RE: Probleme mit Lichtplatinen bei 28,2 cm Steuerwagen

#1 von bewo , 22.05.2013 11:18

Hallo zusammen,
bei mir ist inzwischen das 4. Mal eine Lichtwechselplatine bei einem Silberling-/Rotlingsteuerwagen (z.B. 43832) nach einem leichten Kurzschluss (Überfahren von einer Weiche) defekt. 2 Mal wurde die Platine innerhalb der Garantie getauscht und funktionierte zunächst auch.
Der Defekt äußert sich so, dass entweder die roten oder die weißen LEDs dauerhaft leuchten (unabhängig vom Schleppschalter, den ich zunächst im Verdacht hatte). Beim letzten Mal leuchten sowohl die weißen als auch die roten permanent. Hat dieses Phänomen noch jemand oder sind sonst alle zufrieden mit den Steuerwagen ?
Ich habe noch 1:100 Steuerwagen mit Schleppschalter (älterer Bauart mit gelb/roten LEDs) z.B. IC, IR odere den SBB Steuerwagen wo nie derartige Problem auftraten.
Ich plane nun einen alten LoPi als Funktionsdecoder mit direkter Lichtansteuerung einzubauen. Zu erwähnen ist noch, dass im selben Wagen eine 23cm Hufingtronic-Lichtleiste an den selben Anschlüssen betrieben wird. Gefahren wir mit der CS2.
Vielen Dank für die Antworten bzw. Tipps,
Berend.


bewo  
bewo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 17.01.2006


RE: Probleme mit Lichtplatinen bei 28,2 cm Steuerwagen

#2 von rhb651 , 22.05.2013 13:36

Hallo Berend,
ich nutze den FD immer zum Schalten der Führerstandsbeleuchtung via function, Widerstände an den Ausgang und gut ist. Bisher so noch keine Probleme (solange ich den Widerstand nicht vergessen habe. )


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.082
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Probleme mit Lichtplatinen bei 28,2 cm Steuerwagen

#3 von bewo , 29.05.2013 10:47

Hallo nochmals,
bei der geringen Resonnanz kann ich also davon ausgehen, dass die Besitzer der 28,2 cm langen Märklin Nahverkehrs-Steuerwagen im Alltagsbetrieb mit den Wagen kein Problem haben und der Lichtwechsel zufriedenstellend funktioniert. Das freut mich natürlich, da dann kein Serienfehler der Lichtplatine vorzuliegen scheint.
Mir bleibt dann nur die Lösung mit einem Decoder und damit schaltbarem Lichtwechsel.
Viele Grüße,
Berend.


bewo  
bewo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 17.01.2006


RE: Probleme mit Lichtplatinen bei 28,2 cm Steuerwagen

#4 von Robert M. VAN KOOY ( gelöscht ) , 29.05.2013 12:03

HalloBerend,

Aber warum entsteht ein Kurzschluß beim passieren der Weiche? Hast Du das feststellen können? Z.B. Kontakt zwischen Räder und zu nahe liegende Punktkontakte? Oder nicht exakt befestigte Schleifer (etwas schief, oder nicht ganz horizontal)?

Gruß aus Holland,

Robert M. VAN KOOY


Robert M. VAN KOOY

RE: Probleme mit Lichtplatinen bei 28,2 cm Steuerwagen

#5 von K.Wagner , 29.05.2013 12:34

Hallo Berend,

ich habe den Silberling-Steuerwagen 28,2 cm und dort den Schleppschalter aus-, die Platine um- und einen Funktionsdecoder eingebaut.
Ursache kann sein, dass die von Märklin verwendeten Halbleiter die Spannungsspitzen, die beim "Funkenflug" entstehen, nicht abkönnen. Ein Freund hatte das vor Jahr(zehnt)en mit seinem ICE1 - Transistoren mit höherer Spannungsfestigkeit eingebaut und schon hat es dauerhaft funktioniert.

Ich kann Dir evtl. einen Tip geben, wenn Du eine Makroaufnahme der Platine einstellst, auf der man die Codierung (Buchstaben - Zahlen) der Halbleiter lesen kann (die mit den 3 Anschlüssen - SOT23 Gehäuse).


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.888
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Probleme mit Lichtplatinen bei 28,2 cm Steuerwagen

#6 von bewo , 01.06.2013 11:08

Hallo und danke für die Antworten.
Ein kleiner Kurzschluss kann ja beim Überfahren von M-Gleisweichen immer mal wieder passieren (meist Kontakt des Mittelleiters mit den Weichenzungen über den Schleifer). Die Schleifer sind korrekt montiert. Ich biege dann die Mittelleiter wieder etwas nach, und dann ist wieder lange Zeit Ruhe. Ist es evtl. möglich, direkt auf der Lichtplatine in den Wagen bei den vorhandenen Lötpunkten die LEDs unter Umgehung des integrierten Schaltrelais (oder ä. Bauteiles) direkt mit Decoder- AUX -Ausgängen zu verbinden ?
Ansonsten bliebe nur noch die Hardcore-Lösung mit Entfernung der gesamten Platine und mit Einsatz neuer LEDs an den vorhandenen Lichtleitern.
Viele Grüße,
Berend.


bewo  
bewo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 17.01.2006


RE: Probleme mit Lichtplatinen bei 28,2 cm Steuerwagen

#7 von K.Wagner , 01.06.2013 13:44

Hallo Berend,

ich habe meine Platine direkt an den AUX-Kanälen angeschlossen - aber es war eine große Kratz- und Fädeldrahtaktion. Leider kann ich Dir keine große Hilfe anbieten - denn den Steuerwagen möchte ich nicht unbedingt mehr zerlegen - ich hoffe, Du verstehst das.
Irgendwo kann ich mich aber erinnern, dass jemand hier im Forum den Umbau mal beschrieben hat - obs der Original-Steuerwagen oder der aus einer Packung (mit z.B. BR 23) war, weiß ich nicht - denn da sind die Platinen anscheinend unterschiedlich.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.888
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Probleme mit Lichtplatinen bei 28,2 cm Steuerwagen

#8 von Tiro , 11.04.2015 15:54

Liebe Modellbahnfreunde,

diesen alten Beitrag krame ich mal wieder heraus, weil ich in der letzten Zeit selbst zwei verschiedene Steuerwagen (43832 und der aus dem Set 43829) mit defekten Lichtplatinen hatte.

Der aus dem Set 43829 ist kurz nach dem Erwerb kaputt gegangen (mit den oben im Eingangsbeitrag geschilderten Eigenschaften), ob hierbei ein Kurzschluss stattgefunden hat, der den Defekt erzeugt hat, das kann ich nicht mehr genau sagen. Mittlerweile ist jedenfalls der Ersatz auch schon wieder zur Reparatur und ich harre der Dinge.

Der Steuerwagen 43832 weist den Lichwechsel noch auf, allerdings bleibt das rote Licht seit kurzem ständig an und wird durch das weisse (bei Vorwärtsfahrt) überdeckt, so dass die unteren Lichter rosa leuchten. Nicht wirklich überzeugend ... Seufz.

Ein Modellbahnfreund hat seinen Rotling-Steuerwagen (Artikelnumemr weiss ich nicht auswendig ...) aus der gleichen Serie übrigens drei- bis viermal über den Händler zur Reparatur eingeschickt, ehe er funktionstüchtig war.

Mich wundert diese Häufung der defekten Lichtplatinen schon, zumal es sich dabei ja um eine relativ neue (in der Erwartung eigentlich zeitgemäße) Konstruktion handelt.

Vielleicht gibt es ja mittlerweile noch mehr Leidensgenossen?

Schöne Grüße,
Christian.


Tiro  
Tiro
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert am: 21.02.2008


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz