RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#1 von D. Netzker ( gelöscht ) , 21.09.2009 09:33

Moinmoin,

ich weiß nicht, ob dieses hier schon einmal thematisiert wurde, aber: Die Gestaltung des Märklinmagazins in puncto Themenauswahl und Gestaltung entfernt sich immer mehr von dem, was ich früher an diesem Druckerzeugnis geschätzt habe (ich sammelte es von 1984 - 1994,danach noch unregelmäßiger Kauf, seit 2007 wieder regelmäßig).

Die Krönung stellt die Jubiläumsausgabe dar. Was um alles in der Welt hat die Redaktion geritten, solch ein Ding aufzulegen? Da gratuliert Hinz und Kunz; Leute, die z. T. keinen Bezug zu Märklin erkennen lassen, erzählen einen seichten Bla (besonders Herr Oettinger ist mir hier negativ aufgestoßen ...).

Stattdessen von der Ankündigung der großen Vorstellung der Jubi-Loks bleibt nichts übrig: Auch hier nur kurze, allgemeine Abrisse anstatt jedem Modell einmal zwei Seiten mit Vorbildfotos und eine anständigen Historie zu gönnen.

Überhaupt habe ich das Gefühl, dass den Beiträgen eine gewisse Substanz und Tiefe fehlt. Dunkles Beispiel sind die Anlagen, die keine Wünsche offen lassen. Fundiertes Wissen über die Gestaltung der Anlangen, verwendete Materialien u. ä. geraten immer mehr ins Hintertreffen. Stattdessen nur schnell am PC entworfenen Gleispläne. Es sind ja immer wieder auch richtige Bauanleitungen dabei, aber benötigt man wirklich auch noch diese Anlagenentwürfe?

Über das aktuelle Vorbild liest man hier keine großen Berichte mehr (mir fällt außer den Märklinreisen gerade nichts ein ...).

Täuscht mein Eindruck oder stehe ich mit meiner Meinung nicht allein?


D. Netzker

RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#2 von kaeselok , 21.09.2009 10:04

Hallo D.,

nein, Du stehst nicht alleine da! Ich teile Deine Meinung!

Früher (als noch alles besser war ) gab es regelmäßig Basteltips, Tuning-Tips und tolle Anlagenbilder zu sehen.

Heute gibt's den tausendsten Aufguß wie man olle Märklin Decoder in Loks reinlötet, irgendwelche Wintrack Anlagenentwürfe, immer wieder Z-Anlagen (nix gegen die Z-Jünger, nein, nein!), dann die Selbstbeweihräucherung der eigenen Firma und deren Historie, usw.

Ist nicht mehr die Qualität wie vor 15 Jahren.

Das MM ist ein reines Marketingblatt geworden.


Gruß,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.761
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#3 von D. Netzker ( gelöscht ) , 21.09.2009 11:56

Zitat von kaeselok
Hallo D.,

nein, Du stehst nicht alleine da! Ich teile Deine Meinung!

..., immer wieder Z-Anlagen (nix gegen die Z-Jünger, nein, nein!), ...
Ist nicht mehr die Qualität wie vor 15 Jahren.

Das MM ist ein reines Marketingblatt geworden.


Gruß,

Kalle



Ich bin (auch noch zusätzlich) ein Zetti! Wenn denn bloss einmal ein paar ansprechende Z-Anlagen im MM zusehen wären! Meistens hat man auch dort nur das Gefühl, dass es nur um irgendwelche Verkabelungsdinge geht, aber die Besonderheiten und Tips bezüglich der Detailierung dieser kleinen Baugröße werden irgendwie nie erläutert.

Naja, wie dem auch sei ...


D. Netzker

RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#4 von Shane ( gelöscht ) , 21.09.2009 12:58

recht interessant diesen jahres fand ich eigentlich das kapitel "service ratgeber"
weil,ich wollt ja mal schauen ob ich zB den motor schon über jahre falsch abschmiere oder nicht.
und so ein paar andere sachen..
aber auch hier...wird grad ganz kurz das hauptthema angeschnitten und dann kommt "mehr im nächsten magazin" und im nächsten magazin,sprich: jetzt 04 ist schonmal garnichts mehr darüber drin..

anlagen bilder sind zu 90% nur noch virtuelle computer bilder.
richtige original fotos werden immer weniger...


Shane

RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#5 von klein.uhu , 21.09.2009 13:23

Zitat von kaeselok
... nein, Du stehst nicht alleine da! Ich teile Deine Meinung!

Früher ... gab es regelmäßig Basteltips, Tuning-Tips und tolle Anlagenbilder zu sehen.

Heute gibt's den tausendsten Aufguß ..., dann die Selbstbeweihräucherung der eigenen Firma und deren Historie, usw. ...

Das MM ist ein reines Marketingblatt geworden.


Moin,

da stimme ich Kalle Kaeselok vollkommen zu. Interessant war ja noch die Zusammenstellung der Märklin-Magazin-Modelle. Aber sonst ...?

Ich habe vor einiger Zeit schon mal die Redaktion genau mit obigem Tenor angeschrieben, Reaktion nichtssagend.

Kaufempfehlung: meinerseits keine, ich habe seit 2007 diese Postille nicht mehr gekauft.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.877
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#6 von krokodilsbb , 21.09.2009 17:55

was mit negativ am mm aufgefallen ist, ist das sich bestimmte themen wiederholen. bei berichten für einsteiger mag dies gut sein aber auch andere themen wiederholen sich.


Loks: Arnold, Fleischmann, Hobbytrain, Trix
Triebwagen: Arnold, Fleischmann, Kato, Liliput, Trix
Wagen: Arnold, Brawa, De Ago, FLM, Hobbytrain, Kato, Kühn, LC(Arnold), Liliput, MF-Train, MU, REE, Roco, Rocky-Rail, Trix
Heimatbahnhof: Frankenthal HBF

Meine Anlage - Brettingen

Schöne Grüße

Stefan


 
krokodilsbb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert am: 19.04.2009
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise Kato Unitrack & Peco Code 80
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000 & Rocrail
Stromart DC, Digital


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#7 von Schwanck , 21.09.2009 18:09

Moin,

auch von mir große Zustimmung und eine Anregung zu zukünftigen Gestaltung: Eine Seite Nachrufe auf geschlossene Märklin-Stores. Aber allen Ernstes: man kann es viel besser machen z.B. das HORNBY magazine. Es kostet 3,45 £, ist 140 Seiten stark und bringt einen schönen Eisenbahnquerschnitt.

Tschüss

KFS


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.962
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#8 von OliverW. , 21.09.2009 18:45

Nun, das Layout der aktuellen Ausgabe gefällt mir sogar *mehr*, als das der anderen Ausgaben: Endlich ist der seitlich Rand verschwunden!! Das der Inhalt der aktuellen Ausgabe Mist ist, steht außer Frage...

Vielleicht sollte mal ein anderer die Gleispläne machen, nicht immer der M.T.N.: Evtl. gibt es dann mal "was gescheites" & brauchbares. Die vom MTN sind IMHO immer irgendwie gleich...

Oliver W.


OliverW.  
OliverW.
InterCity (IC)
Beiträge: 857
Registriert am: 18.10.2007
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung 6021, 60226
Stromart AC


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#9 von CrusaderX ( gelöscht ) , 21.09.2009 19:53

Ich geb euch absolut recht!

Das MM in den 90er war klasse. Damals gab es bei neuen Modellen immer gut gemachte Berichte zur Vorbildbaureihe. Heute gibt es dreiseitige Berichte darüber wie toll das Modell ist.
Die Anlagenentwürfe sind immer gleich, (Um-)Bauberichte gibt es keine mehr und alles ist so oberflächlich wie ein Faltblatt. Schade.
Allerdings kauf ich's trotzdem seit nem guten Jahr wieder regelmäßig. Eigentlich blöd, denn was sich gut verkauft wird selten verbessert...

Gruß
Simon


CrusaderX

RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#10 von HB-Mann , 21.09.2009 21:31

Hallo,

auch ich habe das MM seit mindestens 1980. Ich habe alle Berichte gelesen und finde ebenfalls das es schlechter geworden ist. Ich vermisse echte Umbauanleitungen, z.B. die zu Weichen. Bei denen zu den Loks, früher gab es eine zu Elna Loks, bei der machte man aus zwei oder drei Loks eine Neue, würde ich heute nicht begrüßen. Eine Lok ist schon teuer genug. Wie man neue Beschriftungen an Lok und Wagen anbringt oder gar erzeugt fände ich toll.

Die Anlagenvorschläge finde ich gut. Bei der letzten Umfrage habe ich sie mir auch gewünscht. Leider geben ich auch den Kritikern recht, es fehlt am Detail und der Kreativität. Ich habe mehr eine Folge von Vorschlägen wie in der amp Modellbahn Gleispläne oder Ideenenreich Modellbahn-Anlagen von Ivo Cordes in Sinn. Die vorgestellten Anlagen entsprechen jedoch mehr dem gewohnten Still und sind sehr genau an der Gleisgeometrie ausgerichtet. Für mich genau wie im Gleisanlagen Buch 0700. Aber ich möchte sie trotzdem nicht missen.

Die Frage die sich mir stellt ist viel mehr, will das MM reglemäßige Leser (Abonenten) oder nicht? In der Vergangenheit wurde stets der Gedanke des 'Magazins für den Einsteiger' hochgehalten - dann bin ich nicht mehr in der Zielgruppe. Sollte ich als Abonent Zielgruppe sein würde ich mir neben o.g. immer wieder Profitipps für Superbastler und Serien wie 'Neben dem Gleis' wünschen. Die Idee mit den historischen Modellen eines Vorbilds war gut, ist nun aus meiner Sicht jedoch aufgebraucht.


beste Grüße

Heiko


HB-Mann  
HB-Mann
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert am: 01.05.2005
Gleise C und K Gleis
Steuerung Digital


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#11 von Helmi ( gelöscht ) , 22.09.2009 15:19

Generell ist es halt auch so, dass man seinen eigenen Horizont erweitert. Was war ich früher ( in den 80er ) von den Anlagen der Rubrik MÄRKLIN FREUNDE BERICHTEN begeistert. Kaum eine Anlage, bei der ich nicht vor Neid erblasst wäre. Da ich ziemlich Märklin Focusiert war, kam es mir gar nicht in den Sinn andere Blätter wie MIBA oder Eisenbahn Journal überhaupt in die Hand zu nehmen. Selbst noch kurz nach meinem Wiedereinstieg so 2003/4 habe ich zwar die MIBA in die Hand genommen aber schon nach einmal blättern wieder zur Seite gelegt und nicht gekauft. Roco, Fleischmann, Brawa, Liliput - ICH WILL MÄRKLIN. Tja, es war einmal. Der Horizont hat sich erweitert. Ich bin offen und flexibel geworden, habe die Traumanlagen anderer Eisenbahner kennengelernt und heute ist es mir Wurscht ob über eine AC oder DC Anlage berichtet wird, ob es Roco oder sonst was ist, hauptsache es sieht gut aus.

Trotzdem, aus alter Tradition und Verbundenheit kauf ich das MM, doch während ich meine Mibas etc. hege und pflege ist das MM für mich eher so eine Mitnahme Lektüre, die wenn Sie ihren Dienst getan hat auch mak entsprechend aussehen kann.

In der Kürze:

Layout: gut
Inhalt: naja
Anlagenvorschläge: wiederholen sich von der Idee
Märklin Freunde berichten: wird halt wahrscheinlich immer schwerer reine Märklin Bahner zu finden.

Noch schlimmer find ich aber fast den neuen Katalog: GIBT ES DENN KEINE GESCHEITEN ANLAGENBILDER MEHR???????


Helmi

RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#12 von AH1 , 22.09.2009 20:10

Hallo MM Leser!
Ich lese das MM seit über 10 Jahren und kann der Kritik nur zustimmen.
Meine Entscheidung steht schon seit der letzten Ausgabe fest: Ich werde das MM kündigen und mich anderweitig umschauen...


Ecos 2 und alles was auf Märklin K- Gleis fahren kann
Gruß aus dem Norden
Andreas


AH1  
AH1
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert am: 13.05.2005
Ort: Cuxland
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#13 von SvenS , 23.09.2009 11:14

Hi,

ich habe das MM auch nur weil es im Clubbeitrag enthalten ist. Ist eine nette Lektüre für zwischendurch, vergleichbar mit der ADAC Motorwelt. Beide sind nett, aber auch nicht mehr. Denke ich an die Zeit als ich mit dem Hobby das erste mal angefangen hab in den frühen 80igern zurück, dann kommen mir auch die Elna Umbauten oder der Bericht über die damals brandneuen Hall-Sensoren und Reed-Kontakte in den Sinn. Sowas vermisse ich heute manchmal auch bei anderen Zeitschriften. Aber das MM ist eben eine Hauszeitschrift und stand wohl auch bei den Problemen der letzten Jahre nicht gerade auf Platz eins der Prioritätenliste.

bye
Sven


SvenS  
SvenS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 26.12.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#14 von klein.uhu , 23.09.2009 21:19

Moin,
bei vielen Modellbahnhändlern gibt es das MM schon länger nicht mehr (warum wohl?), ebenso kaum noch im Zeitschriftenhandel (Außnahme Bahnhofsbuchhandlungen).
Außer den Insidern, die es automatisch beziehen müssen (!), kauft das wohl kaum noch jemand.

IRONIE an:
in den Bahnhofsbuchhandlungen wird es jetzt in den Regalen der "orange press" einsortiert, neben dem "Goldenen Blatt" und "Bild der Frau"! , nicht mehr unter Fachzeitschriften.
IRONIE aus.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.877
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#15 von zeichner ( gelöscht ) , 24.10.2009 16:59

Die früheren ausführlichen "How to" Artikel rund um die CS 1 nutzen mir erst jetzt, seit ich eine günstig erstanden hab...

Also ist nicht alles im Heft Mist.

Der Werbe- und Verkaufscharakter steht aber absolut im Vordergrund.
Die Grafik ist jetzt zeitgemäß, die alten Blauen sahen so richtig dilletantisch layoutet aus...


Gruss, Aurel


zeichner

RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#16 von DRG ( gelöscht ) , 24.10.2009 17:28

Hallo Helmi,

Du schreibst folgendes:

Zitat
Noch schlimmer find ich aber fast den neuen Katalog: GIBT ES DENN KEINE GESCHEITEN ANLAGENBILDER MEHR???????



Da gebe ich Dir wirklich voll Recht.


Die sollten schnellstens vom Markt genommen werden.

Die kaufe ich seit Jahren schon nicht mehr.

Total Langweilig.

Früher,ab 1970,habe ich mich immer auf den neuen Katalog richtig gefreut.

Ich wünsche mir auch sehnlichst die Kataloge wo Anlagen abgebildet wurden.

Da fällt mir z.B. die Ausgaben von 1970-1975 ein.


Die heutigen MM kaufe ich,auch wenn sie es von der Aufmachung her mit den Ausgaben davor und deren Vorgänger nicht aufnehmen können,trotzdem.

Ich habe alle Ausgaben ab den Jahrgängen 1990.

Auch ich wünsche mir diese wieder zurück.

Die jetzigen Ausgaben wirken irgendwie steril.


Grüße

DRG


DRG

RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#17 von TEE2008 , 29.10.2009 14:08

Zitat von DRG
Hallo Helmi,

Du schreibst folgendes:

Zitat
Noch schlimmer find ich aber fast den neuen Katalog: GIBT ES DENN KEINE GESCHEITEN ANLAGENBILDER MEHR???????



Da gebe ich Dir wirklich voll Recht.


Die sollten schnellstens vom Markt genommen werden.

Die kaufe ich seit Jahren schon nicht mehr.

Total Langweilig.

Früher,ab 1970,habe ich mich immer auf den neuen Katalog richtig gefreut.

Ich wünsche mir auch sehnlichst die Kataloge wo Anlagen abgebildet wurden.

Da fällt mir z.B. die Ausgaben von 1970-1975 ein.


Die heutigen MM kaufe ich,auch wenn sie es von der Aufmachung her mit den Ausgaben davor und deren Vorgänger nicht aufnehmen können,trotzdem.

Ich habe alle Ausgaben ab den Jahrgängen 1990.

Auch ich wünsche mir diese wieder zurück.

Die jetzigen Ausgaben wirken irgendwie steril.


Grüße

DRG



Ich besitze auch alle MM seit 1990.Dabei ist mir aufgefallen,dass die Werbung im Laufer der Jahre immer mehr zugenommen und im Gegenzug die eigentlichen Beiträge wie Basteltipps abgenommen haben


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.968
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#18 von Modellbahner , 29.10.2009 15:08

Hallo Leute,
das habe ich schon in der Rubrik Umfragen geschrieben.

Bis Mitte der 90er gehörten die Miba und das MM zu meinen bevorzugten Zeitschriften.
Leider hat die Zahl der sogenannten Fachautoren zugenommen. Gleichzeitig wurde die Zahl der Beiträge aus der Leserschaft immer weniger.
Vergleicht doch mal das Format einer Miba aus den 60ern Anfang der 70er Jahre und die Anzahl der Beiträge in diesen Heften zu denen heutiger Zeit.
Die Hefte hatten damals wesentlich mehr Beiträge, obwohl das Format kleiner war.

Ausserdem wiederholen sich die Themen in letzter Zeit in schöner Regelmässigkeit.
Für mich sind die Foren viel interessanter. Die Beiträge sind spannender und die Bilder schöner. Wozu soll ich da noch Geld ausgeben und den Fachautoren das Gefühl geben, dass sie etwas Besonderes sind.
Deren Wissensstand erreicht bei weitem nicht das Niveau, das so manch' ein Forumsmitglied hier hat.

Meiner Meinung haben die Schreiberlinge den Kontak zur Modellbahnrealität in den letzten Jahren ganz verloren.

Gruss
Oswin


Modellbahner  
Modellbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 111
Registriert am: 05.12.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#19 von Jerry , 29.10.2009 15:16

Das beste Märklin-Magazin war das (unabhängige) 123Leitermagazin ... Siehe http://www.dreileiter-magazin.de/


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.544
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#20 von DRG ( gelöscht ) , 29.10.2009 15:21

Modellbahner schreibt under anderem folgendes:

Zitat

Meiner Meinung haben die Schreiberlinge den Kontak zur Modellbahnrealität in den letzten Jahren ganz verloren.




Vor allem dieser übertriebene Vorbildwahn beim Anlagenbau, finde ich, sollte in den verschiedenen Magazinen nicht so sehr breiten Raum einnehmen.


Grüße

DRG


DRG

RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#21 von SvenS , 29.10.2009 16:58

Zitat von DRG
Modellbahner schreibt under anderem folgendes:

Zitat

Meiner Meinung haben die Schreiberlinge den Kontak zur Modellbahnrealität in den letzten Jahren ganz verloren.




Vor allem dieser übertriebene Vorbildwahn beim Anlagenbau, finde ich, sollte in den verschiedenen Magazinen nicht so sehr breiten Raum einnehmen.


Grüße

DRG




Beim Anlagenbau finde ich das gar nicht mal so schlimm, dient wenigstens noch als Anregung/Ansporn für die eigenen Anstrengungen oder zeigen zumindest was möglich ist. Dafür nervt mich die in epischer Breite zelebrierte Zugbildungsthematik. Klar ist auch mal interessant das zu lesen, aber nicht ständig. Ich glaube kaum, dass sich große Teile der Modellbahnerschaft nur vorbildgetreue Züge im Sinne von Umlauf- und Reihungsplänen auf die Anlage stellt. Das ist für mich Nietenzählen auf höchstem Niveau, kann man machen, muss man aber nicht.

bye
Sven


SvenS  
SvenS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 26.12.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#22 von Uwe der Oegerjung , 29.10.2009 17:04

Zitat von SvenS





Beim Anlagenbau finde ich das gar nicht mal so schlimm, dient wenigstens noch als Anregung/Ansporn für die eigenen Anstrengungen oder zeigen zumindest was möglich ist. Dafür nervt mich die in epischer Breite zelebrierte Zugbildungsthematik. Klar ist auch mal interessant das zu lesen, aber nicht ständig. Ich glaube kaum, dass sich große Teile der Modellbahnerschaft nur vorbildgetreue Züge im Sinne von Umlauf- und Reihungsplänen auf die Anlage stellt. Das ist für mich Nietenzählen auf höchstem Niveau, kann man machen, muss man aber nicht.

bye
Sven



Moin Sven

Ich stimme dir zu das einige es wirklich zu genau nehmen sowohl bei der Landschaft und den Wagenreihungen

MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.620
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#23 von Jerry , 29.10.2009 20:14

Zitat von Uwe der Oegerjung
Ich stimme dir zu das einige es wirklich zu genau nehmen sowohl bei der Landschaft und den Wagenreihungen


Nein, genau das finde ich nicht. Diese Themen sind extrem spannend, und woher soll man diese Infos auch nehmen? Eigenrecherchen sind extrem zeitaufwändig. Aber: Vor lauter Vorbildtreue sollte man den Spiel(bahner)spaß nicht vergessen! Allerdings werden in der MIBA immer wieder auch Spielbahnen gezeigt.


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.544
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#24 von Modellbahner , 29.10.2009 20:34

Zitat von Jerry
Vor lauter Vorbildtreue sollte man den Spiel(bahner)spaß nicht vergessen! Allerdings werden in der MIBA immer wieder auch Spielbahnen gezeigt.


Hallo Leute,
die Ausgewogenheit zwischen Vorbild und Modell bzw. Bauanleitungen stimmt nicht mehr.
Es kommt mir so vor, dass die Autoren mit ihren Beiträgen zuerst demonstrieren, dass sie etwas wissen.
Danach beschäftigen sie sich mit dem Inhalt.
Aus diesem Grund findet man heute auch nicht mehr so viele Beiträge aus der Leserschaft. Bei den vielen Artikeln der Herrn Fachautoren bleibt kein Platz mehr für Beiträge aus der Leserschaft.

Gruss
Oswin


Modellbahner  
Modellbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 111
Registriert am: 05.12.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Märklin-Magazin: Themenauswahl und Gestaltung

#25 von Uwe der Oegerjung , 30.10.2009 08:12

Zitat von Jerry

Zitat von Uwe der Oegerjung
Ich stimme dir zu das einige es wirklich zu genau nehmen sowohl bei der Landschaft und den Wagenreihungen


Nein, genau das finde ich nicht. Diese Themen sind extrem spannend, und woher soll man diese Infos auch nehmen? Eigenrecherchen sind extrem zeitaufwändig. Aber: Vor lauter Vorbildtreue sollte man den Spiel(bahner)spaß nicht vergessen! Allerdings werden in der MIBA immer wieder auch Spielbahnen gezeigt.




Moin Jerry

Du kannst das Gras wachsen lassen wenn es dir "möglich" ist nur ich muß das nicht machen

Klar finde ich Anlagen die sehr Natürlich (Vorbildgetreu) gemacht sind auch schön nur ist nicht jedem das Talent für soetwas gegeben

Aber jeder darf das Hobby nach seinem geschick und Geldbeutel machen wie er oder sie es will

MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.620
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz