H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#1 von Goggo51 , 04.02.2022 15:42

Ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum.

Ich ärgere mich nun seit 2 Jahren mit meinen Flm. Modellgleisen, besonders den Weichen herum.
Ich habe einen SBH 6 gleisig und habe nur noch Ärger damit. Schlechtes Schalten, Entgleisungen usw. Ich habe schon 7 Weichen getauscht, aber jede Woche geht was anderes nicht.
Neue Gleise müssen her: Stabiler, Funktionssicher und tauschbare Antriebe.

Ich habe für die Bahnhofsebene Piko A Gleise vorgesehen, die natürlich mit meinen Flm. Gleisen zum verbinden gehen müssen. Also oben zB. Piko und unten ??? Flm. Profigleis?? oder ähnlich.
Bezahlbar sollte es natürlich auch noch sein.
Wie sind euere Erfahrungen mit dem Flm. Profigleis?
Trix C-Gleis und Roco ? kenne ich nicht. PECO ?

Was könnt ihr mir empfehlen? Euere Erfahrung würde mich interessieren.

Josef

P.S.
Ich suche auf jeden Fall 10 Rechte Weichen (falls jemand was passendes übrig hat oder loswerden will.


 
Goggo51
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 22.11.2021
Ort: Raum Augsburg
Gleise 2-Leiter Roco-Fleischmann o. Bettung
Spurweite H0
Steuerung Digikeijs DR5000 - Loconet 4088 CS / 4088 S88N CS - Lenz LS110/LS150
Stromart Digital


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#2 von moppe , 04.02.2022 16:10

PIKO gleis beide oben und unten?

Persönlich wollte ich Roco-Line ohne betting nehmen und servos für weichenantrieb.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.956
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#3 von 12345 , 04.02.2022 18:20

Grundlagen

Was wird gefahren? RP25 bzw. neue NEM oder alte NEM oder ganz alte Fahrzeuge?

- Piko ist nicht polarisierbar. Bei Bogenweichen kann es bei sehr breiten Rädern zu Kurzschlüssen kommen. Alte Fahrzeuge laufen auf dem 2,5 mm Profil. Das Gleis ist neu recht günstig. Gebraucht oft vorhanden. Achtung: Änderung der Weichenzungen beachten. Die neueren gefrästen sind besser. Bedingt empfehlenswert.
- GFN Profigleis wird nicht mehr hergestellt. Es gibt Probleme mit neueren Fahrzeugen. Gebraucht oft vorhanden. Würde ich nicht empfehlen.
- Tillig Elite lässt NEM und RP25 zu. Es gibt Selbstbauteile. Viele verschiedene Weichenformen. Antriebe nur Motor oder Servo, da echte Weichenzungen, die gebogen werden. Nicht unbedingt für Anfänger geeignet aber ansonsten sehr empfehlenswert.
- Rocoline lässt NEM und RP25 zu, aber ggf. leichtes Einsinken von RP25 auf dem Herzstück. Gebraucht oft vorhanden. Sehr empfehlenswert. Achtung: Weichen aus Startpackungen haben ggf. keine Polarisierung.
- Peco gibt es in Code 75 und Code 100. Code 100 lässt alte Radsätze, NEM und RP25 zu. Es gibt polarisierbare Weichen (Electrofrog) und Fertiggleise. Code 75 NEM und RP25, allerdings nur Flexgleis. Kein Einsinken von RP25.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 744
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#4 von regalbahner , 04.02.2022 21:41

Hallo Josef,
obwohl ich keine Erfahrung mit Fleischmann H0 Gleisen habe würde ich von Fleischmann Gleisen abraten,
da das ja wohl eine Sackgasse ist oder absehbar sein wird.
Auf meiner Anlage verwende ich das alte Roco Gleis (2,5 mm) im Schattenbahnhof und Roco Line Gleise im
sichtbaren Bereich. Roco Line hat eine reiche Auswahl an festen Radien, geraden Gleisen und Weichen
und alle Gleise mit oder ohne Bettung. Bin sehr zufrieden.
Einziges "Problemchen" sind die Weichenherzstücke, Fahrzeuge mit RP 25 Spurkränzen nicken Dir m.M.n.
kaum merkbar, aber sehr freundlich. zu.
Schönes Wochenende
regalbahner


12345 hat sich bedankt!
regalbahner  
regalbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 362
Registriert am: 14.06.2019
Spurweite H0


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#5 von hansi59 , 04.02.2022 23:29

Hallo Josef,

die Wahl des Gleissystems in H0 finde ich eine unglaublich schwierige Angelegenheit, eigentlich gibt es die goldene Lösung nicht, die bezahlbaren Preis, Universalität, Optik, Betriebssicherheit und zumutbaren Verlegungsaufwand für den Durchschnittsmodellbahner komplett unter einen Hut bringt.

Bei meinem Patenneffen habe ich vor ein paar Jahren Piko A-Gleis verlegt, hauptsächlich wegen des erschwinglichen Preises. Prompt gab es die oben erwähnten Probleme mit den Bogenweichen und Entgleisungen, die oftmals langwierige Fehlersuchen erforderten. Aber dafür konnte er eben vom Taschengeld auch mal ein Gleis dazukaufen und ich bin nicht arm geworden.

In der Kiste habe ich Gleismaterial von Peco Code 100 liegen für eine Anlage, die zur Zeit nur in meinem Kopf existiert. Code 100 (2,5 mm Profilhöhe), weil alte Hobel auch drauf fahren sollen. Es ist hierzulande recht teuer, aber wenn man direkt online in UK bestellt, hat es ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. (Weiß allerdings nicht, wie es jetzt nach dem Brexit ist, ob da jetzt Zoll draufkommt.) Einige Leute stört es, dass die Weichen wohl britischen Vorbildern gleichen, ich sehe das ehrlich gesagt nicht so eng, dafür habe ich zu wenig Ahnung von Vorbildschienen, und deshalb ist es mir egal.

Momentan bastle ich an einer kleineren Anlage und habe das Trix C-Gleis dafür entdeckt, tolle Betriebssicherheit, fast unkaputtbar, schnelle Verlegung, polarisierbare Weichenherzstücke ab Werk. Dafür kein Flexgleis und eine Geometrie, die nicht jedem gefällt. (identisch mit der Geometrie des Märklin Mittelleiter-C-Gleises) Preislich auch nicht gerade unten angesiedelt, deshalb kommt es für mich nur in Frage für Anlagen, die nicht so riesig sind.

Mit Roco-Gleisen habe ich keine Erfahrung.

Du siehst, für jeden Vorteil fängt man sich, egal mit welchem System, auf der anderen Seite Nachteile ein. Die muss man gewichten und sich dann entscheiden.


Viele Grüße, Hans
"Und nein, mein Herr, tut mir Leid, ich bin nicht bei Fäißbuck."


12345 hat sich bedankt!
 
hansi59
InterCity (IC)
Beiträge: 526
Registriert am: 28.05.2011
Ort: Niedersachsen
Gleise Peco, Trix C-Gleis
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 04.02.2022 | Top

RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#6 von Atlanta , 05.02.2022 02:01

Moin Kollegen,

um gleichmal vorab die Angst bezüglich des Brexits etwas zu nehmen. Ja es ist richtig, daß Großbritannien aus der EU Zollunion ausschied aber die dortige V.A.T. (MWSt) beträgt 21% und bei uns nur 19% und theoretisch würde uns jetzt eine Differenzbetragserstattung von 2% zustehen bei der Einfuhr britischer Produkte.
In den allermeisten Fällen lohnt dieser Aufwand nicht, da es auch beim Zoll gewisse ,,Grenzbeträge" gibt ab wann diese ,,Differenzerstattung" greift.

Wer sie sich aber nicht entgehen lassen möchte, kann ja mit dem britischen Verkäufer einen Exportverkauf aushandeln, man kauft die Produkte also ohne Berechnung der britischen Steuer ist aber im Gegenzug dann selber dazu verpflichtet bei der Einfuhr die Einfuhrumsatzsteuer von derzeit 19% zu entrichten.

Wer sich diesen immensen Aufwand antun möchte, bitte sehr, es steht jedem frei, dieses zu tun.

Viel einfacher geht es, Peco Produkte über Weinert zu importieren, dann erledigt Weinert die Zollformalitäten und man bezahlt nur deren Endpreis.

Dennoch bleiben Peco Gleise recht günstig, die ich schon seit etlichen Jahren in Code 75 = 1,9 mm verwende und bisher nicht entäuscht wurde.
Wer die Weichen mit alternativen Antrieben über die Stellschwelle betreiben möchte, muß nur die kleine Feder zwischen Stellschwelle und Weiche ausbauen also mit einer Spitzzange herausziehen.

Grundsätzlich rate ich nur zu polarisierbaren ,,Electrofrog" Weichen und Kreuzungen, die machen am wenigsten Probleme.

Wem die britischen Vorbildweichen zuwieder sind, kann Weinerts ,,Mein Gleis" verwenden, das ist ebenfalls in Code 75 gefertigt (bei Peco) basiert aber auf einem deutschen Vorbild aus den 1930er Jahren.
Mir sind aber vorbildliche 1:9 Weichen zu ,,sperrig," so gebe ich much auch mit den britischen Pecoweichen zu frieden.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


Goggo51 und 12345 haben sich bedankt!
 
Atlanta
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.504
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Gleise 2 Leitergleise H0 Spur diverser Hersteller 16,5 mm, H0n3 (10,5 mm), H0n30/00-9/H0e (9mm)
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC Roco/GFN z21 Start + MultiMaus + 2 × Roco Verstärker 10764 als Boooster
Stromart DC, Digital, Analog


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#7 von 12345 , 05.02.2022 11:13

Hier kannst Du Dir ein Bild machen:
Piko Gleiskatalog
Tillig Gleiskatalog
Roco Gleiskatalog
Peco Gleiskatalog

Aufgrund der Eignung auch für Einsteiger, der guten Verfügbarkeit, auch gebraucht, würde ich Dir aus meiner Perspektive zu Rocoline raten. Ebenfalls wegen der Polarisierung der Herzstücke.
Peco ist eher eine Frage der Verfügbarkeit. Gebraucht taucht es im Vergleich eher seltener auf.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


Goggo51 hat sich bedankt!
12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 744
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#8 von Marcel89 , 05.02.2022 12:39

Ich kann diese Verteufelung an einigen Stellen über das Fleischmann Gleis nicht so recht nachvollziehen. Auf meiner Anlage liegt im sichtbaren Bereich Profi Gleis und in den Schattenbahnhofsebnen fast nur das alte Messinggleis inklusive Weichen. Probleme habe ich da keine. Es gab bislang nur eine sehr überschaubare Anzahl an Fahrzeugen hier gerade der kleinen Firmen welche aufgrund der Räder zu Entgleisungen neigten. Ausnahmen bilden nun lediglich Rocos sechsachsige Loks mit RP25 Radsätzen. Eingutes Beispiel ist die oben zu sehende ST44 der PKP Cargo. Das Roco Modell war aufgrund der Räder unfahrbar und wurde gegen das Piko Modell ausgetauscht welches vollkommen problemlos läuft.



Im Schattenbahnhof liegen große Teile der alten Anlage welche aus Fleischmann Messinggleis war verbaut, fehlendes Material via Ebay für einen schmalen Taler dazugekauft alle Laschen wurden damals beim Bau gegen neue getauscht und die Gleisenden vorab blank poliert und zudem eine Ringleitung angelegt. Das war viel arbeit, aber seit ca. 8 Jahren fährt alles sorgenfrei. In den Hinteren Bereichen der SBH sind die Weichen elektrisch, überall wo ich sonst drankomme wie auch auf dem oberen Anlagenteil liegen Handschalter.

Natürlich soll jeder mit Material von jedem Hersteller nach belieben bauen, nur dieses teilweise schon "warnen" man soll bloß nicht das oder das nehmen finde ich persönlich etwas übertrieben. Für den einen oder anderen kommt ja auch der finanzielle Aspekt dazu. Der Markt mit Gebrauchtware und teils noch gelagerter Neuware ist voll und nur weil jetzt z. B. das Profi Gleis nicht mehr angeboten wird, heißt das nicht, dass man in 5 oder 10 Jahren keine Anlage mehr damit bauen kann. Ich kenne ebenfalls viele Märklin Bahner unterschiedlichen Alters welche bis heute auf dem guten alten Märklin M Gleis unterwegs sind und bei K oder C Gleis nur die Nase rümpfen.... Jeder wie er mag oder welchen Hersteller bzw. dessen Produkt er bevorzugt.


hansi59, Rollnitz und Goggo51 haben sich bedankt!
Marcel89  
Marcel89
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert am: 30.06.2019


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#9 von 12345 , 05.02.2022 13:16

Hallo Marcel,

auf die Verfügbarkeit auf dem Gebrauchtmarkt wurde doch explizit eingegangen.
Gerade das Rocoline gibt es doch üppig auf dem Gebrauchtmarkt, Piko A genauso. An den Kosten sollte es daher nicht scheitern.

Wie Du ja selbst schreibst und auch erst wieder kürzlich hier ein Thema war, gibt es bei den Weichen des Profigleises mit aktuellen Fahrzeugen Probleme.
Warum sollte man sich das antun, wenn man neu bauen will? Ich verstehe, dass die wenigsten eine bestehende Anlage deswegen abreißen möchten, allerdings bei einem partiellen Neubau sollte man das schon bedenken.

Es wurde doch gezielt nach Erfahrungen und Empfehlungen gefragt. Natürlich kann jeder gerne selbst nach Belieben "Lehrgeld" zahlen. Ich möchte sicher niemanden meine Meinung diktieren!
Letztlich bin ich bei Rocoline und Tillig Elite "hängen" geblieben. Das aus Gründen der Betriebssicherheit mit allen NEM und RP25 Fahrzeugen, der Polarisierung und der guten Verfügbarkeit bzw. dem Preis.
Mit anderen Gleisen musste ich "Lehrgeld" bezahlen. Beispielsweise Entgleisen und Kurzschlüsse an den unzugänglichsten Stellen. Ich hätte im Endeffekt Geld sparen können, hätte ich mich damals vollumfänglich informiert und nicht nur nach dem Preis geschaut.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


Goggo51 hat sich bedankt!
12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 744
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#10 von Br50_Kab , 05.02.2022 21:18

Zitat von Atlanta im Beitrag #6

Wer sie sich aber nicht entgehen lassen möchte, kann ja mit dem britischen Verkäufer einen Exportverkauf aushandeln, man kauft die Produkte also ohne Berechnung der britischen Steuer ist aber im Gegenzug dann selber dazu verpflichtet bei der Einfuhr die Einfuhrumsatzsteuer von derzeit 19% zu entrichten.

Wer sich diesen immensen Aufwand antun möchte, bitte sehr, es steht jedem frei, dieses zu tun.

Hallo Ingo,

Auch wenn ich keine direkten Erfahrungen vom Kauf von Peco-Gleisen berichten kann, so habe ich im vergangenen Jahr mehrfach im UK britisches Eisenbahnmaterial (v.a. Waggons) gekauft. Und den von dir geschilderten immensen Aufwand sollte man doch etwas relativieren.
Die britische VAT von 20% kann man bei den meisten Händlern abziehen lassen (im Zweifel vorher fragen). So einfach einziehen, wie bei einem Kauf in einem anderen EU-Land dürfen die Händler schließlich nicht mehr, denn Deutschland (und das wäre bei einem Kauf in Großbritannien ja so) ist für das UK jetzt ein Drittland wie jedes andere Land außerhalb der EU auch. Es mag im Brexitabkommen Sonderregelungen geben, aber der Import von Modellbahnartikeln aus GB auf den Kontinent ist sicher nicht so wichtig, dass es da gesonderte Absprachen gibt.
Einige große Versandhändler (m.W. aber derzeit nur Hatton's) sind auch steuerlich in der EU registriert, sodass bei Käufen über 150€ davon Gebrauch gemacht wird (kein Abzug der VAT, dafür kommt das Paket im Prinzip so durch, ohne dass der Zoll involviert ist). Für Käufe darunter ist man im neuen IOSS-System der EU registiert. Funktioniert genauso, die Beträge sind lediglich Grenzwerte, ab denen neben EInfuhrumsatzsteuer auch Zoll (ab 150€) zu zahlen wäre. Da Waggons zollrechtlich unter Spielzeug fallen, ist der Zollsatz 0%; man kann das also außen vor lassen. Wie Gleise gesehen werden, kann ich leider nicht sagen:(.
Die Sendungen von mir wurden, nachdem sie auf deutscher Seite ankamen, von der Deutschen Post für einen selber beim Zoll abgehandelt. Teilweise wurde die Sendung geöffnet und der Inhalt mit dem Exportbogen, der zwingend angebracht sein muss und auflisten muss, was im Paket sein soll und was der Wert ist, verglichen. Manchmal schien es mir so, als habe man lediglich auf Basis der Daten des Exportbogens Einfuhrumsatzsteuer berechnet. Das kam mich meist etwas günstiger, weil dann die Versandkosten, die eigentlich mitbesteuert werden müssen, gerne übersehen wurden . Die letzte Bestellung war aber auch schon im Herbst letztes Jahr; vielleicht hat sich inzwischen alles doch etwas eingespielt.
Den Service des Einziehens von EUSt und evtl. Zollgebühren lassen sich die Paketdienstleister allerdings etwas kosten. Die Post nimmt 6€/Sendung; bei anderen Paketdienstleistern sollen es aber eher Beträge im Bereich 10-15€ sein. Da meine Bestellungen aus dem UK allesamt mit Royal Mail versendet wurden und dann hier von DHL übernommen wurden, kenne ich die Beträge bei anderen also nicht selber.

Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass man sich beim Zoll auch als Importeur registrieren lassen kann. Spart die Auslagenpauschale der Paketdienstleister, dafür muss man dann wohl für jede Sendung auf das für einen zuständige Zollamt. Ob sich das lohnt, muss jeder selber wissen. Ich habe der Post die 6€/Paket gezahlt und gut wars.

Also, was bleibt an Aufwand übrig:
0,5) den passenden Händler finden. Gerade kleinere Händler in GB haben durch Brexit und ein bekanntes Virus den Versand in die EU eingestellt. Oder ihre terms & conditions nach Januar 2021 nicht aktualisiert..... Auch hier hilft: im Zweifelsfall vorher erfragen, ob versendet wird (habe ich gerne mit einer Frage nach Versandkosten mit Auflistung der Teile, die mich interessieren, verbunden)
1.) Höhere Versandkosten, als bei innerdeutschen Sendungen (gerade wenn die Sendung groß und schwer wird, wirds wahrscheinlich schnell teuer)
2.) Wartezeiten bis das Paket kommt, da die Zollbehandlung etwas dauert. Bei mir waren Sendungen vom Abschicken bis ich es hatte im Schnitt 2 Wochen unterwegs. Gerade um Feiertage usw. mag es auch mal länger dauern. Ich erinnere mich an ein Paket, das letztes Jahr kurz vor Ostern in Frankfurt im Postverteilzentrum der Post eintraf und da dann 2,5 Wochen (incl. der Osterfeiertage) lag. Da waren es eher 3 Wochen, bis es bei mir war.
3.) Abgabe an den Paketdienstleister
4.) Bei DHL: Abholen der Sendungen in einer Filiale. Im Prinzip würde der Paketbote wohl den zu zahlenden Betrag kassieren, allerdings ist dies wohl seit Corona ausgesetzt. D.h. der Bote hat die Sendung im Wagen, hat sie fast schon bei einem abgegeben und schreibt dann einen Zettel (die die man auch hat, wenn man nicht zuhause war), mit der Filiale, wo das Paket dann am nächsten Tag abgeholt werden kann. Ich hatte meist das Glück, dass meine Pakete freitags aus der Zollbehandlung raus waren, der Bote samstags bei mir stand und ich es dank des Sonntags dazwischen erst am Montag abholen konnte.
Bei anderen Dienstleistern habe ich gehört, dass man von diesen wohl kontaktiert wird, Steuern, Abgaben und deren Pauschale zahlt und dann erst wird zugestellt. Aber auch hier wieder: das kenne ich nur vom Hörensagen.

Alles zusammen m.M.n. kein gewaltiger Mehraufwand. Schneller und einfacher als bei Weinert wirds wohl nicht werden, aber es ist auch keine Sache der Unmöglichkeit.

Gruß,

Bendix


Goggo51 hat sich bedankt!
Br50_Kab  
Br50_Kab
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 42
Registriert am: 10.10.2020
Ort: Münster (Westfalen)
Spurweite H0
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 05.02.2022 | Top

RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#11 von Mikee , 05.02.2022 21:28

Hallo,

Die Frage ist, warum Du mit dem Modellgleis nicht zufrieden bist. Mein Schienenmaterial ist jetzt rund 40 Jahre alt ohne einen Ausfall, ohne ein Problem und ohne eine Entgleisung im Schattenbahnhof (alles Flm. Modellgleis).
Ok, die Endabschaltung der Weichenantriebe habe ich überbrückt und die Weichenzungen mit dünnem Draht dauerhaft elektrisch leitend mit den Schienen verbunden, weil ich dem Drehbolzen nicht getraut habe.
RP25 und ähnlich niedrige Spurkränze gehen nicht, da stimme ich Dir zu. Aber alles andere fährt und fährt und fährt ...

Wenn etwas nicht fahren will, liegt es meist an dem Spurkranzinnenmaß.

Mikee


Goggo51 und Marcel89 haben sich bedankt!
Mikee  
Mikee
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert am: 07.08.2020


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#12 von Atlanta , 06.02.2022 05:14

Moin Kollegen,

Auch RP25 Code 110 Finescale NMRA Radsätze gehen ohne nennenswerte Probleme auf GFN Messinggleisen einzusetzen, das Einsinken irgendwelcher Räder in Herzstücklücken ist eher zu vernachlässigen, wen das stört, einfach größere Raddurchmesser verwenden und der Spuk ist vorüber oder Füllstücke verwenden, sofern erhältlich.

Bei Rocoline Weichen oder Kreuzungen gibt es nachrüstbare Füllstücke für Herzstücke.

Empfehlenswert sind polarisierbare Herzstücke aber auch bei nichtpolarisierbaren Herzstücken sollte man im Digitalbetrieb alle vier zum Herzstückführenden Schienen mit der Stellrichtung der Weichenzunge polarisieren und etwa 2 cm hinter dem Weichenherzstück eine Trennstelle einarbeiten, ein etwa 0,5 mm bis 1 mm Trennschnitt als Luftspalt genügt. Natürlich sind dann alle vier Schienenstück rund herum um das Herzstück miteinander zu verbinden und je nach Stellrichtung des Herzstücks auch entsprechend zu polarisieren, ein sich aber lohnender Aufwand.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


Goggo51 hat sich bedankt!
 
Atlanta
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.504
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Gleise 2 Leitergleise H0 Spur diverser Hersteller 16,5 mm, H0n3 (10,5 mm), H0n30/00-9/H0e (9mm)
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC Roco/GFN z21 Start + MultiMaus + 2 × Roco Verstärker 10764 als Boooster
Stromart DC, Digital, Analog


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#13 von Tommy4758 , 06.02.2022 08:10

Zitat von Atlanta im Beitrag #12
Moin Kollegen,

Bei Rocoline Weichen oder Kreuzungen gibt es nachrüstbare Füllstücke für Herzstücke.

.


Woher bekommt man die bitte?


Viele Grüße aus dem Norden
Thomas


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Friedrich II., der Große, (1712 - 1786),
preußischer König, »Der alte Fritz«


 
Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 408
Registriert am: 31.12.2016
Ort: Sittensen
Gleise Roco Line, Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#14 von UP4001 , 06.02.2022 08:43

Diese "H0 Ätzbogen für Herzsücke ROCO LINE" werden bei Roco als lieferbar gelistet, sind mit über 60€ UVP leider nicht ganz billig. Enthalten ist wohl eine Platine für rund je 10-15 Weichen/Kreuzungen jeder Art

98019 - Ätzbogen 10° Herzst. ROCO LINE / Bei Erlebniswelt Modellbahn für rund 40,-€
98020 - Ätzbogen 15° Herzst. ROCO LINE / Bei Erlebniswelt Modellbahn für rund 40,-€


LG

Horst

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
| Ich behalte mir redaktionelle Änderungen (Rechtschreibung, Formulierungsverbesserung usw.) auch ohne Kennzeichnung vor! |
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MISSION IMPOSSIBLE – Vorstellung (meines Schattenbahnhofs)


Tommy4758 hat sich bedankt!
 
UP4001
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.942
Registriert am: 17.11.2010
Ort: zu Hause
Gleise ROCO-Line - mit und ohne
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.02.2022 | Top

RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#15 von hansi59 , 06.02.2022 10:30

Zitat von Atlanta im Beitrag #12

Bei Rocoline Weichen oder Kreuzungen gibt es nachrüstbare Füllstücke für Herzstücke.

Empfehlenswert sind polarisierbare Herzstücke aber auch bei nichtpolarisierbaren Herzstücken sollte man im Digitalbetrieb alle vier zum Herzstückführenden Schienen mit der Stellrichtung der Weichenzunge polarisieren und etwa 2 cm hinter dem Weichenherzstück eine Trennstelle einarbeiten, ein etwa 0,5 mm bis 1 mm Trennschnitt als Luftspalt genügt. Natürlich sind dann alle vier Schienenstück rund herum um das Herzstück miteinander zu verbinden und je nach Stellrichtung des Herzstücks auch entsprechend zu polarisieren, ein sich aber lohnender Aufwand.


Moin,

ich finde das interessant, daran sieht man, wie unterschiedlich Modellbahner gestrickt sind und Dinge gewichten.

Wenn ich sowas lese, sträuben sich mir die Nackenhaare, dass solche Art Nacharbeit für ein Fertigprodukt nötig sein soll, für das man schon viel Geld bezahlt hat. Was für ein elendes Gefrickel und Verschwendung von Lebenszeit. Ich habe einfach nicht genug davon, IMHO. Deshalb habe ich mich, wie oben schon gesagt, bei meinem aktuelles Projekt für das Trix C-Gleis entschieden. (Es gab mehrere Gründe, aber dies ist einer davon.) Unter der Bettung der Weiche einen Jumper umstecken und, zack, sind die Herzstücke polarisiert. Und Fahrzeuge mit RP-25-Radsätzen kaufe ich einfach nicht, ich höre bezüglich ihrer Ansprüche an das Gleis nur Horrorgeschichten.

Unsere Pickelschienenfreunde leben ja auch ganz gut mit dem 3L-Pendant und ich habe hier schon tolle Anlagen mit C-Gleis bewundert.


Viele Grüße, Hans
"Und nein, mein Herr, tut mir Leid, ich bin nicht bei Fäißbuck."


Goggo51 hat sich bedankt!
 
hansi59
InterCity (IC)
Beiträge: 526
Registriert am: 28.05.2011
Ort: Niedersachsen
Gleise Peco, Trix C-Gleis
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Digital, Analog


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#16 von 12345 , 06.02.2022 10:55

Hallo Hans,

RP25 hat keine "Horror"-Ansprüche.
In den Staaten wird es seit Jahrzehnten als Standard verwendet.
Die meisten aktuellen Gleise lassen es eigentlich zu.
Das Trix C-Gleis lässt meines Wissen RP25 problemlos zu.

Es ging hier ursprünglich um Gleise, die vor etwa 40 bis 60 Jahren auf den Markt kamen. Bei Neubauten sollte man etwas aktuelles verwenden. Darum ging es ursprünglich in dem Thread. Es wurde nach Empfehlungen für einen partiellen Neubau gefragt.
Man spart bei einem Neubau auch kein Geld, wenn man GFN Profigleis oder älter verwendet. Rocoline etc. gibt es zuhauf auch gebraucht. Jedoch lässt sich zeitlicher Aufwand, der Ärger und "Lehrgeld" sparen, wenn man es gleich richtig macht.

Zudem hat das Profigleis noch das Problem der gekürzten Schwellen. Das sieht nicht so toll aus.

Wie Du schon sagtest, wäre auch mir die Zeit zu Schade, um sich mit unzureichenden uralten Gleisen zu ärgern.

Peco und Tillig unterstützen das zu 100%. Roco bis auf ein leichtes optisches Einsinken auch zu 100% betriebsicher. Piko ist von der Konzeption eher auf Kompatibilität zu Uraltmodellen ausgelegt. Jedoch funktioniert RP25 dort auch in vielen Fällen.

Oft ist auch nur ein unsauberer Gleisbau für Entgleisungen verantwortlich. Knicke im Gleis, nicht ausgerundete Steigungsübergänge, fehlende Zwischengeraden etc.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


Michael K., Thinkle und Goggo51 haben sich bedankt!
12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 744
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.02.2022 | Top

RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#17 von Goggo51 , 07.02.2022 14:25

Vielen Dank an alle die sich dieses Themas angenommen haben.

Ich dachte schon dass es da sehr unterschiedliche Meinungen gibt, aber auch viele Individualisten.
Unter dem Strich hat mir diese Nachfrage nicht viel gebracht, außer noch mehr Zweifel.
Ich denke der beste Kompromiss wird PIKO m. Bettung sein, stabiler als GFN Modellgleis und gut anknüpfbar an das A-Gleis in der oberen Ebene.

Kurzer Nachtrag an einige Kommentare: Das GFN Modellgleis ist doch derart geschrumpft, dass stellenweise von den 16,5mm nur noch 15,7mm blieben.
Dazu kommt der Herzstückschwund, dazu die klemmenden Antriebsschieber usw.

Ich wünsche allen noch viel Spaß am tollen Hobby.

Josef


12345 hat sich bedankt!
 
Goggo51
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 22.11.2021
Ort: Raum Augsburg
Gleise 2-Leiter Roco-Fleischmann o. Bettung
Spurweite H0
Steuerung Digikeijs DR5000 - Loconet 4088 CS / 4088 S88N CS - Lenz LS110/LS150
Stromart Digital


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#18 von 12345 , 07.02.2022 14:50

Hallo Josef, wenn Du schon A-Gleis zu Deiner Zufriedenheit verwendest, dann spricht nichts dagegen, das auch im Schattenbahnhof einzusetzen. Besser als das Modellgleis ist es auf jeden Fall.

Das mit Bettung sollte auch schon die neuen gefrästen Zungen haben. Die alten Blechzungen können, wie schon beschrieben, Probleme bei schweren Loks machen. Bei Gebrauchtkauf also Augen auf.
Bogenweichen können bei sehr breiten Radsätzen (GFN alt, Hamo oder Trix alt) einen Kurzschluss am Herzstück verursachen. Die Ausfräsungen an der Backenschiene können unter Umständen bei Fahrt vom Herzstück her problematisch sein. Wenn Du damit ein Thema hast, kannst Du mich gerne nochmal ansprechen. Ich hatte das Problem schon und konnte es teilweise abstellen bzw. kann Dir sagen, wie man es vermeidet.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


Atlanta hat sich bedankt!
12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 744
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#19 von Atlanta , 07.02.2022 20:05

Moin Kollegen,

Beim Piko A-Gleis bitte beachten, daß der Schienenfuß schmäler ist als bei anderen Gleisen anderer Hersteller, lediglich das in den USA von Walthers vertriebene Code 83 = 2,1 mm und Code 100 = 2,5 mm Gleis hat ebenfalls schmälere Schienenfüße, wie das Piko A Gleis.

Wer das Piko A-Gleis favourisiert macht mit diesen Gleisen wenig falsch, sollte es aber beim Durchfahren des Herzstücks zu Kurzschlüssen kommen, bitte analog testen oder die Laufflächen der Loks messen, ob sie mit den zum Herzstück führenden Schienen in Kontakt geraten, dann sind diese zu polarisieren, damit im Digitalbetrieb keinerlei Kurzschlüsse auftreten, die zur Schädigung vom Dekoder oder der Zentrale führen könnten.

Dieses Problem dürfte aber nur bei älteren Loks auftreten, die recht breite Laufflächen der Räder haben.

Aber zu jedem auftretendem Problem, gibts immer eine Lösung.

Bezüglich der Füllstücke bei Rocoline Weichen, diese waren bisweilen immer den Weichen als Nachrüstteil begelegt worden, ich muß aber zugeben mir schon etliche Jahre keine Rocolineweichen mehr gekauft zu haben.

Bei den 15° Weichen von Piko braucht ihr euch mit dem Einsinken von Rädern in Herzstücken eher kaum Gedanken zu machen, dieses Phänonem tritt eher bei sehr schlanken Wwichen und Kreuzungen von unter 10° Abzweigwinkel auf, wo die vom Rad zu durchlaufenden Lücken größer sind.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


Goggo51 hat sich bedankt!
 
Atlanta
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.504
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Gleise 2 Leitergleise H0 Spur diverser Hersteller 16,5 mm, H0n3 (10,5 mm), H0n30/00-9/H0e (9mm)
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC Roco/GFN z21 Start + MultiMaus + 2 × Roco Verstärker 10764 als Boooster
Stromart DC, Digital, Analog


RE: H0 Fleischmann Modellgleise ersetzen

#20 von jo_ , 11.02.2022 19:57

Hallo Alexander

Zitat von 12345 im Beitrag #16


Zudem hat das Profigleis noch das Problem der gekürzten Schwellen. Das sieht nicht so toll aus.




Nur so am Rande: Die Schwellen beim C-Gleis sind exakt gleich lang wie beim Profilgeis. Beim C-Gleis scheint das aber niemanden zu stören. Diesen Einwand lese ich hier im Forum seltsamerweise nur beim Profigleis.

Schöne Grüße
Jo


jo_  
jo_
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 56
Registriert am: 05.12.2020
Gleise RocoLine auf dem Tisch und C auf dem Teppich
Spurweite H0, 00
Stromart AC, DC

zuletzt bearbeitet 11.02.2022 | Top

   

39871 Reihe 1116 Railjet
26870 Rheinpfeil

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz