"Unterbrunn - eine Nebenbahnidylle" --Leeeeeeer!--

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

"Unterbrunn - eine Nebenbahnidylle" --Leeeeeeer!--

#1

Beitrag von Buddahmann »

Guten Tag zusammen!

Was macht man wenn man betriebsbedingt Zuhause bleiben muß und man hat Zeit ??? Man(n) bastelt: :-)

Bild

Den Plan hat mir jemand hier im Forum gemacht.Ich glaub es war hks77. :oops: Irgendwie läuft's bei mir immer nur auf Kreise hinaus. Ich kann irgendwie nicht so "wirr" denken.Er wurde etwas abgeändert, so dass ich mein vorhandenes Gleismaterial verwenden konnte.

Bild

Rahmen bauen, Gleise auslegen und Trassen anzeichnen.

Bild

Die Maße sind: 2x 1,20m tief, 1,10m breit und ca. 90 cm hoch (Die Beine sind 80cm plus die Rollen)Die beiden Teile sind mit vier M8 x 50 mm Schrauben verbunden. Das System ist aber noch nicht ausgereift.Ich brauch noch ne Höhen- und Tiefenfixierung.Für den Anfang reicht's aber.

Bild

Trassen dämmen und Gleise drauf.Steigungen unterlegen.Strom dran.Probe fahren. Die 89er schafft locker 10 Wagen.

Bild

Dann mal an die obere Ebene ran. Provisorisch auflegen und weiter....

Bild

Links wäre der Rohbau fertig.Probefahrt erfolgreich.

Bild

Bald auch rechts. Dann heißt es "Belastungstest" und Jungfernfahrt.

Das ganze Gleismaterial ist noch aus meiner Kindheit.Die Weichen funktionieren noch zu großen Teil. Ein paar sind defekt und werden noch ausgetauscht.Außerdem muß ich mal die Gleise putzen. Es fliegen doch ein paar zuviel Funken. :evil:
Die Anlage wird analog gefahren und gesteuert. Hab zwei Schaltgleise eingebaut, so dass immer der Zug der in den Bahnhof einfahren will das Signal im Bahnhof auf "grün" stellt.

Jetzt geht's erstmal spie...äääääh, Probefahrten machen. :mrgreen: und morgen an's Kabel anlöten.

Fortsetzung folgt
Zuletzt geändert von Buddahmann am Sa 18. Jun 2016, 11:20, insgesamt 41-mal geändert.

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#2

Beitrag von Buddahmann »

245 Zugriffe und keine Meinung????

Na da scheine ich ja alles richtig gemacht zu haben :mrgreen: ...oder hat heute niemand Lust zu schreiben. :(

Benutzeravatar

Dirk S
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert: Fr 6. Jun 2008, 10:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Traincontrol
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Dinslaken

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#3

Beitrag von Dirk S »

Hallo Klaus wenn Du auf den Timmer schaust wirst Du feststellen das heute Sonntag gegen 20:00h ist von daher könnte es eng werden mit den Kommentaren :D .
Ansonsten sieht prima aus. Nu aber wieder runter in den Keller verkabeln :P
Gruß Dirk
H0 AC C-Gleis Epoche III (SW TC Silver)
Anlagenbauform als U 3,70 x 2,50; 15ständiger Sbh + Kopfbahnhof
[URL=
viewtopic.php?f=64&t=36773]Stampenburger Weinaue[/url]

Benutzeravatar

Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1069
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 18:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox
Wohnort: Hessen
Alter: 40
Deutschland

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#4

Beitrag von Wasserschieee »

Hallo Klaus↲
Das sieht verdammt gut aus, so viele Langeweile hätte ich auch mal gerne :-)
Freu mich schon auf weitere Bilder von bau.

Benutzeravatar

mattes74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 16:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin K und C
Wohnort: vor den Toren Hannovers
Alter: 45

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#5

Beitrag von mattes74 »

Hallo Klaus,

ich kann mich meinem Vorredner nur anschlißen.
Sieht gut aus. Bin gespannt auf weitere Fotos vom Bau Deiner Anlage.

Gruß,
Matthias
Viele Grüße,
Matthias

____________________________

hier geht es zu meinen Themen:
Baubericht vom Nordmodul
Eine Unterführung aus Gips entsteht

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#6

Beitrag von Buddahmann »

Danke ,danke für das Lob.

@ Dirk: Dachte nur wegen den 245 Zugriffen. :D Die Anlage steht "leider" nicht im Keller. Wenn ich nen Keller hätte, wäre sie größer. Sie steht im "3.Zimmer" (Kinderzimmer,Gästezimmer,Büroablagezimmer usw).Deshalb auch nur 2,20m x 1,20m.*snief*

Heute wurde nur elektrisch gearbeitet.Was lernt man als erstes beim löten?? Der Lötkolben ist heiß und man sollte vorsichtig mit umgehen. :D :oops:

Hab heute "nur" die Kabel der Weichen verlängert.An den Stopschienen den Mittelleiter "abgeflext" und ein Kabel drangelötet.Die Schaltgleise mit 'nem Kabel versorgt.Die Stromeinspeisungen angelötet.
Löten ist echt nicht meine Welt.

Dann Schienen wieder angesteckt,kontrolliert ob alles geht. :mrgreen: Stromkabel verlegt und angeschlossen.

Jetzt geht's erstmal Stellpulte,Lüsterklemmen,Schrumpfschläuche kaufen.

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#7

Beitrag von Buddahmann »

Tach!

Eigentlich fing der Tag ja gut an, wieder ne Woche zuhause,da kann man was an der MoBa geschafft bekommen.
Eigentlich. Blöd, dass heute ein richtiger Montag ist.

Bei der BR 44 den Schornstein aufgebohrt,weil ich gelesen ahb die ist fürRauch vorbereitet. Rauch geht aber net. Das Bohren war auch sch... weil der Bohrer anscheinend stumpf ist. :?

Danach an die Anlage.Was kriegen wir geschafft.... :?: :?:

Zwei Bretter befestigt und gedämmt.Somit können wir mal die Abstellgleise vollständig auslegen.

Bild

Bild

Dann noch die "neuen" Weichen einstecken und Löcher für die Kabel bohren.

Bild

Immer wieder nervte der Staubsauger oder die Stichsäge, eins von beiden stand/lag immer im Weg rum. :evil:

Dazwischen kam noch der Käufer für meine "Spielanlage für Kiddies" vorbei und hat sie abgeholt. Hab diesmal mächtig Miese gemacht. :evil:
Naja egal, das Ding ist weg und nimmt kein Platz mehr weg.Auch gut. :?

Fahren wir halt etwas Probe um zu sehen ob die neuen Weichen auch passen. :mrgreen: :mrgreen:

...und da passierts.Ich weiß, ich hätte den verbogenen Schienenverbinder schon lange tauschen sollen....

Bild

Bild

Freier Fall aus 93 cm Höhe, das tut keiner Lok gut!!! Schon gar nicht wenn man grad erst ein "neues" Gehäuse für sie gekauft hat. :twisted: :twisted: :twisted:

Eigentlich soll da ja mal ein Berghang hin, blöderweise ist da aber zur Zeit noch ein Loch. :evil:

Was lernen wir draus, lieber mit der BR 44 langsam fahren. Die BR01 hat auf der Anlage eh nichts zu suchen. :oops: :oops: :oops:

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#8

Beitrag von Buddahmann »

So, ein wenig weitergebaut. Viel Elektrik und das ist gar nicht mein Fach, seht selbst.

Hatte noch etwas Pressspanplatte übrig, ist aber nicht so ansehlich gewesen, also erst mal Folie drüber und gut. :D

Bild

Bild


Danach die Stellpulte und Trafo's drauf. Das nächste Mal (wenn's sowas gibt) bohre ich die Löcher für die Schrauben an den Stellpulten erstmal durch und schraube sie dann fest.

Bild


Ich sag ja, Elektrik ist nicht so meine Welt, dafür komm ich aber an jedes Kabel. :mrgreen:

Bild

Die linke Seite sieht meines Erachten ganz passabel (?) aus, oder?
Die Lüsterklemmen sind die mit Stecker, somit bleibt die Anlage trennbar.

Bild

Schublade draußen und Schublade drinnen. :D

Bild

Bild


Jetzt sind alle Weichen angeschlossen, die Stoppstellen funktionieren. Nur noch eine Stoppstelle an dem Stumpfgleis anschliessen, und zwei Signale kaufen gehen.Dann ist die Elektrik komplett fertig.

So, solangsam geht's los. Kleine Stellprobe mit Häuschen. Mann, es ist weniger Platz da wie gedacht.*grübel* Irgendwie muss die Anlage eingegangen sein.

Bild


Aber mal ne Frage. Soll ich die Dämmung abschneiden, so als Bahndamm, oder komplett über der Trasse lassen und einfach nur einschottern?

Bild


Übrigens, die fehlenden Gleise hab ich gestern auch gekauft.Somit,muß ich demnächst dran die Gleise durchflexen,das bereitet mir noch etwas Bauchweh. :( :( :(

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#9

Beitrag von Buddahmann »

So, heute mal wieder etwas weitergebastelt.Da dacht ich ich halt euch mal auf dem Laufenden.

Teil der Absturzsicherung angebracht. Der Rest ist aber noch im Supermarkt. :? Es wird in nächster Zeit viel Kartoffeln zum essen geben. :D

Bild

Einfach Haken in den Rahmen,einhängen und gut ist.

Bild

Endlich sind alle Gleise festgeklebt.Verdammt!!!!!!!!!...Mir fällt grad ein, ich Idiot hab das altern vergessen. Nun darf ich an der Anlage rummachen. *"/§%&&$§(&* So hätt ich sie noch in die Hand nehmen können.*grummel*

Bild

Jetzt nur noch die Gleise auseinanderflexen.Ah,ja, im Schattenbahnhof hab ich es schon gemacht.Ging eigentlich recht gut.Bin echt überrascht was HO so alles verzeiht.:-)

Zwei Fragen hätt ich:

1.Passt so ein "Schwanenhals" (biegsame Welle) eigentlich auf jeden Dremel?Ich hab nur so einen Aldi Dremel.Im Bauhaus gibt's nur Proxxon. :?

2. Die Zwischenräume im Bahnhofsbereich, werden die ausgeschnitten oder wird das Gleis einfach nur eingeschottert? Bin mir da nicht ganz schlüssig.


So, das war's für heute.
Zuletzt geändert von Buddahmann am Sa 12. Feb 2011, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.

RemmiDemmi_98
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#10

Beitrag von RemmiDemmi_98 »

Hi,

das wird eine schöne Anlage, der Gleisplan gefällt mir :D
Viele Kabel hast verlegt :shock: :shock:
Das Stellpult ist schön einfach, wie's mir gefällt :wink:
Freu mich auf die weiteren Baufortschritte, da kann ich mir noch viel abschauen :oops:

Gruss Sam :mrgreen:


Riedenburgfritz
InterCity (IC)
Beiträge: 638
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oberpfalz
Deutschland

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#11

Beitrag von Riedenburgfritz »

Hallo Buddahmann,


nach meiner Vorstellung brauchst Du eigentlich nur bei eingleisigen Streckengleisen eine Böschung schneiden. Im Bahnhofsbereich und bei Parallelgleisen ist nur aussen an den Rändern eine Böschung vorhanden.

Viele Grüße,

Fritz


Wenn Du die Bilder auf meiner Homepage anschaust, siehst Du vielleicht, was ich meine.

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#12

Beitrag von Buddahmann »

Hi!

@ Remmidemmi: Schön dass es dir gefällt.Das sind nur die notwendigsten Kabel für 10 Weichen, 3 Entkuppler und Stromeinspeisung.:-) Kommt noch Licht und zwei Signale dazu. Den Gleisplan hat mir jemand hier im Forum gemacht.Ich selber komm auf sowas nicht.Mir gefällt er aber auch.



@ Riedenburgfranz: Schöne Bilder. Dann muß ich die Löcher die ich gestern aufgerissen hab,wieder zuschütten.:-)
Vorne an der "Paradestrecke" hab ich nen Bahndamm gebastelt.Also zumindest mal die Dämmung abgeschnitten.

Benutzeravatar

Winterbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 703
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II + Rocrail
Gleise: C-Gleise
Alter: 48

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#13

Beitrag von Winterbahn »

Hallo Klaus,

zunächst mal vorweg: Dein aktuelles Projekt scheint sehr vielversprechend zu werden. Weiterhin viel Erfolg und Spaß dabei und halte uns bitte weiter auf dem Laufenden!

Allerdings habe ich eine Anmerkung zu Deiner Absturzsicherung: ich weiß aus eigener Erfahrung (allerdings nicht aus dem Modellbahn-Bereich), dass diese Kartoffelsäcke nicht allzuviel aushalten und die einzelnen Maschen recht leicht einreißen können. Insbesondere, da Du das Netz an diesen Metallhaken aufgehängt hast.
Ich hätte bei so einer Konstruktion die Angst, dass das zu wenige Punkte sind, auf die sich die Kraft verteilt, wenn da mal eine BR 44 aus ca. 10 cm Höhe in das Fangnetz stürzt, und das Ganze dann doch reißt. Dann war die "Kartoffeldiät" am Ende vielleicht doch umsonst und eine weitere Lok hat einen bleibenden Schaden davon getragen.
Kurzum: meiner bescheidenen Meinung nach solltest Du da ggf. noch weitere Haken einsetzen, die das Gewicht einer abstürzenden Lok (plus ggf. Wagen) auffangen, oder vielleicht noch eine andere Art Netz installieren.

Hast Du u.U. "Falltests" mit einem Ersatzgewicht (welches etwa die Masse einer Modellbahnlok und die gleiche Zahl an scharfen Metallkanten aufweist) gemacht? Ich würde an Deiner Stelle versuchen, mir irgend eine vergleichbare "Testmasse" zu besorgen und mal aus verschiedenen Höhe auf den Kartoffelsack abstürzen lassen - ein Pfund Mehl reicht da wahrscheinlich nicht :lol: ... Zumal nicht, wenn dabei die Packung aufreißt! :shock:
Und lege bei solchen Absturztests zur Sicherheit eine weiche Schaumstoffmatratze drunter, damit nix kaputt geht, wenn's denn doch nicht hält...
3L~ H0; Anlage in Planung; ESU ECoS 50000, SwitchPilot, LDT RM-88-N und Rocrail; DCC und MM; C-Gleis; Ep. III und IV (nur wenig Ep. V); Winterbahn - eine Bahn für den Winter

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#14

Beitrag von Buddahmann »

Hmm, gute Idee mit den Falltest. Hab mir noch keine Gedanken dazu gemacht.
Danke für die Tipps.
Werd ich doch mal ausprobieren müssen.Haken sind es insgesamt sechs Stück die das Netz halten.Hab erst mit Orangennetzen rumexperimentiert, die sind aber zu klein und Orangen nicht mein Ding. :D

Die Absturzsicherung an den Spanten befestigen ist auch nicht das Wahre, da ich nur 9 cm Höhenunterschied habe.Wenn da noch was an der Seite hochsteht,kann ich nicht mehr auf die Gleise blicken.

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#15

Beitrag von Buddahmann »

Sie leuchten wieder!!!!

Bild

Die Lok leuchtet grad nicht, weil sie auf ner Stoppstelle steht. :D


Bild

So sieht das ganze dann bei Blitz aus.

Der Schienenbus war die erste Lok die ich damals mit 4 Jahren von meinem Vater geschenkt bekommen hab.Sie ist jetzt stolze 35 Jahre alt und fährt immer noch!!!

Ok, als Kind behandelte ich mein Spielzeug nicht sonderlich gut. Bei beiden Beiwagen hab ich irgendwann mal die Fenster rausgedrückt, die Glühbirnen brauchte ich auch für was anderes. Sogar die Schleifer samt Schrauben fehlten.
Heute konnte ich endlich den Gutschein vom Eisenbahnladen einlösen.Neue Kohlen/Bürsten für alle Lok's,2 Schleifer und Glühbirnen für die Beiwagen.4 Beleuchtungssockel für die Häuser und das Geld war wech.

Zuhause hab ich mir dann erstmal die Beiwagen geschnappt, Fenster aus Klarsichthüllen gebastelt,Die Birnen rein....und dann wie befestigt man nen Schleifer ohne Schrauben. Zum Glück fand ich ein paar "passende" in meinen Werkzeugkoffer. Naja, sie ließen sich reindrehen und der Schleifer hält :D :D
Ab auf die Anlage... sie leuchten! Yuhu!!!

Voll stolz bin, auch wenn die Scheiben nicht ganz so doll aussehen.Besser man sieht sie nicht von nahem. :oops:

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#16

Beitrag von Buddahmann »

So, heute auch wieder mal was geschafft bekommen.
So langsam nimmt's Sie Formen an.

1. Tunnelportale aufgestellt:

Bild

Rechts vom unteren Portal ist noch nicht fertig. Das Gelände wird noch höher.

2. Mit Fliegengitter (Kunststoff) herumexperimentiert:

Bild

3. kleine Stellprobe gemacht:

Bild

4. Ein paar "Terrassen" Oben soll dann ein Bauernhof drauf:

Bild

Unten führt die Strasse lang.

Gott sei Dank wird nachher noch alles verkleidet.Drunter sieht man es ja dann nicht mehr. :mrgreen:

revoller
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#17

Beitrag von revoller »

Deine Streckenführung finde ich intressant, die hat was!
Momentan bin ich ja selbst noch in der Planungsphase mit ner kleinen 2. Anlage beschäftigt, allerdings würde mir die Länge deines Banhofs nich reichen und 2 Gleisig solls auch noch sein komplett...

Aber zurück zu deiner Anlage:

Ich bin gespannt wie sie sich entwickelt, sieht bisher wirklich schmackhaft aus gerade auch weil du auch noch analog fährst!


weiter so!


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 56

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#18

Beitrag von hks77 »

Hallo Klaus,
ich verfolge Deinen Anlagenbau sehr interessiert.
Nicht nur weil der Ursprungsgleisplan von mir stammt :wink:
Sieht ja schon ganz gut aus.
Ob Du aber mit dem Fliegengitter aus Kunststoff glücklich wirst, möchte ich bezweifeln.
Das hat null Stabilität und hängt überall durch. Das gibt ne Wellenlandschaft.
Hatte ich selber vor vielen Jahren auch mal probiert und ganz schnell wieder abgerissen.
Einziger Vorteil: es macht keine Löcher in die Finger, wie das Alu-Gitter :mrgreen:

Gruß
Jürgen

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#19

Beitrag von Buddahmann »

@ hks77: Ich hab dich damals gefragt ob ich ihn bauen darf. :D

Das mit dem Kunstoffgitter geht schon. Soll ja wellig werden,nichts mit gerade Flächen. Außerdem soll das Metallgitter zu rosten anfangen. Hat man mir gesagt.Meine Z Anlage hab ich auch mit dem Kunstoffgitter gebaut.War zufrieden damit.
Es kommen ja auch noch Gipsbinden drauf. :D

Zum Gleisplan: Der gefällt mir immer besser.Die Anlage hat wirklich alles was sein muss. Schattenbahnhof,Paradestrecke,Rangiermöglichkeiten.

Genial geplant!!!Danke nochmal!!!!!


@revoller: Soviel zum Gleisplan. :mrgreen:


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 56

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#20

Beitrag von hks77 »

Hi Klaus,
wer hat Dir denn den Floh von wegen "Rosten" ins Ohr gesetzt?
Gitter aus Alu verwenden - nix Rost!
Gipsbinden: genau das meinte ich, als ich von Wellenlandschaft sprach.
Durch das Gewicht hängt der Kunststoff gerne durch.
Aber wenn Du schon Erfahrungen damit hast und es klappte wie gewünscht, mecker ich nich mehr rum :wink:

Gleisplan:
:mrgreen: Freut mich immer, wenn meine Ideen gefallen :mrgreen:

Schönen Gruß
Jürgen

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#21

Beitrag von Buddahmann »

Sagen wir mal so,..... beim Gelände bin ich flexibel *lol* (Was für ein Wortspiel) :mrgreen:
Da ist nicht so viel fest verplant. Wie's wird wird's.Solange ich das bekomme was ich will :evil:


Ich sag dem "Flohsetzer" Bescheid. Wahrscheinlich liest er es aber auch. :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 768
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#22

Beitrag von Lookmotive »

Hallo Klaus,

entschuldige, aber der Fallschutz überzeugt mich nicht. Unabhängig davon ob das Netz reißt oder nicht, dürften sich beim Absturz der Fahrzeuge und Landen im Netz einige angesetzte und vielleicht auch angespritze Details deiner moderneren Fahrzeuge verabschieden, da sich diese zuerst im Netz verfangen und dann im näheren Umfeld verstreuen. Ich bin der Meinung es ist besser, die Fahrzeuge mit einer glatten Bande gleich nach dem Entgleisen aufzufangen. Dann wird auch nicht gleich der gesamte Zug mitgezogen.

Oder was willst du damit auffangen?
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet

Benutzeravatar

LDG
EuroCity (EC)
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams+Rocrail
Gleise: Mä K+C+M, RocoLine
Wohnort: bei Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#23

Beitrag von LDG »

Hallo Klaus,
Buddahmann hat geschrieben:Ich sag dem "Flohsetzer" Bescheid. Wahrscheinlich liest er es aber auch. :mrgreen: :mrgreen:
Der liest mit und zitiert jetzt selbst seine eigene Mail :mrgreen:
in privater Mail hat geschrieben:TIP: Kein Fliegengitter aus Eisen ("Hasendraht"), auch kein verzinktes Eisen, nehmen, das rostet Dir mit der Zeit unterm A<zensiert> weg und lässt durch die Ausdehnung des Rosts das Gelände darüber reissen/platzen!
Nimm Alugewebe (gibts im Herbst immer sehr günstig als "(Licht-)Schachtabdeckung" bei LIDL/ALDI und Co) oder Kunststoff, der lässt sich aber nicht so gut in Form bringen.
Also ich habe nur vor der "eisernen" Version gewarnt. Alugewebe ist auch bei mir erste Wahl :wink:

Gruß,
Lothar

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#24

Beitrag von Buddahmann »

Sag ich doch er liest mit. :mrgreen:

Das mit dem Alu hatte ich schon wieder verdrängt. :oops:

Mal sehen wie's wird.

Buddahmann
Ehemaliger Benutzer

Re: Zeitvertreib- eine neue Märklin HO Anlage

#25

Beitrag von Buddahmann »

Tach zusammen!

Da ich Baustopp habe wegen Schotter (im wahrsten Sinn des Wortes. Ist aber schon bestellt) hab ich mir ein paar Bausätze vorgenommen, die ich noch fertigmachen muss.Da fällt mir auch der Prellbock auf, der muß auch noch dran glauben. :D

Als erstes mal den neuen Güterschuppen:

Bild

Dann der Bahnübergang,mit Bahnwärterhäuschen. Knallig gelb,geil!!!!

Bild


Dann hab ich schon mal mit gipsen angefangen, denn wenn der Schotter liegt versau ich ihn mir nur mit weiß. Das will ich auch nicht.

Bild

Bild


Kann mir jemanmd nen Tipp geben zu meiner Problemzone?? Irgendwie passt das nicht so ganz. Oben der Rand an der Trasse sieht sch...aus.

Bild

Evtl Mauerplatten von oben bis unten.*grübel*

Gesperrt

Zurück zu „Meine Anlage“