RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#376 von Schwedenzug , 02.04.2024 08:51

Eine kleine follow-up zu meine beitrag 370 und die antworten:
Die vorgeschlagene kompenten habe ich einfach beim E-händler hier in Schweden gefunden, die sind jetzt unterwegs.

Es ist mir aber eingefallen: Muss ich den Dekoder sagen das ich einen Speicher habe? Oder liegt es ausserhalb? Einen Piko programmer habe ich nicht, ich habe nur der ESU.
Wenn der speicher "ausserhalb" liegt ist es ja egal aber wenn der direkt einen eingang in Dekoder speichere dann ist es anders.....
Könnte mann ev über einen CV den Puffer aktivieren möglicherweise, wenn es nötig ist?

Das einer Puffer allein keine Wunder wirkt ist mir klar. Werde auch die räder anschauen und einfahren lassen, aber eine Puffer um die winzigen kurzen strohm-wegfälle zu überbrücken ist doch gut. Meine anlage ist alt und nicht unbedingt 100% in allen Weichen etc. Loks mit puffer fahren bei mir super, aber die ohne haben mal aussetzer. Die neubau der Anlage dauert bisschen....

/martin.


Fahre misch-anlage mit 2- und 3-leiter in fast alle Epochen! Haupt-thema Deutschland Epoche III-IV und auch Ost.
Ich bin nicht der Martin aus "Märklin of Sweden"!


Schwedenzug  
Schwedenzug
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.450
Registriert am: 03.11.2016
Ort: Göteborg, Schweden
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#377 von Dampfstoß , 02.04.2024 10:00

Ein Puffer auf der Lokplatine funktioniert ohne Änderungen in den Decodereinstellungen. Beim Programmieren auf dem Prog-Gleis kann ein Puffer Probleme machen, weil die Bestätigungspulse vom Motor gegebenenfalls überblendet werden.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


 
Dampfstoß
InterCity (IC)
Beiträge: 740
Registriert am: 06.11.2019
Ort: Harz, da wo Fuchs und Hase...
Gleise PIKO A
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#378 von Uli_22 , 02.04.2024 11:19

Zitat von Schwedenzug im Beitrag #376

Es ist mir aber eingefallen: Muss ich den Dekoder sagen das ich einen Speicher habe? Oder liegt es ausserhalb? Einen Piko programmer habe ich nicht, ich habe nur der ESU.
Wenn der speicher "ausserhalb" liegt ist es ja egal aber wenn der direkt einen eingang in Dekoder speichere dann ist es anders.....
Könnte mann ev über einen CV den Puffer aktivieren möglicherweise, wenn es nötig ist?
/martin.


Moderne Decoder haben eine CV zum Einstellen der Zeit, wie lange die Lok ohne Digitalsignal weiterfahren soll. Bei extrem großen Puffern können das durchaus mehrere Sek sein.
Es kann also durchaus sein, dass abhängig vom Decodertyp CVs geändert werden müssen. Bei Piko XP5.1 ist es die CV11.

Den Piko SmartProgrammer brauchst du nicht zum Programmieren von CVs. "JMRI DecoderPro" und eine von dem Programm unterstützte Zentrale reichen aus.


Uli_22  
Uli_22
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 21.10.2022
Spurweite H0m, TT
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#379 von RhB Michael , 02.04.2024 15:56

Bei F24 gibt es bei meiner neuen Piko Br.03-Lokomotive die Funktion „Echte Geschwindigkeit, Vorwärts/Rückwärts“. Ich habe keine Ahnung, was das ist oder was es tun soll.

Ich habe es eingeschaltet und der einzige Unterschied, der mir auffällt, ist, dass die Zylinderschläge etwas langsamer sind, aber es gibt keine Geschwindigkeitsänderung in der Lokomotive. Außerdem klingt es in allen Stufen gleich, ob hoch oder runter, daher verstehe ich nicht, wozu das gut ist. Der Ton ist auf die Laststeuerung programmiert, diese funktioniert jedoch unabhängig davon, ob diese Funktion ein- oder ausgeschaltet ist.

Weiß noch jemand, wofür das ist oder was es bewirkt? Auf der Piko-Website kann ich zu dieser Funktion keine Informationen finden.




Roco Re/420, Br.111, Br.151, ÖBB Rh 1014, 2143, 1142 x2, 1116, Br.193 Vectron, Br.628.4, TRIX Br.187, Br.95, ACME Br.120 ZDF Express, Bemo ABe 8/12 Allegra, ABe 4/4 III, Ge 4/4 III, PIKO Br.151, Br.120, Br.232, Br.03, Märklin Br.17, Sud Express Br.159 Euro Dual, Jägerndorfer ÖBB Rh2070, Rh4746

Grüße aus den Staaten!


 
RhB Michael
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.07.2020
Ort: Sparta, Illinois USA
Gleise Atlas/Peco/Tillig/Bemo
Spurweite H0, H0m
Steuerung ESU Cab Control
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#380 von Uli_22 , 02.04.2024 21:01

Bild entfernt (keine Rechte)

Wenn Du in der Piko Smartprogrammer App nachschaust siehst du, dass die Alternative Vmax aktiviert wird.


RhB Michael hat sich bedankt!
Uli_22  
Uli_22
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 21.10.2022
Spurweite H0m, TT
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 02.04.2024 | Top

RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#381 von DerBastler , 02.04.2024 21:22

Hallo,
ich melde mich mal wieder. Auch das Problem mit dem abschalten der Lok konnte ich erhöhen des Wertes für das Weiterfahren ohne Signal. Was ich noch überhaupt nicht schön finde ist das Fahrverhalten, da muss ich mich noch mit befassen.
Viele Grüße
DerBastler

Mein Problem:
Den Sound habe ich jetzt irgendwie wieder hingebogen gekriegt. Kann an dem Soundfader (F11) gelegen haben oder der Decoder hat denn Reset nicht vertragen. Ich habe die Lautstärke in CV 257 geändert bekommen, aber mit CV31 auf 16, wie hier geschrieben. In der Anleitung steht CV 31 auf 2, damit geht nichts. Es bleibt aber das Problem, betreibe ich die Lok auf einem Gleis mit rein DCC läuft alles problemlos, auch an der CS3. Aktiviere ich MM und oder MFX schaltet die Lok nach ca. 3-4 sek. alle Funktionen ab und die Fahrstufen auf null. Woran mag das liegen?


DerBastler  
DerBastler
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert am: 29.07.2022
Ort: Kiel
Gleise Märklin K-Gleis, Tillig Elite, Weinert, LGB, Märklin C-Gleis,Roco H0e, Bemo H0m, Pukos von Weichen Walter
Spurweite H0, H0e, H0m, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 02.04.2024 | Top

RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#382 von Uli_22 , 02.04.2024 23:42

Ich vermute es liegt am Mix der Digitalsignale. Da du noch die FW 1.4 verwendest solltest du mal ein Firmware Update ins Auge fassen. Ich weiß nicht mehr welche Version es war, aber Piko hat bei der mfx-Kompatibilität stark nachgebessert. Ist es denn besser, wenn du nur mfx aktivierst?

Es ist jedoch unbedingt zu empfehlen, sich für ein Digitalsystem zu entscheiden, also entweder nur DCC oder nur mfx. Schon bei kleinen Signalunschärfen, hat der Decoder Probleme immer das richtige Signal zu erkennen. Kommt noch ABC oder DC Bremsen hizu wird es noch komplizierter. Das was du schilderst klingt dannach.

Hast du die Probleme auch, wenn du die Lok auf einem seperaten Testgleis betreibst?


Uli_22  
Uli_22
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 21.10.2022
Spurweite H0m, TT
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#383 von gabli , 03.04.2024 00:12

Zitat von Dampfstoß im Beitrag #375
Ab und zu gibt es Hänger, wenn ich oft zwischen Decoder testen und dem Programmierfenster umherschalte.

Genau solches meinte ich mit den "Abstürzen", Hänger oder auch Absturz. Damit kann ich leben, weil es selten passiert.

Zitat von Dampfstoß im Beitrag #375
Die Verbindung zum PC klappt aber. Da der SmartProgrammer einen virtuellen COM-Port einrichtet, hat vielleicht Dein Rechner in dem Zusammenhang Probleme.

Ich habe noch andere Geräte, die mit FTDI-Adaptern arbeiten (z.B. ESU-Programmer und Stärz ZS2), die kaum ein Start-Problem haben. Schade ist, dass sich Piko einen "echten" USB-Anschluss gespart hat (Lizenzgebühren). So hat z.B. der D&H Programmer einen echten USB-Anschluss ohne FTDI-Adapter und damit auch keine möglichen Treiberprobleme. Tatsache ist auch, dass sowohl der ESU-Programmer und die Stärz-Zentrale mit einer echten RS232 Verbindung vom PC zum Gerät nachweislich noch etwas stabiler laufen, als sie es schon zuvor mit dem Adapter & Treiber gemacht haben. Grundsätzlich bin ich jedoch kein Freund von USB-Schnittstellen. So haben meine 3 LoDi-Zentralen (je Fahren, Melden und Schalten) Netzanschlüsse mit Ethernet-Kabeln via Switch und als 4. Zentrale die Stärz ZS2 mit RS232 Verbindung als Selectrix-BUS-Interface. Steuerung mit iTrain.

Für mich ist klar, dass da Piko leider am falschen Ort gespart hat und eine echte serielle Schnittstelle ehrlicher gewesen wäre als die Pseudo-USB Schnittstelle. Im Übrigen gibt es mit dem Piko-SmartControl WLAN dieses Problem nicht, da wird das Gerät immer sofort erkannt.

Da ich nun weiss, wie ich das Problem lösen kann, wenn es auftritt, kann ich sogar damit leben . Da 99% meiner Loks keine Piko-Decoder haben, ist das Problem auch nicht so gross. Manchmal frage ich mich auch, ob Lokdecoder wie der Piko XP 5.1 (ohne Sound) wirklich so hochkomplex sein müssen, von den Sounddecodern kaum zu sprechen. 97 % meiner Loks haben D&H Decoder und da bringe ich jede Lok in kaum 5 Minuten zu schönsten Fahreigenschaften (mit dem D&H Programmer). Das ist für mich nach wie vor der Massstab, für einen Decoder. Beste Fahreigenschaften ohne grossen Aufwand.

Herzliche Grüsse

Gian


Windows 11 Pro 64bit 23H2 22631.3447
PC Shuttle Mini DH470, Intel i9/32GB-RAM
iTrain Pro 5.1.12.325b
JAVA 22 (Bellsoft)
LoDi: Fahren (nur DCC), Schalten, Melden (seit 2021)
Ausnahme: H0: Melden mit SX1-BUS und teilw. Schalten (Stärz ZS2 Mainboard Anschluss RS232)
3 LoDi-Con WLAN Handregler mit LoDi-Rektor direkt verbunden
Mein Youtube Kanal
Wer billig kauft, kauft doppelt!


 
gabli
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert am: 14.08.2015
Ort: ZH
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#384 von RhB Michael , 03.04.2024 15:51

Zitat von Uli_22 im Beitrag #380


Wenn Du in der Piko Smartprogrammer App nachschaust siehst du, dass die Alternative Vmax aktiviert wird.



Danke schön. Ich habe die Smart Programmer-Software heruntergeladen und mich umgesehen.

Ich weiß nicht, warum es diese Funktion gibt, und ich werde sie wahrscheinlich nie verwenden. Ich fahre meine Lokomotiven nicht mit Lichtgeschwindigkeit, deshalb ist es für mich wertlos.




Roco Re/420, Br.111, Br.151, ÖBB Rh 1014, 2143, 1142 x2, 1116, Br.193 Vectron, Br.628.4, TRIX Br.187, Br.95, ACME Br.120 ZDF Express, Bemo ABe 8/12 Allegra, ABe 4/4 III, Ge 4/4 III, PIKO Br.151, Br.120, Br.232, Br.03, Märklin Br.17, Sud Express Br.159 Euro Dual, Jägerndorfer ÖBB Rh2070, Rh4746

Grüße aus den Staaten!


 
RhB Michael
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.07.2020
Ort: Sparta, Illinois USA
Gleise Atlas/Peco/Tillig/Bemo
Spurweite H0, H0m
Steuerung ESU Cab Control
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#385 von gabli , 05.04.2024 23:43

Hallo,

Nun darf ich auch einmal etwas positives berichten über den Piko-Decoder XP 5.1 (ohne Sound).

Ich habe einen Piko XP 5.1 in eine SBB Re460 von Roco gesteckt und mit dem Piko-Smartprogrammer zuerst zurückgesetzt, damit allfällige Einstellungsleichen durch den Werkszustand ersetzt werden. Dann habe ich mit der Programmierung ganz ruhig begonnen und so habe ich mich von Punkt zu Punkt durchgearbeitet.

Die Werte für Anfahr- und Bremsverzögerung habe ich auf 0 gesetzt, ebenfalls den Sanftanlauf. Trotzdem gab es für mich eine zu starke Verzögerung. Als Lösung zeigte es sich dann, dass für den Sanftanlauf nicht 0, sondern 255 einzutragen ist, damit dieser unwirksam wird. Das war die ultimative Lösung und der Grund, dass ich bisher mit den neuen Pikodecodern nichts anfangen konnte.

Alle möglichen Funktionen (Lichter) der neu eingebauten Lokplatine habe ich gemäss meinem F-Tasten-Schema eingestellt und gemappt. Alles hat einwandfrei funktioniert, auch das Update des Decoders auf die aktuellste Firmware.

Fazit: Ich nehme alles zurück, was ich über den Piko XP 5.1 Decoder gesagt habe und stelle fest, dass er, wie auch die D&H und ZIMO-Decoder, allerbeste Fahreigenschaften hat. Auch die Einmesskurve in iTrain ist makellos geworden, wobei ich die erweiterte Kennlinie im Decoder verwende (wie bei allen Decodern auch). Diesbezüglich fällt ESU ab.

Mit dem Smartprogrammer geht das Programmieren nach einer gewissen Einarbeitungszeit perfekt und für diese Piko-Decoder geht es auch nur mit dem Smartprogrammer gut, wegen den vielen CVs auf einigen Bänken.

Ab sofort gehört auch der Piko XP 5.1 Decoder zu meinen Favoriten.

Herzliche Grüsse

Gian

NB: Die Piko-Decoder bekommen neue Bezeichnungen, das XP entfällt demnächst und wird durch einen Buchstaben abgelöst, z.B. 5.1 S für Sounddecoder.


Windows 11 Pro 64bit 23H2 22631.3447
PC Shuttle Mini DH470, Intel i9/32GB-RAM
iTrain Pro 5.1.12.325b
JAVA 22 (Bellsoft)
LoDi: Fahren (nur DCC), Schalten, Melden (seit 2021)
Ausnahme: H0: Melden mit SX1-BUS und teilw. Schalten (Stärz ZS2 Mainboard Anschluss RS232)
3 LoDi-Con WLAN Handregler mit LoDi-Rektor direkt verbunden
Mein Youtube Kanal
Wer billig kauft, kauft doppelt!


Dampfstoß, JanD, Nohabfan1106 und Floechen haben sich bedankt!
 
gabli
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert am: 14.08.2015
Ort: ZH
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#386 von Dampfstoß , 06.04.2024 09:43

Zitat von gabli im Beitrag #385
Die Piko-Decoder bekommen neue Bezeichnungen, das XP entfällt demnächst und wird durch einen Buchstaben abgelöst, z.B. 5.1 S für Sounddecoder.


Meiner Meinung nach ist es genau anders, die Decoder heißen in Kürze nur noch XP oder XP-S. Kein 5.irgendwas mehr. Das könnte damit zu tun haben, dass man unterschiedliche Hardware ausliefern kann, welche die gleiche Funktionalität hat. Mir ist nämlich vor Kurzem eine Decodervariante untergekommen, die sich genau wie ein XP 5.1 verhält, aber wo die Platine etwas anders aussah.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


 
Dampfstoß
InterCity (IC)
Beiträge: 740
Registriert am: 06.11.2019
Ort: Harz, da wo Fuchs und Hase...
Gleise PIKO A
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#387 von Gecco , 06.04.2024 13:05

Moin,

ich habe gestern die erste Piko Lok mit "fits mfx"-Decoder bekommen. HW/FW Stand laut Packung: PSD XP mit V1.10.0.

Die Lok hat sich rasend schnell auf dem Hauptgleis angemeldet und alles funktioniert so wie man es von Märklin Loks her kennt. Auch die Lautstärkeeinstellung über die CS3 geht problemlos. Zusätzlich kann man dann über die entsprechende F-Taste die Lautstärke in 4 Stufen absenken (wenn man will).

Für mich sieht es aus aus, dass Piko hier nun den entscheidenden Sprung vorwärts gemacht hat. Ich frage mich, ob man dieses "fits mfx" ggf. auch durch ein FW Update auf bisher ausgelieferten 5.1 Decodern hinbekommen würde. Meine zuletzt gelieferten Loks haben den Stand V1.9.0. Einen Piko Programmer habe ich allerdings (noch) nicht.

Gruß

Guido


C4CM und Floechen haben sich bedankt!
Gecco  
Gecco
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.344
Registriert am: 25.10.2013
Ort: Großraum Stuttgart
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.04.2024 | Top

RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#388 von Dampfstoß , 06.04.2024 16:41

Alle 5.1 Decoder unterstützen mfx. Es ist eine Frage des Kalibrierens und der Zentrale, die gerade verwendet wird. Bei der CS3 gabe es ab Firmwarestand 1.6.0 keine Probleme, da diese recht gutmütig ist. An CS2 und MS2 gab es immer mal wieder Probleme. Das lag aber weniger an der Firmware an sich, als an der Kalibrierung, die seit der Zeit ab Auslieferung genauer war. Seitdem bietet PIKO den Besitzern des SmartProgrammers auch eine "Selbst"-Kalibrierung an.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


 
Dampfstoß
InterCity (IC)
Beiträge: 740
Registriert am: 06.11.2019
Ort: Harz, da wo Fuchs und Hase...
Gleise PIKO A
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#389 von Schwedenzug , 07.04.2024 11:22

Intressante infos zu Piko, danke. Ich werde mir wohl irgendwann auch einen Piko programmer besorgen denke ich. Gut alternative zu haben. Ich meine auch das Piko 5.1 dekoder ausgereift sind, die damit ausgerüstete original-loks fahren ganz toll.

Zu meiner Piko 216 010: Einen 220uF hat platz gekriegt. Eher klein, ich weiss. Diode und Resistor eingelötet. Einen effekt der Kondensator kann ich überhaupt nicht feststellen beim testen. Fehlt eventuell noch einen Bügel zu löten? Keine ahnung, habe nichts auf der Platine gesehen. Dafür läuft der Lok besser! Habe nähmlich die Räder alle geputzt, die Strohmbleche justiert und gereinigt. Unterschied ist gross, habe (fast) keine aussetzer. Nur eine gestern aber dort sind die gleise seit eh und je nicht gereinigt worden weil schlechter zugang! Also, die alte Wahrheit das reinigung besser als jede Pufferspeicher ist stimmt natürlich.

Immerhin, spannende Thema und ich werde wohl weiterbasteln. Ich muss ja feststellen das Loks mit grosser Speicher wie ESU zum beispiel wirklich niemals aussetzer oder zum stillstand kommen! Egal, meine 216 läuft besser. War es die reinigung oder doch einen winzigen effekt der Speicher? Ich werde es wohl nie herausfinden.

/martin.


Fahre misch-anlage mit 2- und 3-leiter in fast alle Epochen! Haupt-thema Deutschland Epoche III-IV und auch Ost.
Ich bin nicht der Martin aus "Märklin of Sweden"!


Nohabfan1106 und Dampfstoß haben sich bedankt!
Schwedenzug  
Schwedenzug
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.450
Registriert am: 03.11.2016
Ort: Göteborg, Schweden
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 07.04.2024 | Top

RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#390 von Dampfstoß , 07.04.2024 14:48

Hallo Martin,

schau mal, ob auf der Platine noch ein Lötjumper ist, an dem F+ oder V+ steht, gegebenenfalls muss der noch verlötet werden. Eventuell ist euch ein unbestückter Widerstand drauf. Dieser muss dan ebenfalls noch aufgelötet werden. Dieser Widerstand hat 0 Ohm und kann auch durch einen Draht ersetzt werden. Super wäre ein Foto von der Platine, dann könnte ich es genau sagen.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


 
Dampfstoß
InterCity (IC)
Beiträge: 740
Registriert am: 06.11.2019
Ort: Harz, da wo Fuchs und Hase...
Gleise PIKO A
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.04.2024 | Top

RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#391 von manuelberlin , 07.04.2024 18:22

Hallo zusammen!

Hier sind zwei Fotos der Platine meiner 216 010, welche trotz Sound ab Werk anscheinend keinen Pufferkondensator besitzt.

Gesamte Platine:


In diesem Bereich dürften Kondensator und Ladeschaltung zu bestücken sein:


Nebenbei: Für viel vordringlicher (und kostengünstiger) als die Anschaffung eines PIKO-Programmers würde ich die Anschaffung eines Multimeters halten, damit man so etwas durchmessen kann und so Klarheit darüber bekommen kann, was wie verbunden ist.

Viele Grüße
Manuel


manuelberlin  
manuelberlin
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 17.07.2021
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#392 von Dampfstoß , 07.04.2024 18:57

Die Bilder sind leider nicht zu sehen.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


 
Dampfstoß
InterCity (IC)
Beiträge: 740
Registriert am: 06.11.2019
Ort: Harz, da wo Fuchs und Hase...
Gleise PIKO A
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#393 von manuelberlin , 07.04.2024 19:43

Hallo Dampfstoß!

Sorry, dann muss ich es einmal so versuchen. Eine andere Möglichkeit habe ich kurzfristig nicht.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Viele Grüße
Manuel


manuelberlin  
manuelberlin
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 17.07.2021
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#394 von chessyger , 07.04.2024 20:26

Zitat von Dampfstoß im Beitrag #392
Die Bilder sind leider nicht zu sehen.


Muß an dir liegen, ich sehe die Bilder in beiden Postings


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1950 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.
Ansonsten siehe hier, Link funktioniert jetzt.
RE: Auch ein US-Bahner möchte sich mal vorstellen


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 819
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC Z21+WLanmaus. Programmer ESU, ZIMO und PIKO
Stromart Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#395 von manuelberlin , 07.04.2024 20:37

Zitat von chessyger im Beitrag #394
Zitat von Dampfstoß im Beitrag #392
Die Bilder sind leider nicht zu sehen.


Muß an dir liegen, ich sehe die Bilder in beiden Postings


Hallo zusammen!

Der Grund ist, dass die Bilder im ersten Beitrag von meinem Webspace eingebunden sind, und der hat (leider immer noch) kein HTTPS-Zertifikat. Sind also per HTTP eingebunden.

Einige Browser (zum Beispiel Chrome) zeigen inzwischen keine HTTP-Elemente in einer ansonsten über HTTPS ausgelieferten Seite mehr an. Daher kann es sein, dass einer die Bilder sieht und ein anderer nicht.

Im zweiten Beitrag sind die Bilder im Forum hochgeladen - diese Möglichkeit hatte ich vorher leider übersehen.

Viele Grüße
Manuel


manuelberlin  
manuelberlin
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 17.07.2021
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#396 von Schwedenzug , 07.04.2024 20:53

Ah, ich hätte diese BIlder früher sehen müssen, bin nicht mehr bei der Anlage.
Die diode ist da, auf C+ und C- ist der Kondensator, und wiederstand ist da auf R7.
Aber was is SJ1? Habe ich erst jetzt gesehen. Sieht anders aus.... Ob ich da eventuell was durchlöten muss? SJ1 hat ja direkter kontakt mit den andere komponenten im Frage.

/martin.


Fahre misch-anlage mit 2- und 3-leiter in fast alle Epochen! Haupt-thema Deutschland Epoche III-IV und auch Ost.
Ich bin nicht der Martin aus "Märklin of Sweden"!


Schwedenzug  
Schwedenzug
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.450
Registriert am: 03.11.2016
Ort: Göteborg, Schweden
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#397 von manuelberlin , 07.04.2024 21:01

Hallo Martin!

Ich denke, ja! Ich habe mal aufgeschnappt, dass der Löt-Jumper bestimmt, ob der Pluspol der Ladeschaltung mit Pin 6 der Schnittstelle (V+ Cap) oder mit Pin 9 (V+) verbunden wird. Bei manchen etwas älteren Decodern (zum Beispiel interessanterweise auch ESU LokSound V.4) ist V+ Cap nicht beschaltet.

Ohne Löten zur einen oder anderen Seite wird die Ladeschaltung nicht funktionieren. Ich hoffe, es weiß hier jemand genau, sonst müsste man es nachmessen.

Viele Grüße
Manuel


Schwedenzug hat sich bedankt!
manuelberlin  
manuelberlin
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 17.07.2021
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.04.2024 | Top

RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#398 von Schwedenzug , 07.04.2024 21:14

Ja ich kann also in zwei richtungen löten. Die mittlere kontakt der SJ1 muss an einer der anderen angeschlossen werden! Aber welche? Eine ist für "immer an" und der andere villeicht über der Dekoder wo mann dinge wie Zeit und so programmieren kann? Ich hätte es nur auf "+" denke ich, werde durchmessen nächstes mal!

Super hinweise hier bis jetzt. Habe mich viel gelernt!

/Martin.


Fahre misch-anlage mit 2- und 3-leiter in fast alle Epochen! Haupt-thema Deutschland Epoche III-IV und auch Ost.
Ich bin nicht der Martin aus "Märklin of Sweden"!


Schwedenzug  
Schwedenzug
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.450
Registriert am: 03.11.2016
Ort: Göteborg, Schweden
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#399 von manuelberlin , 07.04.2024 22:26

Hallo Martin!

Wenn bei Deinem Decoder Pin 6 (V+ Cap) beschaltet ist, solltest Du diesen verwenden. Damit geht man Problemen bei Programmieren auf dem Programmiergleis (Service Mode) aus dem Weg.

(Ich habe leider vergessen, welchen Decoder Du verwenden möchtest).

Nur geht leider aus der Beschriftung der Platine nicht hervor, welches Lötpad mit welchem Pin der Schnittstelle verbunden ist. Wenn es nicht zufällig jemand weiß, müsste man das nachmessen.

Viele Grüße
Manuel


Schwedenzug hat sich bedankt!
manuelberlin  
manuelberlin
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 17.07.2021
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital


RE: PIKO SmartDecoder XP 5.1 Support-Thread

#400 von Schwedenzug , 07.04.2024 22:43

Ich habe der Original Dekoder von Piko drin, 5.1. Lok kam so fertig! Werde mal nachmessen. Das meisste/alle programmierung mache ich meist nur auf dem Gleis (ein separates test-gleis) also es ist kein besonderte programmiergleis. Aber das kann sich ja ändern....
/Martin.


Fahre misch-anlage mit 2- und 3-leiter in fast alle Epochen! Haupt-thema Deutschland Epoche III-IV und auch Ost.
Ich bin nicht der Martin aus "Märklin of Sweden"!


Schwedenzug  
Schwedenzug
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.450
Registriert am: 03.11.2016
Ort: Göteborg, Schweden
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   

Roco Bm 235 64166 Schlusslicht dimmen mit Programmieren?
YaMoRC Digital <> digikeijs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz