RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#1 von JörgBehrens , 23.02.2010 00:20

Hallöchen,

ist es möglich bei einem mfx-Dekoder die Analog-Erkennung auszuschalten? Im konkreten Fall habe ich eine E52 (# 37523) ersteigert, die mindestens analog keinen Mucks von sich gibt. Nicht einmal die Lämpchen haben Licht. Da ich derzeit alle Digitaleinheten in der Zweitwohnung habe, konnte ich die Lok bisher nicht digital testen!

Viele Grüße
Jörg


This World today is a mess. (Donna Hightower)


 
JörgBehrens
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.860
Registriert am: 30.04.2005
Gleise K und C
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung CS 2 und CS3
Stromart AC, Digital


RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#2 von kukuk , 23.02.2010 00:33

Hallo,

Bei den MFX/M4 Dekodern von ESU kannst Du die Analog-Erkennung mittels Lokprogrammer ausschalten.
Keine Ahnung wie das bei den Märklin Eigenentwicklungen aussieht oder welcher Dekoder genau in dieser Lok steckt.

Thorsten


Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS3+ und MS2
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Piko, Roco, Trix und vielen mehr


kukuk  
kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.096
Registriert am: 17.01.2007
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart Digital


RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#3 von JörgBehrens , 23.02.2010 07:17

Hallo Thorsten,

Zitat von kukuk
Hallo,

Bei den MFX/M4 Dekodern von ESU kannst Du die Analog-Erkennung mittels Lokprogrammer ausschalten.
Keine Ahnung wie das bei den Märklin Eigenentwicklungen aussieht oder welcher Dekoder genau in dieser Lok steckt.

Thorsten



die Lok stammt aus dem Januar 2008 und der Dekoder ist mit einer 21-pol Schnittstelle aufgesetzt. Das Soundmodul ist separat (was für ein Aufwand für: Tröött).

Viele Grüsse
Jörg


This World today is a mess. (Donna Hightower)


 
JörgBehrens
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.860
Registriert am: 30.04.2005
Gleise K und C
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung CS 2 und CS3
Stromart AC, Digital


RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#4 von Bitnapper , 08.10.2010 16:56

Falls jemand - so wie ich - vor demselben Problem steht, hier noch ein paar detaillierte Infos zu ESU-Decodern (Nicht-MFX!):

Die Deaktivierung des Analogmodus erfolgt über CV-Register und sie läßt sich demzufolge durch Neuprogrammieren der entsprechenden Register wieder aktivieren.

Schritt 1: Finde heraus, wie Du mit Deinem Equipment CV-Register programmieren kannst.

Es muß nicht zwangsläufig der Lokprogrammer sein. Je nach Equipment ist das Vorgehen in Schritt 3 unterschiedlich. Eine allgemeingültige Beschreibung ist deshalb hier nicht möglich. Bitte nach entsprechenden Anleitungen suchen, z. B. beim Hersteller des Decoders, der Steuerungseinheit, hier im Forum oder danach googlen (Stichworte z. B.: CV Register programmieren mobile station).

Schritt 2: Finde heraus, welche CV-Register für den Analogbetrieb zuständig sind und welche Werte darin stehen müssen.

Das steht im Handbuch zum Decoder. Entweder man hat es noch in Papierform griffbereit oder lädt es sich beim Hersteller herunter (Link zu ESU: http://www.esu.eu/download/betriebsanlei...digitaldecoder/)

Beispiel für LokPilot V3.0 im DCC-Betrieb:
Analogbetrieb auschalten / erlauben: CV-Register 29, Bit 2
AC Analog Modus ausschalten / einschalten: CV-Register 50, Bit 0
DC Analog Modus ausschalten / einschalten: CV-Register 50, Bit 1

Vorsicht bei bitweise organisierten CV-Registern! Die anderen Bits im selben Register müssen bei der Neuprogrammierung ihren Wert behalten, damit es keine unerwünschten Nebenwirkungen gibt!
Deshalb vorzugsweise die aktuellen Werte der zu ändernden CV-Register vor der Neuprogrammierung auslesen und die veränderte Bitkombination ausrechnen. Oder alternativ für alle Bits der zu ändernden CV-Register einen sinnvollen Wert festlegen und die neue Bitkombination ausrechnen. Oder notfalls die ursprüngliche Werkseinstellung übernehmen.

Schritt 3: Programmiere die ermittelten Werte in die Register.

Fertig! Eine Probefahrt mit einem Analogtrafo sollte Klarheit bringen, ob die Operation erfolgreich war...

Beste Grüße Bitnapper


Kein Alkohol ist auch keine Lösung!


 
Bitnapper
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 01.10.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#5 von H0! , 08.10.2010 20:11

Zitat von Bitnapper
Die Deaktivierung des Analogmodus erfolgt über CV-Register und sie läßt sich demzufolge durch Neuprogrammieren der entsprechenden Register wieder aktivieren.


Da Loks im Allgemeinen und Märklin-Loks im Besonderen ab Werk den Analogmodus aktiviert haben, sollte dieser nach einem Decoder-Reset wieder aktiv sein.

Das gilt dann auch für die neuen Universalgenie-Decoder, bei denen der LokProgrammer versagt (die Änderungen könnten hier mit der CS1Reloaded gemacht worden sein).

CV 50 dürfte mit CU 6021, Intellibox oder MS1 nicht programmierbar sein. Diese CV nützt also vermutlich nur den Besitzern eines LokProgrammers.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.882
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#6 von Bitnapper , 08.10.2010 23:31

Zitat von H0
Da Loks im Allgemeinen und Märklin-Loks im Besonderen ab Werk den Analogmodus aktiviert haben, sollte dieser nach einem Decoder-Reset wieder aktiv sein.


Das stimmt. Allerdings verliert man damit ggf. andere, mühsam ausgetüftelte Konfigurationsparameter.

Zitat
CV 50 dürfte mit CU 6021, Intellibox oder MS1 nicht programmierbar sein. Diese CV nützt also vermutlich nur den Besitzern eines LokProgrammers.


Habe es gerade nochmal ausprobiert nach der Anleitung "LokPilot mit mobile station betreiben und programmieren" von ESU (http://www.esu.eu/support/tipps-tricks/p...mobile-station/). Funkt einwandfrei mit Märklin H0 60652 Mobile Station 1.9 A an einer Anschlußbox.

Bonusfrage von mir: Hat man irgendwas davon, den Analogmodus abzuschalten?

Beste Grüße Bitnapper


Kein Alkohol ist auch keine Lösung!


 
Bitnapper
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 01.10.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#7 von H0! , 08.10.2010 23:45

Zitat von Bitnapper
Bonusfrage von mir: Hat man irgendwas davon, den Analogmodus abzuschalten?


Wenn ein Digitalbahner Probleme mit losrasenden Loks oder bei Bremsstrecken hat, dann kommt früher oder später der Tipp, den Analogmodus abzuschalten.

Bei einer frisch erworbenen Lok führt ein Reset nicht zum Verlust von eigenen Änderungen.

Bei Neuware sollte ein Reset überflüssig sein, bei Gebrauchtware würden die Optimierungsversuche des Vorbesitzers rückgängig gemacht (laut Märklin Magazin sind die Werkseinstellungen aber so optimalst, dass das Function Mapping lange Zeit nur Fachleuten und Besitzern von Altgeräten (60212) vorbehalten war).


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.882
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#8 von TT800 , 09.10.2010 10:55

Hallo,

ACHTUNG, die von Bitnapper begonnene Diskussion behandelt bis jetzt nur Beispiele aus der NICHT-mfx-Welt. Dafür den alten Thread, der sich mit MFX-Decodern beschäftigt hat, auszugraben kann zu Missverständnissen führen. Zum Beispiel gibt es bei MFX-Decodern - auch wenn sie von ESU sind - keine Register-CV 50!

Den Analogbetrieb DC und AC bei MFX-Decodern zu (de)aktivieren funktioniert nur mit dem Lokprogrammer oder einer CS. Bei CS1 (soweit ich richtig informiert bin) nur AC, bei CS2 ab SW Version 1.4.0 sowohl DC als auch AC.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.1(0)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.897
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: MFX-Dekoder analog nicht mehr ansprechbar?

#9 von Bitnapper , 29.10.2010 18:27

Hallo Stephan!

Stimmt, das habe ich nicht bedacht. Ich habe meinen alten Beitrag um einen entsprechenden Hinweis ergänzt.

Im Netz habe ich auch eine Anleitung zur CV-Programmierung von mfx-Decodern mit einer Mobile Station gefunden:

http://home.arcor.de/u.jung/docs/mfx/MS_...mfx_Decoder.pdf

Mit einer entsprechend vorbereiteten Mobile Station lassen sich mfx-Decoder demnach auch mittels CV-/REG-Programmierung konfigurieren. Das konnte ich mangels mfx-fähiger Lok aber nicht testen.

Beste Grüße Bitnapper


Kein Alkohol ist auch keine Lösung!


 
Bitnapper
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 01.10.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz