RE: holz statt plastik

#1 von macbee , 03.09.2006 18:18

hi,

nach all den diskussionen um mfx, ecos und was weiss ich noch alles hat es mich gepackt und wollte einen bei 123 ersteigerten pola kiosk bausatz nr. 175 bauen. naja aus einem abendprojekt wurden nun schon 4 abende.

ich schaute mir erna müllers kiosk an und den braunen plastikzaun und dachte mehr.. NE...

also wurde die northeatern holzprofile rausgekramt. die plastikseitenseiten teile als muster genommen und alles neu ausgeschnitten. dann mittels 0,2mm leisten die fenster und türrahmen neu gemacht, das dach aus leiten neu gemacht und mit builder in scale dachpappe neu gedeckt, das holz mit schwarzen schuhcreme in isopropylalkohol gebeizt und mit einer kleine nadel die nägel eingedrückt. der zaun wurde auch so neu gemacht. dann schaute ich mir den erdhaufen an und schlich zum nachbarn und zwackte dort einigen alten ziegel ab und zertrümmerte die mit einem hammer und nun wird gleich der grauen haufen die farben von alten ziegelsteinen annehmen. näcshte woche kommen noch die grasbüschel von mininatur da ja mitte der 50er nach 10 jahren auch auf den bombenschutt schon einige gräser wuchsen.

taj und noch die abstützbalken aus 12 x 12 inch (1:87) balken neu gemacht und fast stellte ich fest.

vom gesamten plastikbausatz blieb nur noch die basis eingefärbt mit ziegelschutt. der rest plastik konnte ich entsorgen.

was aber das beste ist.. es sieht VIEL besser aus. ich schätze das ich noch 2 tage brauche um den stuhl fertig zu machen, die katzen einzukleben und die taube auf das dach zu kleben.. dann stell ich hier ein bild rein.

es wirft aber die frage auf warum wir hier in mitteleuropa noch immer soviel plastik haben wenn es so einen tollen werkstoff namens holz gibt der mittels laser und xacto messer zu allem geformt werden kann was mann haben will. es wäre doch toll wenn faller seinen bausätzen einen beschlagsatz mitanbieten würde )oder limited edition) wo alle plastikholzimitate mit echtholz lasergeschnitten ersetzt wären. dann hätte wir das beste von beiden welten.

warum bauen die amis mit holz so gerne und wir mit plastik?



 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: holz statt plastik

#2 von Harald , 03.09.2006 18:37

Hallo Max,


......und wo sind die Fotos zu Deinem Meisterwerk....


Viele Grüße von

Harald



 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.229
Registriert am: 14.05.2005
Gleise K-Gleise MM, DCC Schalten + Melden: Selectrix
Spurweite H0
Steuerung TrainController Gold V10
Stromart AC, Digital


RE: holz statt plastik

#3 von macbee , 03.09.2006 22:09

die sind im werden. soeben ist der backsteinschutt getrocknet... also wie schon gesagt noch 2 tage und dann ist es fertig. ob es ein meisterwerk ist entscheide nicht ich, sondern die frau und die 3 kinder...!



 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: holz statt plastik

#4 von Gast , 03.09.2006 23:12

Hallo Max,

da hast du recht mit deiner Frage.

Zumal man das Plastik erst mit viel Arbeit auf brauchbar trimmen muss.

Hallo Harald,

ich vermisse die Fotos noch nicht, denn der mMax hatte geschreiben, dass er die bringt.

Wolfgang




RE: holz statt plastik

#5 von macbee , 06.09.2006 21:56

hi,

ich habe es noch nciht geschafft die farbe der wand dem echten backsteinfarben anzupassen.. mal sehen was morgen kommt.

wenn ihr mal sehen wollt wie meine US bausätze vor dem zusammenbau aussehen.. dann hier

ach bitte nicht ärger machen wegen dem langen link.



 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: holz statt plastik

#6 von Stummilein , 06.09.2006 22:14

Hallo Max,

ich habe mir mal erlaubt, Deinen Link zu modifizieren

Als ich das Bilde des Bausatzes sah, dachte ich mir, wow das ist ja klasse.
Als ich mir dann mal den Preis ansah, dachte ich mir wow, upps, aua, man o man, äähmmmmm



 
Stummilein
Administrator / Foreninhaber
Beiträge: 7.235
Registriert am: 26.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: holz statt plastik

#7 von macbee , 07.09.2006 00:21

hi stummi.. danke..

irgendwie habe ich das mit dem link immer überlesen.

diese preis sind sammlerpreise und nicht die originalpreise. wenn du mal den hersteller aufsuchst http://www.southrivermodelworks.com/ siehts du die originalpreise. von diesen bausätzen werden in der regel nur 400-500 stück gebaut. einige davon werden von spekulanten gekauft.

ich habe so ca. 30 dieser bausätze baue diese aber zusammen. meine frau flucht zum einen über die wertvernichtung zum anderen liebt sie die details.

es gibt noch finescale miniatures, builders in scale, sierra west models um nur einige zu nennen.

was am meisten fasziniert ist die kombination von gips, holz und messing die diese modelle zu toll machen. der laser hat hier auch einzug gehalten aber im gegensatz zu uns wird damit holz geschnitten und nicht pappe. die sind sogar soweit dass das holz hinten mit 3m klebefolie versehen ist und damit man nur wenig kleber braucht. so baue ich damit komplette fenster mit fensterrahmen, glasscheiben und einbaurahmen zusammen. alles geht schnell und sieht halt super aus.

nochmals danke



 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: holz statt plastik

#8 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 11.09.2006 10:42

Hallo Macbee,

du hast recht, Holz ist etwas feines. Ich liebe Holz.
Aber --- ein Bausatz für 180 - 235 € oder $ ist schon ein dicker Hund.

Vor ein/zwei Jahren war mal in einer Zeitschrift ein Bausatz für einen Lokalbahn-Lokschuppen, aus Karton, im Laser Präzisions-Zuschnitt. Der sollte auch nur lumpige 239 € kosten. Dafür bekommt man mehr Hobby-Loks, als in den Schuppen hineinpassen.

Ich habe vor vielen Jahren Lokgehäuse aus Echtholz gebastelt Den Lokkasten aus Plexiglas zusammengebaut und dann mit Furnierholz verkleidet. Das macht sich gut. Diese Methode eignet sich auch für P- und G-Wagen und für Gebäude. Furnierholz-Reste gibt es z.B. in Möbelschreinereien. Die Bearbeitung mit Bastelmesser und Ponal ist auch keine Wissenschaft.

Gruß
Walter



Walter Zöller

RE: holz statt plastik

#9 von macbee , 11.09.2006 12:15

hi,

tja diese preise kommen daher das diese bausätze eben keine massenprodukte darstellen. oft sind es limitierten serien von 200 oder 300 exemplaren. man hat dann aber eine objekt was man halt "fast" nirgendswo anders wiederfindet. in den USA gibt es ja sogar einen richtigen sammlerkult. einige meiner bausätze sind nun das 2-3 fache wert. bei faller ist das fast nie der fall. mir geht es ja manchmal echt auf den keks wenn überall dieselben häuser stehen und überall derselbe bahnhof als ob es nur eine großstadt 5 kleinstädte und einen haufen haltepunkte in deutschland geben würde.

ich bin übrigens mit dem bausatz fertig. siehe anderen thread Pola kiosk mit holz statt plastik. da kannste sehen wie einfach das ist und doch ist dir wirkung eine ganz andere.



 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz