Willkommen 

RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#1 von Mike [Stgt] , 17.06.2020 21:14

Seit wenigen Stunden bin ich mächtig stolzer Besitzer einer Piko Sound-E-Lok Rh 1100 NS. (Fährt ohne zu entgleisen die 3-Weg-Weiche so wie sie eingestellt ist ohne zu entgleisen, fährt grosse Bogenweichen ohne Funken am Schleifer ohne zu entgleisen -- das ist bei anderen namhaften Herstellern aus Remshalden nicht unbedingt selbstverständlich.)

Etwas wundert mich. Schalte ich die Lichter und den Sound an und will losfahren, dann dauert es so seine Zeit bis die Lok anfängt sich zu bewegen. In dieser Zeit (gefühlt 10..15 Sekunden), flackern Beleuchtung (Führerstände und Innenraum) sowie die Lampen mehrfach kurz. Wenn die Lok fährt flackert nichts mehr (ausser an vereinzelten Stellen ohne Kontakt).
Frage: ist dieses Flackern gewollt und normal oder nur üblich?


/M.


Mike [Stgt]  
Mike [Stgt]
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 10.08.2018


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#2 von OttRudi , 17.06.2020 22:08

Welches Gleissystem, welche Zentrale?


 
OttRudi
InterCity (IC)
Beiträge: 570
Registriert am: 07.07.2019
Ort: MarKt Indersdorf
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#3 von volkerS , 17.06.2020 22:11

Hallo Mike,
das gab es auch schon (mit Absicht) bei anderen Loks. Diese Verzögerung ist halt die Zeit die der Lokführer benötigt um seinen Kopf durchs Seitenfenster zurückzuziehen, sich auf seinen Stuhl zu setzen, Motorlüfter hochzuschalten, Bremse lösen und Fahrschalter hochschalten. Und dann setzt sich die Lok vorbildgerecht in Bewegung.
Volker
Hallo Rudi, wenn die Lok einen Schleifer hat fährt sie auf Pukogleisen und wo gibt es große Bogenweichen? C-Gleis.


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.777
Registriert am: 14.10.2014


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#4 von berndm , 17.06.2020 22:22

Das Problem tritt bei mir auf, wenn ich die Modelle mit der CS2 unter mfx fahre.
Wechsle ich zu DCC und verwende eine alte Intellibox, dann ist alles OK.
Nun ist die Frage, ob der Fehler bei der CS2 liegt oder am Piko Decoder oder beiden.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#5 von Mike [Stgt] , 17.06.2020 23:18

Zitat
das gab es auch schon (mit Absicht) bei anderen Loks. Diese Verzögerung ist halt die Zeit die der Lokführer benötigt um seinen Kopf durchs Seitenfenster zurückzuziehen, sich auf seinen Stuhl zu setzen, Motorlüfter hochzuschalten, Bremse lösen und Fahrschalter hochschalten. Und dann setzt sich die Lok vorbildgerecht in Bewegung.


Diese Verzögerung vor dem Anfahren (kenne ich auch von anderen Loks) ist nicht das Problem, sondern dass "der Lokführer alle Lichtschalter mehrfach kurz durchprobiert." (Bis er den Fahrschalter gefunden hat?)

Zitat

Hallo Rudi, wenn die Lok einen Schleifer hat fährt sie auf Pukogleisen und wo gibt es große Bogenweichen? C-Gleis.


Fehlt nur noch die Zentrale Eine "Mogel Station" (ist das wirklich eine Zentrale?), Softwarestand ?? müsste nachschauen, refreshed etwa vor einem Jahr. Doch kann ich mir schwer vorstellen, dass die Gleise und die Zentrale flackernde Lichter bewirken sollen. Welche zusätzliche Kommunikation findet denn nach dem Übermitteln der Fahrstufe noch statt?


/M.


Mike [Stgt]  
Mike [Stgt]
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 10.08.2018


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#6 von Mike [Stgt] , 17.06.2020 23:23

Zitat
Das Problem tritt bei mir auf, wenn ich die Modelle mit der CS2 unter mfx fahre.
[...]


Flackern die Lichter beständig oder nur vor dem erstmaligen Anfahren? Bei mir flackert es nur vor dem ersten Anfahren nach dem Einschalten des Sound/Geräusche/Krach. Nachfolgend tritt es nicht auf und die Lok fährt auch ohne Verzögerung los.


/M.


Mike [Stgt]  
Mike [Stgt]
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 10.08.2018


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#7 von CR1970 , 17.06.2020 23:38

Falsch gelesen. Deshalb gelöscht


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.099
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#8 von Mike [Stgt] , 17.06.2020 23:53

Zitat
Durch das Starten des Motors geht die Spannung in die KNie und die Lichter werden kurz dunkler. Ganz vorbildgerecht. Das ist so gewollt.


Wenn Lichter, die an sind, kurz dunkler werden, um die Wirkung eines Einschaltstroms zu simulieren, das mag ja sein, aber dass Beleuchtung die aus ist (Führerstand, Innenbeleuchtung) mehrfach kurz aufblinkt (flackert), das scheint mir doch sehr fraglich, ob das so gewollt sein kann.


/M.


Mike [Stgt]  
Mike [Stgt]
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 10.08.2018


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#9 von berndm , 18.06.2020 00:33

[quote="Mike [Stgt]" post_id=2131021 time=1592430831 user_id=35013]

Zitat
Durch das Starten des Motors geht die Spannung in die KNie und die Lichter werden kurz dunkler. Ganz vorbildgerecht. Das ist so gewollt.


Wenn Lichter, die an sind, kurz dunkler werden, um die Wirkung eines Einschaltstroms zu simulieren, das mag ja sein, aber dass Beleuchtung die aus ist (Führerstand, Innenbeleuchtung) mehrfach kurz aufblinkt (flackert), das scheint mir doch sehr fraglich, ob das so gewollt sein kann.
[/quote]
Beim ozeanblau/beigen Modell der 151 und der E52 leuchten kurz teilweise mehrfach die roten Schlussleuchten an der Vorderseite in Fahrtrichtung. Das wäre doch eine recht seltsame Anfahrt.
Außerdem dürfte bei einer 151 wohl kaum beim Anfahren "die Lichter kurz ausgehen".


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#10 von CR1970 , 18.06.2020 07:00

Dann hab ich das falsch gelesen flaster:
Da steht ja E-Lok...


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.099
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#11 von Modellbahn Tamm , 18.06.2020 09:19

Moin Mike,

klingt für mich nach folgendem Problem: Wenn du die Lok erstmalig anfährst, bekommt sie Kontaktprobleme, was das flackern der Beleuchtung und Sound erklärt. Da das Modell vermutlich einen Pufferspeicher hat, kommt die Lok trotzdem etwas weiter und bekommt wieder Strom. Das wiederholt sich dann 1-2 Sekunden lang, bis der Motor genug schwung hat.

Das es danach nicht mehr passiert liegt mitunter daran, das Pikos Pufferspeicher seine 10-20 Sekunden braucht, um vollständig geladen zu werden.

Bei meiner V60 ist das ähnlich. Stelle ich sie aufs Gleis und fahre direkt los, stottert sie. Steht sie aber erstmal ne Minute auf dem stromführenden Gleis, passiert nichts mehr und die Lok schnurrt wie es sein soll.
Bei mir ist auch der SmartSound Decoder 4.1 von Piko verbaut.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

VG Johannes



Tammer Bodenbahn -- Die TBB
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---


 
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.427
Registriert am: 12.12.2015
Ort: Tamm
Gleise RocoLine mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung Digital mit z21
Stromart Digital


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#12 von berndm , 18.06.2020 13:16

Zitat

Moin Mike,

klingt für mich nach folgendem Problem: Wenn du die Lok erstmalig anfährst, bekommt sie Kontaktprobleme, was das flackern der Beleuchtung und Sound erklärt. Da das Modell vermutlich einen Pufferspeicher hat, kommt die Lok trotzdem etwas weiter und bekommt wieder Strom. Das wiederholt sich dann 1-2 Sekunden lang, bis der Motor genug schwung hat.

Das es danach nicht mehr passiert liegt mitunter daran, das Pikos Pufferspeicher seine 10-20 Sekunden braucht, um vollständig geladen zu werden.

Bei meiner V60 ist das ähnlich. Stelle ich sie aufs Gleis und fahre direkt los, stottert sie. Steht sie aber erstmal ne Minute auf dem stromführenden Gleis, passiert nichts mehr und die Lok schnurrt wie es sein soll.
Bei mir ist auch der SmartSound Decoder 4.1 von Piko verbaut.


Zumindest das Phänomen, das ich beschrieben habe, ist anders als das von Dir beschriebene mit der V60.
Das Verhalten meines V60 Modells ist mit noch nicht aufgeladenem Pufferkondensator genau so wie Du schreibst.
Aber es geht um Piko Modelle, die schon eine zeitlang auf den Gleisen waren und im Fall der 151 auch keinen Pufferspeicher haben.

Zum Thema Innenleben der 151 hier noch ein Link mit Fotos:
viewtopic.php?f=5&t=181394


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#13 von Mike [Stgt] , 18.06.2020 18:08

Zitat
klingt für mich nach folgendem Problem: Wenn du die Lok erstmalig anfährst, bekommt sie Kontaktprobleme, [...]



Nein. Ich habe es im OP beschrieben, ich beschreibe es nochmal:
ich mache die Lichter an -- an der Lok sind die Lichter an (in Fahrtrichtung drei weisse, hinten zwei rote),
ich mache die Geräusche an -- die Lok macht Lärm und die Lichter sind an,
ich drehe den Fahrregler auf ca. 1/3 max. -- die Lok macht Lärm und die Lichter sind an, aber sie bewegt sich gefühte 10..15 Sekunden nicht vom Fleck. Statt dessen flackern mehrfach kurz (Sekundenbruchteile) Innen- und Führerstandsbeleuchtung, unregelmässig. Nach dieser Phase des "Innehaltens" fährt die Lok ruhig und ohne Ruckeln los, nichts flackert mehr, dies tritt nur nach Einschalten des Sound im Stand auf.

Wenn tatsächlich Kontaktprobleme die Ursache wären, wie bekommt die Lok die Information, die Lampen an zu machen, den Sound an zu machen, und (dann mal) loszufahren?

Bei Kontaktproblemen ist die Reaktion etwas anders. Ja, ich habe ein Abstellgleis, wo der Schienenreiniger zu selten drüber fährt, was ein leidiges "Lock-schubsen" zur Folge hat, immer auf der Suche nach dem nächsten Kontakt. Manchmal reicht schon mit der Faust auf den Tisch hauen. Diese Kontaktunterbrechungen sind leicht feststellbar, die Signalhörner wurden als Dauerfunktion auf der MS angelegt, lasse ich eines an ertönt es jeweils nach einer Strom-losen Stelle

Kurzum, das Flackern vor dem Anfahren ist vermutlich nicht gewollt, sicher nicht Vorbildgerecht, ein Mangel. Bei mir der Erste an einer Piko-Lok. Schade.


/M.


Mike [Stgt]  
Mike [Stgt]
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert am: 10.08.2018


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#14 von berndm , 21.06.2020 22:51

[quote="Mike [Stgt]" post_id=2131314 time=1592496509 user_id=35013]
...
Kurzum, das Flackern vor dem Anfahren ist vermutlich nicht gewollt, sicher nicht Vorbildgerecht, ein Mangel. Bei mir der Erste an einer Piko-Lok. Schade.
[/quote]
Vielleicht ist das ein Lichtblick für Dich: Nachdem ich das Problem in diesem Thread beschrieben hatte, hatte ich ein betroffenes Modell nochmals ausführlich unter DCC mit meiner alten Intellibox getestet. Da war alles OK. Danach ging es wieder mit der CS2 weiter und der Spuck war auch mit der CS2 vorbei. Mir scheint es, dass die CS2 hier manchmal Müll-Signale versendet und der Decoder diese irgendwie zu interpretieren versucht.
Für mich liegt das Problem eher an der Zentrale, zumal es ja auch andere Probleme, z.B. mit dem DCC Protokoll der Märklin Zentrale gibt.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#15 von moppe , 21.06.2020 23:23

Zitat

Für mich liegt das Problem eher an der Zentrale, zumal es ja auch andere Probleme, z.B. mit dem DCC Protokoll der Märklin Zentrale gibt.



Welche Problemen hab CS2/3 mit DCC Protokoll?


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.178
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#16 von berndm , 22.06.2020 14:28

Hallo Klaus,

so wie ich das von einigen hier zurückgemeldet bekommen und auch selbst beobachte, hat zumindest die CS2 Probleme DCC CVs korrekt auszutauschen. D.h. die CS2 bricht die Kommunikation ab oder veranlasst die Decoder die Kommunikation abzubrechen.
Dieses Verhalten gibt es bei meiner alten Intellibox nicht. Da funktioniert die Kommunikation.

Grüße -- Bernd


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: PIKO SmartDecoder 4.1 Sound PluX22

#17 von CR1970 , 22.06.2020 17:40

Ich habe auch eine Lok mit Smartdekoder (DR V180) und eine CS2. Und ja diese macht etwas Probleme. Man muss aber genau lesen welche Bänke man mit welcher CV auswählen muss. Und evtl. 2 oder auch 3 mal den Schreibvorgang wiederholen. Dann funktioniert es auch. Ob das jetzt am Dekoder oder an der cs2 liegt kann ich nicht beurteilen. Irgendjemand hält da vlt die Spezifikation nicht richtig ein. Und die alte IB ist da vlt. Fehlertoleranter? Wer weiß...


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.099
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 238
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz