Willkommen 

RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#1 von storch1904 , 24.10.2012 06:53

Hallo Zusammen!

Ich überlege mir dieses ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF zu kaufen und wollte mal hören, wer von Euch hier schon Erfahrungswerte hat:

-Wie sind Funktionen und Bedienung?
-Wie gut und intuitiv ist die Software dazu?
-Wie komfortabel ist die CV Programmierung?
-Erkennt das Gerät reibungslos alle Zimo-Decoder?
-Was ist eine gute Bezugsquelle und ein guter Preis?

Ich habe bisher nur den ESU Lokprogrammer und bin mit dem eigentlich ganz zufrieden. Aber aufgrund der steigenden Anzahl an Zimo Decodern bei mir im Fuhrpark überlege ich nun auch das MXULF zu kaufen.

Vielen Dank vorab für Eure Rückmeldungen.

Gruß,

Helge


storch1904  
storch1904
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 26.01.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#2 von ozoffi ( gelöscht ) , 24.10.2012 09:06

Hallo!
Ich habe noch ein MXULF der ersten Generation, dass hin und wieder "spinnt" ... das der aktuellen Genration ist besser. Fehler werden so rasch als möglich behoben und die SW (Selbstupdate des ULF jederzeit möglich) online gestellt (also bitte Feedback direkt an service@zimo.at !).
-> http://www.zimo.at/web2010/support/UpdateMXULF.htm
Derzeit keine Verbindungzum PC möglich - ist geplant, aber wann das realisiert wird, steht noch nicht fest.
Update (Selbstupdate, Decoderupdate) und Soundladen findet über einen USB Stick statt.
Siehe Beschreibung dazu in der ZIMO Betriebsanleitung!
-> http://www.zimo.at/web2010/documents/handbuch.htm

Um Soundprojekte zu erstellen, gibt es gratis die SW "ZSP":
-> http://www.zimo.at/web2010/products/zspdownload.htm
Damit muss ein "ReadyToUseProjekt" (ZPP-Datei) erstellt werden, welches auf den USB Stick kopiert und dann mit dem MXULF in den Decoder geladen wird.

Beschreibung zu ZSP: http://www.zimo.at/web2010/documents/ZSP...nleitung_V2.pdf

Als sehr vorteilhaft kann sich mein Tool (ebenfalls gratis) als Ergänzung zu ZSP erweisen:
-> http://zoffi.net/MOBAZI/tipps/zimotool/zimottol.htm
Die aktuelle Version nimmt bereits auf die neuen Features der Decoder-SW 32.0 (bei Sounddecoder) mit dem "Schweizer Lichtmapping" Rücksicht! Dem Tool liegt auch die bereits dazu aktualisierte CVLISTE als PDF bei (direkt aus dem Tool aufrufbar - PDF-Reader ist Voraussetzung!)
Bitte vorher dei ONLINE-HILFE lesen, da ist auch die "Installation" beschrieben ...

Aber auch ohne ZPS kann das Tool Zusammenhänge (zb. Eingangsmapping, NMRA Mapping, Effekte etc.) verdeutlichen, was nur mit der CVLISTE alleine etwas schwierig ist...). Es werden immer die CVNummern und eventuell auch kurze Hilfstexte angezeigt. Somit können Einstellungen auch abgelesen und manuell via Fahrpult konfiguriert werden (DAS geht aber auch mit anderen Tools, wie JMRE, oder PFuSCH ...)

Wenn es übrigens nur um das Konfigurieren eines Decoders geht, braucht man weder einen Programmer, noch ZSP etc. DAS geht auch mit PFuSCH, oder JMRE und einer geeigneten Zentrale!

Die SW und das Konzept sind *anders*, als bei ESU! Wer also ESU gewohnt ist, muss umdenken!
Ein Vergleich ist ebenso sinnvoll, wie ein Vergleich von Äpfel und Birnen (beides ist Obst und wächst auf Bäumen - das wars dann auch schon) ...

Nachtrag: Wenn ULF, dann darauf achten, dass es Rev. E, oder neuer ist und bitte mit Display! Blind ist es einfach kaum zu bedienen ...
Zu den Fragen:
-Wie sind Funktionen und Bedienung?
Siehe Betriebsanleitung ..
Funktionen werden über insgesamt 4 Tasten und einem Scrollrad aufgerufen.
Neben Update, Soundladen und Selbstaupdate, gibt es auch eine Fahrfunktion und Schalten von F0-F8, um den Decoder gleich zu testen.
-Wie gut und intuitiv ist die Software dazu?
Es gibt keine "Software dazu" - Updates werden über USB Stick eingespielt
Um Soundprojekte zu erstellen, gibt es ZSP ...
-Wie komfortabel ist die CV Programmierung?
Dazu gibt es mein Tool ZCS ...
Wie gut Du damit umgehen kannst und wie intuitiv Du es empfindest, musst Du selbst entscheiden.
-Erkennt das Gerät reibungslos alle Zimo-Decoder?
Ja - alle von mir getesteten (MX630,632,620,640,642,648,645,690,695)
-Was ist eine gute Bezugsquelle und ein guter Preis?
ZIMO Listpreis mit Dispaly und USB-Stick sind 178 €. Alles was darunter ist, ist daher besser


ozoffi

RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#3 von CarstenLB , 25.10.2012 22:43

Noch andere Erfahrungsträger da?


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.997
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#4 von Kurt , 26.10.2012 00:43

Ich habe noch den Vorgänger MX irgendwas. ops: Bisher hat es meine Erwartungen erfüllt. Benutze es hauptsächlich für Decoderupdates. Sound habe ich noch nicht ausprobiert. Und die CVs programmiere ich meist per Software über die Zentrale. Die kann auch andere als nur Zimo Decoder.


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#5 von Dirk Ackermann , 26.10.2012 08:05

Hallo Carsten,

Zitat von CarstenLB
Noch andere Erfahrungsträger da?



anscheinend nicht!

Ich selber benutze den ESU-Lokprogrammer um meine Decoder zu programmieren.
Die wenigen Zimo (noch 2 Stück, einer verbaut der andere steht zum Verkauf) die ich habe, konnte ich mit dem ESU-Programmer bearbeiten.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.817
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#6 von kaeselok , 26.10.2012 11:48

Zitat von CarstenLB
Noch andere Erfahrungsträger da?



Hallo Carsten,

ich habe den Vorgänger MXDECUP, der funktioniert wie er soll. Verwendet wird er bei mir nur zum Aktualisieren der Decoder-Firmware die bei ZIMO Decodern immer wieder gern aktualisiert werden will ...

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#7 von Lokmaster , 26.10.2012 21:11

Zitat von kaeselok

Zitat von CarstenLB
Noch andere Erfahrungsträger da?



Hallo Carsten,

ich habe den Vorgänger MXDECUP, der funktioniert wie er soll. Verwendet wird er bei mir nur zum Aktualisieren der Decoder-Firmware die bei ZIMO Decodern immer wieder gern aktualisiert werden will ...

Viele Grüße,

Kalle






Hallo

Kann mich nur anschliessen,auch Sounds Programmieren geht top


Gruß
Armin

H0 Dreileiter mit Intellibox DCC


Lokmaster  
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#8 von Ferenc , 27.10.2012 00:33

Hallo,
leider wurde daraus nichts: viewtopic.php?f=5&t=26450
Ob man es neu versuchen sollte? Was meint ihr?

Gruß
Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.265
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#9 von CarstenLB , 27.10.2012 09:05

Hallo Ferenec,

ich habe noch keinen Zimo Decoder. Ich interessiere mich aber für Zimo, weil die Decoder mehr Funktionsausgänge haben. Daher auch mein Interesse für dieses ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF. Ein Programmer ist eben doch bequemer als mit CVs rumzuhantieren...

Ich werde mich noch eine Weile umhören. Wenn sich genügend Interessenten finden das MXULF gemeinsam zu kaufen könnte ich mir vorstellen auch dabei zu sein.

Viele Grüße

Carsten


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.997
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#10 von aftpriv , 27.10.2012 09:27

Hi Ferenc

wäre auch dabei

Gruß

Alf

Nachtrag:
wer von Euch im Main-Kinzig-Kreis (PLZ 636xx) oder in der Nähe davon besitzt einen ZIMO-MXULF, bei dem man 1x MX630P16 und 1x MX645P22 updaten könnte?


Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode jeweils auf RasPi
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


aftpriv  
aftpriv
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.179
Registriert am: 03.04.2012
Ort: MKK, Hessischer Spessart
Gleise K-Gleis und Selbsbau-Pickel-Gleis (DC-Gleis mit Mittelleiter ausrüsten)
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + Rocnetnode auf Raspi
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#11 von Lidokork , 27.10.2012 16:44

Hallo Helge

Zitat von storch1904
Ich überlege mir dieses ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF zu kaufen und wollte mal hören, wer von Euch hier schon Erfahrungswerte hat:

-Wie sind Funktionen und Bedienung?
-Wie gut und intuitiv ist die Software dazu?
-Wie komfortabel ist die CV Programmierung?
-Erkennt das Gerät reibungslos alle Zimo-Decoder?
-Was ist eine gute Bezugsquelle und ein guter Preis?



Ich habe seit einiger Zeit ein MXULF mit Anzeige, und heute habe ich den "Fahrbetrieb" integriert. Du bist mit Deinen Fragen aber noch etwas weiter, als das Gerät zurzeit kann . Nun aber zu Deinen Fragen:

- Für einen "Programmer" sind die Funktionen im Endausbau umfangreich, es ist im Prinzip eine kleine Zentrale, die z.B. mit einer PC-Steuerung genügt, wenn die 2 A Boosterleistung reichen. Die Bedienung für den Update-Vorgang ist einfach, es genügt das Einstecken des USB-Sticks mit dem Software-File und ein Knopfdruck. Der Update-Vorgang für einen Nicht-Sound-Decoder dauert ca. 45 Sekunden (Zimo-Sounddecoder habe ich keinen). Der Fahrbetrieb erlaubt zurzeit die Test-Bedienung für eine Lok, die auf dem Prog.gleis eingelesen wird.

- Die CV-Programmierung ist zurzeit noch nicht implementiert. Da ich den PC nicht beim Programmiergleis habe, weiss ich nicht, ob und wie die CV-Programmierung ab PC funktioniert.

- Meine Zimo-Decoder erkennt es für den Update-Vorgang problemlos.

- Ich habe mein Gerät in der Schweiz zum Listenpreis bei einem kompetenten Kleinserienhersteller und Zimo-Spezialisten gekauft. Ich finde, dass es jeden Franken Wert ist und bin im Falle eines Falles dann bei meinem Händler auch punkto Service gut aufgehoben

Es sind zurzeit noch nicht alle geplanten Funktionen integriert, die fehlenden Funktionen (wie z.B. das Auslesen und Programmieren der CV's) wird aber kommen. Was das Gerät zurzeit kann und was noch nicht, ist auf der Zimo-Homepage gut beschrieben.

Viele Grüsse
Peter


Lidokork  
Lidokork
InterCity (IC)
Beiträge: 641
Registriert am: 14.06.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#12 von storch1904 , 31.10.2012 07:02

Guten Morgen zusammen!

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten.

Ich denke, ich werde noch ein bisschen warten und sobald die CV-Programmierung mittels PC auch zur Verfügung steht werde ich zugreifen.

Ich habe keine Lust mir jetzt einen Prototypen zu kaufen und werde die Entwicklung weiter genau beobachten.

Danke und Gruß,

Helge


storch1904  
storch1904
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 26.01.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#13 von ozoffi ( gelöscht ) , 31.10.2012 09:57

Servus Helge!
Wie ich ja bereits schrieb, ist das MXULF im Grunde NUR "nötig", wenn man seine ZIMO-Decoder Updaten, oder ein Soundprojekt rauf laden möchte.
Um lediglich CVs zu konfigurieren, benötigst Du eine vernünftige Zentrale, die von JMRE oder PFuSCH unterschtütz wird - damit kannst Du dann nämlich ALLE Decoder mit EINER SW konfigurieren und musst nicht für ESU, ZIMO, TRAN etc. jeweils einen eigenen Programmer und SW haben ...
Vielleicht kann das Deine Zentrale ja schon? JMRE ist meines Wissens gratis und PFuSCH gibt es auch in einer gratis Testversion, die den vollen Funktionsumfang hat, aber dessen Datenbank nur 3 Fahrzeuge verwalten kann (was nur interessant ist, wenn man alle Konfigurationen abspeichern will - aber auch da kann man die Beschränkung umgehen ... umständlich, aber doch).
Wäre also eine vorläufig günstige Möglichkeit seine Decoder zu konfigurieren - auch ohne Programmer (wenn die Zentrale unterstützt wird).


ozoffi

RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#14 von Ferenc , 31.10.2012 11:11

Hallo,
das große Problem ist ja das Updaten, nicht unbedingt die CV Bearbeitung und hier werden die Teile
eben benötigt

Gruß
Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.265
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#15 von Dirk Ackermann , 31.10.2012 18:04

Hallo Helge,

Zitat von storch1904
Guten Morgen zusammen!

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten.

Ich denke, ich werde noch ein bisschen warten und sobald die CV-Programmierung mittels PC auch zur Verfügung steht werde ich zugreifen.

Ich habe keine Lust mir jetzt einen Prototypen zu kaufen und werde die Entwicklung weiter genau beobachten.

Danke und Gruß,

Helge



Das Teil brauchst Du nur um die Firmware upzudaten. Für die normale CV Programmierung gibt es in der CS2 ein Untermenu für die DCC Programmierung.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.817
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#16 von ozoffi ( gelöscht ) , 01.11.2012 09:19

Hallo!
Wie ja inzwischen erkannt, benötigt man das MXULF in der Hauptsache zum Updaten und Soundladen.
Aber auch mit einem MX31ZL, oder MXDECUP (beides wird nicht mehr produziert), bei denen zwar eine direkte PC-Verbindung besteht, gibt es kein Tool, mit dem direkt die CVs im Decoder beschrieben werden können!

Es muss IMMER zuerst in ZSP/ZCS eben die Einstellungen verändert, dann das Soundprojekt gespeichert (als FullFeatureProjekt = ZPR-Datei) werden, um es DANACH in den Decoder zu schreiben.
Wobei beim MX31ZL und MXDECUP durch die direkte PC-Verbindung der Vorteil besteht, hier nur die CVs zu schreiben, oder zu lesen, ohne jedesmal das komplette Soundprojekt zu übertragen, was einen enormen Zeitgewinn bedeutet!
DAS kann das MXULF derzeit noch nicht. Da muss in ZSP ein "ReadyToUseProjekt" (ZPP-Datei) auf einen USB-Stick gespeichert werden, die dann eben vom MXULF in den Decoder geladen wird.
Vorteil dieser Methode ist: es gibt keine Probleme mit nicht vorhandenen Schnittstellen (COM), oder Adaptern und deren Treiber!
Nachteil derzeit: Man muss immer das komplette Projekt übertragen und kann auch die CVs nicht auslesen und zurück ins Soundprojekt speichern (was mit einem MX31ZL und MXDECUP möglich ist).

Ein Programm, welches direkt (POM) die CVs liest und schreibt, wird es so schnell nicht geben. Da ist es eher denkbar, dass das ULF die CVs liest und diese dann in einer Textdatei auf den USB-Stick speichert, welche man zb. mit ZCS bearbeiten und vom ULF wieder in den Decoder schreiben kann.
Diese Möglichkeit unterstützt zb. die Theorie, dass der Modellbahner eher kaum seinen PC im Modellbahnkeller stehen - neben dem PC aber wieder kein Programmiergleis hat ...
Wie auch immer - alles Spekulation. Wir werden sehen, was kommt und vorallem wann ...


ozoffi

RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#17 von rlnbg ( gelöscht ) , 24.01.2015 13:28

Hallo!
Ich habe den MXULFA. Schade das es noch keine Software von Zimo gibt, womit man die Decoder programmieren kann wie mit dem Lokprogrammer von ESU.
Das wäre sehr wünschenswert.
Ansonsten ist die Idee klasse von Zimo.
MfG
Ronny


rlnbg

RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#18 von E7132 ( gelöscht ) , 24.01.2015 14:51

Hallo Ronny,

Eine Software, mit der man alle ZIMO Decoder über den Windows-PC programmieren kann (sowohl die CVs als auch Soundprogrammierung) gibt es. Bis vor kurzem konnte man das nur über den Dateitransfer per USB-Stick machen. Seit Oktober letzten Jahres geht das per USB-Kabel und mit den Programmen ZCS, ZSP und P.F.u.Sch. komfortabel. Schau dich mal auf der ZIMO Webseite um.
Das USB-Kabel kann man entweder bei ZIMO kaufen oder es geht auch jedes USB-zu-Mini-USB-Kabel.

Die Software (Treiber für die USB-Verbindung unter Windows 8 und 8.1 und Anwendungssoftware) lädt man hier herunter. Den Treiber für Windows 7 lädt man hier herunter.
Für das reibungslose Zusammenspiel ist die MXULFA Firmware-Version 0.61.26 erforderlich, die man hier herunterladen kann.

Bitte auch diesen Thread beachten


E7132

RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#19 von ok_hh , 29.01.2015 16:47

Hallo MXULF / A Nutzer,
ich hab mal eine nicht technische Frage: Wo kauft man das Gerät bzw. wo habt ihr es gekauft?
Finde nur was bei Ebay , komische Webseiten oder Onlineshops mit Status "nicht verfügbar". Für ein 200€ Produkt recht merkwürdig.

Danke und Grüße,
Oliver


ok_hh  
ok_hh
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert am: 28.12.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#20 von E7132 ( gelöscht ) , 29.01.2015 17:01

Hallo Oliver,

Ich hatte damals hier gekauft. Allerdings ist dort mittlerweile der Artikel nicht mehr im Angebot. Ich würde da einmal anfragen, ob man das Gerät nicht doch bestellen kann.


E7132

RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#21 von digitalo , 29.01.2015 18:03

Hallo gemeinde

Ich habe den MXULFA hier http://www.schild-digital.de/ gekauft. Ist schon zwei jahre her aber macht immer noch Spaß. Leider sind die Preise ein wenig gestiegen aber das Gerät ist es wert. Auf der WebSite ist auch ein Preisspiegel für alle Produkte die Er vertreibt.


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.263
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#22 von Sharp57 , 29.01.2015 19:33

Hallo Stephan,
Preise ein wenig gestiegen finde ich an der Stelle schon lustig.

Ich für meinen Teil komme eigentlich aus dem ESU Anwenderkreis, würde bisweilen aber gern auf Zimo umsteigen. Mir gefallen die Zimo-Sounds die z.B. mit aktuellen Roco Loks geliefert schon mal sehr gut, auch bin ich von den teilweise verrauschten und uralten Aufnahmen von ESU enttäuscht.
Das zu meinen Gründen mich mal mit Zimo zu beschäftigen.

Wenn ich mir aber aber die Preispolitik der Kollegen aus der ehemaligen Ostmark anschaue, stelle ich mir die Frage ob da nicht die Kunden abgezockt werden sollen. Ich hätte gern die Möglichkeit Sounds zu laden und die CVs komfortabel über eine Software auf den Decoder zu schreiben, bin da von ESU verwöhnt. Den Preis für den MXULFA empfinde ich als deutlich überzogen.

Ebenso finde ich die Preise die für die coded Sounds aufgerufen werden arg abschreckend, hier fehlt mir eine Auswahl an kostenlosen Sound, die für den Bereich der deutschen Lokomotiven, bei Zimo doch eher ernüchternd ist.
Die Preise der Zimo Sounddecoder bewegen sich im Handel auf dem gleichen Niveau wie die der ESU Decoder, plus Preis für den gewünschten Sound und schon ist der Zimo Decoder (leider) unattraktiv.

Wie gesagt ich würde Zimo gern als weiteres Produkt einsetzen aber so wie es momentan aussieht steht die Preisliste von Zimo dagegen.

Gruß,
Ingo


Ein Pola H0 Verrückter
zu meiner Homepage:http://www.ingomoegling.de Bauanleitung für einfache Wagenbeleuchtung im Lowcost Bereich.


 
Sharp57
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.343
Registriert am: 14.01.2009
Homepage: Link
Ort: Sharp57
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Lenz DCC + Digikeijs DR 5000
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#23 von digitalo , 29.01.2015 20:43

Hallo Ingo

Der MXULFA kostet lt. Zimo 193,00 € und bei Schild 189,00 € zur Einstellung von CVs nimmt man ZCS (Freeware) und man kann damit auch fahren und den Sound anpassen "on the fly" sozusagen. Weiterhin kann der MXULFA als Digitalzentrale zusammen mit einem PC Programm genutzt werden. Meinen MXULFA habe ich zur Kölner Messe vor 2 Jahren zu 165,00 € gekauft, er wurde da gerade auf den Markt gebracht.
Der Lokprogrammer kann außer Sounds und den Decoder einstellen nichts weiter. und kostet auch 149,00 € laut Liste, im WWW mit Glück auch günstiger.
Zu den Ladecodes für Zimo Decoder:
Die Leute sind privat in Ihrer Freizeit oder in freien/eigenen Firmen für Zimo am "Soundbasteln" soll das alles für lulu gemacht werden? Da ist es anders als bei ESU wo die Firma die Tonleute in Lohn und Brot hat. Der Sound bezahlst Du bei ESU auch nur nicht separat wie bei Zimo. ESU LokSound V4 liegt bei 115,00 € laut Liste im WWW gibt es ihn für 99,00 € inklusive 23 mm Lautsprecher. Wenn der nicht in die Lok passt kommen noch ein paar € hinzu.
Zimo MX644 bei 89,00 € Schild listet sie mit 80,00 € plus 15,00 € Ladecode sofern man einen braucht, denn es gibt auch freie Projekte und Lautsprecher für 28 mm 6,00€.
So dann rechne mal zusammen ... der Preisunterschied ist marginal und somit zu vernachlässigen.
Und nun zum Begriff "Ostmark" ich bin auch ein Ossi und stolz drauf! Hast Du mal bei Roco, Fleischmann, Märklin, Trix , Brawa u.s.w. auf die Preise geschaut? Die purzeln auch jedes einzelne Jahr nach oben. Aber da regt sich keiner so auf wie wenn das Piko macht. Die "Ladenhüter" weil "zu Teuer" kommen über das WWW zum Abverkauf und alle schlagen zu. Wundern sich dann aber wenn die Firmen das nicht lange durchhalten und Insolvent werden. Dann doch lieber eine objektive Kalkulation bei stabilen Preisen wie es Piko macht und alle haben was davon. Mir ist das egal wer die Loks herstellt sie muss gefallen und gut laufen der Preis kommt erst an dritter Stelle bei mir.
So das musste mal raus !


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.263
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#24 von Sharp57 , 29.01.2015 21:32

Hallo Stephan,

stolzer Ossi Du rennst jetzt komplett in die falsche Richtung, hättest Du Dir die Mühe gemacht den Begriff aus der ehemaligen "Ostmark" zu googeln wärst Du darauf gekommen das damit Österreich in der Bezeichnung einer vergangenen unrühmliche Zeit Deutschland gemeint war. Hat also nichts mit den sogenannten "neuen Bundesländern" zu tun.

Das mit den Sound von Zimo und deren Herkunft von freien oder externen Programmierern ist mir so weit bekannt gewesen. Auch ich sehe es so dass die Ihre Kohle für gute Arbeit haben wollen und müssen, ich arbeite auch nicht für lau. Mir ist es einfach zu wenig was Zimo aus eigenen Hause zur Verfügung stellt.

Was das MXULFA angeht so mag es ja sein das ich ihn als Zentrale verwenden kann, brauche ich aber nicht wirklich. Auch das Gefummel mit dem USB Stick erscheint mir umständlich, einfach gesagt etwas antiquiert. Ich verstehe nicht dass Zimo nicht einen Blackbox mit einen USB Eingang, einem Schienenausgang und ggf. noch einen Anschluß für ein externes Netzteil bringt. Nein, ich muss noch Knöpfchen drücken, Rädchen drehen und LEDs beobachten, kann doch nicht so schwer sein.
Wie schrieb Oliver Zoffi oben: [Derzeit keine Verbindungzum PC möglich - ist geplant, aber wann das realisiert wird, steht noch nicht fest.
Update (Selbstupdate, Decoderupdate) und Soundladen findet über einen USB Stick statt.


Da war der erste ESU Lokprogrammer der 90er Jahre ja schon fortschrittlicher.

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich will das Produkt nicht nieder machen, aber ich nenne hier Fakten die mich persönlich vom Kauf abschrecken. Ich finde, nach dem was ich bislang kennen gelernt habe die Decoder von ZIMO gut, aber für einen Systemwechsel ist mir das Drumherum zu unübersichtlich.

Was die Preise angeht kann man sicherlich hin und her rechnen und wenn man bei einem Händler mal 3-4 Sounddecoder abnimmt auch einen besseren Kurs bekommen, so kostet der Loksound auf jeden Fall unter 90 Euro. Aber das nur am Rande.

Ich war heute bei einem Händler und wollte, weil er auf seiner HP Werbung mit Zimo Produkten macht, mich näher informieren. Nur Internet und Forum sind ja auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber Fehlanzeige. Er hatte nur ESU da und das ist mir schon mehrfach so ergangen.

Vielleicht gibst Du mir ja mal eine Nachhilfestunde wenn ich wieder in den östlichen Bundesländern unterwegs bin

Mit besten Grüßen und ohne Groll gegen Deine offenen Worte,

Ingo


Ein Pola H0 Verrückter
zu meiner Homepage:http://www.ingomoegling.de Bauanleitung für einfache Wagenbeleuchtung im Lowcost Bereich.


 
Sharp57
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.343
Registriert am: 14.01.2009
Homepage: Link
Ort: Sharp57
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Lenz DCC + Digikeijs DR 5000
Stromart Digital


RE: Erfahrungswerte mit ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF

#25 von ok_hh , 29.01.2015 21:45

Hallo zusammen,
danke für eure Links und Infos. Hat sehr geholfen. Gut zu wissen das es hier Leute gibt die das aktiv nutzen!!!
Denke ich werde mir so ein Teil bestellen.

Ingo - Augen zu und durch. Ist wahrscheinlich besser investiert als so manche Werkzeugmaschine die man sich mal angeschafft hat und seit Jahren unbenutzt im Keller liegt. -> Wenn ich die Nachricht von Holger richtig verstanden habe kann man seit letztem Herbst Änderungen on-the-fly mit dem PC vornehmen. Also ähnlich wie mit dem Programmer.

Stephan, vielleicht kannst du noch hierzu was sagen:

* Da man ja seit ein paar Wochen alles via PC übertragen und einstellen kann, braucht man dann da noch die Variante mit Display in der Praxis? (beim Esu Programmer vermisse ich auch kein Display) . Das würde wahrscheinlich 40-50€ kosten. Allerdings gibt es den MXULF aktuell wohl nicht mehr zu kaufen.

* Kann man jetzt auch die bestehenden Daten (CV'S) vollständig aus der Lok auslesen, so dass man sich eine "Original Version" abspeichern kann? (In der Software sieht es zumindest theoretisch danach aus)


Danke und Grüße,
Oliver


ok_hh  
ok_hh
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert am: 28.12.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 170
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz