RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#1 von dach , 12.01.2012 08:13

Salü

Auf db58 gibt es die Zugbildung eines typischen Hauptbahn-Eilzugs mit intensiver Zugumbildung.

http://www.db58.de/2012/01/11/bentheim-helmstedt-e-621/

Besonders interessant finde ich den 1.-/2.-Klasse-Miiteleinstiegswagen als Kurswagen auf der Bentheimer Eisenbahn. Dort müsste der Wagen hinter einem Triebwagen der BE gelaufen sein. Weiß jemand etwas über die VT der Bentheimer Eisenbahn?

Gruß vom nebligen Bodensee


… wenn ich den See seh’, brauch’ ich kein Meer mehr – Gruß vom Bodensee …
Bruno


dach  
dach
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 27.08.2008
Spurweite H0e
Stromart AC


RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#2 von berndm , 14.01.2012 00:06

Sieht interessant aus.
Wo wird denn ein (A)B4ymg als Kurswagen genannt?
Gesehen habe ich nur PW, BM und ABm.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.829
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#3 von epoche3b ( gelöscht ) , 14.01.2012 08:15

Zitat von berndm
Sieht interessant aus.
Wo wird denn ein (A)B4ymg als Kurswagen genannt?
Gesehen habe ich nur PW, BM und ABm.

ABm=AB4ymg. Bis 1966 wurde in Reihungs- und Umlaufplänen das m als Nebengattungszeichen für Mitteleinstiegswagen verwendet. 26m-Schnellzugwagen wurden mit dem Nebengattungszeichen üm ausgewiesen.


epoche3b

RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#4 von adecoaches26point4 , 14.01.2012 11:11

Zitat von epoche3b

Zitat von berndm
Sieht interessant aus.
Wo wird denn ein (A)B4ymg als Kurswagen genannt?
Gesehen habe ich nur PW, BM und ABm.

ABm=AB4ymg. Bis 1966 wurde in Reihungs- und Umlaufplänen das m als Nebengattungszeichen für Mitteleinstiegswagen verwendet. 26m-Schnellzugwagen wurden mit dem Nebengattungszeichen üm ausgewiesen.




West-East-Train through Lower Saxonia in 1958

Model Zugbildung http://germanrail.8.forumer.com/viewtopic.php?t=5055

David


Wuppertal Elberfeld Projekt Epoche IIIb/IVa in HO

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=36077

Nicht geteilte Kenntnis ist für immer verloren


 
adecoaches26point4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 12.02.2008
Ort: UK
Gleise Peco/ Roco code 100
Spurweite H0
Steuerung Roco ASC 2000
Stromart DC


RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#5 von Manfred Orth , 18.01.2012 00:38

Hallo,

naja, die das mit den Haupt- und Nebengattungszeichen ist so nicht ganz richtig: Das Nebengattungszeichen "m" zum Beispiel bezieht sich bei Reisezugwagen auf deren Länge (in diesem Fall mehr als 24 Meter). Eine ausfürliche Tabelle findet sich z.B. hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gattungszei..._Eisenbahnwagen.

Beste Grüße
Manfred


Auch auf der Modellbahn gelten die Gesetze der Physik


Manfred Orth  
Manfred Orth
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert am: 28.07.2006
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0, H0m
Steuerung Ecos2
Stromart Digital, Analog


RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#6 von epoche3b ( gelöscht ) , 18.01.2012 08:33

Zitat von Manfred Orth
naja, die das mit den Haupt- und Nebengattungszeichen ist so nicht ganz richtig: Das Nebengattungszeichen "m" zum Beispiel bezieht sich bei Reisezugwagen auf deren Länge (in diesem Fall mehr als 24 Meter). Eine ausfürliche Tabelle findet sich z.B. hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gattungszei..._Eisenbahnwagen.

Hallo Manfred,
danke für Deinen Beitrag. Allerdings wollte ich in meinem Beitrag keine Nebengattungszeichen definieren, sondern berndm lediglich eine "Übersetzungshilfe" von den Ihm bekannten komplettem Gattungsbezeichnungen für die Mitteleinstiegswagen zu den "eingedampften" Gattungsbezeichnungen im verlinkten Reihungsplan anbieten. Da ab 1966 das m (ohne Zusatz) in Reihungsplänen von den Mitteleinstiegswagen auf die Schnellzugwagen "überging", habe ich, um Verwechslungen zu vermeiden, als Zusatzinfo auf das üm als Bezeichnung für die 26,4m-Schnellzugwagen verwiesen.

Auf die von Dir verlinkte Tabelle habe ich schon selbst des öfteren im Forum hingewiesen.


epoche3b

RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#7 von Manfred Orth , 18.01.2012 10:38

Hallo Detlef,

ich vermute, in deinen Text hat sich ein Schreibfehler eingeschlichen und du meintest in Wirklichkeit nicht 1966 sondern 1976 (exakt: Verfügung des BZA Minden vom 24.11.1976). Denn zu diesem Zeitpunkt entfiel das Nebengattungszeichen ü (geschlossener Übergang) bei allen Schnellzugwagen der Nachkriegsbauarten 101(Rheingold/TEE-Aussichtswagen) bis theoretisch 299, konkret: 292 (2.Kl. IC-Großraumwagen). Richtig ist auch, dass bei den Leichtschnellzugwagen (mit und ohne Mitteleinstieg - Bauart 401 bis 459) zu diesem Zeitpunkt das "m" durch "l" ersetzt wurde. Das "m" als Nebengattungszeichen hatten die 26,4/27m D-Zug und- TEE-Wagen übrigens von Anfang an; z.B. eine der vielen D-Zug-Wagenbauarten, hier beispielhaft von 1954 wurde bezeichnet als "C4ümg-54 bis1956", als "Büm-54 von 1956 bis 1966", als "Büm232 von 1966 bis 1976" und schließlich als "Bm232 ab Ende 1976".
Das Umbezeichnen an den Wagen selbst dauerte natürlich eine gewisse Zeit.

Grüße
Manfred


Auch auf der Modellbahn gelten die Gesetze der Physik


Manfred Orth  
Manfred Orth
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert am: 28.07.2006
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0, H0m
Steuerung Ecos2
Stromart Digital, Analog


RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#8 von epoche3b ( gelöscht ) , 18.01.2012 11:12

Zitat von Manfred Orth
ich vermute, in deinen Text hat sich ein Schreibfehler eingeschlichen und du meintest in Wirklichkeit nicht 1966 sondern 1976.


Hallo Manfred,

nochmals "nein" Es ging ausschließlich darum, berndm mitzuteilen, dass der von ihm "nicht gefundene" (A)B4ymg im Reihungsplan (http://www.db58.de/2012/01/11/bentheim-helmstedt-e-621/) als ABm auftaucht. Ich hatte Bernds Fragestellung so verstanden, dass er die m-Wagen im Reihungsplan für Schnellzugwagen der 26,4 m Bauart gehalten hat. Ab 1966 wurden die Mitteleinstiegswagen in den Reihungsplänen dann in (A)Bym "umgetauft".

Zitat von berndm
Sieht interessant aus.
Wo wird denn ein (A)B4ymg als Kurswagen genannt?
Gesehen habe ich nur PW, BM und ABm.


epoche3b

RE: 26,4-Meter-Mitteleinstiegswagen mit 41, 38.10 und 03

#9 von 86 817 , 07.04.2012 00:55

Zitat von dach
Salü

Auf db58 gibt es die Zugbildung eines typischen Hauptbahn-Eilzugs mit intensiver Zugumbildung.

http://www.db58.de/2012/01/11/bentheim-helmstedt-e-621/

Besonders interessant finde ich den 1.-/2.-Klasse-Miiteleinstiegswagen als Kurswagen auf der Bentheimer Eisenbahn. Dort müsste der Wagen hinter einem Triebwagen der BE gelaufen sein. Weiß jemand etwas über die VT der Bentheimer Eisenbahn?

Gruß vom nebligen Bodensee



Hallo,

in einem Rundschreiben der Bentheimer Eisenbahn aus dem Jahre 1957 heißt es: "Der Kurswagen ist nach wie vor aus Richtung Neuenhaus - Bentheim an die Spitze des P 1W und an Sonntagen an den Schluß des Triebwagenzuges T 75 S zu stellen". Bei den Triebwagen der BE handelte es sich um Esslinger Triebwagen.

Beste Grüße aus der Grafschaft Bentheim
Herbert


Norddeutsche Privatbahn, H0-DCC mit Multimaus auf Roco-Line


86 817  
86 817
Beiträge: 8
Registriert am: 04.07.2007
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz