Naechternhausen - oder die ewige Baustelle (Oldies)

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#76

Beitrag von sarguid »

ja - das letze Bild war weinert.
dank dir fuer den Hinweis auf die neuen Laternen von denen - kannte ich noch nicht.

schoenen Urlaub!

Matthias
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#77

Beitrag von sarguid »

Angeregt durch die vielen Beiträge die nicht nur das Endergebnis sondern auch den Weg beschreiben, habe ich mir mal vorgenommen ein wenig in Blogform zu arbeiten.

Aktuell bin ich mit dem Zaunbau beschäftigt - elende Friemelei. Hier mal die Situation:

Bild

Es handelt sich um eine ausserhalb liegende Tonverladung und früher haben die Besitzer kleiner Tonwerke die Verladung über einen Verlademeister kontrollieren lassen der meistens seine Wohnung in der Nähe der Verladung hatte. Die Rampe selbst ist noch nicht ganz fertig - insbesondere muß ich noch im Garten den Ton suchen (ja, der ist bei uns hier direkt nach 1m buddeln zu finden - was nicht unbedingt ein Vorteil ist...). Hier die Situation mit der Rampe:
Bild
Die Bahnstrecke verschwindet hier hinter'm Berg und danach hinter der Kullisse - es gibt kein Tunnelportal aber durch die Bergbewachsung des Hangs ist das nicht zu erkennen.

Das kleine Haus des Verlademeisters hatte natürlich einen eigenen kleinen Garten und der liegt dummerweise im Hang. Da ich im Handel keinerlei Zäune gefunden habe die im Hang liegen, bin ich jetzt dabei mal einen Zaun selbst zu erstellen:

Man nehme normales Furnierholz, schneidet es in Streifen und grundiert am Besten direkt mit Beize. Hier der Bauzustand:

Bild

Ich habe die Beize von ASOA genommen - jede andere tut es sicherlich aber auch. Die Zaunpfähle selbst sind Streichhölzer und die Querlattung normales 2x2 mm Vierkantholz (ich weiss - müsste eigentlich noch kleiner sein - aber ich hoffe nachher sieht's keiner mehr).

Ich bin mir nicht ganz sicher ob das mit der Querlattung so passt - aktuell suche ich noch nach einer Idee das Holz etwas älter aussehen zu lassen - Granierung mit weisser Farbe hatte ich schon versucht, kommt aber in den Details nicht wirklich gut. Auch konnte ich es nicht lassen wenigstens etwas Gemüse schon anzupflanzen. Ich bin da nach wie vor etwas skeptisch ob man dem Buschgemüse nicht doch irgendwie den Plastikglanz nehmen müsste - bemalen geht bei der Grösse aber eigentlich garnicht mehr.
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

FarFarAway
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#78

Beitrag von FarFarAway »

hi matthias,

wirkt doch schon gut, der zaun. vielleicht kanst du fuer die querverlattung auch furnierstreifen nehmen oder du schneidest dir aus balsa selber passende stuecke. aber deine loesung ist auch ok.

um eine aeltere farbgebung hinzubekommen, habe ich die beize 'verwittertes holz' von asoa verwendet. mein gueterschuppen ist damit behandelt. kannst ja noch mal reinschauen. du koenntest auch probieren der hellen beize ein wenig der dunklen beize zuzumischen.

cheers,
klaus
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: betriebswerk an kreuzenden hauptstrecken
mein projekt: endbahnhof brois
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#79

Beitrag von sarguid »

Hallo Klaus,

mit Furnierstreifen hab ich versucht - das hat wunderbar geklappt mit einem Zaun den ich auf der "grünen Wiese" an der Werkbank zusammenbauen konnte. In der Schräge hab ich mir die Finger bei gebrochen - da hab ich wohl zu dicke Wurstfinger für :wink: Damit kommt man um den Zusammenbau vor Ort nicht drumherum. Und da Holz am Besten mit Holzleim klebt muß ich jetzt erstmal warten bis der Pfosten fest ist um die Schräge in Angriff zu nehmen.

Die Verwitterungsbeize bei Dir ist wirklich klasse - muß ich mir auch mal zulegen. Dank Dir für den Tipp und viele Grüße an's andere Ende der Welt!

Matthias
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Detlef-H0
Ehemaliger Benutzer

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#80

Beitrag von Detlef-H0 »

Hallo Matthias

Kann mich den anderen nur anschließen, sehr schöne Anlage, mit super schönen Details, die du dir da zusammen bastelst.
Die Bilderchen rund um die Drehscheiben finde ich besonders schön. :sabber:
Benutzeravatar

hobbiefahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1154
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digital (CS2, manchmal PC)
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hessen
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#81

Beitrag von hobbiefahrer »

Hallo Matthias,

ist das zu glauben, da bin ich schon etwas länger dabei und sehe erst jetzt Deine Anlage :oops: . Habe mir daher nun die Zeit genommen und mir Deinen thread in Ruhe durchgeschaut. Hut ab, was Du Dir da vorgenommen hast. Vor allem finde ich es Klasse, was Du hier in sehr detaillierter Form darstellst. Spornt einen geradezu an, es (später) auch einmal so zu machen :)
Besonders gut hat mir Dein herausnehmbares Bw und das Bild in "der Natur" gefallen. Daran läßt sich meiner Meinung nach am ehesten abschätzen bzw. begutachten, wie gut einem die "Begrünung" (nenne es jetzt einfach mal so) gelingt. Und die ist Dir sehr gut gelungen!
Weiter so, freue mich auf kommende Bilder Deiner Umsetzungen (bestimmt kann ich mir hier auch vieles abschauen 8) ).

Viele Grüße,
Markus
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#82

Beitrag von sarguid »

Hi,

Dank Euch - das hilft echt weiter. Heute morgen regnets in Strömen und ich habe erstmal den Garten weiter mit Gemüse bepflanzt.

@Friedl: Du hast vollkommen recht! Ich habe mir eben diesen Spalt mit Kunststoffspachtel und Farbe vorgenommen - ist wirklich nur wenige 1/10 mm - aber aus der Perspektive im Makromodus der Kamera sieht man natürlich sofort jeden Fehler.

@Markus + Detlef: Aussenaufnahmen sind einfach genial - da brauch man sich nicht gross um Lichtverhältnisse usw. Gedanken zu machen - und ja: man sieht sofort ob die Farben die richtigen sind und die Anordnungen stimmig. Aber eigentlich ist es getrickst - weil die meisten Anlagen kaum mal eben nach draussen zu schleppen sind. Hier mal ein Beispiel einer alten Anlage - ich liebe dieses Foto (auch wenn eigentlich garnix mit Eisenbahn gross drauf ist), aber ich habe es nie je geschafft dieses oder auch nur annähernd gutes Bild im Eisenbahnraum hinzukriegen:

Bild

Wie viel das wirklich ausmacht sieht man bei diesen beiden Bildern die aus praktisch der gleichen Perspektive aufgenommen wurden.

Innenraum:
Bild
Draussen:
Bild

Und jetzt hoffe ich das mein Leim getrocknet ist und es weiter gehen kann.
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#83

Beitrag von sarguid »

Hier also das Ergebnis der Anpflanzungen und des Zaunbaus - und zwar zunächst mal der Garten selbst:
Bild
In der Seitenansicht
Bild
Und in der Frontalen:
Bild
Ich denke es ist ganz gut geworden - ich habe dann doch noch ein wenig Patinierung mittels Gratinieren versucht - aber ich denke es passt auch so - ein Teil ist halt gerade erst gestrichen worden nachdem einer der Bäume im letzten Jahr in den Garten gekracht ist und die Bretter neu angebracht werden mussten :wink:

Ich hatte lange überlegt wo ich genau die Firmenbeschriftung anbringe - aber auf der Werkstatt passt das wohl doch besser:
Bild

Als nächstes ist die Patinierung der Rampe dran - da ist wohl bei den Geländern in der Schräge wieder Selbstbau angesagt - aber es gibt ja einige sehr gute Threads hier zum Thema Geländerbau in der Schräge die das im Detail darstellen. Nebenbei ist schon mal der Prellbock an der Rampe drangewesen.

Bild
Kommentare wie immer gerne willkommen - ich hoffe, Friedl, ich hab den Spalt einigermassen wegbekommen. Am Eckbereich habe ich noch eine Holzverbretterung vorgenommen - da sind immer die LKW Fahrer reingerauscht und da das Mauerwerk jedesmal grosse Brocken verloren hat, hat unser Lademeister irgendwann die Nase voll gehabt und zwei schwere Eichenbretter davor genagelt :)
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

Harald und Alex
InterCity (IC)
Beiträge: 813
Registriert: So 22. Jul 2012, 08:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Koploper
Gleise: C-gleis
Wohnort: Breda
Alter: 53
Niederlande

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#84

Beitrag von Harald und Alex »

Hallo Mathias.

Das ganze seht sehr gut aus 8) 8) Steckt wohl viele stunden arbeit drin aber dann gibt es auch ganz schones zum ansehen.Wir werden es weiter verfolgen.

Harald & Alex
Den Bau von Göschenen verfolgen?

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152311

Harald & Alex
Benutzeravatar

hobbiefahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1154
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digital (CS2, manchmal PC)
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hessen
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#85

Beitrag von hobbiefahrer »

Hallo Matthias,

aber Hallo, ganz große Klasse, was Du hier präsentierst. Dass lädt einen zum träumen ein :)
Weiter so, dass hat Potential! :redzwinker:

Viele Grüße,
Markus
Benutzeravatar

Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 09:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 22

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#86

Beitrag von Knallfrosch139 »

Hallo Mathias,

Wirklich ganz toll! Der Zaun und der Garten gefallen mir wirklich sehr sehr gut! Mach weiter so, es macht großen
Spaß, Deine Bilder zu betrachten!

Beste Grüße
David
Viele Grüße, David
Benutzeravatar

histor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2283
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#87

Beitrag von histor »

Deine Photos sind wirklich toll - zeigen ganz Klasse Arbeit. Vor allem auch die Häuser hier auf Seite 7 deines thread. Sehr gut gefällt mir aber auch deine Gleisanlage, gefällig und elegant im Bogen. Werde sicher öfter vorbeisehen, um die Fortschritte auf Deiner Anlage zu bewundern.
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#88

Beitrag von sarguid »

Dank Euch für die positiven Rückmeldungen! Das ist doch mal ein Ansporn weiter zu machen :D

@Friedl: Ich verzeihe Dir nicht das Meckern sondern ich bitte Dich darum! Dazu ist dieses Forum ja und genau darum stelle ich auch die Bilder ein. Keine Anlage ist wirklich total perfekt (naja, von wenigen Ausnahmen abgesehen...), darum bin ich froh um jede Negativmeldung.

Was die Verkleidung anbelangt: Diese wieder abzunehmen würde wohl doch einige Kollateralschäden verursachen. Aber ich glaube das störende ist einfach nur die Farbe. Ich weiss nicht genau wie in der Epoche IIIa Warnungsmarkierungen von Hauswänden und vorstehenden Ecken dargestellt wurden - aber wenn man die Bretter in betongrau darstellen würde mit weissen Warnanstrich (horizontal) müsste da eigentlich besser aussehen, oder?

Was die Mauer anbelangt hast Du vollkommen recht - die muß ein wenig "zurückgeschnitten" werden. Aktuell bin ich gerade am Geländerbau - sobald ich diesen Teil fertig habe stelle ich mal einige Gesamtbilder dieses Anlagenabschnitts ein.

Viele Grüße

Matthias
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#89

Beitrag von sarguid »

So - das Geländer ist verlegt und jetzt ist erstmal alles soweit mehr oder weniger durchgestaltet vom Türdurchgang bis zur Bahnhofseinfahrt. Und wie versprochen hier die Bilder von diesem Streckenabschnitt.

Für diejenigen die es interessiert wo das auf dem Plan ist:
Bild
Die ursprünglich an dieser Stelle geplanten Häuser zwischen oberer und unterer Strecke sind einem Weg gewichen - es wäre sonst einfach zu überladen gewesen an dieser Stelle - der Gleisverlauf ist aber 1:1 richtig.

Kurz vor der Tonverladung führt ein Feldweg über die Strecke - und natürlich ist die Strecke an dieser Stelle mit Läute- und Pfeiftafel ausgestattet weil der Feldweg nicht wirklich gut einsehbar ist.
Bild

Häufig wurde früher der Bahndamm sehr nahe an Mauern herangeführt und um das Fliesswasser bei starkem Regen abzuführen wurde das Wasser in einer Rinne zwischen Damm und Mauer abgeführt:
Bild
Am Ende der Mauer wird das Wasser unter der Strecke durchgeführt und falls vor Ort keine Kanalisation verläuft in den nächst grösseren Bach überführt. Hier die Unterführung die man allerdings kaum richtig ausmachen kann:
Bild
Der BÜ ist eher spartanisch gestaltet - schliesslich ist hier nur sporadischer Verkehr zu erwarten:
Bild
Hier zweigt dann der Anschluß zur Tonverladung ab:
Bild
und so sieht es von der anderen Seite aus
Bild
Bild
@Friedl: Ich hab jetzt den vorstehenden Mauerbereich einfach als abgebrochenen Bereich deklariert und auch aus der Deckplatte ein Stück als Beweis rausgebrochen:
Bild
Auf der Strecke oberhalb - es handelt sich um das Ziehgleis - ist noch eine Verladestelle einer kleinen Maschinenbaufabrik (das Dach des Hauses an der Tonverladung ist am unteren Bildrand gerade noch so zu erkennen):
Bild
Hier gibt es sogar eine Verladerampe - als ich diesen Teil als abnehmbaren Teil gebaut habe war mir noch nicht bewusst, daß man durch den Wald vornedran eigentlich nachher garnichts mehr davon sieht - entsprechend schwierig war es auch an dieser Stelle den Fotoapparat unterzubringen:
Bild
Die andere Richtung von der Tonverladung zeigt das Aufstellgleis für die Schiebeloks die hier immer morgens stationiert sind wenn schwere Güterzüge aus Konstanz kommen:
Bild
Die obere Strecke von Waldshut aus hier dann nochmal mit Einfahrtsignal:
Bild


Soweit die "Fotostrecke". Zum Zaunbau gibt es ja einige Threads - deshalb nur ein Trick der mir beim Herstellen doch sehr geholfen hat: Wenn man Silberdraht (0.6mm) nimmt, dann nimmt dieser den Lötzinn viel besser an wenn man den Draht mit dem Lötkolben erwärmt und direkt danach mit Geigenharz (kriegt man in der Apotheke) drübergeht (die Warnhinweise zum Umgang mit Geigenharz sollte man dabei beachten!):
Bild

Als nächstes ist dann endlich die Finalisierung des Kohlebansens und der Drehscheibe dran. Kommentare wie immer gerne.

Matthias
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 09:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 22

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#90

Beitrag von Knallfrosch139 »

Hallo Matthias,

Wow! :bigeek: Wirklich ganz große klasse! Du schreitest ja in einem Tempo voran und dann noch mit dieser Perfektion!
Echt ganz toll! Der bahnübergang und der Wasserablauf sind Dir wirklich ausgezeichnet gelungen!

Mach weiter so! WARUM IST DAS NOCH NICHT IN DER RUHMESHALLE????

Beste Grüße
David
Viele Grüße, David
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#91

Beitrag von sarguid »

Danke für Eure positiven Rückmeldungen

@Friedl: Mit dem Geländer stimme ich Dir zu - ich hab es dummerweise genau nach Vorbild gemacht (bevor ich hier eine Urheberrechtsverletzung begehe hier nur die Referenz: "Eisenbahnen im Westerwald"). Da waren die Geländer auch in einem nicht identifzierbaren Weisston gehalten. Vielleicht ist gerade das ein schönes Beispiel dafür wie man es NICHT nach Vorbild machen sollte :wink: Was den Turf anbelangt gebe ich Dir recht - aber ich will es erstmal im neuen Teil ausprobieren (da werde ich noch viel Waldszenen haben). Da werde ich mir eh noch neue Materialien zulegen müssen. Vielleicht hat ja noch jemand ein paar generelle Tipps wie man grosse Waldflächen stimmungsvoll darstellen kann ohne gleich mehrfache Monatsgehälter investieren zu müssen?
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

tauberspatz
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2162
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 07:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Rothenburg ob der Tauber
Alter: 63
Deutschland

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#92

Beitrag von tauberspatz »

Hallo Matthias
deine Anlage ist fantastisch und deine Fotos.....einfach nur genial :clap: ich staune :D
viele Grüße Karin

"Es sieht so aus, wie es aussieht"

viewtopic.php?f=64&t=119161
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#93

Beitrag von sarguid »

Hallo Friedl - ja dank Dir. Den Thread hatte ich auch schon gesehen - absoluter Wahnsinn was da mein Namensvetter gebaut hat. Aber auch er hat das Problem grosser Waldflächen noch nicht gelöst - hab ihn direkt mal im Thread angeschrieben
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

FarFarAway
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#94

Beitrag von FarFarAway »

hi matthias,

wow, das ist dir super gelungen. hut ab.
einziger kritikpunkt: die weichenlaterne (bild 5 und 6) haengt ein wenig. oder kommt das von der aufnahmeposition. die wuerde ich noch unterfuettern und beischottern.

ansonsten ist der ruf nach der halle wohl berechtigt!

cheers,
klaus
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: betriebswerk an kreuzenden hauptstrecken
mein projekt: endbahnhof brois
Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7635
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#95

Beitrag von Alex Modellbahn »

Moin Matthias,

ich bin bei Dir eigentlich stiller Leser, denn ich weiß nicht was ich zu einer so tollen Anlage sagen soll. Außer: Es ist immer wieder schön Bilder von Dir zu sehen. (Bitte nicht wörtlich nehmen, ich meine natürlich Deine Anlage). Einfach zum Genießen.

Die Landschaftliche Gestaltung und Scenen finde ich einfach sehr gelungen und umgesetzt. :clap: :clap: :clap:

Ich freu mich auf mehr von Dir.

Schönen Sonntag
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli

ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2201
Registriert: So 11. Dez 2011, 21:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Control Unit
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Würzburg
Alter: 38
Deutschland

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#96

Beitrag von ACID »

Gewaaaaaltig schöne Anlage :clap:
Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V

Bild

Member of "M(E)C Garagenkinder"

Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 65

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#97

Beitrag von Toga »

Hallo Matthias,

habe hier viele schöne Bilder entdeckt. Daraufhin habe ich mir alle Beiträge durchgelesen.
Zum Anfang hattest Du eine Frage zur Fabrik. Wenn es noch aktuell ist, hier mein Vorschlag: Da Du jede Menge Sägespäne herankarren läßt, von dem nahegelegenden Sägewerk, was liegt da näher als Spanplatten für den Bau und Möbelbau herzustellen.
Die Strasse mit den Eisenbahner Häusern ist Klasse geworden. Mir gefällt sie besonders gut. Nur den Übergang von der Ebene zur Steigung hätte ich mehr "Ausgerundet".
Dein Bahnhofsbereich und das Bw (Kohlebansen) finde ich absolut Toll gemacht.Ein Tipp zum Sand: ich nehme Flugsand (verfängt sicht an großen Steinen an d. Ostsee) und siebe ihn durch ein feines Teesieb. (Sklavenarbeit) Man kann Sand auch mit Staub von Polak vermischen. Das gibt es in verschiedene Farbtönen und ist Billig. Mit verschiedene Mischungen kann man gute Ergebnisse erzielen.
Mit Dein Geländer hast Du Dir viel Arbeit gemacht, aber ich habe da so meine Bedenken das er sich gerade mal selber halten kann. Aber als Absturzsicherung (besonders für Kinder) nicht viel taugt.
Es gibt einfachere Varianten. Z. B. kleine Pfeiler oder U, Profile löcher hineinbohren, diese dann senkrecht verbauen und anschließend passenden Draht durchziehen. (Ein oder mehrzügig) Die Variationen sind da groß.
Verleicht gefällt Dir ja der eine oder andere Tipp.
Nun aber genug "Kluggeschietert"
Deine Anlage ist jetzt schon Klasse geworden.

Herzliche Grüße aus Ostholstein
Bernd
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#98

Beitrag von sarguid »

Hallo,

Danke für Eure vielen Rückmeldungen - das spornt immer wieder an!

@Klaus: Du hattest vollkommen recht - die Laterne war schief. Hab ich selbst nicht gesehen weil man es nur aus einer Perspektive raus erkennen konnte. Ist jetzt unterfüttert mit einem Holzbalken (keine Ahnung ob das stilecht ist - ich meine sowas aber schon mal irgendwo gesehen zu haben) - sieht auch jetzt noch etwas schief aus - das liegt aber daran, daß die Strecke schief ist (in diesem Bereich ist die Kurve seitlich überhöht - die Laterne somit nicht plan mit dem Schienenniveau):

Bild

@Bernd: Möbelindustrie wäre schon gut - aber dann wäre es nur Holz, und ich wollte eigentlich auch die Tonindustrie im Ort am Ende der Schmalspurbahn mit ins Spiel bringen. Ich dachte schon an Industriekeramik - a la Steuler Werke. Da braucht man auch viel Holz für die Verschalung. Und vorgebrannte Elemente aus dem Hausbrandt. Aber wenn Du noch eine Idee hast?

Was die Absturzsicherung anbelangt: Das gabs eigentlich fast garnicht. Selbst normale Verladerampen wurden teilweise ganz ohne Geländer verlegt - siehe z.B. hier: http://www2.genealogy.net/vereine/ArGeW ... 235770.jpg - und das ist ein aktuelles Bild und nicht von 1952. Die Idee der Mischung von Sand mit Staub von Polak (die kannte ich bis dato garnicht) ist klasse - werde ich mal ausprobieren sobald die nächste Besandung ansteht.

Ansonsten bin ich gerade dabei das BW soweit hinzukriegen das es "fotofertig" ist. Rohrblasgerüst und Bockkran fehlen noch - ausserdem bin ich mir noch nicht sicher wie ich den Hintergrund abschliesse. Doch davon später mehr - als einziges vorzeigbares Bild gibt es von diesem Bereich aktuell nur dieses
Bild
Nochmals vielen Dank für Eure Tipps
Zuletzt geändert von sarguid am Mo 6. Aug 2012, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

FarFarAway
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#99

Beitrag von FarFarAway »

hi matthias,

das mit der laterne ist jetzt absolut gerade genug. das passt!

cheers,
klaus
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: betriebswerk an kreuzenden hauptstrecken
mein projekt: endbahnhof brois
Benutzeravatar

Threadersteller
sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Naechternhausen - oder die ewige Baustelle...

#100

Beitrag von sarguid »

Heute hab ich mir mal Gedanken über den Hintegrund am BW gemacht. Eigentlich ist da nur eine kleine Fläche die zur Verfügung steht und das Einfachste wäre sicherlich eine Böschung zu machen mit entsprechender Begrünung.
Bild
Zum anderen habe ich relativ wenig Stadtbebauung. Natürlich gab es auch Bahnhöfe die so einfach im Wald lagen - aber da irgendwie passt es nicht. Echte Reliefhäuser wie ich sie schon weiter vorne gebaut habe sind aber zu breit - und ausserdem ist an dieser Stelle der Betrachter ca. 1,30m entfernt vom Geschehen sodaß Details eh nicht mehr erkannt werden. Hier die Situation vom Anlagenrand (man erkennt auch Rohrblasgerüst und Kran vom BW)

Bild
Überlegt hatte ich daher statt Halbreliefgebäude Hintergrundgebäude von Jowi zu verwenden - oben und auch hier mal eine erste Stellprobe. Ich denke ich muß allerdings noch einiges an Mattlack drüber machen da ich Karton für den Farblaserdrucker in 200g nicht in matter Form gefunden habe.

Aber mich würden mal Eure Kommentare interessieren? So schlecht sieht es m.E. garnicht aus mit Kartonbau - und wie gesagt: Nachher ist es m.E. nicht mehr zu erkennen das es Karton ist.

Viele Grüße
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“