Willkommen 

RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#1 von MJBB , 06.03.2009 19:50

Hallo liebe Stummianer,

ich bin eigentlich nur Vitrinenbahner und habe mittlerweile die Möglichkeit auf meinem Schreibtisch einen Zug auszustellen. Die Entscheidung ist schnell gefallen, auch aufgrund der Länge. Der Zug, der mich jeden Tag zur Uni bringt soll es werden. Das heißt eine 143 und 2-4 Doppelstockwagen, wie diese Garnituren auf der hessischen Ludwigsbahn (Wiesbaden - Aschaffenburg) verkehren. Beim Sichten der am Markt erhältlichen Modelle ist mir aufgefallen, dass es irgendwie kein hundertprozentig passendes Modell gibt. Die neuen von Hobbytrade haben die falsche Fensteranordnung und Roco scheint sich zumindest nach den CAD-Modellen zu urteilen auch an der 11+10 Anordnung zu bedienen. Ich vermute mal aktuell gibt es keine Modelle mit 10+10 Anordnung bzw beim Steuerwagen 10+6? Weiß jemand ob da irgendein Hersteller solche Modelle (in 1:87) mit Hocheinstieg in Planung hat? Zur Not würde ich mich auch mit einem Zug von Hobbytrade anfreunden, wäre er nicht so auffällig auf Bad Oldesloe getauft, das ist mir dann doch ein bisschen arg weit weg.

Eine weitere Frage stellt sich mir bei der Auswahl der Zuglok. Eine 143 soll es ja sein, insgesamt verkehren hier die unterschiedlichsten Bauserien mit den Wagen, also sollte das zumindest kein Problem sein. Nur stellt sich mir die Frage, welcher Hersteller es denn sein darf. Es gibt ja Modelle von Roco und Märklin. Meine Frage wäre nun, wer hat bisher beide Modelle vergleichen können? Für Märklin spräche ja das Metallfinish, das ich wirklich sehr gerne habe, für Roco die Detaillierung. Ein großer Pluspunkt von Rocos Modell wäre ja sicher auch der Preis. Teilweise haben hier ja Leute die Maschine für 80€ neu vom Händler erworben, nur hab ich bisher leider nicht so ein tadelloses Angebot gefunden, hat wer zufällig eines?


Viele Grüße,
MJBB


MJBB  
MJBB
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 05.01.2006


RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#2 von Boomel ( gelöscht ) , 06.03.2009 20:59

Hallo!

Die Hobbytrade Wagen sind quasi eine neuere Generation RE-Waggons fur 160 km/h. Die unterscheiden sich in vielen Merkmalen von den aelteren DoSto's.
Die alten DoSto'ss wurden im frankfurter Raum in 1994-1996 eingefuehrt.
Die Waggons sind am besten von Fleischmann (verkuerzt) wiedergegeben (Art. Nr. 5623-5625).
Wenn Du suchst, kannst Du auch Waggons die in Frankfurt beheimatet sind besorgen.
Auf der Ludwigsbahn fahren so weit ich weis sehr oft 143er mit ehemaligen Silberlingen und einem Steuerabteil mit Wittenberger Kopf.
Zwischen Frankfurt und Koblenz fahren sehr oft REs mit je einer 143 am Ende, sowie vier DoSto's zwischendrin.

Ich habe mir so einen RE zwischen Frankfurt und Fulda zusammengebaut.

Viele Gruesse
Jochen


Boomel

RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#3 von MJBB , 06.03.2009 21:16

Danke für deine schnelle Antwort. Das erklärt natürlich, wieso die Wagen sich unterscheiden. Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht. Habe mal irgendwann gehört, dass es die alten, modernisierten Sardinenbüchsen von 94-96 sein sollen, die nun seit August 2008 auf die Ludwigsbahn geschickt werden. Nur der Steuerwagen ist neu. Letztens ist sogar mal wieder ein Wittenberger zusammen mit zwei Dostos auf der Strecke gefahren, sonst verkehren meist 2 (Zug um 18:00 von Darmstadt aus *seufz*) bis 3 Wagen auf der Strecke. Eine Zeit lang fahren sogar 4 Wagen auf der Strecke, weil eine der Garnituren noch mit Silberlingen gefahren wurden, die mittlerweile leider Weg sind. Der Sitzkomfort war in letzteren einfach viel höher, auch wenn man es nicht glauben mag.

Das ist natürlich schade, dass es bisher nur verkürzte Wagen gibt, weil sich das mit meinen restlichen Wagen beißen würde, falls dann doch irgendwann mal eine Anlage kommen würde.

Bliebe also noch die Frage mit der 143 offen.


MJBB  
MJBB
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 05.01.2006


RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#4 von pepinster , 06.03.2009 23:26

Hallo zusammen,

die Typenvielfalt der modernen Doppelstockwagen ist so gross, dass ich mir eine systematische Übersicht mit technischen Daten und Unterscheidungsmerkmalen über diese Wagen (Vorbild) wünschen würde. Gibts so etwas irgendwo im web?

Dank und Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.891
Registriert am: 02.08.2006


RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#5 von Bremer ( gelöscht ) , 07.03.2009 15:07

Hallo Axel,

vielleicht hilft dir ja das hier weiter:

Liste der Bauartunterschiede von Doppelstockwagen

MfG Niklas


Bremer

RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#6 von pepinster , 07.03.2009 15:28

Hallo Niklas,

ja, das hilft schonmal sehr.
Leider fehlt bei den DAB Wagen meistens noch eine Beschreibung, wie die Aufteilung in 1. und 2. Klasse aussieht (Obergeschoss 1. - Untergeschoss 2. oder andere Aufteilungen).

Dank und Gruss
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.891
Registriert am: 02.08.2006


RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#7 von Modellbahn-Chris ( gelöscht ) , 07.03.2009 18:36

Soweit ich weis, gibt es bei den Modernen Doppelstock-Wagen (Görlitzer und 160er Wagen) nur Unterdeck 2. Klasse/Oberdeck 1. Klasse. Lediglich bei den Doppelstockzügen der DDR-Bauart fahren Görlitzer-ähnliche Dosto-Steuerwagen (Die mit der Platten Front) mit Erste Klasse Abteil, welches sich auf die ersten 3 oder 4 Fenster nach dem Führerstand beschränkt, weil die DDR-Wagen keine 1. Klasse haben.(Zumindest bei DB Regio Ost-Berlin/Brandenburg) Wie es allerdings bei den Modernisierten DDR-Steuerwagen (neuer GFK-Kopf) aussieht kann ich dir nicht sagen, da diese nicht mehr auf den Berliner RE/RB Linien laufen.


Modellbahn-Chris

RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#8 von pepinster , 07.03.2009 19:40

Hallo Chris,

es gibt z.B.

http://www.railfaneurope.net/pix/de/car/...39_e0018817.jpg

wo Ober- und Unterdeck klassenmässig geteilt sind.

Gerade im äussersten Westen (Dreieck Köln Düsseldorf Aachen) ist die Zahl der Bauarten recht gross, und vielleicht erkenne ich ja Dank Eurer Tips, um welche Wagen es sich handelt. Ausser evtl. bei Steuerwagen sind allerdings üblicherweise - wenn ich mich richtig erinnere - nur Hocheinstiege zu sehen.

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.891
Registriert am: 02.08.2006


RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#9 von Michael B. , 07.03.2009 19:42

Zitat von Modellbahn-Chris
Soweit ich weis, gibt es bei den Modernen Doppelstock-Wagen (Görlitzer und 160er Wagen) nur Unterdeck 2. Klasse/Oberdeck 1. Klasse. Lediglich bei den Doppelstockzügen der DDR-Bauart fahren Görlitzer



Hallo zusammen,

zumindest in der Ulmer Ecke ist ein Exot unterwegs. Halbe 1. Klasse oben, halbe 1. Klasse unten. Zumindest, wenn man der "Gelbstreifenmarkierung" glauben darf. drin war ich noch nie. ich glaube, der ist immer in die Garnituren nach Moosbach-Neckarelz eingereiht.

edit: Axel war inklusive Bildbeleg schneller...


Herzliche Grüße

Michael


 
Michael B.
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.065
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0, H0m
Steuerung Märklin CS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#10 von steven465 ( gelöscht ) , 07.03.2009 20:05

Zitat von Michael B.

Zitat von Modellbahn-Chris
Soweit ich weis, gibt es bei den Modernen Doppelstock-Wagen (Görlitzer und 160er Wagen) nur Unterdeck 2. Klasse/Oberdeck 1. Klasse. Lediglich bei den Doppelstockzügen der DDR-Bauart fahren Görlitzer



Hallo zusammen,

zumindest in der Ulmer Ecke ist ein Exot unterwegs. Halbe 1. Klasse oben, halbe 1. Klasse unten. Zumindest, wenn man der "Gelbstreifenmarkierung" glauben darf. drin war ich noch nie. ich glaube, der ist immer in die Garnituren nach Moosbach-Neckarelz eingereiht.

edit: Axel war inklusive Bildbeleg schneller...




Hallo,

bei Wagen aus den ersten Serien der DB AG ist das aber nicht exotisch, in NRW fahren sehr viele AB mit dieser Klassenaufteilung (iwobei das für mich reine B wagen sind )

gruss, Steven


steven465

RE: Fragen zur modernen Bahn: 143 und Doppelstockwagen

#11 von 181fan , 08.03.2009 11:07

Hallo MJBB,

vielleicht kann ich Dir helfen:

zu 143ern:
Beide Hersteller bieten hrvorragende Ausführungen des Modells an. Seitens der Optik geben sich beide absolut nichts. Selbst im Direkten Vergleich sind Gehäuse und Drehgestelle absolut identisch. ABER: Roco hat einen wunderschönen Stromabnehmer verbaut aber bei der Pufferbohle gepatzt. Bei Märklin ist es genau umgekehrt: Superdetaillierte Pufferbohle aber nur Standart Stromabnehmer. Zuden Fahreigenschaften kann ich seitens Märklin nichts sagen, da sich beide 143er zur Umüstung auf mfx im AW befinden. Die Rocos sind aber erste Sahne!

zu Dostos:
Als Fernpendler nach Darmstadt sieht man die von Dir angesprochenen Modelle ja regelmäßig. Wenn ich die Frankfurter DoStos richtig in erinnerung habe, treffen die alten Roco/Sachsenmodelle diese Bauart am nesten (Tür- und Fensteranordnung) ggf. müsste aber die erste klasse hier per Lackstift "einzug halten". da Roco damals die vertikal geteilten Wagen abbildete. Als Steuerwagen müsste dann einer der aktuellen Hobbytrade der richtige sein, da diese ja ein Fenster im UG verschlossen haben, wie die auf der Darmstädter strecke eingesetzten Wagen.

Gerade nochmals nachgesehen: diese DoStos sind auch laut Aufschrift in Frankfurt beheimatet und haben die 10-10er Fensteranordnung.

Hoffe geholfen zu haben

Gruß
181fan


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: Sammlungsverkleinerung!
Aktueller Zug: -+-
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.149
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz