RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#1 von Balde99 ( gelöscht ) , 30.01.2013 22:47

Also ich baue derzeit nach über 10 Jahren wieder meine gute alte Märklin auf. Meine Keller Anlage wurde im Jahre 2000 abgebaut. Wegen Wohnungswechsel und Real-Haus-Umbau.

Seither lagen die gut verpackt auf der Bühne und wurden jetzt im Herbst wieder ausgepackt.

Weitere Aktivitäten Sammel ich hier auch:

Donnerbüchsen

ET 403

05 003 (Decoder)





Geplant oder in Bau ist eine Anlage - ich sag jetzt mal "an der Wand entlang" also ein G über 2 Ebenen.

Unten ein Schattenbahnhof mit 10 Gleisen (5 je Fahrtrichtung) und oben ein Bahnhof mit 6 Durchgangsgleisen
(4 Personenverkehr, 1 Kombi Personen-/Güterverkehr, 1 nur Güterverkehr.
Ein kleines BW mit 2 ständigem Lokschuppen und den üblichem Zubehör kommt in eine Ecke (vlt. deute ich auch einen Ringlokschuppen als Kulisse an (den ich jedoch nicht komplett einbauen kann- Platzgründe). auch hat meine alte Drehscheibe gar nicht die Abgänge für zuviele Gleise.

Eins vorweg einen Gleisplan stelle ich nicht ein, weil ich keinen auf Papier habe und auch die Zeit lieber fürs bauen nutze, als einen Gleisplan zu entwerfen. Denn bei dem M-Gleisen muss man dann eh schauen wies aufgeht.

An Lokomotiven haben ich folgendes:

Baureihe Loknummer Betreiber Hersteller Artikelnummer

5920 SNBC Märklin 3111
03 1012 DRG Märklin 3791
05 003 DRG Lilliput 10502

23 014 DB (ohne) Märklin 3005 (derzeit im BW zum Digitalisieren -Umkennzeichnen auf 23 029)

38 1807 DB Märklin 3098
50 058 DB Fleischmann 1175
78 355 DB Märklin 3106


204008 SNBC Märklin 3066
V36 110 DB Märklin 3636
V60 1009 DB Märklin 3064
V200060 DB Märklin 3021
V200027 DB Märklin 3021
(Kriemhild)
212 215-8 DB Märklin 3072
216 090-1 DB Märklin 3074
V180 117-1 DR VEB Eisenbahn-Modellbau Zwickau EM 19

VT 95 9188 DB Märklin 3016
(derzeit im BW wegen technischer Probleme)


13302 SSB Märklin 3056(2)?
482 003-1 SBB Märklin 36857
482 011-4 SBB Märklin 36851(29480)
101 001-6 DB Märklin 34373
103 113-7 DB Märklin 3357

103 113-7 DB Märklin 3354 (derzeit im BW wegen technischer Probleme und zum Umlackieren - Umkennzeichnen auf 103 189-3- Digitalisieren)
104 021-1 DB Märklin 3049
132 103-3 DB Märklin 3179
E40-210 DB Märklin 3040
194 155-8 DB Märklin 3300

ET403006 DB Lima 149742 GP
elT1901 DRG Liliput L 133550



Schienenzeppelin DRG Märklin 3077 (derzeit im BW zum digitalsieren)


(Stand: 02.03.2014)



Die Liste habe ich heute mal nach Antriebsart sortiert, dann wird das ganze etwas übersichtlicher. Außerdem habe ich die "Ausländer" an den Anfang gestellt

Die grünen sind bereits Digital. Gesteuert wir das ganze mit Märklin 60653. Die Weichen werde ich jedoch Analog steuern, ich habe mir da selber ein Gleisbildstellewerk gebaut

Passende Wagen sind auch vorhanden. Kann bei Gelegenheit mal die Züge wenn sie zusammengestellt sind abbilden.

Ein paar haben ja schon gefragt von daher endlich erstes zur "Bruddlingen"-Anlage (den Namen hab ich auch erst seit 2 Tagen).


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#2 von steve1964 , 31.01.2013 14:52

-
Moin Bernd

also das gute alte M - Gleis solls werden ?
dann also Schienenverbinder prüfen daß sie gut stramm sitzen ,
sonst zu viel Spannungsabfall , das mögen Decoder nicht so gerne .

wie man die alten Schätzchen nett aufpeppen kann , so man möchte , findest du in einigen Treads hier .
ich habe sie mit Bauacryl von unten gedämmt ( ca 2 mm Schicht flächig reingedrückt )

damit sind auch die Löcher zu , dann kann man oben farblich behandeln und am Schluß
sind die Pukos eher unauffällig .

-

hier auf Seite 5 Mitte habe ich mal was zur Optik versucht .

viewtopic.php?f=64&t=77688&start=100

-


Grüße
Steve

-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#3 von KiwaTunGo , 31.01.2013 15:13

Hey Bernd

ei da ist das Topic, sehr schön bin schon auf die ersten Bilder gespannt

@Steve: Hast du die Gleise einfach komplett mit dem Zeug zugespachtelt?! oder wie muss man sich das Vorstellen?


Gruß Alex


KiwaTunGo  
KiwaTunGo
InterCity (IC)
Beiträge: 685
Registriert am: 17.12.2012
Gleise Märklin M- & C-Gleis
Spurweite H0, Z
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#4 von Balde99 ( gelöscht ) , 31.01.2013 15:20

Na wenn man die ordentlich zusammensteckt und dann schraubt halten die auch so gut zusammen

Also bei meinen bisherigen Test auf der Teilstrecke mit teilweise noch losen Gleisen ging da alles

Ne hab die nicht mit Silikon oder ähnlichem gefüllt, habs auch nicht wirklich vor


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#5 von steve1964 , 31.01.2013 18:01

Zitat von KiwaTunGo
Hey Bernd

ei da ist das Topic, sehr schön bin schon auf die ersten Bilder gespannt

@Steve: Hast du die Gleise einfach komplett mit dem Zeug zugespachtelt?! oder wie muss man sich das Vorstellen?


Gruß Alex



-
hi Alex ,

ich habe sie von der Unterseite komplett verspachtelt . Geht sehr schnell .

die Geräuschdämmung ist überzeugend .

Grüße
Steve .

-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#6 von Balde99 ( gelöscht ) , 01.02.2013 16:00

Also heute habe ich mir mal vorgenommen das "altern von Fahrzeugen" zu üben.

Da ich noch einiger Brauereitrucks rum liegen habe dachte ich: Nimmst einen von denen, ist ideal zum Üben und
der Kostet ja nix (tja der Schwabe kommt durch).

Hab mich dann für den "Almdudler-Truck" entschieden.

Als ich den vom Bilster befreit habe dachte ich aber . gut aber erst mal sollte der auch aussehen wie ein LKW

Also ran an die Arbeit:

Sollte dann doch die Unterfahrschutze auch an der Zugmaschine sowie Rücklichter nen Kuhfänger und mehr Scheinwerfer- Alles aus der 90er- Jahre-Bastelkiste - wie auch die Spiegel



Langsam sieht er besser aus.





Ich hoffe die grobe Anhänger kupplung stört euch nicht allzu sehr, aber wenn ich diese abgenommen hätte, hätte ich auch die ganze Deichsel umbauen müssen und der Unterfahrschutze wäre zu schmal gewesen. so ist das recht gut getarnt. Und der soll ja nachher nicht im Vorgrund stehen auf der Anlage

Noch die Rückleuchten anmalen und dann alles Trocknen lassen.


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#7 von Alex Modellbahn , 01.02.2013 21:52

Moinsen Bernd,

Das was Du beschreibst hört sich sehr vielversprechend an und weckt die Neugierde. Es scheint ja etwas Größeres zu werden und da sollte man vielleicht über einen konzeptionellen Gleisplan nachdenken. Ansonsten zu bauen was sich ergibt hat natürlich auch seinen Charme.
Spannend finde ich, das Du auf M-Gleis aufbaust. Darf ich nach dem Grund fragen, die Meisten versuchen ja das Gleis zu umgehen. Wurscht, Hauptsache es macht Spaß.
Die kleinen Modifikationen vom LKW finde ich schon ganz gut. Vor allem der Bullenfänger wirkt. Schöne Arbeit.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und werde wieder vorbei schauen.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.904
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#8 von Foxhound , 01.02.2013 23:02

Hallo!
Das hört sich alles sehr interessant an und toll das Du mit M-Gleis baust.

Ich habe meine M-Gleise folgendermaßen gedämmt.

Triitschalldämmung was auch beim Laminat verlegen genutzt wird unter die Gleise gelegt und dann in die Gleise noch Filzmatten.

Ist auch als Bild auf den ersten Seiten meiner Anlage zu sehen.

Hier geht´s nach Ginahausen und Larasdorf: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=55076

Freue mich über Deinen Besuch.

Aber eines mußt Du unbedingt ändern - nimm bitte nicht diese "billigen Bierkasten LKW´s" das geht ja gar nicht.

Man steckt soviel Geld in die Anlage und auch Liebe und diese Billigdinger zerstören den ganzen Eindruck - auch mit den Verbesserungsarbeiten kommt man lange nicht an die Herpa Modelle ran.

Das wirkt dann wie gewollt und nicht gekonnt oder besser gesagt man versucht aus Sch... Rosinen zu machen.

Sorry ist nicht böse gemeint aber es ist meine Meinung.

Liebe Grüße
Christian


Foxhound  
Foxhound
InterCity (IC)
Beiträge: 848
Registriert am: 26.08.2009


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#9 von Balde99 ( gelöscht ) , 02.02.2013 01:05

Zitat von Foxhound
Hallo!
Das hört sich alles sehr interessant an und toll das Du mit M-Gleis baust.

Ich habe meine M-Gleise folgendermaßen gedämmt.

Triitschalldämmung was auch beim Laminat verlegen genutzt wird unter die Gleise gelegt und dann in die Gleise noch Filzmatten.

Ist auch als Bild auf den ersten Seiten meiner Anlage zu sehen.

Hier geht´s nach Ginahausen und Larasdorf: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=55076

Freue mich über Deinen Besuch.

Aber eines mußt Du unbedingt ändern - nimm bitte nicht diese "billigen Bierkasten LKW´s" das geht ja gar nicht.

Man steckt soviel Geld in die Anlage und auch Liebe und diese Billigdinger zerstören den ganzen Eindruck - auch mit den Verbesserungsarbeiten kommt man lange nicht an die Herpa Modelle ran.

Das wirkt dann wie gewollt und nicht gekonnt oder besser gesagt man versucht aus Sch... Rosinen zu machen.

Sorry ist nicht böse gemeint aber es ist meine Meinung.

Liebe Grüße
Christian



Lieber Christian

wenn du aufmerksam gelesen hast, dann ist das der erste Versuch für eine Alterung/Verschmutzung und dafür ist der Billig LKW gerade recht.

Und glaub mit im Hintergrund fällt das gar nicht auf, wenn nicht gerade ein Herpa Actros daneben steht.

@alexmodell bau.

Klar M-Gleis weil schon zuviel vorhanden. Komplett umstellen auf K oder C wäre mir einfach zu teuer gewesen.

Die Anlage habe ich in jungen Jahren von meinem Vater übernommen und nach un nach ergänzt. Und die Menge an M-Gleisen die ich hatte umzustellen war mir einfach zu teuer.

Der konzeptionelle Gleisplan besteht ja genau genommen, aber eben in meinem Kopf und ich spare mir eben die Zeit das aufs Papier zu bringen. Mit dem PC ist mir das zu umständlich und mit Schoblonen zeichen mag ich nicht, die Zeit verbringe ich lieber mit dem Aufbau. Am PC oder an Papier sitze ich den ganzen tag im Büro


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#10 von Balde99 ( gelöscht ) , 16.02.2013 23:22

So was neues von der Anlage:

Ich habe nun am Aschermittwoch und am Freitag an meinem Gleisbildstellwerk für den Schattenbahnhof gearbeitet.

Und diesen am Freitag mit dem Sohnemann angeschlossen



Hier mal ein Bild davon

Ich fahre zwar digital, möchte aber analog schalten.

Das ganze geht dann so ab: Da die alten M-Weichen keine Endabschaltung haben wird das ganze mit 2 Schritten geschaltet.

Mit dem Kippschalter wird der Fahrweg freigegeben und dann mit dem gelben Taster geschaltet. Ich habe dann für jede Weiche Schalten zwar 2 Tätigkeiten aber sehe dann wie das die Weiche geschaltet wurde anhand der gelben Lämpchen. Die Roten Lämpchen zeigen mir an welches Gleis belegt ist. die grünen Taster geben dem Zug "freie Fahrt".

Ich habe in jeder Fahrtrichtung 5 Gleise im Schattenbahnhof die alle gleich lang (2 m) sind. Ein Umfahrgleis habe ich mit gespart, da ich ja die Züge durchtauschen will und nicht immer den gleichen kreisen lassen will.

Die Lämpchen (16v) sind noch ein wenig hell. ich muss die aber nochmal nachlackieren und zur not bekommen die eben einen Widerstand. Da müsste ja einer vor der Verteilung reichen, wenn die paralell geschaltet sind.

Auch will ich noch die Fahrstraßen neu aufkleben. die bisherigen waren eher währen der Bausphase als Orientierung.

Hab da einfach alte KFZ-Zierstreifen genommen die noch so auf dem Dachboden rumlagen


Nachtrag:

Am Wochende habe ich mir in der Bucht einen Neuzugang geschossen:

die Märklin 34373 BR 101 001-6 zu einem echt super Preis.

Warte nun gespannt wann die ankommt


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#11 von saarhighländer , 19.02.2013 10:25

Hallo Bernd,

zuerst ein von mir. Schön, noch ein M-Gleiser - da lass ich mich doch noch ein weiteres Mal inspirieren . Guten gelingen!

Gruß Thomas


M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

viewtopic.php?f=64&t=70077

Mit-Glied "IG-MoBa-Saar-Pfalz" und "M(E)C Garagenkinder"

Sympathisant des "Don Camillo v. d. Pälzer Niederungen"


 
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.308
Registriert am: 20.11.2011
Ort: Im Saarland zuhause, in der Welt daheim
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#12 von Krokowei , 19.02.2013 15:56

Hallo Bernd

so langsam aber sicher gewinnen wir ( M-ler) hier immer mehr Marktanteile . Vielleicht können wir dann auch bald einen "Sitz im hochbezahlten Vorstand" beantragen . Da ich leider seit einigen Tagen flach liege , habe ich eine notgedrungene Zwangspause . Viel Spass hier bei den ganzen "Irren" die noch mit ihrer Eisenbahn spielen . ( Ausnahme natürlich die U 18 Mobaisten !)


Schönen Tag wünscht Rainer
1.Moba Weihnachten 1963
Alt : viewtopic.php?f=15&t=169779
noch älter : viewtopic.php?f=15&t=153632
Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"


 
Krokowei
InterCity (IC)
Beiträge: 919
Registriert am: 17.05.2012
Ort: Brücken
Gleise M und C
Spurweite H0
Steuerung CS 3+ und TC
Stromart AC, Digital


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#13 von raily , 19.02.2013 23:45

Moin Leute,

Zitat von saarhighländer
Schön, noch ein M-Gleiser - da lass ich mich doch noch ein weiteres Mal inspirieren .

Zitat von Krokowei
so langsam aber sicher gewinnen wir ( M-ler) hier immer mehr Marktanteile


es gibt noch viel mehr "M-Gleiser" als man so gemeinhin glaubt

und dann sind zusätzlich noch die, die das M-Gleis mit anderen, wie K und/oder C kombinieren.

Hier mal zwei Ausschnitte vom Bahnhofsbereich meiner alten Anlage,
die leider vor Fertigstellung abgebaut werden mußte:




Also Bernd: WILLKOMMEN IM KLUB !

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.
___
wd.


 
raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.606
Registriert am: 02.07.2006
Ort: Bremen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#14 von Balde99 ( gelöscht ) , 24.02.2013 19:55

So gestern kam der neu Zugang: Die 101 001-6 (Märklin 34373).

Hier ein Vorbildfoto:

Link

Erste Probe-"Runde" war erfolgreich werde noch ein paar Kleinigkeiten richten müssen aber dafür war sie ein Schnäppchen.

Und gerade eben wurde der nächste Neuzugang "geschossen" Die 78 355 für Märklin. Auch hier ein Vorbildfoto:

Link

Diese Lok war tatsächlich im BW meiner Heimatstadt (Aalen) stationiert. Da wurde auch das Bild aufgenommen!

**************************************
Bilder in Links umgewandelt, Forumsmoderation
**************************************


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#15 von steve1964 , 24.02.2013 20:09

-
Servus Bernd ,

willkommen im Kreise metallener Gleise . . . .

hast du mal evtl . überlegt , den Bahnsteigen eine leicht rauhe Oberfläche zu geben ?

So was macht sich immer gut , ich kenne als einfache Mittel dafür :

entweder : ganz feinen Sand ( Chincilla - Sand aus der Tierhandlung ) ,

Bahnsteig mit Leim einstreichen , Sand darüber streuen , Reste wegsaugen , hell graubraun nachfärben

oder : feines Schleifpapier aufkleben .

Grüße
Steve

-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#16 von Balde99 ( gelöscht ) , 24.02.2013 20:42

Soweit bin ich (leider) noch nicht, habe mit dem Schattenbahnhof angefangen und versuche nun "aus der Erde" zu kommen.

Leider habe ich durch meinen Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr nicht immer die eigentlich geplante Zeit.

Will aber ehen "Modernere" Bahnsteige bauen


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#17 von papa_brösel , 24.02.2013 21:59

Hallo Bernd,

Auch wenn ich mich fürs K gleis entschieden hab, finde ich es super, wenn jemand mit M Gleis baut. ( ironischerweise sieht mein K Gleis mit der Moessmerbettung sehr M Gleis mäßig aus)
Und natürlich auch schön jemand aus der Gegend zu treffen...
Viel Spaß beim bauen


Viele Grüße

Ingo


Schon Besucht? http://www.mein-baehnle.de

Hier findet ihr meine Anlage viewtopic.php?f=64&t=87130


papa_brösel  
papa_brösel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.534
Registriert am: 06.12.2012


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#18 von west , 28.02.2013 14:45

Hallo Bernd
Ich habe mal deinen Beitrag durch gelesen
was du da baust gefällt mir gut


Gruß Wilfried


Schöne Grüße aus Schwabbach

Wilfried
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=113099


west  
west
InterCity (IC)
Beiträge: 649
Registriert am: 24.01.2013


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#19 von Balde99 ( gelöscht ) , 28.02.2013 14:49

Zitat von west
Hallo Bernd
Ich habe mal deinen Beitrag durch gelesen
was du da baust gefällt mir gut


Gruß Wilfried



Naja noch sieht man nicht viel - ich muss mal Bilder einstellen vom SB habe aber derzeit nicht viel Zeit und die wenige die ich an der Anlage habe will ich "aufbauen".

Neues:

Gestern kam meine Neuzugang die 78er ins BW. Hat erste Testfahrten auf der Analogtesstrecke gemacht und wird nun als übernächste digitalisiert. Da ich zeitglich auch einen Dampferzeuger einbauen will muss ich erst noch klären, welchen Dampferzeuge ich wie einbauen kann

Wer dazu Tipps hat : viewtopic.php?f=27&t=90028

Prio 1 hat die E194 da liegt der Dekoder schon da.


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#20 von west , 28.02.2013 15:14

Bernd
Ich habe gestern auch einen Neuzugang bekommen,
die erste digi Lok BR 260 Kurz getestet und schön
wieder verpackt.


Mfg Wilfried


Schöne Grüße aus Schwabbach

Wilfried
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=113099


west  
west
InterCity (IC)
Beiträge: 649
Registriert am: 24.01.2013


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#21 von Balde99 ( gelöscht ) , 11.03.2013 10:39

So mal ein bißchen was aus "Bruddlingen":

Hier der einen Teil des Schattenbahnhofes - zusehen sind die belgische 204 und die 482 (RAG) - damals fuhren die Loks noch analog):



Und die "nördliche" Auffahrt (NORDRAMPE), diese wirkt hier noch sehr steil, war auch zu steil inzwischen ist sie "entschäft" und auch Testfahren mit der "SNCB 5920" undem entsprechenden Zug waren positiv



Das mittlere Gleis wurde inzwischen wieder entfernt, da ich (innen)
den falschen Radius verbaut hatte. Es wurde an das andere Ende der Anlage verlegt zu. Auf dem Bild seht ihr noch einen blauen Trafo - keine Sorge der ist inzwischen in der Buch versenkt worden. Das ist noch eines der ersten Bilder der Anlage! Inzwischen haben ich 2 MS2 + Gleisbox

Ich habe also den großen Schattenbahnhof mit 6 Gleisen (3+3) und einen kleinen mit 4 Gleisen (2+2) diese liegen hintereinander so dass ich dadurch einen guten Zugwechseln haben werde.

Hier die "südliche" Auffahrt (SÜDRAMPE) aus dem Schattenbahnhof:



Die 101 "Starlight-Express" mit den Fleischmann DoSto's (der 3. hat einen Schaden am Drehgestell) dazu gibts nen anderen Thread.



Dann der Brückenschlag hoch zu Stadt und zum Bahnhof hier mir der 5920 der SNCB



In der Brücke ist auf das erste Stück Oberleitung verlegt. Erste Test mit der 482:



Und erste Installation und Stellproben für das BW, das nachher in der Verlängerung der Brücke sein wird - also nicht dort wo es jetzt steht. Es wird hier vorne fertig gemacht und dann in die Ecke geschoben!



Die Ludmilla ist ein Dummy von Revell. Die Rangierlok ist ebenfalls ein Dummy aus einer Spielzeuglok.


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#22 von Balde99 ( gelöscht ) , 18.03.2013 11:35

Leider hatte ich am WE nur wenig Zeit, aber ich habe davor noch ein paar Pics gemacht.

Aus besonderem Anlass: die "Rote Göttin" kam wieder zurück ins BW und wurde würdig empfangen:

Hier steht sie auf der Drehscheibe - das erste mal überhaupt seit die Anlage aufgebaut wird



Hintergrund nach einem Sturz vom Wohnzimmerschrank (aus unachtsamkeit der Tochter), auf welchem sie lang als "Museumsstück" musste sie ins Ausbesserungswerk, wo sie leider nicht komplett wiederhergestellt werden konnte. Aus diesem Grund ging sie an ein Fremd-AW und kehrte am Freitag nach 8 Wochen wieder zurück.

Dampflok Parade zur Begrüßung - alle beheimateten Dampfloks des BW sind zur Begrüßung da!





Und nun erstmals unter Dampf (den Dampfgenerator erhielt sie am Freitag im BW Bruddlingen) auf dem Weg zum im Schattenbahnhof bereitsstehenden Zug - siehe Hintergrund (diesen wird sie sich voraussichtlich mit der SNCB 5920 teilen):


Balde99

RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#23 von alex218 , 18.03.2013 20:50

Hallo Bernd,
Eine Klasse Anlage wird das. Wenn ich das so sehe, ärgere ich mich das ich vor Jahren, als auch ich wg. Wohnungswechsel die Anlage abbauen mußte, meine M- Gleise vertickt, und die neue mit C- Gleis am Bauen bin. Besonders gut gefallen mir die beiden Brücken. Die sind doch bestimmt über 50 Jahre alt, oder?
Den Namen Bruddlingen find ich genial, hoffentlich fällt mir auch mal ein,wie ich meinen Bhf. nennen kann.

Werde den Weg von Bruddlingen weiter verfolgen.


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


EC 35 Hansa, Hamburg - København, 1987


 
alex218
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.250
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#24 von raily , 18.03.2013 22:39

Hallo Bernd,

die "Rettung" der "roten Göttin" durch das AW finde ich toll:


(Foto: Bernd)

Auch wenn sie nicht in meine Bahnzeit passt, darum habe ich keine,
ist sie grade in diesem Rot mit den schwarzen Speichenrädern eine imposante und zugleich äußerst elegante Erscheinung!

Bei einer meiner früheren Austellungsbesuchen, hier bei dem MEF Gangelt etwa um 2005
habe ich eine ihrer Schwestern leider mit roten Speichenrädern in Aktion bewundern können,
hier ein paar Schnappschüsse von dort zum genießen:







Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.
___
wd.


 
raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.606
Registriert am: 02.07.2006
Ort: Bremen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Bruddlingen- 03.03.2014 - misteriöser Besuch

#25 von Balde99 ( gelöscht ) , 19.03.2013 10:37

Zur Drehscheibe. Die Gleise auf der die Ludmilla und die Rangierlok stehen wurden inzwischen auch "angebunden" mittels präparierten "originalverrosteteN" M-Gleisen. Diese sollen nicht befahren werden und haben daher auch keinen Stromanschluss und auch die Drehscheibe hat dort noch keinen Halt - ich überlege aber derzeit ob ich das noch ändere


Vielleicht etwas Background zu Bruddlingen:

Bruddlingen liegt am Rande der schwäbischen Alb und hat ca. 150 000 Einwohner. Leider wurde der früher recht repräsentative Bahnhof im Krieg ausgebombt, ebenso wie das BW, Der Bahnhof wurde danach wieder vollständig ausbaut. Das BW leider nicht mehr, so dass dort nur noch die beiden Reperaturhallen stehen. Der Ringlokschuppen wurden nicht mehr aufgebaut Auch das alte Kloster, welches im Krieg durch die Nazis mißbraucht wurde wurde nie wieder komp lett aufgebaut. In den Resten wurde in der Nachkriegszeit dann das Rathaus und das Amtsgericht eingerichtet.
Bruddlingen ist nur ein Durchgangsbahnhof hat jedoch Umsteigemöglichkeiten, da sich dort 2 Strecken kreuzen. Die Tremnung der Strecken ist jedoch topographisch bedingt (Bruddlingen liegt in einem Engen Tal) erst außerhalb der Stadtgrenzen nach je einem weiteren Keilbahnhof. Auch ist der eigentlich Güterbahnhof weiter westlich so dass am Hauptbahnhof nur ein kleiner alter Lokschuppen zum verladen ist und eben die Durchgangsgleisen für den Güterverkehr. Die Güterwägen aus dem kleinen Güterbahnhof werden dann immer durch V60, V100 zum eigentlich Güterbahnhof gebracht
Die Altstadt hat den Krieg zum Glück in großen Teilen gut überstanden so dass hier auch noch historische Fachwerkhäuser zu sehen sind. Natürlich gibt es auch hier die ein oder andere Bausünde aus den 60er, 70er, 80er und 90er Jahren.

Durch die Partnerschaft zu einer Belgischen Kleinstadt wurde eine nach dem Krieg in Belgien verblieben BR18 heim geholt ans BW, diese wurde aber in den Belgischen Farben belassen.

Ebenso kommt immer wieder ein Güterzug aus Belgien mit einer 204 vorbei und nicht zu vergessen die SSB-Cargo-Loks auf Ihren Reisen durch ganz Deutschland.

Fragen beantworte ich gerne!


@alex218: also die flachen Brücken und einer der Bogenbrücken habe ich schon seit 30 Jahren in meinem Bestand. Die gehörten zum Grundstock den ich damals von meinem Vater übernommen habe - wie auch viele der Loks (BR23, BR24, E40, V100,...).

Damals habe ich auch meine erste Anlage aufgebaut (also mit 12) damals 2x1m flach.

Die 2. Bogenbrücke habe ich dann zugekauft, weil ich eben die Kombination genau so haben wollte



Die Anlage jetzt wird (erst) meine vierte. die Dritte musste ich 2000 abbauen im Keller unserer alten Mietswohnung, da wir dann mein Elternhaus (ein altes Fachwerkhaus in der Altstadt) übernommen haben und dort großräumig auf Rohbau gesetzt haben und neu aufgebaut haben.

Das jetzige Eisenbahnzimmer ist mein altes Jugendzimmer unterm Dach. Das hatte eine Zeitlang meine Schwägerin als Zimmer, solange diese in Ausbildung war. Jetzt da es leer stand habe ich endlich wieder angefangen. Meine Frau rollt zwar oft mit den Augen aber sie "bruddeln" nicht (deswegen Bruddlingen - bruddeln ist schwäbisch für meckern)



@ raily:Drum fahre ich ja auch "Epochenfrei" ich möchte mir nicht durch eine Epoche Loks "ausschließen"

Die 03 war mein Geschenk zum 30er von meiner Frau.

Und die hat damals diese 03-er gekauft ohne zu wissen, dass es genau die war (als rot wußte sie, aber die schwarzen Räder nicht). Das ist auch die einzige Märklin-Lok, die "neu" in mein BW kam.

Leider stand die Lok dann eben ewig (2001-2011) in der Vitrine im Wohnzimmer. Dann dieser besagt Sturz aus über 1 Meter auf das Laminat. Letztes Jahr habe ich dann die schäden behoben soweit das ging, leider lief sie eben nicht richtig und ich dachte mir für das Gute Stück kannst auch ein Paar Euro ausgeben und nen Fachman ran lassen!

Die "Rote Göttin" hat auch mit den Ausschlag gegeben, dass ich nun digital fahre. Sie war meine erste "digitale" Lok (eigentlich Delta) inzwischen hate sie einen "Uhlenbrock" drin, weil der alter Decoder leider auch beschädigt war. Gut die beiden 482 hatte ich auch vor dem Aufbau schon aber wie gesagt die "Rote Göttin" ist was ganz besonderes.


Balde99

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz