Gleise einschottern und Belegtmeldung

#1 von Peter_fo , 11.02.2024 18:58

Hallo zusammen,

ich brauche Eure Unterstützung.

Ich habe heute morgen 1m paralleles Gleis eingeschottert. Schotter und Kleber von Koemo. Vorher das Gleisbett mit entspanntem Wasser befeuchtet.

Eben habe ich das Problem entdeckt, dass beide Belegtmelder "belegt" anzeigen, obwohl kein Verbraucher mit Stromabnahme auf den Gleisen steht. Ich habe das Schottern schon an einem kurzen Stück am gleichen Gleis durchgeführt, ohne Probleme.

Hängt dieses Problem mit dem Trocknen des Gleises zusammen? Hat da jemand Erfahrung?

Danke und Gruß
Peter


Peter_fo  
Peter_fo
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 09.03.2020
Ort: Forchheim
Gleise Rocoline ohne Bettung
Spurweite H0
Steuerung RMX
Stromart DC, Digital


RE: Gleise einschottern und Belegtmeldung

#2 von faraway , 11.02.2024 19:11

Warte ab bis alles gut durchgetrocknet ist.


Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Peters


 
faraway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 450
Registriert am: 14.12.2019
Gleise Roco Line ohne Bettung
Spurweite H0
Steuerung IntelliBox II
Stromart DC, Digital


RE: Gleise einschottern und Belegtmeldung

#3 von Klaus3 , 11.02.2024 20:49

Moin,

Ich hatte auch schon Mal Schotter, der leider dauerhaft leitend war. Unabhängig der nicht mehr funktionierenden Belegtmeldung hat das auch zu Korrosion an den Schienen geführt. Offenbar Folgen der ständigen Elektrolyse.

Aber erst Mal Ruhe bewahren! Durchtrocknen lassen und warten.

Viel Erfolg
Klaus


Klaus3  
Klaus3
InterCity (IC)
Beiträge: 571
Registriert am: 06.11.2015
Spurweite N
Stromart DC


RE: Gleise einschottern und Belegtmeldung

#4 von supermoee , 11.02.2024 20:59

Hallo

Hatte ich auch. Nach vollständiger Trocknung war dann alles wieder gut.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.785
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Gleise einschottern und Belegtmeldung

#5 von Peter_fo , 12.02.2024 07:50

Guten Morgen,
danke Euch. Heute Morgen ist alles bestens. Ich war einfach zu ungeduldig.
Einen schönen Faschingsausklang noch.
Gruß Peter


faraway hat sich bedankt!
Peter_fo  
Peter_fo
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 09.03.2020
Ort: Forchheim
Gleise Rocoline ohne Bettung
Spurweite H0
Steuerung RMX
Stromart DC, Digital


RE: Gleise einschottern

#6 von Peter_fo , 18.02.2024 07:47

Guten Morgen,
zwei Fragen an die Experten.
1. Bei meinem Rocogleis ohne Bettung wirken die braunen Schwellen nach dem Schottern doch etwas steril. Gibt es eine Möglichkeit, diese jetzt noch zu altern?
2. Ich verwende Koemoschotter R15 und R20 im Verhältnis 2:1, mit entspannte Wasser befeuchtet und anschließend mit Koemoflexkleber fixiert. Wider Erwarten ist das Ergebnis doch relativ dunkel. Bei meinem Probestueck war dies nicht so erkennbar, wahrscheinlich wegen der unterschiedlichen Lichtverhältnisse im Werk- und Hobbyraum. Kann man dies noch verbessern und wie oder so belassen, bevor man es noch schlechter macht? Auf dem Bild kommt es wesentlich heller rüber als in Natura.
Gruß Peter


Peter_fo  
Peter_fo
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 09.03.2020
Ort: Forchheim
Gleise Rocoline ohne Bettung
Spurweite H0
Steuerung RMX
Stromart DC, Digital


RE: Gleise einschottern

#7 von BR180 , 18.02.2024 08:21

Hallo Peter,

zu 1 habe ich auch keinen Vorschlag.

Zu 2 fällt mir ein, das es wohl allen Modellbahnschottern gemein ist, das sie dunkler werden.
Ich habe diese Problem nicht, da ich echten Schotter verwende, ich weiß nicht, woraus deiner besteht.
Ich habe diesen Schotter verwendet, er ist aus echtem Granit.
Entspantes Wasser oder speziellen Kleber habe ich noch nie verwendet. Nur Wasser aus dem Wasserhahn zum anfeuchten mir der Sprayflasche und verdünter Weißleim mit Spritze ohne Kanüle aufgetragen. Spezieller Kleber und Schotter der einschlägiegen Hersteller ist mir auch viel zu teuer.
Auf dem Bild ist der Schotter verarbeitet und unverarbeitet zu sehen.

Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß BR180
Ich bin hier mal fast weg, bzw selten hier.
Alles was ich je hier geschreiben habe, entsprach ausschließlich meiner persönlichen Meinung und Auffassung zum Zeitpunkt des Beitrages.


 
BR180
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.693
Registriert am: 27.12.2014


RE: Gleise einschottern

#8 von Mattsche , 18.02.2024 09:56

Moin,

Zitat von Peter_fo im Beitrag #6
1. Bei meinem Rocogleis ohne Bettung wirken die braunen Schwellen nach dem Schottern doch etwas steril. Gibt es eine Möglichkeit, diese jetzt noch zu altern?


es ist irgendwie in unsere Köppe geimpft, dass Holz braun zu sein hat. Bis auf die Schrankwand meines Opas ist das aber eigentlich nicht so.
Und der Farbton, den ich bei Schwellen noch nie gesehen habe, ist "braun"
Na gut, vielleicht bei frisch verlegten Gleisen.
Du kannst vor dem Schottern mit einem schmutzigen Hellgrau ganz gut die Verwitterung darstellen, danach mit stark verdünntem Wash den Alltagsdreck.

Nach dem Schottern ist's schon etwas kniffliger: versuche die gleiche Methode und pinsele nach dem Trocknen trocken mit rostfarbenen Pigmenten (dry brushing) über alles. Auch eine Ölspur wird gern gesehen (zumindest vom Gleisbeschmutzer).
Natürlich entscheidet dein Geschmack darüber, welchen "Versiffungsgrad" du erreichen möchtest!
Aber da du schon "steril" attestiert hast, wirst du sicher mit zurückhaltender Dosierung beginnen wollen, dann steigern und rechtzeitig aufhören...

Zitat von Peter_fo im Beitrag #6
2. Ich verwende Koemoschotter R15 und R20 im Verhältnis 2:1, mit entspannte Wasser befeuchtet und anschließend mit Koemoflexkleber fixiert. Wider Erwarten ist das Ergebnis doch relativ dunkel. Bei meinem Probestueck war dies nicht so erkennbar, wahrscheinlich wegen der unterschiedlichen Lichtverhältnisse im Werk- und Hobbyraum. Kann man dies noch verbessern und wie oder so belassen, bevor man es noch schlechter macht? Auf dem Bild kommt es wesentlich heller rüber als in Natura.


Auf welchem Bild? Magst uns teilhaben lassen?

Die Stärke des Nachdunkelns hängt hauptsächlich vom Staubanteil ab. Besserer Schotter ist gewaschen und staubfrei(oder wenigstens staubarm); ebenso ist die Gesteinsart entscheidend.
Ich hätte dir jetzt gern "Minitec" empfohlen. Aber die beide Herren haben den Laden und Namen nach Holland verkauft: ob der "neue" Minitec-Schotter vergleichbar ist, habe ich nie ausprobiert.
Asoa ist, was den Staubanteil betrifft, ein übles Beispiel, da muss ich "zu hell" rangehen, damit's am Ende auch gut ausschaut. Das tut es dann aber auch (was man bei dem Preis sicher auch erwarten darf).
Koemo kenne ich nicht.

Der Schotterkleber hat geringen bis keinen Einfluss: zumindest nicht auf das Nachdunkeln.
Er mag zwar, wenn gut gewählt, den Körperschall reduzieren, wobei das Laufgeräusch bleibt.
Das wäre also (für mich) der einzige Grund, den Mehrpreis für dedizierten Schotterkleber in die Hand zu nehmen...

Gruß
Matthias


Mattsche  
Mattsche
InterRegio (IR)
Beiträge: 228
Registriert am: 19.12.2022

zuletzt bearbeitet 18.02.2024 | Top

RE: Gleise einschottern

#9 von Peter_fo , 19.02.2024 09:22

Hallo Matthias,

ich hoffe die Datei wurde hochgeladen.

Auf dem Smartphone-Bild kommt der Schotter um einiges heller heraus, als er in Wirklichkeit ist. Auf den jeweils linken Böschungen, wo der Schatten hinfällt, wird die Farbe realistischer wiedergegeben.

Was meinst du mit schmutzigem Hellgrau?

Danke und Gruß
Peter

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Peter_fo  
Peter_fo
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 09.03.2020
Ort: Forchheim
Gleise Rocoline ohne Bettung
Spurweite H0
Steuerung RMX
Stromart DC, Digital


RE: Gleise einschottern

#10 von norbert1 , 19.02.2024 09:38

Hallo!

Zitat von Peter_fo im Beitrag #6
wirken die braunen Schwellen nach dem Schottern doch etwas steril. Gibt es eine Möglichkeit, diese jetzt noch zu altern?


Klar, mit dem Pinsel verdünnte graue Farbe aufbringen.

Bild entfernt (keine Rechte)
Grüße


Preston hat sich bedankt!
norbert1  
norbert1
InterCity (IC)
Beiträge: 724
Registriert am: 31.01.2019
Spurweite H0
Stromart DC


   

Was ist das für ein Wagen?
Jägerndorfer Dosto ÖBB Kupplungen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz