Gelöst --- Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#1 von SeefahrerKiel , 08.02.2024 12:32

Liebe Forenmitglieder,

trotz Suchfunktion bin ich noch nicht zum Ziel gekommen, daher hier mein Versuch, jemanden zu finden, der das Rätsel lösen kann.

Ich habe mir eine schöne Diesellok von Fleischmann gebraucht gekauft. Das Modell der BR 218 stammt aus der Startpackung 66369, also einem Startset Regionalexpress mit Twin Zentrale.

Leider bin ich nicht in der Lage, diese schöne Lok auf meiner Anlage fahren zu lassen.

- Wenn man die Pole des regulären Trafos an die Pole des Motors hält dreht sich dieser normal. Die Lok ist in bestem Zustand.
- Ich arbeite derzeit mit der Roco Multimaus. Über die Programmierfunktion konnte ich keine Adresse Programmieren und auch beim Versuch, alle Zahlen von 1 bis 99 durchzutesten fuhr die Lok nicht los.

Was kann ich noch machen, bevor ich den größten Schritt gehe und einen neuen Decoder kaufe / einbaue? Könnte es ein alter Fleischmann Decoder sein, der nicht mit dm DCC Protokoll kompatibel ist? Oder muss ich meine Roco Multimaus updaten?

Herzlichen Dank für jede Hilfe, die zum Ziel führt.

MfG Philipp

Hier ist ein Bild des vorhandenen Decoders:

Bild entfernt (keine Rechte)


SeefahrerKiel  
SeefahrerKiel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 12.05.2020
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 18.02.2024 | Top

RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#2 von Bahnchef , 08.02.2024 12:42

Hallo Philipp,

Zitat von SeefahrerKiel im Beitrag #1
Könnte es ein alter Fleischmann Decoder sein, der nicht mit dm DCC Protokoll kompatibel ist?

das könnte durch aus sein, Protokoll wäre dann ggfs. Fleischmann FMZ.
War denn keine Lokbeschreibung dabei?
Zitat von SeefahrerKiel im Beitrag #1
Oder muss ich meine Roco Multimaus updaten?

Welchen Softwarestand hat Deine Multimaus denn jetzt?
LG
Bahnchef


SeefahrerKiel hat sich bedankt!
Bahnchef  
Bahnchef
InterCity (IC)
Beiträge: 888
Registriert am: 31.03.2020
Ort: Teppich Etage
Gleise 2Leiter Neusilber
Spurweite H0
Steuerung z.21
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#3 von Michael K. , 08.02.2024 12:54

Hallo Philipp,

Zitat von SeefahrerKiel im Beitrag #1

Ich habe mir eine schöne Diesellok von Fleischmann gebraucht gekauft. Das Modell der BR 218 stammt aus der Startpackung 66369, also einem Startset Regionalexpress mit Twin Zentrale.
Leider bin ich nicht in der Lage, diese schöne Lok auf meiner Anlage fahren zu lassen.
- Wenn man die Pole des regulären Trafos an die Pole des Motors hält dreht sich dieser normal. Die Lok ist in bestem Zustand.
- Ich arbeite derzeit mit der Roco Multimaus. Über die Programmierfunktion konnte ich keine Adresse Programmieren und auch beim Versuch, alle Zahlen von 1 bis 99 durchzutesten fuhr die Lok nicht los.
Was kann ich noch machen, bevor ich den größten Schritt gehe und einen neuen Decoder kaufe / einbaue? Könnte es ein alter Fleischmann Decoder sein, der nicht mit dm DCC Protokoll kompatibel ist? Oder muss ich meine Roco Multimaus updaten?



das ist durchaus möglich, dass da ein FMZ-Decoder drin steckt, das Twincenter von GFN konnte meines Wissens nach FMZ und DCC, die Multimaus kann nur DCC. Hast Du evtl. im Umfeld jemanden mit Twincenter, dann könntest Du das dort mal testen.
Vorab würde ich mir allerdings mal anschauen, ob alle Kabel-Verbindungen noch richtig sitzen oder dort evtl. gebrochene Lötstellen o.ä. zu finden sind. Auch die Stromübertragung vom Rad über die Schleifer bis zum Decoder solltest Du Dir anschauen oder - falls möglich - mal mit einem Multimeter durchmessen. Möglicherweise ist auch einfach nur sehr viel Dreck am den Stromabnehmern oder auf den Rädern, so dass da nicht mehr viel durchkommt.

Bis denn
Michael


Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


SeefahrerKiel hat sich bedankt!
 
Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 967
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Selbstbau
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#4 von SeefahrerKiel , 08.02.2024 13:14

@Bahnchef

Vielen Dank für die erste Antwort.

Die Lokmaus hat Softwareversion V 1-00
Die Digitalzentrale ist von Roco die 10764

Und die Betriebsanleitung ist sehr allgemein gehalten und geht lediglich auf die Mechanik ein, nicht aber auf den verbauten Decoder. Der Verkäufer hatte die Lok zusammen mit den drei Doppelstockwagen aus dem Startset "Regionalexpress" verkauft. Die Styroporverpackung lies darauf schließen und auch die Loknummer scheint nur in dem Startset gewesen zu sein. Daher mein Verdacht, dass es ein Decoder sein könnte, der nicht DCC kompatibel ist.

Hier sind noch ein paar Bilder:

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)


Michael K. und Bahnchef haben sich bedankt!
SeefahrerKiel  
SeefahrerKiel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 12.05.2020
Spurweite H0


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#5 von SeefahrerKiel , 08.02.2024 13:22

@Michael K.

auch Dir vielen Dank für die Gedanken dazu.

- Strom ist überprüft, kommt vom Rad bis zum Dekoder. Dreckig ist die Lok auch nicht, mir macht sie eher den Eindruck, als wäre sie noch nie so richtig gefahren.

- leider habe ich niemanden mit dem TWIN Center im Umfeld, daher fällt die Option aus.

Gibt es eine standard-Einstellung der Lokadresse für Fleischmann Lokomotiven?

MfG Philipp


Michael K. hat sich bedankt!
SeefahrerKiel  
SeefahrerKiel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 12.05.2020
Spurweite H0


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#6 von Kleinbahnfan61 , 08.02.2024 13:31

Hallo,

mit der kleinen schwarzen Zentrale kannst du leider nicht alles machen, z.b. die Herstellerkennung über die CV 8 auslesen. Da kann die Multimaus ihre Vorzüge nicht direkt ausspielen.

Du kannst aber mit der Multimaus und deiner Zentrale die CV 8 neu setzen. Einfach im Programmschnellmeü die CV's aufrufen, die 8 wählen, eine 8 eingeben und bestätigen. Dann setzt sich der Decoder auf seine Grundeinstellung zurück und hat dann die Adresse 3. (Die 3 haben alle Decoder in der Grundeinstellung) Es empfiehlt sich, die Adresse auf die eignen Bedürfnisse anzupassen.


Immer schön sparsam mit dem Öl sein.


 
Kleinbahnfan61
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert am: 21.01.2024
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus mit z21 Zentrale
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.02.2024 | Top

RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#7 von Michael K. , 08.02.2024 13:43

Hallo Philipp,

mit ein bisschen rumgesuche habe ich das hier gefunden, offenbar war die Lok aus der Startpackung mit einem "Twindecoder" ausgestattet, also einem, der FMZ und DCC kann:
https://www.fleischmann.de/static/fronte...6846_201130.pdf

Vielleicht mal einen Reset durchführen und dann nochmal versuchen, eine neue Adresse einzugeben. Ist natürlich schwierig, wenn der Decoder überhaupt nicht auf Eingaben reagiert (die Lok ruckelt leicht bei dem Versuch, zu programmieren - dann kommt wenigstens was an).
Ansonsten scheint es mir auch nicht verkehrt, der Lok, die ja ansonsten echt gut aussieht, einen neuen Deoder zu spendieren...

Bis denn
Michael


Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


 
Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 967
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Selbstbau
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#8 von 8erberg , 08.02.2024 13:45

Hallo,

siehe http://fmz-info.digitalshop-uli-johann.de/decodertwin1.html

Uli Johann ist der Experte für FMZ/Twin

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.489
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#9 von Bahnchef , 08.02.2024 14:15

Zitat von Kleinbahnfan61 im Beitrag #6
Du kannst aber mit der Multimaus und deiner Zentrale die CV 8 neu setzen. Einfach im Programmschnellmeü die CV's aufrufen, die 8 wählen, eine 8 eingeben und bestätigen. Dann setzt sich der Decoder auf seine Grundeinstellung zurück und hat dann die Adresse 3.

Hallo,
bitte Vorsicht mit solchen Pauschalaussagen, das geht nur, wenn der Decoder das auch selbst kann.
Ältere Decoder aus den Anfangsjahren des Digitalzeitalters haben diese Funktion bzw. Möglichkeit nicht.
Und dann hat nicht jeder Decoderhersteller die Resetfunktion auf CV8 gelegt. UB macht das mit CV59.

Hallo Philipp,
Deine Multimaus könnte unbahängig vom Thema ein update auf die V 1-05 vertragen.

LG
Bahnchef


Kleinbahnfan61 hat sich bedankt!
Bahnchef  
Bahnchef
InterCity (IC)
Beiträge: 888
Registriert am: 31.03.2020
Ort: Teppich Etage
Gleise 2Leiter Neusilber
Spurweite H0
Steuerung z.21
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 17.02.2024 | Top

RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#10 von Dreispur , 08.02.2024 14:33

Hallo !
Michael hat eine PDF verlinkt . Da ist auch DCC tauglich geschrieben .
Dann mußt noch die Fahrstufen anpassen 14 / 28 / 128
geht es nicht RESETEN CV 8 = 8
FMZ verwendet FS 14 ,auch lt. PDF , somit wird auch nur FS 14 bei DCC funktionieren . ältere Decoder konnten nicht mehr .
CV 8 = 8 reseten . Jetzt ist Adresse 3 mit der MM erreichbar . Fahrstufen durchprobieren .

Noch ein Vorschlag :
Einfach Lokadresse mit der MM ändern . mit lt. Anleitung Multimaus und die FS auf 14 stellen für diese Adresse .
Erst jetzt einen Fahrtest machen .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.376
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 08.02.2024 | Top

RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#11 von digitalo , 08.02.2024 15:15

Elektonische Bauteile altern und manchmal gehen die ohne äußere Einwirkungen kaputt. Das muss man nicht unbedingt mit dem Auge erkennen können. Du schreibst, das die Lok einen Ladenneuen Eindruck macht ... also (fast) nie gefahren worden ist ... Speicher verliert schon mal seine Informationen wenn nicht ab und an ein refresh mittels "Strom anlegen" gemacht wird.
Also wenn all die gegebenen Ratschläge hier nicht fruchten ... such einen neuen Decoder Deiner Wahl und rüste das Modell damit aus ... den Bildern nach lohnt sich dasfür dieses Modell.
Hier mal noch ein link ... https://mobadaten.info/wiki/Fleischmann_Mehrzugsteuerung_FMZ ... zu allen für das FMZ-Digitalsystem produzierten Dinge.

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


Thinkle hat sich bedankt!
 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.068
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 08.02.2024 | Top

RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#12 von SeefahrerKiel , 08.02.2024 15:18

Hmmm... Habe gerade nochmal durchgemessen, aber Strom fließt in jedem Fall.
Auch über CV 8 könnte ich nicht weiter, die Lok "zuckt" auch nicht dabei.

Da auch ein anderer Dekoder in einem IC Wagen mit Beleuchtung (ebenfalls günstig bei Kleinanzeigen geshoppt) nicht anspricht, muss ich da wohl nochmal mit viiiiiel mehr Geduld ran.

VG Philipp


SeefahrerKiel  
SeefahrerKiel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 12.05.2020
Spurweite H0


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#13 von digitalo , 08.02.2024 15:22

Also die abgebildeten Flm-Decoder im link sehen anders aus ... kannst Du die Rückseite von Deinem Decoder auch mal einstellen?

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.068
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 08.02.2024 | Top

RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#14 von 8erberg , 08.02.2024 15:35

Hallo,

Reset bei Twin-Decodern und alten Fleischmann-DCC-Decodern ist CV64 = 1

Guggt sich auch jemand mal meine Links an?

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.489
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#15 von Kleinbahnfan61 , 08.02.2024 15:36

Hallo Philipp,

du bekommst Decoder, die du auch mit deiner Zentrale und der vorhanden Multimaus programmieren kannst, so ab 25€, je nachdem wo du kaufst.

Ein Stützkondensator ist auch schon vorhanden. Es gibt Decoder die haben bereits Anschlüsse für Stütz-Elkos, sind aber etwas teurer, ansonsten muss man basteln. Wenn keine Schnittstelle vorhanden ist, musst du löten.


Immer schön sparsam mit dem Öl sein.


moppe hat sich bedankt!
 
Kleinbahnfan61
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert am: 21.01.2024
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus mit z21 Zentrale
Stromart DC, Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#16 von Dreispur , 08.02.2024 16:08

Hallo !

Bild entfernt (keine Rechte)

Hoffe das ich nicht schimpfe krieg weil ich die bewuste CV sichtbar mache .
Peter - leider bin ich trotz nachschauen deinem Link darübergestolpert .

Somit ist ein Reset mit CV 8 augenscheinlichst nicht möglich .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015 /RM Digikeijs / IB II /


8erberg hat sich bedankt!
Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.376
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#17 von 8erberg , 08.02.2024 19:23

Hallo Anton,

eindeutig, jeder der die GFN/Twin-DCC-Decoder aus der Zeit kennt weiß das CV 8 nicht funktioniert.
Ich dachte schreib nicht alles rein, verlink zum Uli Johann da findet sich alles weitere.

hat denn CV 64 auf 1 was gebracht?

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


Michael K. hat sich bedankt!
 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.489
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#18 von SeefahrerKiel , 08.02.2024 19:31

@8erberg

... Leider nicht. Oder mache ich insgesamt etwas falsch? Ich habe die Lok als einzige auf der Anlage und über die Multimaus öffne ich den Programmtiermodus, Unterpunkt CV Ändern und dann gebe ich CV64 ein und wähle dann als neuen Wert "1"...
Ich bilde mir ein, in dem Moment ein ganz leises klicken zu hören. Aber definitiv kein Ruckeln der Lok.

VG und erstmal einen schönen Abend! Morgen Versuche ich es erneut.


SeefahrerKiel  
SeefahrerKiel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 12.05.2020
Spurweite H0


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#19 von 8erberg , 09.02.2024 07:05

Hallo

also reagiert die Lok dann nicht auf Adresse 3?

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.489
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#20 von SeefahrerKiel , 09.02.2024 07:54

Guten Morgen ins Forum!

Richtig. Keine Reaktion auf Adresse 3.

Vg


SeefahrerKiel  
SeefahrerKiel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 12.05.2020
Spurweite H0


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#21 von schaerra , 09.02.2024 08:13

Hallo Philipp,

wie Du ganz am Anfang geschrieben hast, hattest Du den Motor getestet in dem Du mit einem analogen Fahrgerät Strom an den Motor Polen angelegt hast.
Wenn dabei der Decoder nicht abgeklemmt war, hat er über die Kabel diesen Gleichstrom ebenfalls - quasi durch die Hintertüre - abbekommen.
Dies ist für die meiseten Decoder leider tötlich.
Es kann sein dass der Decoder dadurch kaputt gegangen ist.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.976
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#22 von Mattsche , 09.02.2024 08:21

Moin,
neben der soeben von Helmut Fritz genannten Möglichkeit könnte auch die veraltete Firmware der Multimaus Schuld sein?
V1.00 ist so alt, da waren Monitore noch mit Röhre und ich htte noch alle Haare auf dem Kopf

Jeder, der eine z21 oder MultiZentrale hat, kann deine Multimaus updaten.
Achtung: nicht auf Version 1.20, sonst funktioniert sie am Verstärker 10764 nicht mehr!

Gruß
Matthias


Mattsche  
Mattsche
InterRegio (IR)
Beiträge: 243
Registriert am: 19.12.2022


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#23 von Bahnchef , 09.02.2024 08:51

Zitat von Mattsche im Beitrag #22
Achtung: nicht auf Version 1.20, sonst funktioniert sie am Verstärker 10764 nicht mehr!

Korrigiere das mal, V 2.00 ist richtig.

Hallo Philipp,
hast Du mal die Adresse 218 getestet? Vielleicht hat der Vorbesitzer sie so eingestellt.
LG


Bahnchef  
Bahnchef
InterCity (IC)
Beiträge: 888
Registriert am: 31.03.2020
Ort: Teppich Etage
Gleise 2Leiter Neusilber
Spurweite H0
Steuerung z.21
Stromart Digital


RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#24 von Michael K. , 09.02.2024 09:11

Morgen Zusammen,

ob die Softwareversion eine Rolle spielt? Ich habe hier 3 Multimäuse, die mir alle kurz nach Erscheinen zugelaufen sind, davon habe ich noch keine auf den neuesten Stand gebracht. Probleme gab es damit nie, weder beim Fahren noch beim Ändern von Werten. Kann ich natürlich nicht ausschließen, scheint mir aber eher zweitrangig.
Ich weiß nicht, ob das relevant ist, aber möglicherweise könnte es helfen, wenn Du CV 12 mal auf 0 setzt: Dort kann man Selectrix oder FMZ einschalten. Ob sich das allredings auf DCC auswirkt, keine Ahnung, da ist @8erberg sicher besser im Thema. Am sinnvollsten scheint mir, den Decoder gegen einen Neuen zu tauschen.

Bis denn
Michael


Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


 
Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 967
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Selbstbau
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 09.02.2024 | Top

RE: Welcher Decoder und wie für DCC / Roco Multimaus programmieren

#25 von ekadett , 17.02.2024 19:22

Hallo,

hat die Lok auf der Unterseite eine Kennzeichnung DA015C? Wenn ja, dann probiere Adresse 15 bzw. die Nummer xxx, die zwischen DAxxxC aufgedruckt ist. Reset mit CV64 hast du eh schon gemacht.
Auslesen kann die Roco-Multimaus mit deiner Ausrüstung nicht.
Gruß, Michael


ekadett  
ekadett
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert am: 05.09.2011

zuletzt bearbeitet 17.02.2024 | Top

   

ESU EcosBoost Demontage?
ESU Decoder und sanftes Auf- und Abblenden

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz