Willkommen 

RE: N-Gauge: Britische Rangier-Anlage

#1 von Bubikopf 064 446-8 , 04.10.2013 18:13

Es gibt einige Britische Loks die mir gefallen.
Habe deshalb beschlossen mir 2 oder 3 Britische Loks von Dapol zuzulegen.
Die Mallard und die Q1 gefallen mir sehr.

In meinem Zimmer wäre noch in einem Regal ein bisschen Platz.
35cm Tiefe und 89cm Länge.

In dieser Größe lässt sich nur eine kleine Rangier-Anlage glaubhaft rüberbringen.
Und für eine weitere "Kreis"-Anlage habe ich keinen Platz.

Hier mal eine erste Idee.



Das obere/hintere Gleis führ zu einem Lokschuppen (nur als Atrappe) Bekohlungsanlage, usw. alles was ne Dampflok braucht. Hinter der rechten Fabrik versteckt ist eine Weiche mit der ich abwechseln dann die Mallard oder die Q1 zu Bekohlung fahren kann.

Im Forderen Bereich kann rangiert werden, mit drei bis vier Wagen und einer kleinen Tenderlok.
Hierfür würde ich dann die Magnetischen-Klauenkupplungen von Dapol mit NEM-Schacht nehmen.

Die Straßenbrücke soll bewirken dass es nicht so aus sieht als ob die Gleise schon enden.

Gleismaterial soll Kato Unitrack werden, zum einfachen Rangieren werden die magnetischen Entkupplungsgleise eingebaut.

Ist nur mal ein erster Plan.

Was meint ihr, habt ihr Verbesserungsvorschläge?


Gruß Felix


Lego-Bahn

N Scale - US-Layout "Red Rock Valley" - NEUE BILDER! (August 2020)


 
Bubikopf 064 446-8
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.335
Registriert am: 22.02.2011


RE: N-Gauge: Britische Rangier-Anlage

#2 von Brot ( gelöscht ) , 05.10.2013 19:06

Hallo Bubikopf,
ich könnte mir vorstellen, dass der untere Abschnitt ohne Überholgleis auf Dauer langweilig wird, da die Lok immer nur auf einer Seite des Zuges stehen kann und du somit immer ein Abstellgleis nicht bedienen kannst.
In einem N-BAHN-Magazin hat jemand eine Anlage in seinem Regal als komplett verbundenen Industriekomplex gebaut. Ich glaube, dass der allerdings in der Breite 1m zur Verfügung hatte.

Falls du noch eine Anregung oder einen anderen Gleisplan sucht guck doch mal unter

http://wymann.info/ShuntingPuzzles/index.html

nach.
In der Modellbahn-Schule 22 hat jemand einen dieser Gleispläne, allerdings in H0, umgesetzt.


Brot

RE: N-Gauge: Britische Rangier-Anlage

#3 von Bubikopf 064 446-8 , 06.10.2013 13:50

Das ist eine Gute Idee.
Allerdings brauche ich hinter der Weiche auf jeden Fall das 24cm Gleis, das eine Lok und mindestens ein Wagen Platz haben.
Außerdem dürfte es mit dem Magnetischen Entkupplungsgleis eng werden, da ich dieses ja zum rangieren brauche.

Werde aber noch weitere Pläne versuchen.

Danke für den Tipp und den Link!


Gruß Felix


Lego-Bahn

N Scale - US-Layout "Red Rock Valley" - NEUE BILDER! (August 2020)


 
Bubikopf 064 446-8
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.335
Registriert am: 22.02.2011


RE: N-Gauge: Britische Rangier-Anlage

#4 von Y-Weiche , 06.10.2013 14:09

Hallo Felix,

Zitat von Bubikopf 064 446-8

Allerdings brauche ich hinter der Weiche auf jeden Fall das 24cm Gleis, das eine Lok und mindestens ein Wagen Platz haben.


Wenn der Platz für Weiche plus Stumpfgleis zu knapp wird, ruhig auch mal an eine Drehscheibe (oder platzsparender: Segmentdrehscheibe bzw. Drehbühne) denken!

http://www.carendt.com/microplans/pages/...le/index.html#1

Ein guter Ansatz in dieser Richtung ist auch in Brots Link
http://www.wymann.info/ShuntingPuzzles/small-layouts.html

die Anlage Dennis Beale's "Raikes Street" (etwas runterscrollen) mit dem beweglichen Gleisstück (gelb markiert). Im Prinzip nichts anderes als eine Segmentdrehbühne.

Frohes Planen!
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 39
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz