RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#1 von two_tommy , 13.01.2012 09:35

Hallo zusammen,

vielen kennen sicherlich meinen Baubericht und auch meine Fragestellung in der Anlagenplanung bzgl. der Einbringung einer DS auf der Thomasburg.

Da sie nun verbaut ist , haben sich für mich allerdings im Betrieb nicht lösbare Fragen aufgetan, welche ich nun hier an Euch stellen möchte, da mir einige Ungereimtheiten aufgefallen sind.

Ich hoffe, Ihr könnt mir wie immer helfen :

Ich betreibe die Roco Drehscheibe 42615 z.zt. mit dem Roco Trafo 10704

- Leistung: 14 VA
- Fahrregler-Gleichstrom: 0 - 15 V --> 14 VA
- Wechselstromtrafo: 15 V --> 14 VA

welcher ja sowohl für das drehen der DS, als auch für die Fahrspannung der Bühne und der Abgangsgleise verantwortlich ist.

Nun aber zu meinem Problem.

Wenn ich nun mit einer Roco Lok von der Anlage her auf die Drehscheibe fahre und dabei den DS-Trafo aufdrehe, fährt diese Lok tadellos auf die DS und nach Drehung auch wieder in anderer Richtung entsprechend hinunter. Ich muß dann natürlich den Fahrstrom auf der Analge mit der CS manuell runterdrehen.

Nehme ich aber z.b. eine Märklin Lok(39010 oder 39020) bleibt diese unvermindert am Übergang zwischen Anlage und Übergangsgleis stehen und rührt sich keinen mm mehr.
Ziehen diese Art(Märklin) von Loks einfach zuviel Saft :

Kann ich denn die DS mit der Fahrstrom der Anlage verbinden oder haut mir da was durch. Natürlich laß ich dann den Roco Trafo weg.

Sorry ops: , aber in Sachen Elektrik bin ich aufgeschmissen.


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#2 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 13.01.2012 12:59

Hallo Tommy,
sei mir nicht böse, aber ganz verstehe ich nicht, wo Dein Problem sitzt.

Das liegt auch daran, dass Du nicht schreibst, welche Drehscheibe Du verbaut hast - zum Lesen der anderen Threads über x Seiten fehlt mir einfach die Zeit.
2. kann ich den verwendeten Trafo bei Roco nicht mehr finden, da wären Angaben über Art und Ausgangsspannung besser gewesen.

Dann kapiere ich etwas anderes nicht: Du fährst doch Digital mit der CS2, aber auf der Drehscheibe anscheinend wieder analog - das kann doch eigentlich nicht gut gehen.

Versorge doch die Drehbühne und die Abstellgleise mit Fahrstrom aus der CS2, als 3Leiterfahrer mußt Du ja nicht auf die Stellung der Bühne achten.


Laenderbahner

RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#3 von two_tommy , 13.01.2012 13:58

Hallo Namensvetter Thomas ,

Du hast natürlich soweit Recht mit Deinen Ausführungen ops:

Ich habe es oben eingefügt bzw. geändert.

Richtig ist, daß ich die Drehscheibe bis dato zunächst analog bedienen will, da mir der LDT Decoder TT-DEC-R zu teuer ist und ja auch nur meiner Meinung für den PC Betrieb erforderlich ist.

Daher ja die Frage hier, wie ich es anders lösen kann, um trotzdem Loks über die DS fahren lassen zu können.


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#4 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 13.01.2012 14:36

Hallo Tommy,

jetzt habe ich es verstanden - Du wechselst also tatsächlich zwischen digitaler und analoger Fahrspannung, wenn Du eine Lok auf die Drehscheibe fährst.
Da geht je nach Decoder gut oder eben nicht!

Die Beschreibung der Roco DS habe ich jetzt nicht in Netz gefunden. Hast Du diese? Steht auf der vor allem, wie die Leitungen, die von der DS, bzw. dem Steuergerät kommen, kontaktiert sind?

Verbinde doch bitte mal die Fahrstromversorgung der Drehbühne statt mit dem Gleichstrom-Ausgang des Roco-Trafos mit denen Deiner CS2. Du mußt nur aufpassen, dass Du Schiene und Mittelleiter richtig und nicht "verdreht" anschließt.


Laenderbahner

RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#5 von two_tommy , 13.01.2012 15:29

Zitat von Laenderbahner

Die Beschreibung der Roco DS habe ich jetzt nicht in Netz gefunden. Hast Du diese? Steht auf der vor allem, wie die Leitungen, die von der DS, bzw. dem Steuergerät kommen, kontaktiert sind?



Hallo Thomas,

schau mal hier rein


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#6 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 13.01.2012 16:12

Hallo Tommy,
danke, das hilft mir sehr weiter.

1. Da ja zumindest einige Deiner 3-Leiter Loks auf der Drehbühne fahren hast Du den Wahlschalter unter der Drehscheibe nach Abb. 22 auf "~" gestellt, der zweite dort befindliche Schalter muß auf "1" stehen, da Du mit dem Handsteuergerät arbeitest.

2. Wenn Deine Drehscheibe sich nach Wunsch dreht, bleibt das rosa und das graue Kabel am Roco-Trafo so angeschlossen, wie sie sind.

3. das braune und das grüne Kabel des DS-Handsteuergeräts werden mit Deiner CS2 verbunden - ich nehme an, dort ist der Mittelleiter mit "Rot" und die Schienen mit "Braun" gekennzeichnet.
Die Schwierigkeit ist jetzt festzustellen ob der Mittelleiter Deiner Drehscheibe auf "Braun" oder "Grün" liegt.
Diese Leitung müßte dann an "Rot" der CS2, die andere an "Braun".

Hast Du ein Ohmmeter? Damit könntest Du den Kontakt nachmessen.

Wichtig: schliese die Leitungen "braun" und "grün" der Drehscheibe erst an die CS2 an, wenn Du Dir sicher bist welche wohin kommt, sonst gibt es einen satten Kurzschluß!

Soweit alles klar?


Laenderbahner

RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#7 von two_tommy , 13.01.2012 17:54

Hallo Thomas,

soweit ist mir alles klar

Ein Ohmeter habe ich, aber null Plan wie ich das Ding bediene
Wie stelle ich was dort ,ein und woran erkenne ich, was welches Kabel dann hat bzw. an welches es muß. Ich weiß, aber Elekrik ist echt ein Thema, wovon ich null, null Ahnung habe. Gut, was mit Ohm gemessen wird ist mir schon klar, der Widerstand Stelle ich z.b: auf 2000OHM zeigt das Ohmmeter lediglich eine 1 :



Weitere Problematik ist, daß der obere Bahnhofsbereich incl. DS nicht an der CS hängt, sondern am Boosterstromkreis(Märklin 60174 + 60052 Trafo). Dieser Stromkreis ist aber getrennt vom Rest der Anlage, wo die CS + Trafo 60052 für Strom sorgt.
Also würde ich von dort den Digitalstrom abnehmen, ist das so korrekt :


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#8 von two_tommy , 13.01.2012 19:53

vielleicht auch noch interessant

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=21...ilit=roco+42615

Zitat von DiegoGarcia

Durch Anschluß von Gleichstrom habe ich die Drehscheibe schon zum Laufen gebracht (rechtsrum, linksrum, langsam, schnell). Messen an den Anschlüssen des Handreglers und Inspektion des Innenlebens ergab folgende provisorische Beschreibung der Kabelbelegung:

(Edit: korrigiert 2008-01-13)
1 - schwarz - Gleismasse, Digitalspannung-Masse.
2 - braun - Spannung zum Gleisabgang am Wärterhäuschen.
3 - rot - Lichtstrom Wechselspannung, Verwendung unklar...
4 - orange - Gleichstrom für Drehscheibenmotor. Pluspol?
5 - gelb - Gleichstrom für Drehscheibenmotor, Minuspol?
6 - grün - Schaltstrom (Gleichstrom), wahrscheinlich um das Relais in der Drehscheibe zu schalten...
7 - blau - Spannung zum Gleisabgang gegenüberliegende Seite
8 - violett - Digitalspannung Mittelleiter

Edit: Nachtrag zum Anschluß "6 - grün": verbindet man bei laufender Drehscheibe diesen Anschluß mit "5 - gelb", stoppt die Drehscheibe am nächsten Gleisabgangs-Dorn. Verbindet man bei stehender Drehscheibe den Anschluß "6 - grün" mit "4 - orange", dann beginnt der Motor zu drehen.

Edit: Nachtrag zur Drehrichtung: polt man den Gleichstrom an "4 - orange" und "5 - gelb" um, dreht sich die Drehscheibe in die andere Richtung.

Edit: Nachtrag zu "3 - rot": bei der Inspektion des originalen Handreglers ist ersichtlich, dass der Lichtstrom-Wechselspannungseingang der Zuleitung "rosa" durchgeschleift ist zum Ausgang "3 - rot". Aber die Funktion in der Drehscheibe von "3 - rot" ist mir schleierhaft. Bei einem probehalber Digitalbetrieb mit Viessm5213 + Viessm5552 + Viessm5115 konnte ich auf die Belegung von "3 - rot" verzichten, und die Drehscheibe trotzdem digital steuern.

In der originalen Produktbeschreibung steht was davon, dass die Drehscheibe mit 14V Wechselstrom betrieben werden soll. Das spricht eigentlich für Anschluss 4 und 5 für den Motorantrieb. In dem Handregler sind Vorwiderstände drin, die wohl auch nötig sind. Damit dreht es sich noch langsamer. Aber irgend einer der Anschlüsse muß so eine art Rückleiter von der Drehscheibe sein. Oder bilden Relais im Handschalter und Relais in der Drehscheibe eine Art Kreuzschaltung? Könnte auch sein. Im Miwula-Thread ist ja eingangs die Rede, man brauche nur ein Relais (sollte dann wohl bistabil sein ?). Ich komm nicht so richtig weiter. Beim Messen hatte ich einmal das Relais in der Drehscheibe am Flattern. Bin nur froh, dass ich keine Fremdspannung auf die Digitalzentrale dabei gelegt hatte.

Außerdem stand irgendwo noch geschrieben, dass man keine Rückmelder an die Drehscheibendorne anschließen solle, aber genau das war mein ursprünglicher Plan.
Edit: An die Drehscheibendorne auf keinen Fall (digitalen) Fahrstrom anschließen, dass gibt Kurzschluß am Dorn!

Edit: Rückmelden geht an den Dornen gegen "Gemeinsame-Masse"! Bitte bedenken: diese "Gemeinsame-Masse" wird in der Drehscheibe wahrscheinlich aus dem Motorstrom gewonnen und nicht aus der Gleis-Masse. Ich habe daher Rückmeldebausteine mit Optokoppler dabei verwendet und das mal alles zusammengefaßt auf: http://simpledigitallocomotive.npage.de/...5_11441205.html

Danke für jede Hilfe
Diego



bzw. hier http://simpledigitallocomotive.npage.de/...5_11441205.html
ja eigentlich klar aufgezeigt, oder : : : :

Zitat:

In den analogen Handregler laufen 4 Kabel zur Stromversorgung:

1 - braun: muß an die digitale Gleismasse angeschlossen werden (Märklin-Farbe: braun);
2 - grün: muß an den digitalen Bahnstrom angeschlossen werden (Märklin-Farbe: rot);
3 - gelb: nicht belegt und auch nicht angeschlossen;
4 - grau: muß an 14V Wechselstrom angeschlossen werden (Lichtstrom-Masse);
5 - pink: muß an 14V Wechselstrom angeschlossen werden (Lichtstrom-Gelb).

Kabel 4 und 5 versorgen damit den Drehscheibenmotor und das Relais in der Drehscheibe.


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#9 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 13.01.2012 20:15

Hallo Tommy,
also erstmal - klar Du nimmst den Bahnstrom vom Booster.
Stimmt es, dass der Ausgang des Boosters auch mit rot (Mittelleiter) und braun (Schienen) gekennzeichnet ist?

Zum Meßgerät: Das Ohmmeter deshalb, um einen "Durchgang" zu prüfen.

1. Bitte schalte zuerst die komplette Anlage stromlos, dann wählst Du die 200 Ohm Einstellung am Meßgerät, die Messleitungen bleiben so wie am Bild.
2. Dann kanst Du mal das Gerät testen, halte die Messspitzen zusammen, dann sollte das Gerät "0" anzeigen, bei "offenen" Messspitzen eigentlich "unendlich", könnte bei Deinem Gerät auch die 200Ohm des Messbereichs sein.
3. Drehe die Drehscheibe so, dass auf keinem verbundenen Gleisanschluss etwas steht und löse die beiden Bahnstromkabel (braun und grün) vom Roco-Trafo ab.
4. Berühre mit einer Messspitze den Mittelleiter der Drehbühne und halte die 2. Messspitze an Braun bzw. an Grün des fünfpoligen Kabels. Bei einem der beiden Kabel müsste das Ohmmeter 0 oder einen Ohmwert unter 10Ohm anzeigen.
Dieses Kabel kommt dann an den roten Aussgang des Boosters, das andere an Braun.

Diego hat den Handregler zerlegt und die Belegung des 8poligen Kabel dokumentiert. Das kann ich nicht nachvollziehen - ist für Dich auch nicht wichtig - nur wenn Roco explizit Wechselspannung zur Versorgung des Drehscheibenmotors verlangt und Diego hier mit Gleichspannung arbeitet - wäre ich vorsichtig.

Edit: das habe ich ja gar nicht gesehen:

In den analogen Handregler laufen 4 Kabel zur Stromversorgung:

1 - braun: muß an die digitale Gleismasse angeschlossen werden (Märklin-Farbe: braun);
2 - grün: muß an den digitalen Bahnstrom angeschlossen werden (Märklin-Farbe: rot);
3 - gelb: nicht belegt und auch nicht angeschlossen;
4 - grau: muß an 14V Wechselstrom angeschlossen werden (Lichtstrom-Masse);
5 - pink: muß an 14V Wechselstrom angeschlossen werden (Lichtstrom-Gelb).

Kabel 4 und 5 versorgen damit den Drehscheibenmotor und das Relais in der Drehscheibe.


Dort steht es ja schon - braun an braun und grün an rot. Kannst es aber trotzden nachmessen.


Laenderbahner

RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#10 von two_tommy , 13.01.2012 20:38

Hallo Thomas,

soweit so gut.

Nun muß ich aber sicherlich noch richtig den Gleisübergang zwischen dem C-Gleis und dem K-Gleisabgang der DS verkabeln :

Zur Zeit habe ich dort noch keine eletrische Verbindung hergestellt.

Wie stell ich das an : Ich muß doch eigentlich nur den Mittelleiter verbinden, oder :


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#11 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 13.01.2012 20:48

Hallo,

Zitat von two_tommy
Hallo Thomas,

soweit so gut.

Nun muß ich aber sicherlich noch richtig den Gleisübergang zwischen dem C-Gleis und dem K-Gleisabgang der DS verkabeln :

Zur Zeit habe ich dort noch keine eletrische Verbindung hergestellt.

Wie stell ich das an : Ich muß doch eigentlich nur den Mittelleiter verbinden, oder :



Ach Du würgst da C-Gleis ran! Wie machst Du das denn mit dem Höhenunterschied?

Ansonsten kannst Du die Mitteleiter schon verbinden - halt einen Draht ranlöten.

Nochmal Edit:
Ich würde es aber anders machen - jedes Abstellgleis eigenständig mit der "Ringleitung" verbinden, dann kannst Du eine Lok auch "Rauchen lassen", wenn die Drehscheibe nicht darauf zeigt. Dabei kannst Du dann auf Verbindung des Mittelleiters der Drehscheiben-Gleisabgänge zu den Abstellgleisen einfach weglassen.


Laenderbahner

RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#12 von two_tommy , 13.01.2012 20:52

Zitat von Laenderbahner
Hallo,

Zitat von two_tommy
Hallo Thomas,

soweit so gut.

Nun muß ich aber sicherlich noch richtig den Gleisübergang zwischen dem C-Gleis und dem K-Gleisabgang der DS verkabeln :

Zur Zeit habe ich dort noch keine eletrische Verbindung hergestellt.

Wie stell ich das an : Ich muß doch eigentlich nur den Mittelleiter verbinden, oder :



Ach Du würgst da C-Gleis ran! Wie machst Du das denn mit dem Höhenunterschied?

Ansonsten kannst Du die Mitteleiter schon verbinden - halt einen Draht ranlöten.




eigentlich ganz einfach mit den Übergangslaschen von Roco und das C-Gleis ein wenig gedremelt. Einen Höhenunterscheid gibt es bei mir nicht, ich habe lediglich unter das Abgangsgleis der DS 5mm Selitac Trittschalldämmung gelegt und das passt nun genau.


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#13 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 13.01.2012 20:54

Hallo Tommy,

damit Du es oben nicht überliest:

Ich würde es aber anders machen - jedes Abstellgleis eigenständig mit der "Ringleitung" verbinden, dann kannst Du eine Lok auch "Rauchen lassen", wenn die Drehscheibe nicht darauf zeigt. Dabei kannst Du dann auf Verbindung des Mittelleiters der Drehscheiben-Gleisabgänge zu den Abstellgleisen einfach weglassen.


Laenderbahner

RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#14 von two_tommy , 13.01.2012 21:10

quasi so bis auf die Trennstellen, oder : :


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#15 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 13.01.2012 21:30

Hallo Tommy,

ja so ähnlich - nur halt Mittelleiter!


Laenderbahner

RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#16 von two_tommy , 14.01.2012 14:23

Hallo Thomas,

alles läuft nun tadellos .

Vielen, vielen Dank für die kompetente Unterstützung hier.

Nun müssen nur noch die einzelnen Abgangsgleise ebenfalls angeschlossen werden damit alles gleichzeitig dampft, Licht leuchtet und Geräusche macht.

Aber nun weiß ich ja wie ich´s mach


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#17 von two_tommy , 22.01.2012 19:25

Hallo ich bins nochmal ops:

Wie gesagt läuft die DS nun digital soweit top.

Nun wollte ich den noch verbauten Roco Trafo 10704 entfernen, wo ja noch die DS-Stromversorgungg für´s drehen dranhängt.

Zitat von two_tommy
4 - grau: muß an 14V Wechselstrom angeschlossen werden (Lichtstrom-Masse)
5 - pink: muß an 14V Wechselstrom angeschlossen werden (Lichtstrom-Gelb)



Nun dachte ich mir in meine Naivität, daß ich den Strom aus dem Stromkreis für mein Licht beziehe, welcher mit dem Märklin Trafo 38VA versorgt wird.

Aber leider dreht sich die DS nur in eine Richtung und auch schneller als vorher. Also umgeklemmt, doch da tut sich gar nichts.

Was mache ich denn nun wieder falsch : :


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#18 von DiegoGarcia , 22.01.2012 20:44

Hallo Thomas,

das wird so nichts. Stelle bitte einen Schaltplan Deines Anschlusses hier mal vor, dann können wir den mit meinen Plänen vergleichen. Meine Links hast Du ja schon alle zitiert. Ist der Handregler der DS noch im Einsatz bei Dir? Dann ist der Anschluß wie bei analogem Drehscheibenbetrieb vorzunehmen!

Die Anschlußkabel "grau"+"pink", die zum Handregler führen, müssen an einen Wechselstromtrafo angeschlossen werden, sonst läuft die DS nur in eine Richtung (wenn überhaupt, hängt von der Schaltstellung des Relais in der DS ab).

Zitat von two_tommy
...daß ich den Strom aus dem Stromkreis für mein Licht beziehe, welcher mit dem Märklin Trafo 38VA versorgt wird.



Äh ja, was kommt denn aus dem "Trafo" heraus? Hast Du mal eine Artikel-Nr?


Ich hatte Dir doch die BDA zukommen lassen ...

Ciao
Diego


talks are cheap, and they don't mean much .…


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.805
Registriert am: 15.04.2007
Steuerung mfx


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#19 von two_tommy , 22.01.2012 21:43

Hallo Diego,

sorry das ich mich erst jetzt melde aber das liebe Fernsehen ops:

Habe gerade harausgefunden welcher Trafo das ist. Artikelnr. 66191

zum Anschluß:

1 - braun: muß an die digitale Gleismasse angeschlossen werden (Märklin-Farbe: braun);
2 - grün: muß an den digitalen Bahnstrom angeschlossen werden (Märklin-Farbe: rot);


Die hängen nun am Booster-Stromkreis(60052 undd 60174) und das funzt ja auch soweit.

Das pinke und graue hängen noch alleine am Roco 10704. Diese sollen nun mit in die Lichteinheit integriert werden, damit der Roco wegfallen kann. Müsste doch irgendwie gehen, oder :


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#20 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 22.01.2012 22:20

Hallo Thommy,
1. der 66191 hat nur 18 Watt Leistung (der ist doch schon bei 2 Zügen oder 25 Lampen überfordert)
2. Er liefert 18V Gleichstrom - ist also absolut unbrauchbar für die Drehscheibe.

Bleib beim Roco Trafo


Laenderbahner

RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#21 von two_tommy , 23.01.2012 11:06

Zitat von Laenderbahner
Hallo Thommy,
2. Er liefert 18V Gleichstrom - ist also absolut unbrauchbar für die Drehscheibe.
Bleib beim Roco Trafo



Moin Thomas,

wirklich :, ich kann doch aber umstellen auf der Unterseite Drehscheibe und am Drehregler der DS auf = oder geht das dann wieder nicht wegen der Einbindung des Fahrstromes ~ :


Viele Grüße, Euer Tommy

Meine Anlage im Forum: Thomasburg 3,60x3,0m im Bau
Mein Anlagenkanal auf youtube: Modellbahn Thomasburg


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.379
Registriert am: 22.01.2009
Homepage: Link
Ort: Südhessen
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#22 von Südbahnler , 23.01.2012 13:43

Zitat von two_tommy


wirklich :, ich kann doch aber umstellen auf der Unterseite Drehscheibe und am Drehregler der DS auf = oder geht das dann wieder nicht wegen der Einbindung des Fahrstromes ~ :



Hallo,

die Umschaltung an der Unterseite der DS diehnt zum Umschalten der Gleisversorgung, = zweileiter, ~ 3-Leiter bzw. zwei Aussenschienen mit Masse und ein Mittelleiter.

Das Phänomen der DS, die nur in eine Richtung läuft hatte ich auch, hatte nämlich die Stromversorgung der Steuerung auf Digitalspannung gelegt. Die braucht definitiv Wechselstrom zur Versorgung.


Viele Grüße
Albrecht

Mein Projekt: Großstadtbahnhof: 8-gleisiger Kopfbahnhof für den Personenverkehr, Rangierbahnhof für den Güterverkehr und Containerterminal


 
Südbahnler
InterCity (IC)
Beiträge: 624
Registriert am: 12.12.2006
Homepage: Link
Ort: Bodenseeraum
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS mit TC 10 Gold
Stromart AC, Digital


RE: Roco Drehscheibe läuft nicht korrekt auf der Thomasburg

#23 von tramway.at , 06.08.2014 11:05

Ich grabe mal diesen uralten Thread wieder aus. Ich habe auch ein Problemchen mit der Drehscheibe. Erstens werden die Bühnengleise nicht mit Strom versorgt, wenn sie sich dreht, sondern nur von den zulaufenden Schienen; und zweitens komischerweise nur von zwei der drei zulaufenden Gleise. (Zweileiter, Digital, alles richtig angeschlossen). Kann es sein, dass die Versorgung der Bühne irgendwie verstauibt oder verschmutzt ist? Soweit ich mich erinnere, erfolgt die doch durch kreisförmige Schleifer, wie kann man die Drehscheibe zerlegen? Leider ist sie fix eingebaut, ich komme aber von unten dazu.


Servus aus Wien
Harald A. Jahn
www.tramway.at/modellbau


 
tramway.at
InterRegio (IR)
Beiträge: 138
Registriert am: 06.12.2008
Homepage: Link
Ort: Wien
Gleise Roco
Spurweite H0
Steuerung Ecos2
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz