Willkommen 

RE: Märklin CS, Abbremsen und Anhalten von Loks

#1 von SLR800 ( gelöscht ) , 13.05.2014 10:39

Hallo,

kann man über einen Gleiskontakt eine Fahrstraße aufrufen mit dem Befehl für jede Lok, nach z.B. 55 cm anzuhalten? Kann man das evtl. auch direkt eingeben wie sonstige Lok-Funktionen?

Oder kann man nur einfach vor dem Signal das Gleis stromlos schalten?

Bei meiner konventionell-digital gesteuerten Anlage habe ich vor der stromlosen Haltstrecke eine Bremsstrecke eingerichtet, für die die Spannung mit Zenerdioden reduziert wird. Manche Loks, z. B. das Krokodil, mögen das aber nicht. Deshalb möchte ich das gerne moderner steuern.

VG Dieter


SLR800

RE: Märklin CS, Abbremsen und Anhalten von Loks

#2 von rmayergfx , 13.05.2014 10:54

Hallo Dieter,

moderner Steuern könnte z.b. bedeuten ein Bremsmodul einsetzen. Funktioniert ähnlich deiner
Diodenstrecke. Leider unterstützt nicht jeder Decder diese Funktion. Somit gilt es erst einmal
sich auf ein bestimmtes System festzulegen. Schwieriger bzw. mit viel Aufwand wäre es dem System
mitzuteilen, welche Lok jetzt wo genau abgebremst werden muß. Wir Menschen sehen das und drehen
manuell den Regler herunter, eine Steuerung muss dementsprechend immer genau wissen, welche Lok
sich wo befindet. Normale Besetzt- oder Belegtmelder sagen dem System ja nur, hallo, da ist was auf meinem
Gleissstück, ob und welche Lok das nun ist oder nur ein einzelner Wagen kann das System so nicht mitteilen.
Dazu werden weitere Rückmelder gebraucht, die auch diese Informationen bereitstellen.

Damit eine Lok immer den gleichen Bremsweg hat, gibt es z.B. von ESU den konstanten Bremsweg in
den Decoder V3/V4, das können leider nicht alle Decoder.

Dazu bräuchte man aber auch noch mehr Info´s von Dir. Vielleicht erweiterst Du mal dein Profil,
damit man auch sieht, ob die 2Leiter oder Märklin 3Leiter fährst und welche Digitalsysteme Du
einsetzt und wie weit dein Wissen reicht, oder Du noch Einsteiger im Digitalbereich bist.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.082
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Märklin CS, Abbremsen und Anhalten von Loks

#3 von SLR800 ( gelöscht ) , 17.05.2014 16:50

Hallo Ralf,

ich habe mein Profil erweitert.

Ein Bremsmodul wäre eine feine Sache; aber für eine größere Anlage nicht zu bezahlen. Wenn sie so eingesetzt werden könnten, wie ich das mit der Spannungsreduzierung bei meiner Anlage gemacht habe, wäre das ja prima. Ich habe pro Stromkreis eine Ringleitung mit beiden Spannungen und kann an jeder Stelle darauf zugreifen. Bremsmodule muss man dagegen an jedem Signal einbauen.

Es gibt viele Computerprogramme, die den Weg aller Loks verfolgen und genau wissen, wo sich welche Lok befindet. Ein leider verstorbener Freund hatte das super mit Windigipect gelöst.

Zum Anhalten gibt es ja möglicherweise bei der Märklin Spielewelt eine Lösung, aber wie? M. E. kann das nicht so schwierig zu programmieren sein. Es soll ja auch die Möglichkeit geben, über Gleiskontakte einzelne Funktionen einer Lok aufzurufen. Bei Märklin habe ich noch keinen Hinweis gefunden, wie das funktioniert.

Ich habe schon im Beruf immer hohe Anforderungen an die Programmierung gestellt

Viele Grüße
Dieter


SLR800

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 174
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz