Main Taunus-Bahn - Trixerei

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

JoMä
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2052
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 27
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#51

Beitrag von JoMä »

Moin Doppel-Jot,

ein toller Aufbau, gibt's inzwischen schon mehr?
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#52

Beitrag von Tuscan23 »

Moin,
danke der Nachfrage, aber bei uns liegen grad alle flach. Sommerinfekt :(
Aber ich war wieder shoppen und habe neue Güterwagen und tatsächlich ein original Beleuchtungsset für jeden meiner alten Reisezugwagen zu einem guten Preis ergattert. Jetzt muss ich nur noch das Zugpferd von Piko bestellen......... wie schaffe ich die nur an der Regierung vorbei :redzwinker:

Bald mehr, hoffentlich.

Grüße
JJ
Benutzeravatar

JoMä
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2052
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 27
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#53

Beitrag von JoMä »

Moin JJ,

na dann wünsche ich euch allen mal gute Besserung!
Tuscan23 hat geschrieben: Fr 30. Aug 2019, 08:59 wie schaffe ich die nur an der Regierung vorbei
Sollte die auch flach liegen, ist's ganz einfach... :shock: :oops: :oops:
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#54

Beitrag von Tuscan23 »

Haha, ja das stimmt.
Ich probiere mal einen neuen Weg. Lieferung an die Poststelle.
Aber es ist keine Piko BR111 geworden. Mich hat da was Altes in der Bucht nicht losgelassen und nun ist die Dame auf dem Weg.
Zugegeben eine beleibte kräftige Dame, aber ich konnte einfach nicht widerstehen.
Da muss der D-Zug wohl noch weiter auf die Elektrifizierung warten.
Außerdem hab ich mir mal einen 4018 von Digikeijs bestellt, damit die Weichen wenigstens mal elektrisch/elektronisch schaltbar werden.

Schlimm diese Kauferei, dabei komme ich nicht mal dazu die bereits gelegten Schienen an die Z21 zu bringen :redzwinker: :oops:

Noch ein Rätsel zur neuen Dame: Ich kann mit ihr in Epoche IV und VI fahren, aber eigentlich stammt sie aus Epoche III.
Dort dürfte sie aber nicht fahren, wöllte ich Epochenkorrekt fahren. :fool:

Bis bald, bin ganz uffgerecht.

Liebe Grüße
JJ
Edit: Grad kam meine Frau ins Büro und meinte meine Schwägerin kommt am Dienstag. :?
Heißt: die Main Taunus-Bahn wird abgebaut, bevor auch nur eine Lok darauf fuhr. :evil:
Mein Mundwinkel sind grad auf den Boden geplumpst :cry:

ceolag
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 12:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+Multimaus
Wohnort: Inntal
Alter: 39
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#55

Beitrag von ceolag »

Tuscan23 hat geschrieben: Mo 2. Sep 2019, 09:49 Noch ein Rätsel zur neuen Dame: Ich kann mit ihr in Epoche IV und VI fahren, aber eigentlich stammt sie aus Epoche III.
Dort dürfte sie aber nicht fahren, wöllte ich Epochenkorrekt fahren. :fool:
Ist es die Schwägerin? :fool:
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2806
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#56

Beitrag von KleTho »

Tuscan23 hat geschrieben: Mo 2. Sep 2019, 09:49 .....

Liebe Grüße
JJ
Edit: Grad kam meine Frau ins Büro und meinte meine Schwägerin kommt am Dienstag. :?
Heißt: die Main Taunus-Bahn wird abgebaut, bevor auch nur eine Lok darauf fuhr. :evil:
Mein Mundwinkel sind grad auf den Boden geplumpst :cry:
Ist sie schon wieder weg?
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#57

Beitrag von Tuscan23 »

KleTho hat geschrieben: Di 3. Sep 2019, 19:46 Ist sie schon wieder weg?
Wer? Meine Frau, meine Schwägerin oder die Bahn :lol:
Die Schwägerin kommt doch heute erst und meine Frau habe ich auch nicht abgeschafft :wink:
Die Main-Taunus Bahn sieht seit Montagnacht so aus:
Bild

Ich habe zumindest die Anschlüsse und den Rangierbereich aufgebaut gelassen.

ABER ich hab Montagabend noch gespielt, konnte ja nicht sein, dass die Main Taunus-Bahn unbespielt wieder in den Schubladen verschwindet.
Zugegeben, es war etwas weniger entspannend das Spiel, aber Spaß hat es gemacht.
Ich habe auch Bilder gemacht, auch wenn die LED Deckenbeleuchtung dann doch nicht ganz ausreicht tolle Bilder zu machen.

Ich stelle mal ein bisschen Rollmaterial vom Montag vor.
Zunächst drei Neuerwerbungen an der BR290, die hinteren zwei Großraumwagen sind von Fleischmann und trotz ihrem Alter in neuem Zustand. Der ATA-Schiebewandwagen ist von Roco und war ein Restposten bei Bieger Spielwaren. Von HBBIS ROCO Schiebewandwagen brauche ich definitiv noch mehr, die gefallen mit sehr gut.
Bild

Von den alten Fleischmann Großraumwagen sind mir insgesamt 4 zugelaufen, wobei dei zwei Sillian Wagen in schlechtem Zustand sind.
Den Metzeler finde ich als Motorradfahrer natürlich besonders toll:
Bild

Den Isofer und dei Sillian sind eher bekannt und verbreitet, trotzdem nochmal hier abgelichtet, leider grad bei weiß gibt's einen ordentlichen Gelbstich durch die Fliesen, aber auch das ist ja voll 80's :redzwinker: :
Bild

Bild

Der Reisezug wird leider immer noch mit 60km/h zu langsam gezogen, aber ist nun auf gewünschter Länge:
Bild

Bald dann vollständig beleuchtet. Hoffe das schafft die Z21 dann noch mit der Stromversorgung :?
Hier nochmal das langsame dieselnde Zugfährt und der beleuchtete Gepächwagen :roll:.
Bild

Und die alten D-Zug-Wagen (Länge 1:100) im Detail (wobei einige neuere Auflagen mit IC Speyer Zuglaufschilder ausgestattet sind :oops:):
Die 2. Klasse folgt nach dem Gepäckwagen:
Bild

Bild

Die erste Klasse am Zugende:
Bild

Und ganz neu und leider nicht ganz so toll in Schuß (von der Seite hier ganz ok, auf der anderen Seite fehlen die Trittstufen :cry:) der Quickpick:
Bild

Die BR290 bekam dann einen gemischten Güterzug angehängt, bei dem mir nur die Kesselwagen ein Bild wert sind, bzw. hauptsächlich der BP Wagen. Hier brauche ich für die neue alte Dame noch ein paar mehr. Werde mir da auch mal die neuen Piko EVA Kesselwagen anschauen. Die alten Fleischmann Kessel steigen aktuell in guten Zustand stark im Preis.
Bild

Die BR151 durfte einen Containerzug und ein paar Hochbordwagen ziehen. Zunächst getrennt und dann zusammen. Was mich hier wundert ist das flackernde Frontlicht, da muss ich vielleicht doch noch einen Puffer einbauen. Oder die Z21 ist mit drei Loks und 5 beleuchteten alten Reisezugwagen schon an ihrer Grenze?
Bild

Der Güterzug im Ganzen und ein paar Wagen im Detail:
Bild

Bild

Bild

Und die Hochbordwagen mit Paletten und "Zeug" beladen (ganz hinten fährt auch noch 'ne Gulaschkanone mit :wink:.
Bild

So, ein Haufen Bilder aus den 80igern. Leider habe ich meine Kamera nicht im Griff (wenn ich die Belichtung manuell verstelle, dann bekomm ich die Blende nicht tiefenscharf). Ich hoffe es macht trotzdem Spass das alte Zeug anzuschauen.
Ich verlinke hier noch ein Video mit meinem ersten Versuch die Kamera zum Filmen zu benutzen. Leider ist der Fokus gruselig, aber ich mag es auch nicht zurückhalten, denn nur so sieht man den ganzen Reisezug in Aktion. :D :redzwinker:


Dazu gab es übrigens einen Bunnahabhain Eirigh Na Greine. Sláinte, auf weitere bewegte Abende auf dem Boden.
Und irgendwie ist mein Rätsel zu schwer oder zu uninteressant :baeh:

Jetzt digitalisiere ich erst mal die alte Dame (und den Brasilianer :shame:) und dann schauen wir mal weiter.
Die Main Taunus-Bahn habe ich mit jeweils drei Schienen am Stück zum baldigen Wiederaufbau verstaut.

Liebe Grüße
JJ
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#58

Beitrag von Tuscan23 »

ceolag hat geschrieben: Di 3. Sep 2019, 19:07
Tuscan23 hat geschrieben: Mo 2. Sep 2019, 09:49 Noch ein Rätsel zur neuen Dame: Ich kann mit ihr in Epoche IV und VI fahren, aber eigentlich stammt sie aus Epoche III.
Dort dürfte sie aber nicht fahren, wöllte ich Epochenkorrekt fahren. :fool:
Ist es die Schwägerin? :fool:
Oha, ne, die Beiden haben keine Ähnlichkeit. :mrgreen:
Try harder :fool:
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#59

Beitrag von Tuscan23 »

Boah geil ei!
Die Dicke hat sogar ne NEM DCC Schnittstelle!
Dabei war der Lötkolben schon heiß.
Fährt nun also schon digital.

Jetzt muss nur noch die Schwägerin weg :twisted:

Grinsegrüße
JJ
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#60

Beitrag von Tuscan23 »

Hallo Zusammen,
kleines Update.
Die Katze muss weg :evil: .
Ich hab nur noch Katzenhaare in den Loks. 2-3 Runden fahren und trotz absaugen wieder ruckel ruckel ruckel :cry: .
Die Haare schieben sich zwischen Räder und Abnehmer und dann isses wieder vorbei.
Daher ergeht der Beschluss, die Bodenbahn wird abgebaut bevor sie richtig fertig ist...wobei ist eine Bodenbahn jemals fertig? :wink:
Hier nochmal zwei Bilder vom letzten Einsatz. Es war dei Jugfernfahrt des nun endlich beleuchteten D-Zugs mit BR111 nun mit anderer Kupplung, damit sie die Wagen nicht ständig verliert.

Bild

Bild

Der Zug hat neben dem Gepäckwagen nun drei 1. Klasse-, ein Bistro- und vier 2. Klassewagen (inkl. 1 Grossraumwagen), alle beleuchtet.
Wobei die Beleuchtung im Gepäckwagen noch rausfliegt :lol:.

Die Streckenführung sieht aktuell wie folgt aus und hat bei den wenigen Einsätzen auch SPaß gemacht. Gerne hätte ich noch einen einfachen Richtungswechsel in der Mitte, aber dazu brauche ich wohl doch ein Kehrschleifenmodul, auch wenn ich nicht verstehe, warum. Mein Versuch es ohne, also nur mit einer Stellungsabhängigen Weiche zu probieren, schlug jedenfalls fehl.

Bild

Wie ich weiter mache weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Diese Woche muss jedenfalls besuchsbedingt abgebaut werden und die "Baustelle" ist mittlerweile zu zugestellt, um dort zu spielen. Dort hätte ich jedenfalls weniger Katzenhaare 8) . Beruflich zieht es wohl auch wieder etwas an und in 8 Wochen ist ja schon wieder Weihnachten, bis dahin bleibt eh wenig Zeit.

Meine Moba-Stimmung passt zum Wetter, dabei hab ich endlich meinen D-Zug zusammen :mrgreen:
JJ
Benutzeravatar

Emmentaler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 348
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#61

Beitrag von Emmentaler »

Guten Morgen

Der Gleisplan gefällt mir ausgesprochen gut, da lässt sich sicher gut Fahrbetrieb machen.
Das mit den Katzenhaaren kenne ich auch, deshalb haben die Katzen im MoBa Raum kein Zutritt. Es reicht schon wenn sie im Rest der Wohnung alles verteilen.

Grüsse
Walter
Benutzeravatar

Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1070
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#62

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Moin JJ,

Das ist sehr schade, das du wegen den Katzenhaaren jetzt erstmal nicht fahren kannst.
Aber ja, ich kann dich verstehen. Es gibt nichts nervigeres, wie nach jedem Fahrtag alle Fahrzeuge zu reinigen. Zum Glück bleibe ich davon verschont, Staub ist da nicht ganz so penetrant.
Ich hoffe mal, das du schnell wieder dazu kommst, um den nächste Fahrtag ausgiebig und hoffentlich ohne Katzenhaar zu genießen.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

Wisgurd
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:47
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#63

Beitrag von Wisgurd »

Lass' Dich nicht unterkriegen ..... auch Katzen müssen lernen, ihre Haare bei sich zu behalten! Leg' doch die Anlage höher! Dann kommen wenigstens nicht so viele Haare in/an die Loks!

Ansonsten: schöne Gleisführung ....

Viele Grüße
Wolfram aka Wisgurd
Benutzeravatar

JoMä
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2052
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 27
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#64

Beitrag von JoMä »

Moin JJ,
dein aktueller Gleisplan :gfm:, besonders die 3-gleisige Strecke im Vordergrund.

Schade, dass dir die Katze einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, aber du findest bestimmt eine Lösung dafür. Katze wegsperren, Anlage höher legen wurden ja z. B. schon genannt. Vllt auch einfach in ein paar Monaten wieder aufbauen, Katzen bekommen ja schließlich nur einmal pro Jahr ihr Winterfell. Von daher, auf keinen Fall den Kopf hängen lassen!
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal

ceolag
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 12:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+Multimaus
Wohnort: Inntal
Alter: 39
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#65

Beitrag von ceolag »

Hey JJ,

jetzt einpacken geht nicht. Das Moba-Wetter legt doch gerade erst los.
Bzgl Katzen gibts eine alte Allergiker-Weisheit von mir: Wech damit :mrgreen:

Der D-Zug ist toll, das Licht am Gepäckwagen muss aber wirklich raus. Blinkt und blitzt wie eine Bordelltür das Ding (Nerd-Quiz: Naaaa aus welchem Film isses?). Generell noch etwas dimmen, oder wirkts nur auf den Fotos so hell?

Viele Grüße und nicht verzagen, Katzen jagen
Andi
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#66

Beitrag von Tuscan23 »

ceolag hat geschrieben: Di 29. Okt 2019, 15:18 Blinkt und blitzt wie eine Bordelltür das Ding (Nerd-Quiz: Naaaa aus welchem Film isses?).
Boah, das war was mit Buddy und Terence oder? Muss ich mir mal wieder anschauen die Streifen.
Bin gerade mal wieder bei Zurück in die Zukunft III angelangt.
ceolag hat geschrieben: Di 29. Okt 2019, 15:18 Der D-Zug ist toll, das Licht am Gepäckwagen muss aber wirklich raus...Generell noch etwas dimmen, oder wirkts nur auf den Fotos so hell?
Sobald Licht an ist finde ich es ganzu ok, siehe die Bilder mit noch etwas kürzerem Zug auf Threadseite 1. Aber ja, der Gepäckwagen. Hat mein Vater noch mit Licht versorgt :wink:.
JoMä hat geschrieben: Di 29. Okt 2019, 13:45 Vllt auch einfach in ein paar Monaten wieder aufbauen, Katzen bekommen ja schließlich nur einmal pro Jahr ihr Winterfell. Von daher, auf keinen Fall den Kopf hängen lassen!
Der müsste öfter gebürstet werden, dann haart er auch weniger...aber wie so Vieles was nicht zwischen 2 und 5 und menschlich in unserem Hause ist kommt das zu oft zu kurz :lol:.
Naja, der Kopf hat zwar gerade Weh, weil die Nacht mal wieder grausam war, aber die MoBa findet schon wieder ein Fleckchen. Bestimmt etwas höher und bestimmt etwas kleiner, aber es wird. Schließlich kamen gerade 4 neue alte Schiebewandwagen an :mrgreen: .

Ich hab auch Gestern festgestellt, dass das Fleckchen Flur einfach eine Durchgangszone für Katzenhaare ist. Ich hatte im Vorderen Bereich, der der dem Joey so gefällt :D, schon gesaugt, geputzt, gesaugt und hab dann weiter hinten den Rest gemacht. Als ich dann abgebaut habe habe ich schon wieder ganz viele Katzenhaare gefunden und der Herr Gedöns war mich nicht besuchen gekommen. Also scheinen die von oben die Treppe herunterzuwandern :bigeek: . Ist aber auch fies die Luftzirkulation in unserem Bunker.

Also muss ich nur eine zikulationsberuhigtere Ecke finden in der weder die Kinder noch die Katzenhaare zutritt haben. kinderspiel :fool:

Beste Grüße
JJ
Edit: Und die Liebste nicht ständig draufgucken kann. Sonst merkt die noch den staten Zuwachs an rollendem Material :pflaster: .
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Main Taunus-Bahn - Rocrail touchen mit Windows Tablet

#67

Beitrag von Tuscan23 »

Hallo Ihr Verrückten,
ich melde mich mal wieder und hab ein Video für Euch.
Ich habe mir endlich die Zeit genommen Rocrail für Windows mit meinem "Tablet" zu testen.
Mir machte die hohe Auflösung von 3240x2160 Sorgen.
Mein Ziel ist es sowohl Weichen, als auch 3-5 Loks gleichzeitig per Toucheingabe zu steuern ohne umherwischen zu brauchen.
Könnte hiermit klappen. Außerdem habe ich den 4018 von Digikijs mal in Betrieb genommen (meinen Kindern die Lutscher klauen ist schwieriger!).



Zur weiteren Technik sei erzählt, dass ich den Router des Z21 WLAN Pakets mittlerweile umgestellt habe und er alls Switch und Accesspoint in der Einliegerwohnung steht (per Kupfer an der Fritzbox dran). Die Z21 hängt dran und ist so im gesamten Heimnetz zu erreichen. Eine sinnlose Idee spukt mir schon eine Zeit im Kopf rum: Die Z21 über einen VPN Tunnel von Unterwegs ansteuern zu können. Dann könnte ich quasi remote Spielen. Bräuchte nur noch ne Webcam, dann könnte ich fernab auf Geschäftsreise Bähnchen fahren :redzwinker:.

Liebe Grüße und ein fröhliches Jahr 2020.
JJ

joesommer
InterRegio (IR)
Beiträge: 173
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#68

Beitrag von joesommer »

Hallo JJ,

danke für dein Video, das mich ermuntert, es auch mit Rocrail zu versuchen. Mein Händler hat mir zwar eindringlich abgeraten und nur zu TrainController bronze geraten, aber da Rocrail nix kostte, kann man das ja mal probieren.

Ich plane folgendes: Steuerung der Züge mit der WLANMULTIMaus und Steuerung der Weichen / Fahrstraßen mit dem Laptop und Software. Auf dem iPad ist mir das Stellpult zu klein.

In Sachen Z21 und TP Link Router ließ mal das: viewtopic.php?t=147286&start=75#p1845604
Ich habe den Router entsorgt. TP Link bietet kein Update mehr an.
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Meine Gartenbahn:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=170269

Beste Grüße
Johannes
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#69

Beitrag von Tuscan23 »

Hi Johannes,
danke für den Hinweis, zum Glück hängt das Ding ja nicht im WAN. Am WAN hängt die Fritzbox.
Aber zur Sicherheit lese ich mich nochmal etwas zu diesem Botnetz ein.
joesommer hat geschrieben: So 5. Jan 2020, 13:36 Ich habe den Router entsorgt. TP Link bietet kein Update mehr an.
Also ich finde Rocrail prima und es gibt eine tolle Anleitung/Einführung und das Forum scheint auch sehr aktiv zu sein.
Dort habe ich auch noch Hinweise zum Betrieb auf hochauflösenden Touchmonitoren gefunden, mit dem ich noch etwas rumprobieren will.

Laptop mit Trackpad/-stick oder einer Maus finde ich am Boden halt echt unpraktisch :wink:.

In meinem Fall ist es sehr praktisch, dass das "Tablet" 15" groß ist :D , was die Touchsteuerung wie im Video zu sehen angenehm macht.

Viel Spaß beim probieren, dauert echt nicht lange, bis man sich mit der Einsteigeranleitung zurechtfindet. Ohne die Anleitung dürfte es jedoch ewig dauern :redzwinker:.

Liebe Grüße
JJ
Benutzeravatar

Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1070
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#70

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Moin JJ,

Die Rocrail Steuerung auf einem 15" Tablet ist schon super. Das gibt einem schon so ein bisschen das Gefühl, ein echtes Stellwerk zu haben.
Die Idee mit der Remote Steuerung ist gar nicht mal so abwegig. Das sollte kein Problem sein. Rocrail-Server zuhause laufen lassen und über VPN auf diesen mit dem Rocrail-Client auf dem Tablet zugreifen. Und mit ner Webcam dann überwachen.
Alternativ alle Gleise mit Rückmeldungen versehen. Du hast mit den Digikeijs ja schon erste Erfahrungen gemacht. Warum dann nicht "blind" fahren? Also, du bist dann Fahrdienstleiter und schaltest alles, die Loks fahren alleine. Wobei das sicher viel zu langweilig ist :fool:
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - Die Karawane zieht weiter...

#71

Beitrag von Tuscan23 »

Hi,
ich bin auf Seite zwei gerutscht, das mag ich nicht auf mir sitzen lassen :fool: .
Die Bahn fuhr natürlich weiter und ganz zum Schluss war Sie auch fast ganz verkabelt :lol: .
Ich habe auch nochmal das Roco line mit Bettung ausprobiert und mir mal einen Digitalen Antrieb dazu gekauft, aber am Ende musste ich feststellen ich bin auf's Profigleis festgefahren, obwohl es mit meinem unebenen Fliesenboden nicht gut harmoniert. Daher wurde 5mm Schrankrückwände angeschafft und zumindest der Rangierbereich darauf untergebracht.
Bild

Die Z21 wurde auf dem Schreibtisch untergebracht. Da ich immer wieder Probleme mit den Drahtbügeln in den Weichen habe, bin ich der Idee von LPW gefolgt und habe mehr Einspeisepunkte eingebaut, das löst tatsächlich alle Probleme, ist aber für den Teppichbahner eine Herausforderung. Die Kabelei ist echt nervig, da ich ja auch keine Bettung habe um die Weichenantriebe und Decoder unterzubringen. Da würde ich dann doch gerne auch das C-Gleis wechseln, das Bett und die Kontaktbindung ist hier wirklich besser.
Bild

Und das Ganze sieht dann so aus, besser lässt sich das leider nicht einfangen.
Bild

Den Gesamtplan bevor die Bahn abgebaut wurde dokumentiere ich hier auch nochmal.
Bild

Das Ganze war kaum befahren, da wurde es auch schon abgebaut. Unsere "Große" braucht ein eigenes Zimmer und die beste Lösung hieß: Papas Büro. Dank Corona bin ich jetzt stuck in the middle, was bedeutet ich sitze immer noch in "Papas Büro", allerdings steht nur noch mein Schreibtisch drin, meine gepackten Umzugskisten und der Schrank meiner Tochter ist schon aufgebaut.
Mein neues Büro aka die Baustelle wird hoffentlich übernächste Woche renoviert und dann kann ich dahin umziehen. Das wäre dann mindestens für drei Jahre "Papas neues Büro".
Die Frage die mich jetzt umtreibt, wie sieht die Main Taunus-Bahn aus, wenn sie dort aufgebaut wird. Das Zimmer soll meinen Schreibtisch und ein Bett (1,6x2m) beherrbergen. Das Bett wird nur 1-2 mal im Jahr benutzt (falls mal zwei Gästezimmer benötigt werden) und wenn dann mit Ankündigung. Also die Idee, Platte auf's Bett und dann so anbauen, dass die großen Profigleis Radien drauf passen und ordentlich rangiert werden kann.

Die erste Idee folgt sofort und darf gerne diskutiert werden (die roten Schienen sind Einspeisungspunkte).
Bild

Und hier mit dem ganzen Raum. Theoretisch bliebe da unterhalb des Bettes auch noch mehr Platz... :twisted:
Bild


Darüber hinaus ist auch noch die Piko BR110 (ich glaub das ist die erste Lok, die ich seit meinem Wiedereinstieg regulär in einem Laden gekauft habe) eingezogen und ein Roco Schienenreinigungswagen.
Dann habe ich noch was für mich Neues getan. Ich habe eine Vorbestellung aus dem Roco Katalog getätigt. Soll im August fertig sein. Dank Corona wird das bestimmt nix, aber ich freu mich wie Bolle, den Zug wollte ich immer schon haben! Wobei er mir mit Gasturbine lieber gewesen wäre, aber so, wie ich ihn jetzt bestellt habe passt er auch besser in das Ende von Epoche IV :gfm: .

So, nun habe ich genug geschrieben, das Remote Projekt habe ich im Kopf zu Ende gesponnen und bei Seite gelegt. Manchmal muss man nur wissen wie's funktioniert. Ausprobieren werde ich es eher nicht. Jetzt heißt es erstmal Homeoffice dank Corona. Und ich kann Euch sagen mir bluten bereits nach 2,5 Tagen die Ohren.
Dazu ein bisschen hessisches Kulturgut: .
Und mein Unwort des Jahres ist jetzt schon "Skype Session".

Bleibt gesund und schreibt mir was zu meinem Plan, damit ich weiter darüber brüten kann, sonst werde ich hier wahnsinnig :twisted: .

Liebe Grüße aus dem Taunus
JJ

PS: Zum Roco Line mit Bettung. Ist die Lautstärke der digitalen Antriebe echt deren Ernst :bigeek: ?
Mit neuen Schienenverbindern habe ich auf meinen unebenen Fliesen ein besseres Ergebnis bezüglich Kontaktproblemen erzielt, als mit dem Profigleis, aber auch das Roco Line hat hier Probleme. Eine Alternative wäre wohl nur das C-Gleis. Das scheint das ultimative Gleis für schnelle und stabile Aufbauten zu sein. Aber teuer und ich finde weder die Geometrie noch das Erscheinungsbild schön.
Benutzeravatar

Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1070
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - Die Karawane zieht weiter...

#72

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Tuscan23 hat geschrieben: Mi 18. Mär 2020, 10:58 Und hier mit dem ganzen Raum. Theoretisch bliebe da unterhalb des Bettes auch noch mehr Platz... :twisted:
Bild


PS: Zum Roco Line mit Bettung. Ist die Lautstärke der digitalen Antriebe echt deren Ernst :bigeek: ?
Mit neuen Schienenverbindern habe ich auf meinen unebenen Fliesen ein besseres Ergebnis bezüglich Kontaktproblemen erzielt, als mit dem Profigleis, aber auch das Roco Line hat hier Probleme. Eine Alternative wäre wohl nur das C-Gleis. Das scheint das ultimative Gleis für schnelle und stabile Aufbauten zu sein. Aber teuer und ich finde weder die Geometrie noch das Erscheinungsbild schön.
Moin JJ,

Erstmal zu deinem Gleisplan: Ich finde die Idee Super! Auf dem Bett und dann daneben noch was auf Stützen, besser geht es doch gar nicht. Abgebaut dann auch schnell, wenn mal Besuch das Bett bevölkern muss. Ich würde da dran bleiben. Auch der Gleisplan macht schon ordentlich was her.

Bezüglich der Rocoline Weichenantriebe: Ja, das ist tatsächlich so. Das liegt an den Magnetantrieben, die ja sowieso schon Geräusche machen und der Tatsache, das Roco die Spulen mit PWM ansteuert. Dadurch flackert der Schalthebel im Antrieb bei der Ansteuerung, was dann dieses Schnarren erzeugt. Weichenzunge und Schalthebel sind nicht fest miteinander verbunden. Vorteil der PWM Schaltung: die Spule wird nicht überansprucht und die Weichenzunge wird mehrmals versucht in die richtige Stellung zubringen. Damit ist die Umschaltung sehr sicher. Bei MäTrix Antrieben gibt es das Schnarren auch, aber da ist der Schalthebel fest verbunden und die Umschaltung funktioniert nicht immer.

Ich kann nachvollziehen, das dich das Geräusch stört. Ich sehe es positiv: es ist eine Akustische Rückmeldung, das die Weiche schaltet.

Und ja, bei unebenem Boden ist das C-Gleis definitiv am stabilsten!
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

LPW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert: Di 14. Jan 2020, 20:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Profi-Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - Die Karawane zieht weiter...

#73

Beitrag von LPW »

Hallo JJ,

Deine Gleispläne und -Aufbauten sehen ja schon deutlich anders aus. Vielleicht entdeckst Du ja noch das Rangieren, obwohl man dazu IMHO auch ferngesteuerte Entkuppler braucht, gerade auf dem Fußboden.

Tuscan23 hat geschrieben: Mi 18. Mär 2020, 10:58 Die Z21 wurde auf dem Schreibtisch untergebracht. Da ich immer wieder Probleme mit den Drahtbügeln in den Weichen habe, [...]
Wie sehen diese Probleme aus? Ich hatte in der Richtung noch keine. Nur daß man bei Gebrauchtware heute viel öfter Angebote mit fehlenden Drahtbügeln findet als etwa 2003, der Zeit meines Wiedereinstiegs. Vielleicht werden sie auch von Digitalfahrern gelegentlich ausgebaut, damit sie Triebfahrzeuge fahrbereit abstellen können, ohne daß sie Zentrale oder Booster belasten.

Tuscan23 hat geschrieben: Mi 18. Mär 2020, 10:58 Da würde ich dann doch gerne auch das C-Gleis wechseln, das Bett und die Kontaktbindung ist hier wirklich besser.
Wenn man mal die Videos von Teppichbahnern verfolgt - selbst wenn das sehr verschiedene Typen sind -, kommt immer irgendwann in einem der Filmchen der Punkt, an dem sie ihre Hand öffnen und einen Haufen abgebrochener C-Gleisverbinder in die Kamera halten. Besonders blöd, wenn es eine der teuren Weichen trifft. Obendrein gibt es anscheinend das Problem, daß zumindestens bei den Bogenweichen die Befestigung für den Antrieb im Laufe der Zeit zerbröselt. Ob das C-Gleis von Trix besser ist?

Wie schaffen es beispielsweise fischertechnik (Kleinschreibung intended) oder Lego, daß ihre Kunststoffteile jahrzehntelang funktional bleiben? Ich habe Teile, die mehr als 40 Jahre alt sind - nichts bröselt, nichts bröckelt und alles paßt exakt zu den aktuellen Teilen! Und Passung ist bei solchen Baukastensystemen sozusagen das Schlüsselwort. Die Verbindungen halten Kräfte aus, denen kein einziges (Bettungs)gleissystem auch nur einen Hauch entgegensetzen könnte. Ich bin kein Kunststoffexperte; aber warum lernt man nicht davon?

Tuscan23 hat geschrieben: Mi 18. Mär 2020, 10:58 Also die Idee, Platte auf's Bett und dann so anbauen, dass die großen Profigleis Radien drauf passen und ordentlich rangiert werden kann.
Ah, also doch auch rangieren.
Tuscan23 hat geschrieben: Mi 18. Mär 2020, 10:58 Die erste Idee folgt sofort und darf gerne diskutiert werden (die roten Schienen sind Einspeisungspunkte).
Bild
Im Quadranten unten links kannst Du etwas Länge für das untere Stumpfgleis gewinnen, indem Du die beiden Normalweichen durch eine Doppelweiche ("Dreiwegweiche") ersetzt.

Bei den Stumpfgleisen reicht IMHO eine Einspeisung am Ende, wenn der Gleisstrom auch von der Weiche her durchgängig fließen kann. Die Abschaltmöglichkeiten der Weichen würde ich nicht nutzen, denn deren Kontakte wurden lange vor dem Digitalzeitalter dimensioniert. Mag sich der Stromverbrauch in einem Stumpfgleis bei normalem Betrieb in Grenzen halten, sieht die Sache bei einem Kurzschluß etwa durch Entgleisung schon anders aus.

Die doppelten Einspeisungen (wenn ich Deinen Plan richtig lese) würde ich auseinanderziehen, also lieber häufiger einfache Einspeisungen vorsehen. Bei festem Aufbau speisen erfahrene Modellbahner jedes Gleisstück und verwenden neben den Weichen und kurzen Gleisstücken nur Flexgleis. Damit haben sie nur einen Bruchteil der für den Stromfluß nicht so idealen Schienenschuhe.

Tuscan23 hat geschrieben: Mi 18. Mär 2020, 10:58 Mit neuen Schienenverbindern habe ich auf meinen unebenen Fliesen ein besseres Ergebnis bezüglich Kontaktproblemen erzielt, als mit dem Profigleis, aber auch das Roco Line hat hier Probleme.
Das Gleis sollte sich beim Befahren möglichst wenig bewegen, schon wegen der Kupplungen. Die Schienenschuhe biegen sich dabei im Laufe der Zeit auf und der elektrische Kontakt verschlechtert sich. Das dürfte bei allen Gleissystemen auftreten, bei denen der Gleisstrom über Schienenschuhe fließen muß. Ich habe meine Gleise auf den Fliesen mit großen Beilagscheiben nivelliert - wobei ich gar nicht mehr weiß, wie ich eigentlich zu diesen Teilen kam. Sie sind ein wenig schmaler als die Bettung und fallen daher auch nicht auf.

Tuscan23 hat geschrieben: Mi 18. Mär 2020, 10:58 Eine Alternative wäre wohl nur das C-Gleis. Das scheint das ultimative Gleis für schnelle und stabile Aufbauten zu sein. Aber teuer und ich finde weder die Geometrie noch das Erscheinungsbild schön.
Zustimmung, wenn man weiß, wie man an gutes Gebrauchtmaterial kommt.

Mit freundlichen Grüßen
LPW
Benutzeravatar

Threadersteller
Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#74

Beitrag von Tuscan23 »

Hi LPW,
was meinst Du mit doppelter Einspeisung? Ich benutze die Fleischmann Anschlüsse, daher habe ich immer zwei Gleise rot markiert. Zwischen denen kommt dann die Einspeisung. Ziel war es, das so gut wie jede Weiche von zwei Seiten Strom bekommt.

Gruß JJ

LPW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert: Di 14. Jan 2020, 20:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Profi-Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Main Taunus-Bahn - the 80s are back

#75

Beitrag von LPW »

Hallo JJ,
Tuscan23 hat geschrieben: So 22. Mär 2020, 22:39 was meinst Du mit doppelter Einspeisung? Ich benutze die Fleischmann Anschlüsse, daher habe ich immer zwei Gleise rot markiert. Zwischen denen kommt dann die Einspeisung.
stimmt, da war ich wohl etwas schwer von Begriff.

Links von der DKW auf dem zweiten Gleis von unten würde ich auch noch einen Einspeiser vorsehen.

Vor allem würde ich Stumpfgleise am letzten oder vorletzten Schienenschuhpaar vor dem Prellbock speisen, sonst stottert's da früher oder später, egal wie gut Du die übrige Anlage speist. Als ich das bei meiner Bodenbahn hatte, war die sonst durchaus gut versorgt. Wenn Du die Gleise dort fest verlegst (das habe ich noch nicht so ganz verstanden), könntest Du auch alle Schienenschuhe vorsichtig mit jeweils zwei kleinen Tropfen Lötzinn elektrisch mit den Schienen verbinden. Die Schienen mußt Du dicht an der Lötstelle mit einer Zange "anfassen", um die Wärme abzuleiten und ein Anschmelzen der Bettung zu vermeiden.

Mit freundlichen Grüßen
LPW
Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“