RE: Neue überabeitete Pläne

#1 von jogibaer , 27.04.2006 19:56

Hallo Leute,

ich habe nun zwei weitere Entwürfe zu meiner Planung erstellt, und möchte Euch wieder um Eure Meinung bitten:

Entwurf2:
http://zibbel.gmxhome.de/entwurf2.jpg

Entwurf3:
http://zibbel.gmxhome.de/entwurf3.jpg

Schattenbahnhof (ist bei beiden gleich):

http://zibbel.gmxhome.de/sbf.jpg

Bin mal gespannt, was Ihr nun dazu meint.
(bei dem Mistwetter kann man ja nichts anderes machen als Planen....)

Die Wintrackdateien kann ich gerne per Mail zukommen lassen.



jogibaer  
jogibaer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 21.12.2005
Gleise C- / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Traincontroller
Stromart AC, Digital


RE: Neue überabeitete Pläne

#2 von JörgBehrens , 27.04.2006 21:57

Hallo Jörg,

meine Zustimming ist ganz klar Entwurf 2, obwohl es vor dem Eingang in den Tunnel doch recht eng zugeht. Deine Modelbahn hat übrigens fast die gleichen Maße wie die meinige. Die Gleispläne sind jedoch grundsätzlich verschieden. Schade, ich hätte gerne mehr in Richtung deines Entwurfes geplant, aber auf der linken Seite habe ich lediglich 55cm Breite zur Verfügung. Ein Zugeständnis an meine Frau, die gerne auch mal das Fenster putzen würde.

Viel spaß beim Bauen und Fahren!

Jörg



 
JörgBehrens
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.706
Registriert am: 30.04.2005
Gleise K und C
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung CS 2 und CS3
Stromart AC, Digital


RE: Neue überabeitete Pläne

#3 von Torsten R. ( gelöscht ) , 28.04.2006 08:43

Hallo Jörg!

Problematisch sehe ich die Nebenstrecke.
Wenn du mich auf deiner Anlage eine Faller carsystem-Strecke zwischen den beiden Bahnhöfen einrichten lässt, kannst du für die Nebenstrecke schon mal den Gleisabbauzug bestellen.


Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Neue überabeitete Pläne

#4 von jogibaer , 28.04.2006 09:45

Hallöchen,

@Jörg: ich hätte auch gerne etwas mehr Platz, der Raum ist einfach nicht größer. Es ist immer das leidige Los von uns, dass kein Platz für unsere Vorstellung ist . Ich hätte gedacht, dass der Entwurf 3 besser ankommt, da mehr Paradestrecke sichtbar ist.

@Torsten: wie Du siehst:
http://zibbel.gmxhome.de/entwurf2car.jpg
http://zibbel.gmxhome.de/entwurf3car.jpg
wird der Gleiabbauzug nicht benötigt



jogibaer  
jogibaer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 21.12.2005
Gleise C- / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Traincontroller
Stromart AC, Digital


RE: Neue überabeitete Pläne

#5 von Johannes O'Donnell , 28.04.2006 11:46

Hallo Jörg,

von Deinen 2 Vorschlägen tendiere ich auch eher zur Variante 3;wenn ich keine andere Wahl hätte, denn der Paradestrecke ist prinzipiell mehr Platz zu gönnen.
Du bist wahrhaft kreativ, den Dir zur Verfügung stehenden Platz zuzuplanen
Wenn Du in Sachen Bahn und Landschaft/Hintergrund nicht allzu interessiert bist, dann mag das wohl befriedigen.
Nun mal zur Sache...
Du hast einen reichlich bebauten HBF mit Rangier, und Zustellgleisen, sowie ein in die Ecke geknödeltes BW und baust nebendran auch noch einen recht umfangreichen Nebenbahn Endbahnhof. Selbst mit Betriebsautomatik, kannst Du immer nur einen Bahnhof bespielen und den HBF gar nur immer in einer Ecke.

Ich würde z.B. das BW auf die linke Anlagenseite verlegen, denn wenn Du Dampftraktion hast, kommt auf einem schön ausgedehnten BW erst so richtig Stimmung auf. Außerdem willst Du die Maschinen dann auch drehen wollen. Als Lokwechsel Bahnhof wäre das z.B. ein schönes Betriebskonzept. Dann hast Du in Deiner jetzigen BW Ecke Platz für städtebauliche Aktivitäten.

Wenn Du E-Lok Fahrer bist, brauchst Du eigentlich gar kein BW, höchstens einen 1o.2ständigen Schuppen aus alter Vergangenheit und so kannst Du auf dem linken Flügel mehr Fahrstrecke realisieren, z.B. links an der Wand entlang leicht fallend, die Kehre am Ende mit einem Tunnel o. einer waldreichen Schlucht tarnen und unten nochmals nach einer schönen Geraden in die Schattenbahnhof Unterwelt eintauchen. Nebenstrecke entfällt bei diesem Vorschlag. Bei diesem Vorschlag wäre dann auch eine interessantere Streckenführung der Car-System Bahn möglich.

Und wenn Du aber doch alles brauchst, dann überleg Dir doch, ob Du nicht den Nebenbahnhof etwas schrumpfen willst. 1 Bahnsteiggleis und 1 Umsetzgleis reicht völlig - und wenn es keine Nebenstrecke, sondern nur eine Stichstrecke zu einem großen Sägewerk, Kieswerk oder Steinbruch werden soll? Dann könntest Du auch mit dem Car System noch einen ordentlichen Abfuhrverkehr damit verquicken.

Ich kann Dir leider keine Zeichnung schicken, da ich keine Gleisplanungssoftware habe. Es gab und gibt jedoch sehr gute Planungshefte von Miba; EJ und EK-Verlag, die wertvolle Planungshilfen geben. Auch die MM sollte man nicht ganz vergessen, da sind auch immer wieder mal attraktive Konzepte dabei.

Grüße und viel Spaß beim Weiterplanen wünscht Dir

Johannes



 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.266
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Neue überabeitete Pläne

#6 von Torsten R. ( gelöscht ) , 28.04.2006 14:37

Hallo Jörg!

Zitat
@Torsten: wie Du siehst:
http://zibbel.gmxhome.de/entwurf2car.jpg
http://zibbel.gmxhome.de/entwurf3car.jpg
wird der Gleiabbauzug nicht benötigt



Wenn da eine Straße liegt, brauchst du eben doch den Gleisabbauzug.
Weil mein carsystem-Bus doppelt so schnell von Bahnhof zu Bahnhof ist, wie dein Schienenbus. Gleiches gilt für den LKW. Und damit ist die Nebenstrecke wirtschaftlich nicht zu betreiben.

An deiner Stelle würde ich die Anregung von Johannes aufnehmen, und anstelle von Nebenstrecke und Nebenbahnhof dort ein Dampflok-Bw vorsehen.
Den meisten Modellbahnern fehlt der Platz für ein großes BW - du hättest ihn.


Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Neue überabeitete Pläne

#7 von jogibaer , 29.04.2006 01:51

Hallo Johannes und Torsten,

das mit der Nebenstrecke lass ich mir mal durch den Kopf gehen.

Z. Zt. habe ich nur zwei Dampfloks, aber insgesamt sind es 16 Loks (mit SchiBu und ET87) und die hätte ich auch gerne auf der Anlage. Daher das in die Ecke gequetschte BW.

Die Nebenstrecke hatte ich mir auch für Lokwechsel (von E- auf Dieselloks und zurück) gedacht. Ein paar Güter wollte ich da auch hinfahren.

Den Vorschlag mit der Paradestrecke links mit Kehre (und BW da mittenrein?) werde ich mal angehen. Mal sehen was daraus wird



jogibaer  
jogibaer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 21.12.2005
Gleise C- / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Traincontroller
Stromart AC, Digital


RE: Neue überabeitete Pläne

#8 von jogibaer , 01.05.2006 20:01

Hallo alle miteinander,

nun habe ich mich nochmals rangesetzt und die Vorschläge von Johannes umgesetzt. Dabei ist nun folgendes entstanden:

http://zibbel.gmxhome.de/entwurf4.jpg
Die Nebenstrecke ist hier nur angedeutet, damit ein glaubhafter Lokwechsel durchführbar ist.

http://zibbel.gmxhome.de/entwurf5.jpg
http://zibbel.gmxhome.de/entwurf5sb.jpg
Mit Nebenstrecke ein Stück weiter sichtbar und Anschluß an Schattenbahnhof.

Nun bin ich wieder auf Eure Meinungen gespannt.



jogibaer  
jogibaer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 21.12.2005
Gleise C- / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Traincontroller
Stromart AC, Digital


RE: Neue überabeitete Pläne

#9 von Johannes O'Donnell , 02.05.2006 11:35

Hallo Jörg,

das sieht schon wesentlich besser aus. Du hast jetzt eine ansprechend lange Paradestrecke, die auf einer flachen Rampe verläuft und somit einen Anreiz zu Doppeltraktionen für schwere Züge gibt. Dazu ein schön gegliedertes BW, wo die Loks nach der schweren Arbeit restauriert werden und die "frischen Mannschaften" einen neuen Fahrauftrag in Angriff nehmen.
Auch die Andeutung der Nebenstrecke gefällt mit dem Stumpfgleis z.B. für einen Schienenbus im Pendelverkehr und dem zusätzlichen, verdeckten Anschluß an die Hauptstrecke. Mit der neu gewonnenen Stadtfläche hat der recht stattliche Bahnhof jetzt auch einen harmonischen Hintergrund. Dazu kann jetzt auch die Car-System Bahn eine ordentliche Stadtrundfahrt machen.

Lediglich die etwas lang geratene Verlängerung ins BW solltest Du nochmals überdenken. Ein Parkplatz mit Wendeschleife in der Nähe der Besandungsanlage wäre genug. Das BW Verwaltungs-/Sozialgebäude hätte dann auch noch einen adäquaten Aufstellort.
Die Anzahl der Gütergleise am Anlagenrand(rechts oben) solltest Du auch noch um 1-2 reduzieren. Dafür könntest Du eine ordentlich dimensionierte Laderampe unterbringen und sparst außerdem noch 2 Weichen. Mit einem Abzweig von der daran vorbeiführenden Straße, können deine Car-System Laster dann direkt auf die Verladerampe; oder an die Überladerampe heranfahren.
Zuletzt würde ich noch einmal überdenken, ob hinter dem Lokschuppen unbedingt ein Tunnel sein muß, oder ob ein bewaldeter Geländeeinschnitt nicht auch reichen würde.

Entwurf 5 ist zuviel des Guten. Die Nebenstrecke ist bautechnisch schwierig zu realisieren, zumal am rechten unteren Bahnhofsende nicht viel Streckenlänge verfügbar ist. Mehr als 3 Prozent Gefälle sind auch bei Märklin betriebstechnisch nicht unbedenklich. Außerdem solltest Du die aufrechte Zugänglichkeit immer bevorzugen.

Zu guter Letzt! Schattenbahnhöfe in mehreren Ebenen sind einer vollgebauten Ebene immer vorzuziehen.

Gruß Johannes



 
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.266
Registriert am: 21.12.2005
Ort: Hibbdebach
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Neue überabeitete Pläne

#10 von jogibaer , 02.05.2006 12:43

Hallo Johannes,

vielen Dank für die guten Tips und die konstruktive Kritik.

Das Car-Sytems habe ich ich nur im Entwurf, um den Strassen verlauf sichbat zu machen (wobei ein späterer Einbau des Car-System nicht ausgeschlossen ist ) Die Wendeplatte des Carsystem werde ich noch zur Tankstelle verlegen.

Ich weiß nicht welche Gütergleise (sind blau) Du meinst, auf die ich verzichten sollte, denn oben rechts sind doch gar keine. Meinst Du eventuell die, die oben zwischen BW und Bahnhof liegen oder da wo die vier Stumpfgleise sind (rechts unten)?

Das mit dem Schattenbahnhof ist mir bei der Änderung des Plans auch aufgefallen, man kommt von unten nirgends mehr ran. Ich habe nur das Problem, wenn ich ab 80 cm über dem Boden die unterste Ebene habe, und zwischen den Ebenen mind. 20 cm einhalten möchte, komme ich am oberen Anlagenrand (Richtung Dachfenster) mit der Gesamthöhe in Konflikt, da ich hier eine max. Höhe von 120 cm haben kann weil da dann die Dachschräge ist (die ist hinten tief und Richtung Tür wirds höher).
Ich werde es mal probieren, in dem ich die Anlage auf 70 cm absenke und dann eine Zwischenebene einfüge.

Der Tunnel hinter dem Lokschuppen habe ich zur Tarnung des 360 er Radius in der inneren Kehre. Ich bin mir nicht sicher, ob das ein bewaldeter Taleinschnitt so gut verdeckt? Ist aber auf jeden Fall ein interessante Alternative.

Wenn die Planung dann mal fertig ist, bleibt nur den Raum bei der Regierung abzuschwatzen. Das wird wohl das schwierigste Stück Arbeit werden



jogibaer  
jogibaer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 21.12.2005
Gleise C- / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Traincontroller
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz