 von den Schlepptender-Konstruktionen der 30 Jahre abgesehen.

Die modernen Nachkriegsbaureihen aus den 50er Jahren wie 23, 65, 66 und 10 erlebten meist das Ende des Dampflokzeitalters nicht mehr. Zu schnell wurden Diesel- und Elektroloks leistungsfähiger und günstiger im Unterhalt.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.381
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Eine Frage zu den Epochen

#8 von Pauline , 14.02.2019 09:23

Hallo, Christian!

Sofern Du die Betriebs-Nr. der Lok kennst, kann diese hilfreich sein:

https://www.revisionsdaten.de/

Bitte beachten:
Das Ausmusterungsdatum bedeutet nicht, dass die Lok auch bis zu diesem Tag planmäßig gefahren ist.


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.011
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: Eine Frage zu den Epochen

#9 von berndm , 15.02.2019 20:01

Christian, Du kannst ja bei einzelnen Lokmodellen hier im Forum einfach mal nachfragen.
Dann bekommst Du recht schnell eine Gefühl dafür, was wo hin passt.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Eine Frage zu den Epochen

#10 von Analogbahner , 15.02.2019 20:21

Nebenbei hängt es auch davon ab, an welchem Standort du bist. Dampfloks oder Altbau-E-Loks waren am Ende nur noch an wenigen BWs stationiert. Das heißt, eine 01 Öl oder V 200 fuhr in Norddeutschland länger (Schwarzwaldbahn ausgenommen), dafür gab es eine E44 oder E94 länger in Süddeutschland. Die Vielfalt wurde am Ende jeder Epoche drastisch vermindert (so gab es am Ende nur wenige BR 38, 44 oder 50, die noch im Einsatz waren), während neue Typen und Farbgebungen dagegen schnell zunahmen.
Wenn man sich überlegt, dass die E10, V100 oder die Silberlinge eigentlich schon an die 60 Jahre im Einsatz sind (nur umgebaut und neu angemalt...)


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Eine Frage zu den Epochen

#11 von Frank 72 , 15.02.2019 22:02

Nicht zu vergessen: Das ist nicht nur eine Frage der Baureihe bzw. Bauart, sondern auch der Lackierung/Beschriftung.
Viele der bei DR/DB ausgemusterten Fahrzeuge tauchten später bei Privatbahnen wieder auf.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.989
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Eine Frage zu den Epochen

#12 von Jan565 , 16.02.2019 18:35

Ich würde mir da nicht ganz so einen Kopf machen.

Erst einmal würde ich mich eben für eine Epoche entscheiden und dann mal schauen was es eben an Loks in der Zeit gab. Alles was es eben vor Epoche III zum Beispiel gab, kann man in Epoche III auch fahren. Nur eben neuer wäre etwas blöd.

Auf einer Anlage die auf Epoche VI abzielt, kannst auch ohne Probleme Loks der Epoche IV fahren. Schließlich gibt es heute noch sehr viele Züge aus der Zeit die unterwegs sind. Als Beispiel wäre hier einmal die BR 111 genannt, die selbst heute noch recht viel im Einsatz ist.

Aber einen ICE in die Epoche III zu setzen, wäre glaube ich etwas verwirrend oder man ist eben mit Doc Brown in die Vergangenheit gereist.


Jan565  
Jan565
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 29.01.2019


RE: Eine Frage zu den Epochen

#13 von Multideckbauer 12 ( gelöscht ) , 17.02.2019 12:03

Hallo erstmal

Grundsätzlich kann man sich auf die Angaben der Hersteller stützen. Es kommt immer etwas auf die Auslegung an, wie treu man sich an einen Zeitraum orientiert.
Ich habe meine Anlage in die Epoche iV angesiedelt, speziell ca. 1975. Würde bedeuten, daß auch Dampfloks noch eine Rolle spielen, oder Fahrzeuge wieder ET403. Das blaubeige Farbkonzept wurde eingeführt, Reisezugwagen trugen die sog. Popfarben, Intercity nur 1. Klasse, usw.
Auch Orientrot mit weißen Latz an den Lokomotiven, TUI-Ferienexpress, neue Güterwagen, LH-Airport-Express waren Bestandteile der Epoche IV. Kamen aber später und wären somit raus.
Wenn man die Grenzen scharf auslegen will, kommt man nicht drumrum mal zu recherchieren, was geht und was nicht geht.

In den Modellbahnkatalogen findet man auch einige Hinweise, wo ungefähr die Grenzen zwischen den Epochen liegen.

Gruß Lutz


Multideckbauer 12

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 44
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz