Willkommen 

RE: Suche nach Antworten für ACME Lok

#1 von BastelBasti , 28.11.2019 17:57

Schönen guten Abend alles zusammen.

Ich überlege mir die 187 005 von ACME für einen Druckgaskesselzug anzuschaffen. In der Beschreibung der Lok steht aber das sie einen min. Radius vom 450mm hat was dazu führt das die Lok meine Wendel auf der Anlage (Piko A Gleis R1/2) nicht befahren kann. Könnt ihr mir vielleicht sagen ob sich das "R3-Problem" irgenwie beheben lässt?


Schonmal Danke im voraus!

Bastian


Ps: Ich weiß das es die Lok auch von Piko gibt. Ich finde aber die Umsetzung des Daches nicht sonderlich gut gelungen.


BastelBasti  
BastelBasti
Beiträge: 9
Registriert am: 17.07.2019


RE: Suche nach Antworten für ACME Lok

#2 von Thomas I , 29.11.2019 23:31

Zitat

Schönen guten Abend alles zusammen.

Ich überlege mir die 187 005 von ACME für einen Druckgaskesselzug anzuschaffen. In der Beschreibung der Lok steht aber das sie einen min. Radius vom 450mm hat was dazu führt das die Lok meine Wendel auf der Anlage (Piko A Gleis R1/2) nicht befahren kann. Könnt ihr mir vielleicht sagen ob sich das "R3-Problem" irgenwie beheben lässt?


Schonmal Danke im voraus!

Bastian


Ps: Ich weiß das es die Lok auch von Piko gibt. Ich finde aber die Umsetzung des Daches nicht sonderlich gut gelungen.



Eine wirkliche Lösung wird es dafür nicht geben.
Wenn du deine Gleise hypersorgfältig verlegt hast und die Lok dich mag wird sie vielleicht noch durch Pikos R2 kommen.
Habe schon ACME-Material mit Mindestradius 450mm durch 420mm Radien fahren lassen als Härtetest für die Güte der Gleisverlegung
Aber einen sicheren Betrieb würde ich auf der Basis nicht erwarten.


http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I  
Thomas I
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 02.05.2007
Gleise H0 Code 83/75
Spurweite H0e
Steuerung DCC
Stromart analog AC


RE: Suche nach Antworten für ACME Lok

#3 von gerhard1963 , 30.11.2019 18:10

Hallo Bastian
Ich hab die Br. 147 von ACME, und ich gehe halt davon aus das die im Fahrwerksbereich gleich bzw. fast identisch ist. Da ich solch Radien nicht auf der Anlage hab wo die Lok fahren kann, habe ich ein paar alte Märklin k-Gleise mit 360er Radius mal auf den Tisch gelegt. Wenn ich das so sehe könnte die noch engere Radien befahren, wenn 1 Drehgestell aufliegt kann das andere noch weiter nach innen eingeschwenkt werden. Das Problem seh ich eher bei der Kupplung. Ich hab ein paar Fotos gemacht kann die aber erst am Montag nachreichen.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Suche nach Antworten für ACME Lok

#4 von gerhard1963 , 02.12.2019 12:50

Hallo Bastian

Was ACME angeht sind ja einige Personenwagen ziemliche Zicken, was man aber teils mühsam abstellen kann.
Das habe ich bei meiner Br. 147 aber noch nicht feststellen können, ich habe aber nur diese eine Lok von ACME.

Wie du auf den nachfolgenden Bildern sehen kannst habe ich meine auf ein Gleis mit 360er Radius gestellt und alle 4 möglichen Richtungen ausprobiert.
Jeweils ein Drehgestell steht auf den Schienen und das andere kann noch weiter zur Bogeninnenseite eingeschwenkt werden.

Wenn du auf deiner Anlage noch einige wilde Übergänge zwischen Steigung und Ebene, und dazu die engen Gleisradien hast, kann das bei der ACME Lok auch noch Probleme bereiten.











Meine Bedenken kommen eher bezüglich Kupplungsabstand bzw. ausschwenken. Auf einem Gleis kann man das einfach nachstellen, aber wie sieht es in der Praxis aus.
Bei Bedarf gibt’s ja von Roco die Höhenverstellbare Kupplung, die ist ein wenig länger wie die normale Universal und Kurzkupplung. Ich weiß ja nicht mit was du fährst.
Die Märklin KK braucht du gar nicht erst zu probieren die geht mit Sicherheit bei deinen Radien nicht.

Wenn du die Lok aber erfolgreich/ oder auch nicht einsetzt lass es uns wissen ob es bei dir funktioniert.


Gerhard
Aus Kirchheim/Teck
Meine Modellbahn: Kirchheim/Teck etwas anders
viewtopic.php?f=64&t=149089


 
gerhard1963
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert am: 22.05.2015
Ort: Kirchheim/Teck
Gleise Märklin K, Roco line und Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 199
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz