Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#1 von Hadasch , 21.02.2023 15:24

Hallo

Im Bereich der Modellbahn könnte ich mir als Zuckerl für Neuheiten schon was Schönes vorstellen.
Wer von Euch würde sich darüber freuen, wenn wir in der Modellbahn etwas abbilden, was in der Geschichte schon etwas zurückliegt.
Mir schwebt da so circa die Zeit ab 1860 vor. Denn in der Dampftraktion gab es damals bereits jede Menge schöner Loks.
Warum ich das anspreche ist einfach: Ich selbst habe vom ÖBB Betrieb alles, was es am Markt zu Vernunftpreisen gibt und gab.
Ich suche nach einem neuen Betätigungsfeld. Hier habe ich die SNCF ausgemacht. Deren Modelle von LS, REE, Mistral recht anspruchsvoll sind. Toll.
Und REE bringt ja im nächsten Jahr die bekannte Bourbonnais heraus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bourbonnais_(Lokomotive)

https://www.modellbahnshop-lippe.com/Dam...ell_378339.html

Ich will dieses Thema, Modelle um 1860 und später, mal zur Diskussion stellen, um neue Aspekte und neue schöne Modelle zu bekommen.

LG

Hadasch


J.A.M. und Lindilindwurm haben sich bedankt!
 
Hadasch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert am: 27.11.2021
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#2 von J.A.M. , 21.02.2023 17:06

Servus Hadasch ,

nun da sprichts du mir aus der Seele !

Ich vermisse auch Modelle der frühen Epoche 1 ..Das war schon eine interessante eisenbahntechn.betrachtete

Epoche so zwischen 1860-1880 . Da wurden die unterschiedlichsten Bauformen und auch "Philosophien" konstruiert , erprobt und auch wieder verworfen ...

Man denke nur an die bekannten "Crampton" und auch "long-boiler" -Maschinen !

Und was die Wahl deines zukünftigen Sammelgebietes betrifft : Chapeau

Das sind auch meine Favorieten , Modelle nach Vorbildern der SNCF und auch deren Vorgänger Bahngesellschaften ( EST / ETAT , PO-MIDI )

Beide Modelle in Spur 1


Bild entfernt (keine Rechte)

FULGUREX - 231.725 - PO-MIDI



Bild entfernt (keine Rechte)

PROFORM - 241.A.65 - exETAT / SNCF


Salutation
Jean-Pierre


 
J.A.M.
InterRegio (IR)
Beiträge: 186
Registriert am: 21.09.2022
Ort: Brandenburg
Spurweite 0, 1
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 23.02.2023 | Top

RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#3 von sebamat , 21.02.2023 20:47

Für mich ist 1860-80 etwas fruh: es wird sehr wenig Dokumentation geben.
Ich bin in einem Verein, der eine Anlage streng nach Epoche 1(1900-10) betreibt, und das ist schon schwierig genug.
Ohne Postkarten wird noch viel weniger geben….
Aber interessant, farbig und voll Eigenartigkeiten ist es in jedem Fall.

Sebastiano

Ps: meine Erfahrungen mit Trix Spanischen brotlibahn und württembergischen Analogen bez. fahreigenschaften sind nicht berauschend gewesen


ghk und Lindilindwurm haben sich bedankt!
sebamat  
sebamat
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 14.06.2008
Spurweite H0, H0m


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#4 von d3lirium , 21.02.2023 21:12

Hallo Hadasch,

vielleicht schaffen wir in diesem Thema einen "Neuanfang" unserer Kommunikation

Auch ich finde das eine sehr interessante Epoche - als N Bahner ist man da meist mit den üblichen KPEV und K Bay St B Sachen bedient und muss drüber hinaus noch ein bisschen Eigenbau investieren...
Da blicke ich etwas neidisch auf die H0 Fahrer

Zitat von Hadasch im Beitrag #1
Ich will dieses Thema, Modelle um 1860 und später, mal zur Diskussion stellen, um neue Aspekte und neue schöne Modelle zu bekommen.



Wie weit soll das reichen? Wo ziehst du die zeitliche Grenze? Es gibt sehr schöne Modelle außerhalb der SNCF Vorläuferbahnen, die allerdings um die Jahrhundertwende entstanden sind. Ich denke da an die Versuchsloks der KPEV, die T16 und die S9 Altona , die allein schon wegen ihrer Bauart wunderschön und kurios waren - ebenso in Bayern die S2/6 oder die badische IId .

Speziell bei der NORD gab es auch schön skurrile Loks: Crampton (wurde schon genannt) oder die 440 ohne Führerhaus - da weiß ich aber leider nicht, ob und wer die in H0 hergestellt hat ... Lemaco, Weinert, Micrometakit wären hier meine ersten Einfälle würde man mich fragen...

VG
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


J.A.M. und Hadasch haben sich bedankt!
 
d3lirium
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.543
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#5 von J.A.M. , 21.02.2023 22:00

Hallo Sascha ,

Bei der "440 ohne Führerhaus" handelt es sich um die seinerzeit berühmte Reihe 2.910 der NORD , auch "outrance" genannt!

Die gab es einmal in den 1970er Jahren in Spur HO von METROPOLITAN.

Grüsse

JP


d3lirium, Hadasch und Lu15 haben sich bedankt!
 
J.A.M.
InterRegio (IR)
Beiträge: 186
Registriert am: 21.09.2022
Ort: Brandenburg
Spurweite 0, 1
Stromart DC


Württemberg 1845 bis 1865

#6 von WernerSeyfried , 21.02.2023 22:46

Ich versuche ein Anlage aus der Frühzeit der württembergischen Bahn zu bauen. Es sah so einfach aus. viergleisiger Kopfbahnhof, passender Zug von Märklin (ähm. Trix) und überschaubare Datenlage. Die notwendigen Vierachser cut and paste aus den Zweiachsern. Baupläne im Stadtarchiv. Dann kamen die Kupplungen, ein Kopfbahnhof und diese Plastikdeichseln des Esslingen-Zuges von 1859? Und jetzt dank digitaler Online-Archive und ohne Copyright ist die Datenlage vor 1900 besser als danach. Ich habe mich völlig verzettelt. Es wird nie fertig.



Der Wagenpark wächst dank 3D-Druck und irgendwie und wann bekomme ich auch die Loks zum Laufen.


Grüße
Werner


Hadasch und Lindilindwurm haben sich bedankt!
WernerSeyfried  
WernerSeyfried
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert am: 25.03.2015
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Württemberg 1845 bis 1865

#7 von Hadasch , 22.02.2023 09:13

Hallo

Nun, mit dieser freundlichen und ansprechenden Reaktion habe ich nicht gerechnet.
Grundsätzlich ist mein Wissen über die Eisenbahn ausschließlich in Österreich beheimatet.
Ich fuhr mit vielen Nostalgiefahrten mit Dampftraktion mit.
Selbst fuhr ich auch eine Dampflok in Kärnten auf der Strecke nach Ferlach. Natürlich unter Aufsicht.
Die Betriebshandbücher und das technische ein mal eins der Dampflok interessierten mich schon immer.
Später lernte ich auch sehr intensiv die japanischen Bahnen kennen.
Dort bekam ich Einblick in die extrem exquisite Modellbahn der größeren Spuren. Von ganz alten frühen Dampfloks. Wobei es sich um einen sehr vermögenden Sammler und Eisenbahn Fabrikant und Erfinder handelte. Die Modell Loks schlugen alle meine Träume. Und in Kyoto lernte ich den Dampf Fuhrpark der Japan Railways kennen. Meterspur und mit allen technischen Raffinessen. Ebenso sah ich diverse Dampfloks verstreut über das ganze Land. In Österreich kenne ich das was sich in Kärnten mit der Nostalgiebahn tut, das ist beachtenswert viel und das was sich in Straßhof tut. Ampflwang sehe ich selten. Doch ich habe das technische Museum fast um die Ecke. Von der österreichischen Eisenbahn Geschichte habe ich vieles an Literatur. Eigentlich richtig angesprochen haben mich die Modelle von REE. Die Details der Modelle und auch die Produkt Gliederung im Sortiment waren einzigartig.
Aus Österreich kann ich mir vorstellen die Engerth Lok der Ursprungsform oder die verbesserte Form derselben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Engerth-Lo...atei:SB_610.jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Engerth-Lo...ei:SB_3_218.jpg

Diese Loks fuhren als erste über den Semmering.
Wenn wir allgemein uns der kkStB annehmen, dann wäre z.B. die 2B von 1880 ein schönes Beispiel:

https://de.wikipedia.org/wiki/KkStB_1#/m...57_Grimming.jpg

Oder ein paar Jahre später die 1B1

https://de.wikipedia.org/wiki/StEG_II_65...:StEG_I_122.jpg

Oder dann um 1900:

https://de.wikipedia.org/wiki/KkStB_108#...:Kkstb10804.jpg

Schaut euch mal die relativ gute Liste an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...wagen_der_kkStB

oder später dann:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...ampflokomotiven

Wenn jeder Hersteller der heutigen großen Unternehmen etwas in dieser Richtung Aktivitäten setzen würde, dann hätten wir den MoBa Himmel auf Erden.
Noch dazu gibt es aus Deutschland und jedem anderen Land in Europa eine große Anzahl an interessanten Loks.

Ich hoffe, dass sich andere Unternehmen ein Beispiel an REE nehmen. Sowohl in Qualität als auch im Produkt Sortiment.

LG

Hadasch


J.A.M. und Lindilindwurm haben sich bedankt!
 
Hadasch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert am: 27.11.2021
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#8 von Gabriel00 , 22.02.2023 12:05

Hallo

Mein Interresse für diese Zeit fing mit einer Abbildung der kkStB Serie 210.01 in einem Buch an. Die großen Treibrader, die mächtige zylinderpartie, das elegant gestaltete Führerhaus und die imposante Gestalt diese Lokomotive haben mich einfach beeindruckt. Von da an stürzte ich mich ins "Rabbit Hole" wo sich auch ein paar Lieblinge herauskristallisierten.

Spannend wäre die "Rittinger" bzw. die Südbahn Serie 16a von 1873.

Die als "Courierzuglokomotive" bezeichnete 16a wurde nach plänen von Louis Adolf Gölsdorf gebaut, dem Vater des vermutlich bekannteren Karl Gölsdorf.
Eine baugleiche Lokomotive genannt "Rittinger" wurde auf der Weltausstellung in Paris 1873 ausgestellt und danach von der Österreichischen Nordwestbahn (ÖNWB) gekauft.
Das besondere an diesen Lokomotiven war, dass sie die moderne Linie der 2B Lokomotiven in Ö einführten. Ein größerer Abstand der Achsen im Vorlaufgestell und das Antriebsrad hinter dem Stehkessel. Vergleich mit https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:ONWB...Stuart_Mill.jpg ebenfalls von 1873.

Da wir schonmal bei dem Namen Gölsdorf sind, eine kkStB Serie 6 von 1894 würde ich auch nicht verschmähen . Diese Lok war die erste schöpfung Gölsdorfs für die kkStB und im Vergleich zu ihrer Vorgängerin (Serie 4) ein großer sprung nach vorne.


Ein weiterer Meilenstein war die bereits genannte Serie 108. Diese war die erste Vierzylinder Verbund Schnellzuglokomotive in Ö und war auch Vorbild für die später in Baden und Bayern gebauten Vierzylinder Verbund Lokomotiven. Die 108.22 wurde auf der Ausstellung in Mailand 1906 mit dem Granprix ausgezeichnet und trug von da an auch eine entsprechende Plakette an der Rauchkammer. Meiner Meinung nach Gölsdorfs schönste Schöpfung.

Auch eine wichtige Lokomotive war die Serie 100. Die erste erfolgreiche sechsfach gekuppelte Lokomotive. Die 100 wurde, anders als man vielleicht glaubt, nicht im Güterverkehr sondern im Schnellzugverkehr eingesetzt. man beachte auch den Ölbehälter am Tender für die Ölzusatzfeuerung, was auch gängige praxis bei den kkStB war.

Sie war das Vorbild für die KWStE Klasse K.


In der Epoche I gibt es so viel einzigartiges und ungwöhnliches zum Beispiel die Amerikanischen Vauclain Lokomotiven in Bayern, Aussichtswagen der Canadian Pacific in den Alpen, die sehr Eigenwillig wirkenden Finnischen Lokomotiven A1 und A2, oder auch die von Sascha genannten preußischen Cab forward Loks.

Für die Hersteller alles wohl eher uninterressant.
Ich kann aber nicht in die Zukunft sehen also bleibt nur abzuwarten was noch kommt, oder eben auch nicht kommt.

Abschließen möcht ich mit einem Zitat von Karl Gölsdorf das man durchaus auch auf Modellbahner der Epoche I anwenden kann: "Wenn auf irgend einem Gebiete des menschichen Ringens und schaffens, so ist auf dem gebiete des Lokomotivbaues (auch im kleinen ) das Wort am Platze: per aspera ad astra!" (Auf rauhen Wegen zu den Sternen).

Liebe Grüße Gabriel



PRR, kkStB, BBÖ und "a poa" Ausreisser


Hadasch, J.A.M., d3lirium und Lindilindwurm haben sich bedankt!
 
Gabriel00
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 351
Registriert am: 12.09.2020
Ort: Salzburg
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#9 von nilkram , 22.02.2023 12:38

Hallo Hadach

Es gibt französische Modelle dieser Zeit ( 1860/1880) bei den Herstellern Metrop, DJH ( bausatz) und Huet ( bausatz). Sie sind oft teuer und schwer zu finden.
Ansonsten hat Rivarossi eine Lokomotive , die gleiche wie das REE-Projekt oder sonst altaya mit einer 221 Nord.


Hadasch und J.A.M. haben sich bedankt!
 
nilkram
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert am: 05.09.2010


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#10 von sebamat , 22.02.2023 16:51

Für Schweizer Bahnen ist die Lage für Modelle um 1860-1890 gar nicht so schlecht (sehr gut gefüllte Kriegskasse vorausgesetzt)

Zug 1848+Limmat oder Aare Loks (Mätrix)
SCB Engerth (Metrop, 1980s Produktion) in mehreren Varianten

https://messingers.ch/schmankerl-s/bahne...rhundert/ed-3-5

Ed 2/2 GB (metrop)

SCB und GB Mallets (Ed 2x2/2 und d 2x3/3) (Fulgurex Lemaco, Bemo, )

C3/3, C 2/3 und D4/4 der GB
https://messingers.ch/schmankerl-s/gotthardbahn

Für passender Rollmaterial hatten Born und GB.Modell gesorgt.

und neues kommt noch!
NOB Lok und SO- Lok 1850!!!
https://www.gbmodell.ch/

sebastiano


Hadasch, J.A.M. und d3lirium haben sich bedankt!
sebamat  
sebamat
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 14.06.2008
Spurweite H0, H0m


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#11 von J.A.M. , 22.02.2023 18:14

Hallo ,

ergänzend sei auch noch "EISENBAHN CANADA " erwähnt, um den Reigen der Kleinserien-Hersteller von Modellen

der frühen Epoche 1 zu schliessen .

Es handelt sich hier um ein HO-Modell der Reihe "B #140" der K.W.St.E , um 1865 in Kessel-Glanzblech !

Bild entfernt (keine Rechte)


Bild entfernt (keine Rechte)


Bild entfernt (keine Rechte)



Bild entfernt (keine Rechte)



Grüsse

Jean-Pierre


d3lirium und Lindilindwurm haben sich bedankt!
 
J.A.M.
InterRegio (IR)
Beiträge: 186
Registriert am: 21.09.2022
Ort: Brandenburg
Spurweite 0, 1
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 22.02.2023 | Top

RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#12 von d3lirium , 22.02.2023 21:12

Moin!

Ja gut - als Österreicher kommt man natürlich um Gölsdorf nicht drumherum...

Wenns was eidgenössisches sein soll, hätte ich auch GB Modell empfohlen, die auf der HP gezeigte Anlage ist auch ein Träumchen - ganz zu schweigen von den Modellen. Messingers kannte ich noch gar nicht, danke für den Tipp!

Zitat von Hadasch im Beitrag #7
Wenn jeder Hersteller der heutigen großen Unternehmen etwas in dieser Richtung Aktivitäten setzen würde, dann hätten wir den MoBa Himmel auf Erden.
Noch dazu gibt es aus Deutschland und jedem anderen Land in Europa eine große Anzahl an interessanten Loks.


Das fände ich ebenfalls ganz toll, aber ich fürchte, das wird nicht so schnell kommen dafür kann man nicht genügend Masse produzieren damit sich der Formenbau lohnt und viele Modellbahner hängen halt in Epoche III fest, weil sie das a) meist selbst erlebt haben und b) weil man da Dampf, Diesel und E-Loks einsetzen kann ...
(ja, wir wissen, dass das auch noch in Epoche II und wenn man die Diesel-Klose-Sulzer-Thermolok der KPEV mit einbezieht auch für Epoche I gilt )

Adler Modellbau legt übrigens alte Bausätze von Reitz in H0 wieder auf, da gibt es auch das ein oder andere Modell in Epoche I.

VG
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


J.A.M. hat sich bedankt!
 
d3lirium
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.543
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#13 von nilkram , 23.02.2023 10:37

Hallo zusammen,

DJH/l'aiguilleur Polonceau 121t PO-Midi





Metrop Crampton PLM



Altaya 221 Nord:


rivarossi/clarel "bourbonnais"PLM :




 
nilkram
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert am: 05.09.2010

zuletzt bearbeitet 23.02.2023 | Top

RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#14 von sebamat , 23.02.2023 11:15

Zitat von d3lirium im Beitrag #12
Moin!
......

Wenns was eidgenössisches sein soll, hätte ich auch GB Modell empfohlen, die auf der HP gezeigte Anlage ist auch ein Träumchen - ganz zu schweigen von den Modellen. Messingers kannte ich noch gar nicht, danke für den Tipp!
.
VG
Sascha



hier ein kurzer Video von der Anlage:
https://www.youtube.com/watch?v=ijWcwhL-WxI

sebastiano


d3lirium, WernerSeyfried, J.A.M., Müesliman und Hadasch haben sich bedankt!
sebamat  
sebamat
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 14.06.2008
Spurweite H0, H0m


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#15 von d3lirium , 23.02.2023 21:28

Hallo Sebastiano,

vielen Dank für das Video, das hat mich sehr gefreut beim Anschauen - auch nach dem mittlerweile vierten Mal gefällts mir einfach immer noch richtig gut. Wird die Anlage ab und an in Göschenen ausgestellt? (Stand da im Abspann)

VG
Sascha


We're all stories in the end. Just make it a good one.


 
d3lirium
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.543
Registriert am: 14.10.2018
Spurweite N


RE: Neue Modelle / Modelle um 1860 und später

#16 von sebamat , 25.02.2023 17:12

Ja, etwa 4 Mal pro Jahr.
Nächste mal am 26.3 nachmittags,
Alle Termine auf
https://www.ig-gotthardbahn.ch/aktuelle-ausstellungen.shtml

Sebastiano


J.A.M. und d3lirium haben sich bedankt!
sebamat  
sebamat
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 14.06.2008
Spurweite H0, H0m


   

Weißenstein an der Lautertalbahn 1968
Sudexpress Dual Mode CoCo Lokomotive

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz