Willkommen 
X

RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#1 von Grisubilly , 13.12.2020 17:52

Hallo allerseits!

Hier möchte ich Euch in den nächsten Tagen mein letztes Projekt (seit Januar 2020) vorstellen.
Da es sich um ein sogenanntes Micro-Layout handelt, benötigt es äußerst wenig Platz, hat keine großen Kosten verursacht, und auch die benötigte Zeit zum Bau hat sich absolut im Rahmen gehalten.

Deshalb dachte ich mir, das – oder ähnliches – wäre doch evtl. etwas für Modelleisenbahner mit den `berühmten´ drei Problemen (kein Platz, kein Geld, keine Zeit)…


Konzept:

Ich persönlich habe eine große Vorliebe für sog. Micro-Layouts, konnte mir aber selbst lange nicht wirklich vorstellen, mit folgendem Gleisplan länger als 15 Minuten wirklich Spaß zu haben…



…bis ich in einem englischsprachigen Forum auf einen Thread gestoßen bin, wo auf einer ähnlichen Anlage mit einem Würfel der jeweils nächste Zug ermittelt wird.
Dies fand ich nach ein paar Tests genial, also entschied ich, mir selbst ein Regelwerk für diesen Gleisplan auszudenken.

Regeln:

Der Gleisplan bietet Platz für vier Waggons - zwei pro Gleis.


Die Waggons sind je nach Art einer der drei Positionen A, B und C zugeordnet, Beispiel: Gedeckte Güterwagen der Rampe eines Lebensmittelgroßhandels (A), Kesselwagen dem Tank (B) und offene Güterwagen dem Kohlebansen (C).
Des Weiteren gibt es eine „freie“ Position, auf dem Güterwagen bereitgestellt werden können (D). Auf dieser Position können alle Arten Waggons stehen.
Gespielt wird mit mindestens zwei Loks und mindestens sechs Waggons:
(hier im Beispiel) Gedeckten Güterwagen, Kesselwagen und offenen Güterwagen (jeweils mindestens zwei).
Vor Beginn des Spiels werden auf die Positionen A-C entsprechende Wagen gestellt.

Nun kann es losgehen: Würfelt man…
- …eine 1, 2 oder 3, wird der Wagen auf Position A (bei 1), B (bei 2)oder C (bei 3) mit einem Pedant getauscht. Sollte Position D frei sein, wird der neue Wagen dorthin rangiert, und der alte Wagen verbleibt auf seiner Position. Sollte auf Position D ein Pedant stehen, wird dieser auf die entsprechende Position rangiert, und der dort stehende Wagen auf den Fiddleyard.
- …eine 4, sucht man sich eine Position (A, B oder C) aus, und räumt diese frei. Vor dem übernächsten Zug wird die Position dann wieder besetzt.
- …eine 5, findet ein Lokwechsel statt. Sollte auf Position D ein Wagen stehen, wird dieser von der neuen Lok auf seine entsprechende Position rangiert, der dort stehende Wagen auf den Fiddleyard (Ausnahme: wurde der Wagen gerade erst beim letzten Spielzug auf Position D rangiert, dann verbleibt er dort). Steht auf Position D kein Wagen, würfelt man gleich nochmal (die Aufgabe der neuen Lok).
- …eine 6: Joker! Man sucht sich einfach einen Spielzug aus…

Um direkte Wiederholungen zu vermeiden (wenn man hintereinander die gleiche Zahl würfelt), darf man solange würfeln, bis eine andere Zahl kommt.
Das Gleiche gilt, wenn der gewürfelte Zug „unpassend“ erscheint.

Viel Spaß!



Die weitere Planung:

Um dies umzusetzen, würde eine (ausgestaltete) Fläche von 40cm x 15cm ausreichen, ich entschied mich nach Tests allerdings für eine Größe von 60cm x 20cm. (So befährt die Lok den ausgestalteten Bereich bei jedem möglichen Spielzug immer komplett.)
Hinzu kommen noch 10cm für die Durchfahrt und der Fiddleyard. Dieser muss die Lok plus zwei Waggons fassen.




Beim nächsten Mal werde ich die Entkuppler und weitere Baubilder vorstellen...

Bis dahin, bleibt gesund!

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#2 von Grisubilly , 14.12.2020 12:09

Hallo zusammen! :)

…und weiter geht’s!


Beleuchtung:

Da die Anlage ja nach dem Schaukastenprinzip gebaut wurde, bot sich eine integrierte Beleuchtung an. Also habe ich eine Leuchtstoffröhre mit Fassung direkt eingebaut, und dazu auch gleich einen Schalter im Bereich der Durchfahrt zum Fiddleyard…




Entkuppler:

Die Entkuppler habe ich selbst entwickelt, und auch schon bei meiner Rangieranlage verwendet, sie haben sich also bewährt (Kostenpunkt pro Entkuppler ca. 3Euro).


(Diese Bilderzusammenstellung stammt von der Rangieranlage)


Und hier noch ein kleines Video, um zu zeigen, wie die Entkuppler verwendet werden:


Nächstes Mal geht´s u.a. um die Gebäude…

Bleibt gesund!


Viele Grüße Grisubilly :D


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010

zuletzt bearbeitet 05.06.2021 | Top

RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#3 von ekki , 15.12.2020 13:21

Moin Grisubilly,

ich bin begeistert von Deinen Micro Layouts. So richtig schön kleinbahnig! Wäre auch was für mich, wenn die VWE quasi fast fertig ist.
Zu Deiner Umsetzung und Gestaltung muss ich wohl nichts mehr schreiben, wie immer PERFEKT!

Gruß Ekki




Meine VWE

Verden Walsroder Eisenbahn

Wer herrschen will, muss dienen können!


 
ekki
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 28.10.2011


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#4 von Grisubilly , 15.12.2020 17:04

Hallo Ekki!

Vielen Dank für die netten und lobenden Worte - freut mich wirklich sehr!
Vor allem wenn ich bedenke, dass sie von jemandem stammen, der es meisterlich versteht der Moba Atmosphäre einzuhauchen...

Viele liebe Grüße Grisubilly


@ Alle:

Und weiter geht´s!

Gebäude:

Es war von vorneherein klar, dass bei dieser Anlage nur Halbreliefbauten bzw. Fassaden zum Einsatz kommen sollten. Bei meiner Rangieranlage habe ich ja mit ausgedruckten Fassaden gearbeitet, hier wollte ich Ausdrucke jedoch nur für die zweite Reihe verwenden.

Da ich schon ein klein wenig Erfahrung mit dem Baukastensystem von Auhagen hatte, und bei diesem zudem die Möglichkeit besteht individuelle Bauten zu erstellen, wurden die ersten Teile gefertigt und damit getestet.



Noch mehr Bauten, inzwischen teilweise gealtert:



Steuerung:

Inzwischen hatte ich auch noch das Infrarot-Auge in die kleine Blende rechts integriert.
Normalerweise fahre ich digital und nutze dazu die Fernbedienung. Trotzdem besteht die Möglichkeit einen analogen Trafo anzuschließen. Um Missgeschicke zu vermeiden, muss man dann allerdings im Untergrund einen Schalter umlegen. So wird verhindert, dass versehentlich beides zusammengeschaltet wird…



Im nächsten Beitrag geht´s dann um die Gleise...

Bleibt gesund!

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#5 von Waldbart , 15.12.2020 21:17

Hallo Grisubilly!

Ich finde solche Rangierspiele (das ist nicht abwertend gemeint) sehr interessant. Die von Dir hier vorgestellte Form ist für mich neu und ich muss zugeben, die Regeln noch nicht ganz verstanden zu haben.
Vieleicht werde ich das demnächst mal nachspielen um es besser zu verstehen. Oder hast Du vielleicht ein Video von solch einer "Session"?

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß wünscht
Tobias


Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
H0-Kleinanlage (wiederentdeckt): Kirchberg
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


 
Waldbart
InterCity (IC)
Beiträge: 538
Registriert am: 24.07.2016
Ort: bei Berlin
Spurweite H0, G
Steuerung RC oder Trafo
Stromart DC, Analog


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#6 von Enphil , 15.12.2020 23:57

Hallo Grisubilly,

ich stelle auch mal einen Fuß in die Tür. Ich finde solche Microlayouts auch extrem spannend! Habe mich auch schon intensiv mit jenen auseinandergesetzt (auch wenn es bei mir nicht direkt zur Umsetzung gekommen ist.... ). Gerade Seite von Carl Arendt fand ich immer toll.

Dein neuestes Konzept muss ich mir nochmal genau durchdenken, aber ich kann es allmählich nachvollziehen...glaube ich.
Wobei ich meinem Vorredner doch zustimmen muss...so ein kurzes Video wäre genial.

Dein Modellbau finde ich jedenfalls sehr harmonisch. Die Gebäude gefallen mir ausgesprochen gut und ich freue mich auf weitere Updates von dir.

Liebe Grüße und bleib gesund!
Philipp


Hier geht's nach Eckenreuth am Schwendsteig!


 
Enphil
InterRegio (IR)
Beiträge: 136
Registriert am: 31.01.2020
Ort: Südwestsachsen
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Roco-Maus, z21-App
Stromart Digital


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#7 von Grisubilly , 16.12.2020 02:40

Hallo Tobias und Phillip!

Vielen Dank für Eure netten Kommentare!

Mit einem Video kann ich leider erst mal nicht dienen - müsste erst noch erstellt werden. Mach ich evtl mal...
Vielleicht kann aber die folgende schematische Darstellung etwas Licht ins Dunkel bringen.

Vorher möchte ich allerdings noch erwähnen, dass meinen Regeln ein vorher bestimmtes Ziel im Vergleich zu anderen Rangierspielen fehlt.
Bei "Inglenook Sidings" sind irgendwann die fünf Wägen in der richtigen Reihenfolge zusammengestellt; beim "Timesaver" stehen irgendwann alle Wägen auf der richtigen Position.
Ein solche "Ende" gibt es hier nicht, man kann solange spielen wie es Spaß macht...

Meine Intention war nur eine Art Zufallsgenerator (hier der Würfel) einzubauen, der mir immer wieder den nächsten Zug vorgibt.
Zugegebenermaßen sind die Regeln auch nicht 100%ig ausgereift, ich muss mich ja nicht sklavisch daran halten. Im Zweifel würfle ich eben noch einmal (kommt in der Darstellung auch vor), damit kann ich gut leben...

Jetzt aber zur Darstellung:



Ich hoffe, das macht die Sache etwas klarer...


Viel Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#8 von Enphil , 16.12.2020 09:37

Hallo Grisubilly,

vielen Dank für das Schema! Jetzt kann ich es sehr gut nachvollziehen.

Ich wünsche dir gutes Weiterbasteln und Würfeln,
Bleib gesund und liebe Grüße
Philipp


Hier geht's nach Eckenreuth am Schwendsteig!


 
Enphil
InterRegio (IR)
Beiträge: 136
Registriert am: 31.01.2020
Ort: Südwestsachsen
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Roco-Maus, z21-App
Stromart Digital


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#9 von Grisubilly , 16.12.2020 17:33

Hallo Philipp!

Zitat

vielen Dank für das Schema! Jetzt kann ich es sehr gut nachvollziehen.


Schön, das freut mich!

Viele Grüße Grisubilly

--------------------------------------------------------------------------------------

@ Alle: Hallo allerseits! Weiter geht es mit…

Gleis:

Verwendet habe ich handelsübliches C-Gleis von Märklin, allerdings wurde dieses noch ordentlich aufgewertet:

Hier mal ein Vergleichsfoto:


Die einzelnen Schritte dahin:

1. Schwellenverlängerung aus Evergreen-Profil 2mm x 0.25mm vorbereiten Zuerst mit einer Drahtbürste anrauen, dann 4mm lange Stücke zuschneiden

2. Diese Stücke mit Sekundenkleber an den Kleineisenimitaten ankleben

3. (Komplette) Schwellen Lederbraun (Revell matt 84) anmalen

4. Schwellen mit fast trockenem Pinsel mit weißer Farbe granieren (Revell matt 05)

5. Schienenprofil in gewünschter Rostfarbe anmalen (bei mir eigene Mischung)

6. Schottern mit "79-10403 H0 Granit, graugrün" von Conrad, anschl. mit Leim-Wasser-Spüli-Gemisch fixieren

7. Den Schotter mit Acrylfarbe (verdünnt) bemalen

8. Anschließend stark verdünnte Schmutzfarbe auftragen (Acrylfarben)

9. Abschließend versch. Pulverfarben (z.B. Rost, Schwarz, Ocker) sehr sparsam und partiell auf Schotter und Schwellen auftragen

Dazwischen muss natürlich immer wieder Zeit zum Trocknen sein...



Prellböcke:
Hier wollte ich sehr einfache, nichts weiter als je zwei Stücke Schiene senkrecht in den Boden und eine Bohle dran (natürlich alles farblich behandelt…)


Weiche:
Die Weiche musste im Bereich der Weichenzunge weder geschottert noch farblich behandelt werden, da dieser Teil faktisch nicht zu sehen ist - wenn man vor der Anlage sitzt.
Die Bedienung der Weiche erfolgt mittels eines Drahtstücks, welches durch die Blende führt und mit einer Holzkugel bestückt ist. An der der Weiche ist der Draht mit dem Handstellhebel (aufgebohrt) verbunden.



Beim nächsten Beitrag geht es dann u.a. um die Gestaltung der Flächen.


Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#10 von Grisubilly , 19.12.2020 13:18

Hallo zusammen!

Wie angekündigt sind dieses Mal die Flächen dran:

Flächen:

In diesem Beitrag möchte ich von der Gestaltung der Flächen berichten.
Zum Einen sind hier im Vordergrund die Ladestraße und zum Anderen die restlichen Flächen zu nennen.

Ladestraße:

Die Ladestraße weist ein Höhe von 11mm auf - unten ist eine 5mm-Platte Selitac, darüber eine 6mm-Platte Depron.
Depron ist ein von mir äußerst gerne benutztes und vielseitiges Material: man kann damit Niveauunterschiede ausgleichen, sowie Wände/Mauern/Betonplatten und Kopfsteinpflaster darstellen. So auch hier…
Zunächst wurde mittels einer Nadel das Kopfsteinpflaster in die schon zurechtgeschnittene Depron-Platte geritzt. Anschließend mit einem Schraubenzieher einzelne Steine ein wenig nach unten gedrückt sowie ein paar Fugen verbreitert.
Dann ging es an die farbliche Behandlung mit Acrylfarben…
1. Grundfarbe, hier grau
2. Alterung mit verdünntem Schwarz
3. Granieren mit Weiß
Geplant ist noch mit Pulverfarbe etwas Moos, Flechten u.ä. darzustellen




Die restlichen Flächen:

Bei allen restlichen Flächen wurde zunächst mittels 6mm-Depronplatte das Niveau angeglichen.
Dann wurde Sandpapier aufgeleimt. Rechts vorne neben der Ladestraße etwas gröberes, ansonsten eher Feineres.


Die Sandpapier-Flächen wurden dann mit Acrylfarben bemalt, und mit Pulverfarben verfeinert.

Auf diesen Flächen wurde dann auch später noch etwas Unkraut und Grasbüschel „gepflanzt“…


Hintergrund:

Da der Hintergrund auch eine Fläche ist, nur eben eine vertikale, passt die Vorstellung des Hintergrunds m.E. auch ganz gut in diesen Beitrag...

Die Grundfarbe ist ein helles Blau (Wandfarbe), welches ich schon bei der Rangieranlage "Paulhausen-Ost" benutzt hatte, und mir damals im Baumarkt mischen ließ. Geplant hatte ich eigentlich nur ein paar Wolken und die Berge im Hintergrund, welche mit Acrylfarbe gemalt wurden.
Aber wie das dann eben so ist, man probiert dann auch ein wenig - und letzten Endes entschied ich dann doch, für die "zweite Reihe" ausgedruckte Gebäude zu verwenden.
Die Ausdrucke bearbeite ich vorab am PC und drucke sie dann auf Fotopapier allerdings auf die Rückseite(!), so werden sie dann schön matt...



Für heute war´s das dann, beim nächsten Mal geht´s dann um ein paar Details...



Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und einen schönen 4. Advent! Bleibt gesund!

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#11 von V60Diesel , 19.12.2020 14:50

Hallo
Eine super schöne Anlage! Sowas gefällt mir persönlich sehr viel besser als irgendwelche Riesenanlagen.
Liegt wahrscheinlich daran, dass ich sowieso am liebsten rangiere und räumlich keine anderen Möglichkeiten habe
Genau so eine Anlage möchte ich auch bauen, da ich nicht mal Platz für einen klassischen Inglenook Sidings habe. Klein und mobil soll es sein, gerne mit altem Märklin Rollmaterial.

Bitte zeige noch mehr von deiner Anlage.
Viele Grüße
V60Diesel


V60Diesel  
V60Diesel
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 25.08.2019


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#12 von Grisubilly , 20.12.2020 16:43

Hallo V60Diesel!

Zitat

Hallo
Eine super schöne Anlage! Sowas gefällt mir persönlich sehr viel besser als irgendwelche Riesenanlagen.
Liegt wahrscheinlich daran, dass ich sowieso am liebsten rangiere und räumlich keine anderen Möglichkeiten habe
Genau so eine Anlage möchte ich auch bauen, da ich nicht mal Platz für einen klassischen Inglenook Sidings habe. Klein und mobil soll es sein, gerne mit altem Märklin Rollmaterial.

Bitte zeige noch mehr von deiner Anlage.
Viele Grüße
V60Diesel


Vielen Dank! Freut mich, wenn die Anlage auch anderen gefällt! Auch ich habe ein Faible für kleinere und kleinste Anlagen. Aber auch auf richtig großen Anlagen gibt es immer wieder tolles zu sehen. Außerdem soll jeder nach seinem Gusto glücklich werden...
Wenn Du so eine Anlage bauen möchtest, kann ich Dir für weitere Anregungen vor allem carendt.com empfehlen. Auch stöbern im Netz und suchen nach "Micro-Layout" oder "Boxfile-Layout" bringt Dich weiter. Hier mal einen Link, der prima zeigt, was man schönes bspw. in eine Knagglig-Kiste von IKEA zaubern kann:
https://www.rmweb.co.uk/community/index....e-micro-layout/
Wenn Du noch weitere Anregungen oder Hilfe brauchst, kannst Du dich gerne an mich wenden.

Deiner Bitte nach mehr wird schon im nächsten Beitrag entsprochen!


Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#13 von Grisubilly , 20.12.2020 17:43

Hallo an alle! :)

Wie angekündigt geht es jetzt noch mit ein paar Details weiter:

Fangen wir mal an:

Die Rampe des Lagerhauses wurde selbst gefertigt. Vom Auhagen BKS gibt es zwar passende Rampen, aber diese haben bei mir bezgl. der Tiefe nicht gepasst. Außerdem optisch - naja...
Also wurde eine aus 3mm-Depron gefertigt, welches eine schöne Beton-Optik verpasst bekam. Außen herum noch ein `rostiges´ Metalband (aus Evergreen-Profil) und darunter Stahlträger geklebt. Zusätzlich noch ein paar gealterte Kisten.

___________________


Die Durchfahrt zum Fiddleyard ist - wenn man vor der Anlage sitzt - wirklich nur zu sehen, wenn man von sehr weit links vorgebeugt nach rechts hinten schaut.
Für diesen Fall sind hier deshalb ein paar "Eye-Catcher" platziert: Rohre, Pflanzen, Mauer

___________________


Kesselwagen-Enladestelle: Diese habe ich bewusst so gestaltet. Dem Betrachter ist sofort klar, was hier passiert. Wohin diese Rohre jedoch führen - das bleibt der Phantasie überlassen - zu einem unterirdischen Tank? Zu einem tiefer gelegenen Tank?
Diese Art der der Darstellung hat mehrere Vorteile: Sie ist schnell und einfach umzusetzen, benötigt viel weniger Platz als ein Tank, und verdeckt auch nicht die Sicht auf dahinter liegende Bereiche.
Weiterhin zu sehen ein paar Dinge, die anscheinend nach und nach im Laufe der Zeit dort abgestellt/abgelegt wurden. Solche Details hauchen dem Ganzen erst Leben ein, sie suggerieren dem Betrachter, dass hier schon jahrelang Betrieb herrscht.

___________________


Stangenlager/Feuerwehrübung: Auch hier wieder ein paar scheinbar nach und nach abgelegte Dinge...
Die Figuren wurden auf der Anlage bewusst so ausgewählt und platziert, dass der Betrachter nicht direkt eine Bewegung erwartet (bzw. erwartet, dass eine "eingefrorene" Bewegung beendet wird). Hier bei der Feuerwehrübung unterhält sich die Mannschaft, während ihr Führer noch mit dem Direktor der Fabrik spricht.

___________________

Die Anlage ist soweit `fertig´, ein wenig Feinschliff verträgt sie aber sicher noch...

Hier mal noch Bilder und ein Video vom aktuellen Zustand:

Einmal ohne Rollmaterial...


...und einmal mit:



Entschuldigt bitte, dass ich das Video hochkant aufgenommen habe, aber ich wollte oberen und unteren Rand im Bild haben und dabei näher rangehen...


Viele Grüße Grisubilly :D


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010

zuletzt bearbeitet 05.06.2021 | Top

RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#14 von ekki , 20.12.2020 18:23

Moin Thomas,

man da hast Du mich ganz schön angefixt! Im Gegenteil zur Überschrift ist das was Du hier zeigst "GANZ GROSSES KINO". Neben der Beschäftigung mit der VWE spuken nun diese "Kleinanlagen" in meinem Hirn umher. Ein paar C-Gleise sind auch noch vorhanden ...........
... und Zeit hat man momentan genug!

Munter bleiben, pass auf Dich und Deine Familie auf.

Gruß
Ekki




Meine VWE

Verden Walsroder Eisenbahn

Wer herrschen will, muss dienen können!


 
ekki
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 28.10.2011


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#15 von Waldbart , 26.12.2020 12:08

Hallo Grisubilly!

Danke für das "Würfelbeispiel" und die vielen, tollen Bilder.
Das Würfelkonzept ist jetzt verstanden worden. Ich selber benutze Würfel als Zufallskomponente bei mir u.a. bei den Ladungsmengen und "Zeitepochen", daher verstehe ich, dass man damit etwas Spontanität ins Spiel bringen kann.
Die Gestaltung der Anlage gefällt mir sehr gut. Besonders die Oldtimer-Lkws und die Feuerwehrmannschaft geben viel Stimmung hinein. Aber auch die sonstigen Details sind sehr gelungen.

Eine frohe Weihnachtszeit, einen Guten Rutsch und Viel Spaß an unserem schönen Hobby auch im nächsten Jahr wünscht
Tobias, der Waldbart.


Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
H0-Kleinanlage (wiederentdeckt): Kirchberg
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


 
Waldbart
InterCity (IC)
Beiträge: 538
Registriert am: 24.07.2016
Ort: bei Berlin
Spurweite H0, G
Steuerung RC oder Trafo
Stromart DC, Analog


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#16 von Grisubilly , 26.12.2020 18:48

Hallo zusammen!

@ Ekki:
Vielen lieben Dank für das dicke Lob, habe mich sehr gefreut!

Soso, ich habe Dich angefixt...
Da bin ich ja mal gespannt, ob sich daraus etwas entwickeln wird (und falls ja - was)...

Alles Gute und viele liebe Grüße Grisubilly


@ Tobias:

Auch Dir ein herzliches `Dankeschön´ für die netten Worte!

Der/die Würfel sind bei mir auch schon für eine weitere Kleinstanlage fest eingeplant. Dort soll dann durch Würfel Anzahl und Ladung von Waggons bestimmt werden. Aber als nächstes will ich mich erst mal wieder meinem Endbahnhof widmen. Viel ist zwar noch nicht passiert, aber für den Bau dieses Micro-Layouts habe ich das Endbahnhofprojekt unterbrochen, und will nach einem Jahr Pause da jetzt wieder ran...

Weihnachten ist ja fast schon wieder vorbei, aber ich hoffe du hattest eine gute Zeit. Ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch, und ebenfalls viel Freude an der Moba!

Viele liebe Grüße Grisubilly

-----------------------

@ Alle:

Da ich weiss, dass die Stummis Bilder lieben, hier noch ein Bild von meinen weihnachtlichen Neuzugängen...


Ich wünsche allen noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag, einen schönen 5. Advent (Sonntag ) und einen guten Rutsch!
Möge 2021 ein besseres Jahr werden!

Bleibt gesund, viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Mögliche Lösung...

#17 von Claus B , 15.04.2021 12:21

Hallo Thomas,

ich bin gerade beim Stöbern durch das Forum auf Dein Micro Layout gestossen. Das sehr gut. Du hast alles sehr realistisch und überzeugend umgesetzt. Mir gefallen Deine Fassaden Alterungen sehr - da kann ich mir noch etwas abschauen.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleib gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck


Im Club bekennender Marzibahner
Claus


 
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 828
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig, Weinert
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital


   

Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Veränderung ...
Meine Kellerbahn "Umbau und Erweiterung" 2021

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 42
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz