RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#1 von privatbahnfreak ( gelöscht ) , 30.05.2006 16:16

Hallo!!!

Ich habe einen Schattenbahnhof, den ich gerne automatisieren würde, d.h. das ein Zug kann entwerder durch den Sbf durchfahren oder, bei entsprechendem Schaltbefehl, stehenbleiben und einen anderen Zug ausfahren lassen.
Zur Info der Schattenbahnhof hat 9 Gleise, von denen eines ein Stumpfgleis ist, welches aber eh nur für Rangierfahrten genutzt wird. Momentan schalte ich den Schattenbahnhof (Weichen, stromlose Abschnitte und Gleisbesetztmeldung) über ein analoges Gleisbildstellpult, ich dachte allerdings dies nun digital zu schalten. Leider habe ich vom digitalen schalten, im gegensatz zum fahren keine Ahnung, da ich bisher mein Gleisbildstellpult nicht aufgeben wollte.
Als Digitalformat soll übrigens das MM eingesetzt werden und mit 6021 bzw. den Erweiterungen oder besser einem PC gesteuert werden.

Was könnt ihr mir in diesem Fall empfeheln, bzw. wie schalte ich die Endabschnite und die nötige Gleisbesetztmeldung???

Danke für hoffentlich viele Tipps und Anregungen!!!

Gruß
Tobias



privatbahnfreak

RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#2 von H.Mescher ( gelöscht ) , 30.05.2006 18:38

Hallo Tobias,
wie immer sind die eigenen Wünsche entscheidend. Ich steuer mit PC, IB, WP und S88 als RM und bin sehr zufrieden. Der Schattenbahnhof ist hiermit kein Problem. Im Schattenbahnhof habe ich auch Abstellgleise in denen die Züge automatisch einfahren.
Natürlich gibt es noch andere Lösungen. Jeder, wie er möchte. Die Kostenseite ist evtl. zu beachten.
Lesen im Netz hilft weiter.
Gruß aus Dortmund



H.Mescher

RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#3 von privatbahnfreak ( gelöscht ) , 30.05.2006 18:56

Hallo Hartmut,

da habe ich mich wohl etwas schlecht ausgedrückt. Meine Frage zielte eher auf die Decoder zur Gleisbesetztmeldung und zum schalten der Halteabschnitte ab.

Gruß

Tobias



privatbahnfreak

RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#4 von H.Mescher ( gelöscht ) , 30.05.2006 20:24

Hallo Tobias,

als RM Module verwende ich Viessmann 5217 angeschaltet am PC über LTD HSI 88.
Als Schaltdecoder verwende ich Viessmann 5213 und LTD SA-DEC-4-MM. Magnetartikel schalte ich mit Märklin K83 und LTD Decoder.
Im Schattenbahnhof schalte ich das Stoppgleis über Schaltdecoder stromlos.

Gruß



H.Mescher

RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#5 von Länderbahnmartin , 01.06.2006 19:35

Warum nicht eine Steuerung wie die von Lauer? Leuchten zeigen den Status an, man kann zwischen 3 Programmen wählen, wie der Schattenbahnhof beschickt wird.

Läuft ohne weitere Bausteine nur mit Halteabschnitten, bei mir zuverläsig seit 2 Jahren..
Schönen Abend von Martin



Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 634
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0, 00
Stromart AC, DC, Digital


RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#6 von H.Mescher ( gelöscht ) , 01.06.2006 20:57

Hallo Martin,
wie immer kommt es darauf an, welche Wünsche man hat. Ich fahre und schalte mit PC und WP, da ist keine besondere Steuerung für den Schattenbahnhof erforderlich. Wichtig ist die Bestztmeldung. (RM)
Gruß aus Dortmund



H.Mescher

RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#7 von GandhiII ( gelöscht ) , 02.06.2006 09:12

Meine 2 Schattenbahnhöfe mit jeweils 3 Gleisen habe ich mit Märklin Rückmeldern S88 versehen die Magnetartikel schalte ich mit den Märklin K83 Modulen. Zusätzlich habe ich noch ein 6051 Interface an der 6021 dran und somit eine Verbindung zum PC. Jetzt brauchst du nur noch eine Software zur Steuerung. Hier sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt, Automatisch schalten nach System, per Zufall oder Manuelles Schalten über Fahrstraßen....
Ist nicht ganz billig aber funktioniert bei zumindest perfekt. Wichtig ist nur die einwandfreie Funktion der Rückmelder. Wenn der Schattenbahnhof versteckt liegt langt im Prinzip ein Rückmeldekontakt pro Gleis. Ist dieser sichtbar würde ich auf 2 oder sogar 3 Rückmeldekontakte pro Gleis gehen und zusätlich noch das langsame an- fahren/halten der züge über PC realisieren. Das spart dann die Signalsteuermodule.



GandhiII

RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#8 von H.Mescher ( gelöscht ) , 02.06.2006 14:21

Hallo,
ich habe zunächst im SB die Stoppstelle auch nicht stromlos geschaltet. Meine Züge passen teilweise genau in der Länge in den SB. IM Automatikbetrieb fuhren die Züge teilweise bis 10cm weiter oder auch kürzer und außerdem fuhren verschiedene Züge bei einem Absturz der IB unkontroliert los. zusätzlich verbrauchen die Lok- Decoder auch im Stand Strom. Pro Gleis habe ich auch nur ein RM. (besser sind 2 RM). Eine S 3/6 mit ESU Decoder meinte auch hin und wieder, bei längerer Standzeit, ein Stück fahren zu müssen.
Mittlerweile schalte ich in nicht sichtbare Abstellgleisen mit K84 stromlos.
Das hat die Sicherheit gewaltig erhöht.
Gruß aus Dortmund



H.Mescher

RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#9 von privatbahnfreak ( gelöscht ) , 02.06.2006 15:49

Danke erstmal für die Antworten,

das System von Lauer hört sich interessant an, ist das auch Computer kompatibel und haben die vieleicht doch ein Homepage, den bei Miba habe ich nichts gefunden.
Sonst nehme ich die "konventionelle" Methode aber auf jeden Fall mit Computer, wegen der besseren Programierbarkeit einzelner Betriebsabläufe.
An was für Kontakte habt ihr die Rückmeldedecoder angeschlossen?

Gruß

Tobias



privatbahnfreak

RE: Schattenbahnhof automatisieren???

#10 von H.Mescher ( gelöscht ) , 02.06.2006 19:10

Hallo Tobias
Ist etwas vom Gleissystem abhängig. Bei Märklin die beiden Aussenleiter auftrennen und eine Seite für die Rückmeldung verwenden. Zwischen den einzelnen RM die Isolierstücke einsetzen. Beim C Gleis ein Kinderspiel.
Wenn Du mit PC fahren und steuern möchtest brauchst Du außer einer Softwre z.B Windigipet und eine Steuereinheit z.B IB + RM Module keine weiteren Systeme für den Schattenbahnhof.
m.f.G



H.Mescher

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz