Geschlossenes U – Quadratur des Kreises

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3804
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Geschlossenes U – Update 22.03.

#51

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfram

Das ist Dein Denkfehler....dreistellig zu sein bedeutet nicht unbedingt rund zu sein und schwach und langsam......falsch.... Dreistellige und ich bin ja bekennendermaßen einer davon sind mitunter sehr schnell und agil. Meinem kleinen Sohn (12) laufe ich locker davon.
Ausserdem gehören zum dreistellig sein natürlich auch große Füße (Größe47-48 bei mir) .Auf denen stehe ich recht fest....also nix is mit rollen :wink:
Grüße sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Schattenbahnhof steht! 19.04.

#52

Beitrag von HeinMück »

Hallo liebe Stummis!

Bevor mein Beitrag hier vollends zum „Germanys next Top-Modeller“ verkommt :mrgreen: , möchte ich doch lieber mit Euch die neuesten Fortschritte auf meiner MoBa teilen:

Der Schattenbahnhof ist (fast) fertig!

Schienen sind verlegt, Zuleitungen angeschlossen (2x Fahrtstrom, 1x Masse pro Gleis), Weichen verkabelt und an LDT S-DEC-4 MM Decoder angeschlossen, Ringleitungen verlegt.

Wer den ursprünglichen Plan noch vor Augen hat wird feststellen, dass er eine kleine Änderung erfahren hat. Den vormals schräg laufenden Weichenstrang auf der rechten Seite habe ich zugunsten eines gerade an der Wand verlaufenden Stranges geändert. In erster Linie, weil ich im alten Plan zwei R1-Stücke verbaut („Ach, das geht schon...“) und es dann beim Bau echt verboten aussah und darüber hinaus auch nicht aufging. Merke: Planung per Software muss nicht immer mit tatsächlichen Gegebenheiten ‚auf Platte’ übereinstimmen!
Wie auch immer, der Weg der Züge ist nun auch deutlich harmonischer und bietet hoffentlich weniger Angriffsfläche für Betriebsprobleme. Nach anfänglichen – na, sagen wir mal - Missverständnissen zwischen dem Flexgleis und meinen handwerklichen Fähigkeiten hat letztlich das Flexgleis klein bei geben müssen. :baeh:

Insgesamt war ich bemüht, so viel der Kabelage wie möglich auf die Platte zu setzen, damit Besuche unter der Platte bei etwaigen Problemen möglichst ausbleiben. Abweichend davon habe ich die Masse unterhalb verlegt, weil in diesem Bereich später einiges an Stützen für den oberen Aufbau und den Wendel hinmüssen. Weitere Tiefbauarbeiten waren an dem schon erwähnten Weichenstrang SBH-Ausfahrt notwendig, weil die Antriebe sonst nicht anzuschließen waren; verlängern wollte ich nicht..

Apropos Kabelage, ich habe in meinen Beständen noch viele der alten Märklin-Verteiler gehabt, die ich als bekennender Fan der Märklin-Werksanlagen dann auch verwendet habe (bin schon mal auf den Aufschrei gespannt...!?!) :redzwinker:


So, genug gequasselt, hier kommen die Bilder:

SBH-Ausfahrt mit Anschlüsse und Verkabelung
Bild

Bild

Schwenk über den Mittelteil
Bild

Bild

Bau – mit tatkräftiger Unterstützung meines Jüngsten – der neuen SBH-Einfahrt
Bild

Bild

Bild

Bild

Einspeisung Fahrstrom
Bild

Masseanschlüsse
Hein hat gelernt, dass a) das Anlöten von Kabeln an Schienenverbinder ganz gut klappt, b) es sich empfiehlt, das Kabel vor dem Einbau des Verbinders an selbigen zu löten, weil sonst schnell ein Tröpfchen Lötzinn auf die Fahrstromkontakte läuft und schließlich c) dass man besser keinen Verbinder aus Kunststoff erwischt! :fool:
Bild

Bild

"Panorama"
Bild


Was steht als Nächstes an?

-Anbau Wendeschleife an der SBH-Ausfahrt, damit einfache Rundfahrten für
- ausführliche Probe- und Testfahrten möglich werden.
- alten PC vom Dachboden holen und aktivieren...
- Stummis nerven, wie genau das noch mal mit den Rückmeldern funktioniert
- Rocrail runterladen und testen
- ‚Kraftwerk’ unter dem Mittelteil einbauen, ausziehbare Lade?
- ...
- ...


Soweit erst mal von mir...
Euch noch ein schönes Wochenende und bis später!

edit: bunt gemacht, Bild getauscht
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4023
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Geschlossenes U – Schattenbahnhof steht! 19.04.

#53

Beitrag von Djian »

Moin Frank,

dein SBF hat ja stattliche Ausmaße! Welche Zuglängen kannst du eigentlich fahren? Dein Erzzug mit der o/b 151 ist ja ein wahrlich langes Geschoss :shock: solche Züge mag ich!
Die Verkabelung sieht in meinen Augen sehr sauber aus, aber ich bin da auch nicht der Maßstab. Und was ist eigentlich gegen die alten Verteilerplatten einzuwenden? Hauptsache es funktioniert.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#54

Beitrag von HeinMück »

Hallo zusammen da draußen!

Mich plagt schon das ganze Wochenende ein fieses Problem mit meiner BR 10, die sich nicht (mehr) ansprechen lässt. Es handelt sich um die Delta Ausgabe ohne Sound.

Es scheint irgendwo ein Kurzer drin zu sein, der die Lok beim Einschalten der MS2 losrasen lässt. Im Laufe meiner Fehlersuche habe ich auch die Tenderplatine vollständig gelöst, so dass kein Kontakt mehr zwischen Platine/Decoder und Tender bestand.
In diesem „freischwebenden“ Zustand kann die MS2 eingeschaltet werden, ohne dass etwas passiert. Leider lässt sich der Decoder in diesem Zustand aber auch nicht programmieren, weder manuell, noch durch den Erkennungslauf, noch durch die Auswahl der Lok aus der MM-Datenbank.

Sobald die Platine wieder Kontakt mit dem Tender hat, rast sie los. Und zwar immer dann, wenn eines der Befestigungslöcher Kontakt mit dem Tender erhält (siehe Pfeile). Das wundert mich sehr, da ja eben diese mit Metall umlegten Löcher mittels der Schrauben einen Kontakt herstellen sollen. Oder irre ich mich da?

Bild

Bild


Das Durchmessen hat mir keine Erkenntnisse gebracht, die mir ungewöhnlich erschienen; bin da aber auch nicht der Kenner...

Kann es evtl. auch an der vorderen Platine liegen?

Bild

Ich bin echt etwas gefrustet, weil ich schon alles ausprobiert habe, was mir so einfiel und nichts half... Grrr... Bin echt komplett ratlos...! :bigeek: :banghead: :banghead:

Hat jemand von Euch evtl. eine Idee, woran es liegen könnte??


PS: @Matthias, es dürften so zwischen 4m und 6,30 m sein, genau habe ich das noch nicht nachgemessen...

4043
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1035
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3plus, CS2, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 64
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#55

Beitrag von King-Lui »

Hallo Frank,

diese Problem hatte ich mit einem mLD. Der ist mittlerweile in den ewigen Decoder-Jagdgründen.

Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, dass die Lok ca 2m losrast, zum Stehen kommt und dann ansprechbar ist. Kann ich nicht mehr ausprobieren, siehe oben.
Vielleicht kannst du das mal ausprobieren, ggf. auf einem Rollenprüfstand.

Toi,toi.toi!
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#56

Beitrag von HeinMück »

Werde ich mal ausprobieren, Danke Uwe!
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7591
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#57

Beitrag von Alex Modellbahn »

Hallo Frank,

Dein Schattenbahnhof sieht klasse aus, sauber verlegt. Wie ich sehe stehst Du auch auf einen schönen Erzzug, ich muss mir diesen leider ausleihen. Das Du die R1 Kurven rauswerfen konntest wird Dir die Betriebssicherheit bestimmt danken. Ich habe mich ein paar wenige noch drin, aber es scheint alles zu klappen.

Mit Junior zu basteln ist imm schön. Dummer weiße kann ich meinen beim Landschaftsbau nicht mehr mitmachen lassen, aber auch dafür gibt es Lösungen das er doch dabei ist. :redzwinker:

Es scheint mir so, das der Dekoder die Schraubverbindung benötigt um mit Strom versorgt zu werden. Irgendwie scheint da irgendwas durchgebrannt zu sein. Bin mal neugierig was aus den Versuch von Uwe herauskommt. Hast Du mal geschaut wie sich die Lok verhält wenn Du die Adresse änderst?
Ich würde den Motor gleich rauswerfen und den Dekoder durch einen Sounddekoder ersetzen. Kostet zwar etwas, aber dann sollte das Thema gegessen sein.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 910
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#58

Beitrag von Helgasheimkeller »

Hallo Frank. Das Problem Deiner BR 10 kannst Du einfach lösen. Konfortabel Du bestellst Dir im Netz einen Umbausatz für einen Hochleistungsmotor mit Decoder gibst oft schon für 30 €. habe ich so gemacht, und die Lok läuft wie Schmitz Katze. Allerdings mußt Du die Tenderplatine neu konstroieren aus einer Lochrasterplatine. Bei meiner habe ich auch die gesammten gelben LEDs gegen warmweiße getauscht, und die Fahrwerksbeleuchtung statt des Rauchsgenerator schaltbar gemacht. Weniger konfortabel Du kaufst mir meinen deltadecoder ab die gesammte Platine mit allen Kabeln, über den Preis werden wir uns schon einigen. Melde mich zu dem Thema morgen noch mal. Gruß Werner


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#59

Beitrag von HeinMück »

Hallo Alex! :redzwinker:
Danke für Dein Lob, bin auch ganz zufrieden mit dem SBH. An ein paar Stellen müssen die Schienenstöße noch etwas optimiert werden, aber der Rest funktioniert soweit.
Zur BR10 kann ich nur sagen, dass Uwe's Vorschlag nichts gebracht hat. Die Kugellager des Prüfstandes werfen schon Funken, dat Maschinchen bleibt nicht stehen :evil:
Motortausch steht irgendwann sicherlich an. Das Problem ist nur...s.u.

Hallo Werner,
vielen Dank für Deinen Beitrag zu diesem leidigen Thema hier bei mir! Du sprichst genau den Punkt an, der mich bisher von einem Umbau abgehalten hat: die Notwendigkeit einer neuen Platine (an Besten die von der MM 37080 - meine ich aus dem Kopf -, die hat weiße LEDs und den 21 MTC-Adapter für den Decoder gleich mit drauf). Die von Dir angesprochene Alternative mit Lochrasterplatine und den SMD-LED schreckt mich derzeit noch ab, wegen der Fummelei. Hab sowieso gerade das Gefühl, dass ich für den richtigen Durchblick dioptrinmäßig was draufpacken muss :x Aber irgendwann passiert es. Dein Angebot ist ganz lieb gemeint und ich danke Dir dafür! Da ich aber ohnehin einen HLA-Umbau vorhabe, wäre das jetzt irgendwie umsonst.

Ich probier' es weiter...

Danke für Eure rege Beteiligung!

Frustrierte Grüße von
Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 910
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#60

Beitrag von Helgasheimkeller »

Hallo Frank. Den richtigen Durchblick bekommt man mit einer Kopflupe, die hat zwar Ihren Preis, kannst ja mal bei Ebay reinschauen nach einer gut gebrauchten aber die Anschaffung lohnt, man hat beide Hände frei und man kann auch dazwischen sehen. Meine hat damals mein Chef bezahlt 5jahre später als die Arbeit mit dem PC gemacht wurde durften wir die behalten.Für die SMD leuchdioden braucht man Federpimzetten einerseitz kühlen diese sie und man kann sie problemlos verzinnen und anschließend mit einer feinen Pinzette dahinplzieren und kurz festlöten.
Bild
Gruß Werner


Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 910
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#61

Beitrag von Helgasheimkeller »

Mir ist eingefallen das meine BR 80 von Märklin mit einem Digitaldecoder aber mit einem 3 poligem Anker und Feldspulen plötzlich anfing zu bocken, sie lief nur nach anschieben und blieb dann stehen. Licht schaltete nur der Motor wollte nicht inne gange. Die Lok zerlegt und siehe da, der Anker hatte ne Macke, der Kollektor hatte sich gelöst und war verruscht. Nach Tausch des Ankers lief die Lok wie sie sollte. Ich weiß ist sehr sellten. Gruß Werner

Benutzeravatar

Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1168
Registriert: Di 16. Feb 2010, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II
Gleise: I:I
Wohnort: bei Bargteheide (Holstein)
Alter: 34
Kontaktdaten:
Schweden

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#62

Beitrag von Betulaceae »

Moin Frank,
hab ich dich und dein Projekt gefunden ;-)
Also meine Markierung sitzt jetzt auch ;-)
Unterbau und Schattenbahnhof gefallen mir ausgesprochen gut.
Endlich mal einer der von vornherein an die langen Züge denkt ;-)
Ich bin gespannt wies weitergeht,
und der Besichtigungstermin steht ja in unserer Herbsttour an,
oder?

Ach und zu deiner 10, alsoooo,
Deltas sind bei mir sofort rausgeflogen,
nachdem ich den ersten Esu bei der Arbeit gesehen habe.
Und falls du schon auf Sound spekulierst,
irgendwo in Trventall ist ein Video meiner 01.10 zu finden,
kann ich nur empfehlen ;-)

Und wenn du weißt was gut für dich ist, hörst du nicht auf meine Ratschläge bezüglich Sound.
Alex bereut glaub ich gerade dass er mich kennt. :redzwinker: :redzwinker:


Grüße
Birk
Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner :sabber:


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#63

Beitrag von HeinMück »

Moin Stummis!

Tolle Beteiligung hier bei meinem Problemchen, vielen Dank!

@Werner, mit dem Motor selbst habe ich ja keine Probleme, der läuft wie die berühmte wilde Wutz.

@Birk, schön dass Du den Weg hierher gefunden hast und danke für Deine Anerkennung! Völlig richtig, die Herbsttour wird dann auch zu mir führen, bin selber schon gespannt, wie die Anlage dann aussehen wird...
Beim Thema Sound bin ich eigentlich (noch?) ganz gelassen. So richtig ist das nicht meins, es sei denn, es klingt so, wie bei den Spur 1 Modellen letztes Jahr in Bad Oldesloe in 2014. Aber wer weiß, was noch kommt....

@all
Für die 10 001 habe ich hoffentlich eine super Lösung gefunden, nämlich in Form einer individuell gefertigten Platine a la Märklin Nr. 101073. Falls es klappt (ist noch nicht ganz raus), werde ich hier natürlich berichten, Quelle usw. Das wäre dann die beschriebene "elegante" Lösung. Motorumrüstsatz ist schon bestellt, Decoder hab ich noch in der Kiste.

Bis später und Grüße von

Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2306
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#64

Beitrag von Tim sein Papa »

Morgen Frank,

in Sachen Lok - Elektrik bin ich selbstverständlich raus :mrgreen: , aber da hast Du ja hoffentlich schon eine Lösung gefunden.
Zum Rest des Gezeigten = :gfm: , saubere Arbeit am Untergestell und auch der SBH sieht gut aus, zu den Verkabelungen schweige ich, das reist nur alte Wunden bei mir auf! :fool:
Lange Züge sind auch zu sehen, passt!
Schön finde ich die Einbindung des Nachwuchses, aber ein Bild stellt bei mir den Fragemodus an:
HeinMück hat geschrieben: Bild
Junior zwischen seinen bevorzugten Werkzeugen (Cuttermesser und Dremel)? Das läßt entweder auf eine gewisse frühreife Lust an der Gefahr oder aber auf Kinderarbeit unter Aufsicht schließen! :fool: :mrgreen: :fool: :mrgreen:

Ich wünsche ein erholsames langes WE!
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1168
Registriert: Di 16. Feb 2010, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II
Gleise: I:I
Wohnort: bei Bargteheide (Holstein)
Alter: 34
Kontaktdaten:
Schweden

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#65

Beitrag von Betulaceae »

HeinMück hat geschrieben: Beim Thema Sound bin ich eigentlich (noch?) ganz gelassen. So richtig ist das nicht meins, es sei denn, es klingt so, wie bei den Spur 1 Modellen letztes Jahr in Bad Oldesloe in 2014. Aber wer weiß, was noch kommt....

Bis später und Grüße von

Frank
Moin Frank,
wir sprechen uns noch ;-)
Ähnliche Worte habe ich schon häufig gehört :twisted: :twisted:
Aber da kannten sie meinen Fuhrpark noch nicht :pflaster: :pflaster:

Viel Spaß erstmal beim Weiterbauen!

Grüße bis demnächst

Birk
Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner :sabber:


Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 910
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#66

Beitrag von Helgasheimkeller »

Hallo Frank Deine Gleise für deinen U-Banhof sind schön lang für lange Züge, doch für kurze sind sie zu lang und es wird viel Platz verschenkt. Ich habe meine zum teil 3 geteilt so das man so das man varieiren kann 3 kurze oder 1 mittellangen und 1kurzen. Noch hast Du die möglichkeit ohne verenkungen die trennstellen zu setzen, kannst sie ja überbrücken bis Du eine Steuerung dafür gebaut hast. Ich weiß fertig gibt es dafür nichts. Ich habe für meine eine eigene Steuerung entworfen und gebaut. Sie funktioniert einwandfrei. Wenn dich das intresiert kannst Du das nachbauen.Hier ein Bild von der Steuerung meines U1.
Bild
er ist 11 gleisig 6 ungeteilt für lange Züge 3 2geteilt und 2 dreigeteilt. Gruß Werner

Benutzeravatar

E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2264
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 06:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Celle
Alter: 51
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#67

Beitrag von E 44 »

Moin Frank,

wenn ich es nicht besser wüsste, würd ich glatt sagen, das der Decoder hinüber ist. Das verhalten deiner Lok ist typisch für eine analoge Lok auf Digitaler Anlage. Da man Deltas nicht programmieren kann, ist dieser Decoder Reif für die Tonne, da hilfts auch nichts, das du die Platinen tauschen musst.

Aber ich an deiner Stelle würde mir einen anständigen Ersatz kaufen für das schöne Stück und den passenden HLA auch gleich dazu.

Zu deinem Schattenbhf: Der ist schon fast zu Gross. Ok kommt drauf an, was an langen Zügen du fahren lassen willst. Meine Meinung, die bescheidene, sagt das es ein wenig kürzer auch langt, so bekommst du auch mehr Strecke.

Achja, die Tür zuknallen geht nicht, hab den Fuß dazwischen :mrgreen:
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#68

Beitrag von HeinMück »

Moinsen, Ihr da draußen,

das lange verregnete Wochenende steht vor der Tür, also packen wir es an.

Vielen Dank für Eure tollen Kommentare, das freut mich wirklich sehr!

Normen, ein wie gewohnt launiger Beitrag von Dir :gfm:
Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, was Junior da gerade macht, aber die Verwendung eines Feinmechanikerschraubenziehers (g…les Wort) lässt darauf schließen, fass er entweder a) Weichen oder b) Bananenstecker anschraubt. Selbstverständlich unter strengster elterlicher Aufsicht; nicht das mir hier Klagen kommen! Tatsächlich hat der Kleine Junior aber das väterliche Bastelblut abbekommen, er fragt auch regelmäßig, ob er mir was helfen kann…nur leider geht das nicht immer. Aber im Ernst, das Erste was ich den beiden eingebläut habe, ist der Satz, den mir mein Vater früher immer schon gesagt hat:

"Der Säge ist es egal, wo sie reinschneidet, Deiner Hand nicht!" :mrgreen:

Birk, auf Deinen Fuhrpark bin ich wirklich schon gespannt!

Werner, Du hast ja vereinzelnd schon mal Bilder Deiner Anlage und Deinem umfangreichen Drahtverhau und die Steuerungselemente gezeigt, was mir immer den größten Respekt abnötigt! Du bist in der Materie wirklich zu Hause, das merkt man. Bei mir ist das nicht ganz so der Fall, weswegen ich mir auch das verwegene Ziel gesetzt habe, den SBH als sequentiellen Zugspeicher zu verwenden. Insofern werde ich wohl nicht zu viel "Verlust" haben.

Raimund, Welcome on Bord und danke für Deinen aufmunternden Kommentar wegen der BR10. Genau so werde ich es machen, Decoder fliegt raus, HLA kommt rein (ist hoffentlich heute in der Post), die passende Platine wird hoffentlich übers Wochenende gefertigt (ich sach nur…hgh.. :redzwinker: ) und dann kann es losgehen! – Zum SBH siehe oben bei Werner. Es soll eine Steuerung via PC werden, sodass die Gleise auch für mehrere Einheiten pro Gleis genutzt werden können. Ansonsten gebe ich Dir voll Recht, ohne die Nutzung als sequentieller Speicher wäre das Layout zu ungeschickt gewählt.

Erst mal bis dahin und

Grüße von
Frank
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2264
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 06:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Celle
Alter: 51
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#69

Beitrag von E 44 »

Hallo Frank,

man tut, was man kann :fool: :oops:
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 51

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#70

Beitrag von Aphyosemion »

Hallo Frank,

da schau ich doch auch mal wieder vorbei :wink: !

Zu deinem "Lok-Problem" kann bzw. konnte ich nichts beitragen!

Ansonsten, kann ich nur sagen "Daumen hoch" für deine Fortschritte beim SBH-Bau und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht!?

Schöne Grüße, Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7591
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#71

Beitrag von Alex Modellbahn »

Hallo Frank,

Zum Thema Sound. Ab Ende Juni wirst Du anders denken. :mrgreen:
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli

Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#72

Beitrag von Wolfram1 »

Moin,

der Decoder ist zwar jetzt ausgemustert, aber... wenn alle Schalter auf 0 stehen, dann verhält sich die Lok so wie du beschrieben hast. Das wäre für mich der erste Ansatzpunkt: Sind die kleinen Dipschalter noch gängig, und geben sie Kontakt? Reagiert die Lok auf eine andere eingestellte Adresse?
Oder ist vielleicht die Stromzufuhr zum Dipschalter unterbrochen?
Alex Modellbahn hat geschrieben:Hallo Frank,

Zum Thema Sound. Ab Ende Juni wirst Du anders denken. :mrgreen:
Äh... ich habe seit Erbschaft zwei Soundloks im Bestand. Fehlt mir nicht, wenn's aus ist - im Gegenteil. Ich find das nervig.
Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Benutzeravatar

E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2264
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 06:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Celle
Alter: 51
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#73

Beitrag von E 44 »

Hallo,

Wolfram, der Dipschalter steht auf Adresse 72. Hab ich extra nachgeschaut.
Ich denke, da ist nichts weiter unterbrochen, der Decoder hat sich schlichtweg aufgeraucht und als ergebnis verhält sich die Lok wie eine analoge...
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7591
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#74

Beitrag von Alex Modellbahn »

Wolfram1 hat geschrieben:...Äh... ich habe seit Erbschaft zwei Soundloks im Bestand. Fehlt mir nicht, wenn's aus ist - im Gegenteil. Ich find das nervig.
Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen...
dann hast Du noch nicht den richtigen Sound. :fool:
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 53

Re: Geschlossenes U – Hilferuf wegen BR10 001 / 34080

#75

Beitrag von HeinMück »

Wolfram, Raimund,
ich vermute auch, dass mein Decoder abgeraucht ist oder sonst wie einen Schlag bekommen hat. Er hat auf keine Adresse mehr reagiert wodurch ich dann ja auch die Gängigkeit der Dip Schalter geprüft habe. Einen K 83 konnte ich auf diese Art und Weise schon mal wieder zum Leben erwecken.

Zum Soundtrack sag ich jetzt mal bis Ende Juni nichts mehr... :redzwinker:

Gruß von Frank und einen schönen Start in die Woche!
Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“