RE: Austausch des Decoders bei einem Märklin-Sinus-Motor

#1 von paul_accola , 11.10.2019 20:47

Liebes Forum!

Bei meiner E10 345 (Art. 39120) hat sich leider der eingebaute Decoder verabschiedet. Die Lok arbeitet mit einem Sinus-Motor und hat sowohl eine Steuerplatine für den Motor, einen Soundbaustein sowie über die 21-polige Schnittstelle einen Decoder eingebaut.

Nun gibt es für den ursprünglichen Decoder - einen ESU LP3 - weder von Märklin noch von ESU Ersatz. Daraufhin habe ich das Forum und das weite Web nach einer Lösung durchsucht. Und diese zu finden, war gar nicht so leicht...

... irgendwann bin ich darauf gestoßen, dass die neue Generation der Nachrüstdecoder von Märklin mld-3 (Art. 60972) anscheinend als Ersatz geeignet sind. So fand ich in der Bedienungsanleitung die Einstellungen für den Sinus-Motor:
"Bei Sinus-Motoren müssen CV 52 auf 1 und CV 56 auf 0 sowie CV 51 entweder auf 24 oder 0 gesetzt werden (siehe CV Tabellen). Zusätzlich müssen Sie Aux 3 und Aux 4 jeweils auf Stand (S) und Fahrt (F) mit der Central Station oder dem Programmer 60971 mappen."

Man sollte jedoch eine Sache unbedingt beachten: Die Funktionsausgänge 3 und 4 sind standardmäßig auf Verstärkung eingestellt und dies würde die Motorsteuerungsplatine zerstören. Also den Decoder nicht in die Sinus-Lok stecken.
Da ich aber keinen Lokprogrammer habe, benutzte ich eine andere Lok mit PLUX-21-Schnittstelle ohne Sinus-Motor, um zunächst den Decoder zu programmieren. Dies ging mit der CS-2 erstaunlich gut. Lediglich um die Ausgänge 3 und 4 zu mappen, musste man ein bisschen Tricksen: Unter der CV-Programmierung eine Funktionstaste zur Programmierung anwählen. Dann kann man auf der linken Seite "Sonderfunktionen" anwählen und damit die Ausgänge 3 und 4 dauerhaft einschalten. Anschließend habe ich den Decoder auf die Schnittstelle der Sinus-Lok gesteckt...

... und siehe da: die E10 schnurrte wie ein Kätzchen

Vielleicht hilft diese Anleitung ja anderen weiter, die auch eine Lok mit Sinus-Motor reparieren müssen.

Allzeit freie Fahrt
Carsten


Die Module der MoBaAG der BLS
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=168910
Meine Module für die MoBaAG der BLS
viewtopic.php?f=172&t=172308


gaulois und Teppichbahner63 haben sich bedankt!
paul_accola  
paul_accola
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert am: 27.12.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Austausch des Decoders bei einem Märklin-Sinus-Motor

#2 von Modelleisenbahnfan , 12.10.2019 20:36

Hallo Carsten,

Zitat
Nun gibt es für den ursprünglichen Decoder - einen ESU LP3 - weder von Märklin noch von ESU Ersatz.


Das stimmt nicht.
Als Ersatz für den Originaldekoder bei der genannten Lok ist keinesfalls nur der genannte Märklindekoder geeignet. Das geht mit jedem normgerechten (NEM 660) 21mtc - Dekoder, bei dem sich die Lastregelung abschalten lässt, also z. B. mit entsprechenden Dekodern von ZIMO oder mit dem ESU - LokPilot V4.0, um nur mal zwei Marken zu nennen Die entsprechenden Dekodereinstellungen für den Einsatz mit Sinus - Antrieben sind in den zugehörigen Betriebsanleitungen der Dekoder beschrieben.

Freundliche Grüße
Jürgen


Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.039
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Austausch des Decoders bei einem Märklin-Sinus-Motor

#3 von paul_accola , 12.10.2019 21:26

Lieber Jürgen,

Danke für Deinen Hinweis!

Mit dem zitierten Satz meinte ich, dass es den alten Orginaldekoder nicht mehr gab.

Ich habe dann ziemlich viel recherchiert und ich habe leider keinen eindeutigen Hinweis gefunden, dass der LoPi4 m4 auch geht.

Ich meine mich erinnern zu können, geleSen zu haben, dass ein Problem die Spannungsversorgung der Steuerungsplatine war.

Aber schön, dass es mit den anderen Dekodern auch geht.

Allzeit freie Fahrt
Carsten


Die Module der MoBaAG der BLS
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=168910
Meine Module für die MoBaAG der BLS
viewtopic.php?f=172&t=172308


paul_accola  
paul_accola
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert am: 27.12.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Austausch des Decoders bei einem Märklin-Sinus-Motor

#4 von basicprogrammierer , 13.10.2019 11:59

Hallo,

habe 2013 einen defekten Decoder aus einer 39300 durch einen Lopi V4.0 M4 ersetzt. Die Einstellungen werden in der Anleitung sehr ausführlich
beschrieben. Durch freundliche Unterstützung hier aus dem Forum ist es mir dann auch gelungen, den Decoder mit der 6021 richtig zu einzu-
stellen. Heute würde ich auch einen 60972 einbauen.

Gruß

Jürgen 2


Teppichbahner63 hat sich bedankt!
basicprogrammierer  
basicprogrammierer
InterRegio (IR)
Beiträge: 162
Registriert am: 15.02.2015
Spurweite H0
Steuerung CS3+,CS3
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz