Willkommen 

RE: Roco 03.10 schwarz aus digitaler Startpackung mit Lokmaus

#1 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 21.07.2006 11:21

Hallo Jungs,

ich habe mir gerade die wunderschoene schwarze 03.10 aus der Roco-DCC-Startpackung mit Loksound gegoennt (die blaue, die es auch in einer AC-Variante gibt, wollte ich nicht haben) und will sie nun umbauen.

Teilzerlegt habe ich sie schon. Ich habe es mir aber doch etwas einfacher vorgestellt: 2 Kabel umloeten, Schleifer drunter, und fertig ist die Laube ist hier leider nicht.

Deshalb meine Frage: Hat das schon jemand gemacht?

Gruesse

Volker



Volker Stuckenholz

RE: Roco 03.10 schwarz aus digitaler Startpackung mit Lokmaus

#2 von lokbaer ( gelöscht ) , 23.07.2006 12:05

Hallo Volker

Du brauchst folgendes:

117482 Schleiferauflage
117483 Schleiferkontakt

Mit der ersten ET kommt der Schleifer weiter nach unten.

Und,.... Die Blue Lady sieht doch gut aus

Gruß vom Dampf - Junkie



lokbaer

RE: Roco 03.10 schwarz aus digitaler Startpackung mit Lokmaus

#3 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 23.07.2006 13:50

Moin Lokbaer,

danke fuer die Antwort.

Da Du wahrscheinlich die blaue 03.10 in der AC-Ausführung besitzt, habe ich noch folgende Frage:

Ist der Ski-Schleifer unter der Lok oder unter dem Tender angebracht?

Ich vermute: Unter dem Tender, denn das würde bei der Anpassung der Verkabelung im Zuge eines Umbaus für die Pukofahrer den geringsten Aufwand verursachen. Und somit bei Roco lediglich die Produktion von 2 unterschiedlichen Tendern fuer die DC(C)- bezw. die AC/MM-Versionen erfordern.

Grüße

Volker



Volker Stuckenholz

RE: Roco 03.10 schwarz aus digitaler Startpackung mit Lokmaus

#4 von lokbaer ( gelöscht ) , 23.07.2006 14:23

Hallo Volker

Der Schleifer ist unter der Lok.



lokbaer

RE: Roco 03.10 schwarz aus digitaler Startpackung mit Lokmaus

#5 von CR1970 , 24.07.2006 08:55

Stimmt! Ich habe aber den originalen gegen einen "alten" Flüsterschleifer (50mm) ersetzt. Der ist größer und damit kontaktsicherer als der neue "Alte".



 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.213
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Roco 03.10 schwarz aus digitaler Startpackung mit Lokmaus

#6 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 24.07.2006 18:17

Der Umbau einer Gleichstrom-Lok von Roco gestaltet sich normalerweise recht einfach:

2 Strom-Zuführungen umlöten, Schleifer drunter schrauben und mit einem Kabel die elektrische Verbindung zur Hauptplatine herstellen. Fertig!

Die 03.10 mit Sound hat ein elektrisch-undurchsichtiges Innenleben, zumindest auf den ersten Blick. Der Sounddekoder sitzt, wie auch der Motor, im Tender. Vom Motor, der auch 2 Tenderachsen antreibt, geht zusätzlich die Antriebskraft über eine Kardanwelle zu den 3 großen Lok-Treibrädern. Lok und Tender sind über eine elektrische „Scharfenberg-Kupplung“ verbunden, die 10-polig ist. Der Ski-Schleifer soll –wie bei der blauen AC-Version- unter der Lok befestigt werden.

Erforderlich sind also Eingriffe sowohl an der Lok, als auch im Tender. Beginnen wir mit der Trennung von Lok und Tender und demontieren den Tender vollständig. Bitte genauestens notieren, wie der Motor eingebaut war, denn sonst stimmt hinterher die Fahrtrichtung nicht mit der Spitzenbeleuchtung überein. Auch wie herum der Decoder im Stecker sitzt, wird dokumentiert.

Nachdem der Tender vollständig zerlegt ist, wird der Stromverlauf auf der Platine einigermaßen deutlich. Dabei interessiert uns in erster Linie der ROTE Pol. Dieser soll künftig der Anschluß des Ski-Schleifers werden. Jetzt ist wichtig festzustellen, welcher der 10 Pole in der Lok-Tenderkupplung zum roten Kabel des Decoders führt. Das ist der Kontakt oben ganz rechts, wenn ich auf die geöffnete „Scharfenbergkupplung“ des Tenders schaue. Wenn ich die Platine des Tenders so hinlege, daß rechts die Lok stehen würde, ist in dem Schnittstellenstecker ROT ganz rechts unten. Schwarz (oder Braun = Masse) ist ganz links oben. Also genau diagonal entgegen gesetzt.

Auf der Unterseite der Tenderplatine wird sichtbar, dass an den ROTEN Pol auch 2 Schleifer von Tenderachsen ihren Strom liefern. Wenn diese Leitung künftig den Strom vom Ski-Schleifer der Lok zum Decoder bringen soll, darf das nicht mehr sein. Denn dann wäre ein Kurzschluß entstanden. Deshalb muß hier die Verbindung punktförmig (Dremel!) vorsichtig unterbrochen werden. Stattdessen wird ein kurzes Kabel eingelötet und damit beide Seiten der Tender-Radschleifer verbunden. Der Tender kann nun wieder zusammengebaut werden.

Anschliessend ist die Lok an der Reihe. Es genügt, den Kessel (Anleitung beachten!) samt Führerhaus vorsichtig zu demontieren. Die Platine wird nicht demontiert. Achtung: 2 braune Lautsprecherkabel dürfen nicht abreißen. Eine längliche Platine zeigt sich nun. Wichtig ist für uns nur, wo sich rot und schwarz befinden. Schwarz (oder braun = Masse) verläuft auf der Unterseite der Platine optisch unzugänglich. Rot ist oben. In dieser Leiterbahn ist ein nicht belegter Lötpunkt erkennbar. Diesen machen wir uns zunutze. Dort wird ein rotes Kabel angelötet, welches nachher zum Ski-Schleifer unter der der Lok führen wird.

Der Kessel samt Führerhaus ist mit 2 langen Schrauben auf das Fahrgestell geschraubt. Dort wo die Schrauben durch die längliche Lokplatine durchführen, sind 2 schwarzumrandete Löcher. Unsere „rote“ Leiterbahn wird an demjenigen schwarzumrandeten Loch durchtrennt, welches zum Führerhaus liegt. Bitte wieder sehr vorsichtig fräsen. Jetzt müssen nur noch beide Massepole (rechte und linke Schiene) elektrisch miteinander verbunden werden. Übrigens wird auch vom Vorlaufdrehgestell beidseitig Strom abgenommen. Von hier gehen ein schwarzes und ein rotes Kabel zur langen Lokplatine. Das rote Kabel ist oben angelötet, dass schwarze führt zur Unterseite. Damit die Platine nicht demontiert werden braucht (Fummelarbeit wegen der Radschleifer!) , verbinde ich einfach das rote und das schwarze Kabel miteinander. Nachdem beide kurzgeschlossen wurden, kann ich die Lok wieder zusammenbauen.

Wenn Lok und Tender wieder zusammengesteckt wurden, kann ein erster Test erfolgen. Aus dem Fahrwerk der Lok hängt nun ein rotes Kabel heraus. Diese verlängere ich provisorisch und schließe es an ROT meiner Digitalzentrale an. Am Gleis liegt nur BRAUN an. Mit Adresse 03 muss die Lok losfahren. Anschliessend alle beschriebenen Funktionen durchtesten.

Zum Schluß wird der Ski-Schleifer unter der Lok befestigt. Ein Flüsterschleifer –sofern noch beschaffbar- wird empfohlen. Zusätzlich braucht man:

117482 Schleiferauflage
117483 Schleiferkontakt

Die beiden Teile sind als Roco-Ersatzteil erhältlich.

Viel Spass beim Umbau!!

wünscht

Volker vom MIST Ruhrpott



Volker Stuckenholz

RE: Roco 03.10 schwarz aus digitaler Startpackung mit Lokmaus

#7 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 25.07.2006 08:45

Hallo,

das wurde bisher noch nicht thematisiert: Volker, ich hoffe, Du fährst C-Gleis?!? Auf M-Gleis wird die Lok mit den Roco-Gleichstromrädern nur dann zufriedenstellend laufen können, wenn entweder keine Bogenweichen und DKWs vorhanden sind oder komplett die Radsätze gegen solche nach korrekter Märklin-Norm getauscht werden. Auch bei K-Gleis könnte es noch Probleme geben.

Wie wäre es mit einem Hütchentausch? Du kaufst die blaue Mauritius in AC, tauscht was Du tauschen willst und tust den Rest wieder nach 3-2-1. Oder steht dem eine abweichende Beschriftung/anderweitige Details entgegen?

Viele Grüße
Ulrich



UlrichRöcher

RE: Roco 03.10 schwarz aus digitaler Startpackung mit Lokmaus

#8 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 25.07.2006 09:26

Moin Ulrich,

klar: So ein ein Umbau ist nichts für M-Gleise.

Darauf soll man das alte Krokodil 3015 fahren lassen

Natürlich ginge auch ein Hütchentausch. Es ist mir aber zu lästig, hinterher die Reste bei i-bäh einzustellen.

Übrigens fährt die Roco-03.10 absolut topp. Da kann sich manche Märklin-Lok eine Scheibe von abschneiden.

Preislich liegt das Ganze auch knapp einen Hunderter unter der neuen Märklin 01 mit Altbaukessel.

Grüße

Volker



Volker Stuckenholz

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 159
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz