RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#1 von zimbo ( gelöscht ) , 02.01.2015 09:58

Hallo liebe Stummis,

zunächst wünsche ich Allen hier ein gutes neues Jahr.

Vor ca. 4 Jahren stand ich da mit ein paar Märklin Gleisen, 2 "alten" Loks und einem Trafo.
Durch Börsen kamen Gleise und Loks hinzu. Nun wurde Digital ein Thema.
Ein Fachhändler riet mit damals zur Multimaus von Fleischmann als günstigen Einstieg, da die Mobile Station 1 wohl nicht so flexibel sei. (Aussage des Händlers)
Also gekauft. 3 Loks mit Dekodern umgerüstet 2x mit Permanentmagnet ESU lopi 3 und 1x LD-W-32 von Tams zum Vergleich.

Mittlerweile sind einige Loks hinzugekommen die entweder über (2x) Delta-, (3x) Digital, (2x) keinen und (1x) defekten DCC Dekoder verfügen.

Momentan fahren wir Analog mit weißem Trafo da die Zahl der Loks ohne DCC überwiegt.

Nun meine Frage:

Macht es mehr Sinn auf die Mobile Station 2 umzusteigen oder lieber alles auf DCC-Dekoder umzubauen und die Fleischmann Steuerung zu behalten?
Mein Sohn und ich wir spielen mit der Bahn, schalten Analog und das ganze sollte bezahlbar bleiben. (Central Station etc scheidet also aus).
Gibt es bei Trix und Märklin Unterschiede in der Steuerung? (ausser der Farbe)

Für Tips und Tricks wäre ich dankbar.
Gruß
Stefan


zimbo

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#2 von Max Modellbahner , 02.01.2015 11:51

Hallo Stefan,

ich hatte vorher eine Mobile Station 1, mit der ich eigentlich ganz zufrieden war.
Diese ging allerdings kaputt.
Somit kaufte mich mir die Mobile Station 2, was bis jetzt die beste Steuerung für mich war.
Ich konnte mfx, DCC und alle anderen Loks ansteuern und die Funktionen, genau wie bei der Central Station alle auslösen. Daher halte ich die Central Station auch nur für sinnvoll, wenn man eine große Anlage mit sehr vielen Zügen besitzt oder mfx+ Lokomotiven hat.
Gut, mit 90.00€ finde ich die MS 2 schon teuer, aber Modellbau allgemein ist ein wenig teuer. ops:
Ich bin mit der MS 2 voll zufrieden und ich finde, die Zukunft baut auf digitale Loks und da würde sich schon eine Mobile Station lohnen.


Gruß von Max Modellbahner


Max Modellbahner  
Max Modellbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 27.04.2014


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#3 von schaerra , 02.01.2015 13:12

Hallo,

da Ihr ja schon eine Multimaus habt, würde ich diese auch behalten.
Ich fahre zwei meiner drei Anlagen auch mit Multmäusen und bin mehr als zufrieden damit.
Die Multimaus kann zwar nicht soviel wie die MS2, dafür funktioniert sie aber Problemlos und ohne das man dauernd ein Update braucht.

Die Loks mit den Motorola oder Deltadecoder würde ich auf DCC umbauen. Diese alten Decoder sind sowieso nicht gerade das gelbe vom Ei!
Trotzdem lassen sich diese alten Decoder immer noch in der e-bucht verkaufen.

Bleibt bei reinem DCC und Euch bleibt viel Ärger erspart!
Einziger Nachteil; Original digitale Märklinloks - ob neu oder Alt - können nur Motorola od. mfx und lassen sich daher nicht mit der Multimaus steuern. Müssen also jeweils mit einem DCC Decoder umgebaut werden.

Alternative: Uhlenbrock Intelibox I od. II mit Multimaus Adapter - sie kann DCC / Motorola / SX
Damit könnt ihr die Maus als Handregler verwenden, auch für Motorola Loks.
So fahre ich meine dritte Anlage - funktioniert auch einwandfrei


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#4 von 8erberg , 02.01.2015 13:16

Hallo,

ein "toller" Händler: die MS1 war der Lokmaus schon überlegen... alleine das praktische Auslesen der CVs.

Wenn bei der MS1 was kaputtgeht ist es meist nur die Ausgangsstufe im Verstärker: wer sich es zutraut: ca. 6,- Euro für Neuteile und eine Viertelstunde Lötarbeit.

In Deinem Fall würd ich auch die MS2 wählen und Ruhe ist im Karton. Auch damit kann man einen PC "mitfahren" lassen, Rückmeldung und Schaltarbeit bequem machen (siehe http://www.can-digital-bahn.com/news.php

Unterschiede zwischen Trix und Märklin gibt es nicht mehr, die Märklin ist meist nur etwas teurer bei Ebay...

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.264
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#5 von zimbo ( gelöscht ) , 02.01.2015 13:59

Hallo liebe Stummis

danke für eure ersten Antworten.
Der Händler meinte damals (wenn ich mich recht erinnere) das die Programmierung und Fahreigenschaften bei DCC besser wären und das konnte die MS1 doch nur eingeschränkt oder?
CVs bis 80 oder so?

Eine MS2 gibt es für ca 120,- € und wenn ich es richtig verstanden habe kann die dann DCC, Delta und MM oder?
Welche Probleme macht denn die MS2, dass ich bei der Multimaus bleiben sollte?
Wie macht man ein update (selber oder beim Händler)?

Eine Umrüstung auf rein DCC wäre ja teurer, da ich dann 8 Loks mit Magnet und Dekoder ausstatten müsste zu ca. 35,-€/Stk. (ESU Umbauset) also 280,-€
Hierzu hätte ich noch eine weitere Frage: Würde dann auch ein Umbau auf HLA grundsätzlich Sinn machen oder reicht der Magnet?

Für weitere Tips wäre ich dankbar denn wie es scheint ist der Fachhändler nicht immer der beste Berater.
Obwohl ich damals das Gefühl hatte, dass er mich gut beraten hatte.

Gruß
Stefan, für den eine Antwort mindestens 5 weitere Fragen aufwirft.
Bleibt geduldig mit mir wir bekommen das schon hin. ops:


zimbo

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#6 von Rossi , 02.01.2015 14:12

Hallo

Wenn Du vorwiegend Märklin fährst und auch noch kaufen wirst, würde ich Dir auch die MS2 empfehlen. Die gibts manchmal sehr günstig einzeln aus Startpackungen. Oder kauf Dir eine Startpackung mit der MS2. Da hast Du wohl das beste Preis-Leistungsverhältnis. Ich denke auch, dass für den Otto-Normalverbraucher ein Update nicht nötig ist und Du Dir da auch sonst keine Gedanken machen musst. Wenn Probleme sind, wird Dir hier sowieso geholfen

Gruss Rossi


H0 und N Digital, RocoLine, ECOS, Z21, IB 1, Traincontroller Gold, Tauernbahn

Mein Fred zur Tauernbahn: viewtopic.php?f=24&t=103114&p=1126282&hilit=Tauernbahn#p1126282


Rossi  
Rossi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 442
Registriert am: 27.01.2007
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, 1
Steuerung ECOS, Z21, IB 1
Stromart AC, DC, Digital


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#7 von schaerra , 02.01.2015 15:03

Zitat von zimbo
Wie macht man ein update (selber oder beim Händler)?



Das geht nur mit einer CSII. Dranstecken und Update draufladen.

Zitat von zimbo
Welche Probleme macht denn die MS2, dass ich bei der Multimaus bleiben sollte?



Ich kann Dir nur von meinen Erfahrungen schreiben. Die waren und sind leider schlecht! Ich hatte eine MS I die schon nach ein paar Stunden den Geist aufgab . Habe mir dann keine neue mehr geholt. Leider haben aber ein paar meiner Mobakumpels die MS II. Sobald ein Problem auftaucht rufen Sie mich an. Daher kenne ich die MS II nur von der Problemseite her. Da lassen sich Loks nicht ansprechen oder mfx Loks (Neue) melden sich nicht oder erst nach Stunden an. Da stimmen die DCC CV´s nicht mit den CV des Decoder überein dann prellt der Drehregler, dann lassen sich DCC Funtionen nicht auslösen usw.
Vor kurzem ist bei meinem Kumpel die CSII ausgefallen - er hat sie zu Märklin gesendet - 340 € soll die Rep. kosten!!!!
Ich bin aus diesem Grund natürlich kein Freund der MS I od. II, oder auch der CS I & II!

ABER:
Ich will die Märklin Geräte nicht verteufeln! Leider bin ich ein gebranntes Kind!
Es gibt sicher viele Fans dieser Geräte! Und wenn man Probleme mit den Dinger hat, dan gibt es keine bessere Hilfe als wie hier im Stummiforum (wie Rossi ja schon geschrieben hat)
Über das Can Digitalprojekt habe ich bisher zumindest noch nichts schlechtes gehört!

Wenn man Multiprotokoll haben möchte, kann ich auch die Tams Easy Control sehr empfehlen! Die kann neben DCC & Motorola auch mfx Loks ansprechen.

Zitat von zimbo
Würde dann auch ein Umbau auf HLA grundsätzlich Sinn machen oder reicht der Magnet?

!
HLA Loks fahren noch wesentlich geschmeidiger als wie Loks mit 3Pol Anker und Hamo- Magnet. Macht sich vor allem in den ersten Fahrstufen bemerkbar. Natürlich sind sie um Welten besser als wie Loks mit Deltadecoder oder dem alten Märklin C80 Decoder und Feldspulenmotor!


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#8 von zimbo ( gelöscht ) , 02.01.2015 15:14

Hallo Helmut,

vielen Dank für Deine Ausführungen. Das Du ein gebranntes Kind bist kann ich verstehen, daher Danke für Deine trotzdem objektive Darstellung der Dinge.

Was bei mir für eine MS 2 sprechen würde, wären die Kosten.
Leider habe auch ich (jedoch nur beim Überfliegen der Überschriften) schon des öfteren von Problemen der MS 1 und 2 gelesen, das wiederum schreckt mich ein wenig ab.
Updates nur über CS ist auch nicht so toll. Braucht man Updates wirklich?

Für meine vorhandene Lokmaus sprechen meine eigenen Erfahrungen (allerdings nur mit 3 Loks, wobei der LD-W-32 Dekoder nicht so toll ist.)
Gegen die weitere Verwendung würden natürlich die Kosten für Motorumbau und Dekoder sprechen.

verwirrte Grüße
Stefan


zimbo

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#9 von RB22538 , 02.01.2015 15:18

Hallo Stefan;

Meine Meinung ist:

Ihr habt die Multimaus, welche einzeln 129 euro kostet. Da die Multimaus mehr loks im "Adressbuch" speichern kann (32 loks) gegenüber der Mobile Station 2 (10 plus 1 Lokkarte) finde ich dass hier, auch im Hinblick auf bedienkomfort, die Multimaus besser ist, ich konnte selber vergleichen und finde die Steuerung mit der Multimaus einfacher. Das Menu ist simpel aufgebaut, CV's bei Bedarf schnell geaendert. Sogar eine einfache Kindersicherung hat sie,. Um cv aenderungen zu sperren

Jetzt alles neu kaufen macht da auch keinen Sinn, zumal nur maximal 2 Mobile Stations angeschlossen werden koennen, bei der Multimaus gerne auch schonmal 5 oder mehr. Zubehoer kann man fuer die Roco sachen auch bei Lenz bekommen; das Bussystem ist bis auf manche Steckeranschluesse identisch.

Glueck Auf in 2015, der Chris


Achtung! Beiträge könn´ Ruhrdeutsch enthalten

Glück Auf! Dein Chris.
Bildquelle: Wikipedia


RB22538  
RB22538
InterCity (IC)
Beiträge: 555
Registriert am: 02.05.2011


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#10 von schaerra , 02.01.2015 15:39

Hallo Stefan,

habe mir gerade Deine Anlage angesehen. Ist ja echt toll was Du da baust!! (Schreibe Dir auch dort noch was).
Bei so einer schönen Ausgestaltung müssen doch auch die Züge so geschmeidig wie möglich fahren!
Deshalb solltest Du die Investition in den Motor- und Decoderumbau Deiner Loks nicht scheuen. Einfach pö a´pö, eine nach der anderen.

Um weiterhin viel Zeit in die Anlagengestaltung stecken zu können brauchts Du unbedingt eine Digitalsteuerung, die keine Probleme und Ärger macht!
Die hast Du schon!

Der Tipp von Chris, dass man die Lenz Digitalsachen mit der Multimaus kombinieren kann ist auch sehr Gut! Habe ich auch so gemacht.
Ich habe eine Anlage mit Lenz LZV100 und zwei Multimäusen als Handregler in Betrieb. Weiters verwende ich Lenz Weichendecoder.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.972
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#11 von Torsten Piorr-Marx , 02.01.2015 15:46

Zitat von RB22538
... Da die Multimaus mehr loks im "Adressbuch" speichern kann (32 loks) gegenüber der Mobile Station 2 (10 plus 1 Lokkarte) finde ich dass hier, auch im Hinblick auf bedienkomfort, die Multimaus besser ist, ich konnte selber vergleichen und finde die Steuerung mit der Multimaus einfacher. ...


Und da ist dir nicht aufgefallen, dass die MS2 40 Speicherplätze hat?


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#12 von zimbo ( gelöscht ) , 02.01.2015 20:48

Hallo Leute,

Ich habe eben nochmal geschaut, 2 Loks haben schon einen Glockenankermotor da wäre dann nur ein Dekoder fällig.
Nach weiteren Recherchen habe ich viele Threads mit Problemen der MS gefunden und kaum welche mit der Lokmaus.
Sollte mir das zu Denken geben?

Gruß
Stefan


zimbo

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#13 von Lok1414 , 02.01.2015 21:45

Zitat von zimbo

Sollte mir das zu Denken geben?


Nur mal so ein Gedanke:
Man könnte daraus auch schließen, dass es einfach viel mehr Nutzer der Mobile Station gibt ...

Besten Gruß
Mathias


 
Lok1414
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 21.06.2014
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Central Station 3
Stromart AC, Digital


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#14 von zimbo ( gelöscht ) , 02.01.2015 22:10

Hallo Mathias,

netter Denkansatz.

nachdenklicher Gruß
Stefan


zimbo

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#15 von drum58 , 02.01.2015 22:18

Zitat von Lok1414

Nur mal so ein Gedanke:
Man könnte daraus auch schließen, dass es einfach viel mehr Nutzer der Mobile Station gibt ...

Besten Gruß
Mathias



Hallo Stefan,

in diesem Forum sicher, hier sind Märklin-Liebhaber klar in der Mehrheit. Entsprechend werden hier eben auch vorrangig Probleme mit Märklin-Produkten behandelt. Das sollte aber nicht verallgemeinert werden, ich glaube nicht, dass aus der Anzahl der Posts im Forum ein Rückschluss auf die Qualität bestimmter Zentralen geschlossen werden kann.
Ich nutzte übrigens zunächst die Lokmaus, inzwischen auch Lenz, komme aber auch von DC und nicht AC/Märklin.
Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.581
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#16 von zimbo ( gelöscht ) , 02.01.2015 22:40

Hallo Werner,

ich würde mich nicht als Märklin Liebhaber bezeichnen.
Fakt ist nur, dass Märklin früher auch schon weit verbreitet war und meine Schienen und Loks aus einer Startpackung stammten, die es ca. 1980 zu Weihnachten von Oma und Opa gab.
Wäre es damals eine Fleischmann Packung gewesen würde die Sache jetzt anders aussehen.
Mir liegt es auch fern mich an irgendwelchen "Glaubenskriegen" zu beteiligen. (In der Jugend hatten doch die Meisten Pickel)
Mir geht es wirklich um eine objektive Kosten/Nutzen Rechnung unter Abwägung von Vor- und Nachteilen

Gruß
Stefan


zimbo

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#17 von Byteshark , 03.01.2015 00:03

Wenn Du die Multimaus hast und kennst, warum dann etwas ändern? Kostet nur Geld und Zeit. Aber wenn Du Dir einen Wechsel überlegst, gehe mal in einen Laden oder zu einem Club wo Du die MS2 ausprobieren kannst. Dann kannst Du beurteilen was Dir am besten liegt. Nur wegen möglicher Features würde ich aber keinen Wechsel vornehmen, die Geräte schenken sich mE nicht viel.

Ich habe mich damals für die MS2 entschieden weil mir die Bedienung einfach besser lag und ich nicht immer die Adressen der Loks auswendig lernen wollte. Wobei die schnelle und direkte Anwahl über Adresse auch Vorteile haben kann.

Probleme habe ich bisher keine gehabt.

Und die Updates - wenn mal V1.8.1 oder höher drauf ist (ab da können sich MS2 gegenseitig updaten) ist das wohl ziemlich egal. Ich habe zwar alle Updates brav aufspielen lassen (ich wohne 6km from Märklin-Museum weg, das geht also mal kurz auf dem Heimweg), habe aber keinen wirklichen Unterschied bemerkt.


- Carsten


 
Byteshark
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert am: 23.04.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#18 von BernhardN , 03.01.2015 10:02

Zitat von zimbo
Updates nur über CS ist auch nicht so toll.


Kann dafür jeder mit einer ihrerseits aktualisierten CS2 (Internet/USB): Bekannter, MoBa-Club, Händler, ... Anstecken, bestätigen, warten (!), fertig.

Es geht übrigens auch über eine andere MS2, die ihrerseits über eine CS2 aktualisiert wurde und damit den neueren Softwarestand hat.

Zitat von zimbo
Braucht man Updates wirklich?


Nein. Damit werden Verbesserungen und neue Features aufgespielt. Wenn Du mit Deinem Funktionsstand zufrieden bist, gibt es keinen Grund für ein Update.

Also keine Hektik, kann man gemütlich bei passender Gelegenheit (Besuch bei Bekannter, MoBa-Club, Händler, ... ) machen. Wenn überhaupt.

Zitat von zimbo
Gegen die weitere Verwendung würden natürlich die Kosten für Motorumbau und Dekoder sprechen.


Vorschlag zum Vorgehen: schau Dir die MS2 im Betrieb an (Bekannter, MoBa-Club, Händler, ... ), ob Du Dich grundsätzlich daran gewöhnen könntest und ob der Funktionsumfang Deinen Ansprüchen genügt. Dann mach einen knallharten Kostenvergleich auf, wenn es Dir aufs Geld ankommt (was ja kein schlechter Entscheidungsansatz ist).

Viel Erfolg!


Grüße aus OBB,
BernhardN

Liste "Lazarettwagen/-züge, Fahrzeuge mit Rotkreuz-Bezug"
Weitere von mir gepflegte Links/Themen/Listen/FAQs befinden sich in Überarbeitung.


 
BernhardN
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 443
Registriert am: 06.01.2013


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#19 von prinz_7 ( gelöscht ) , 03.01.2015 11:17

Hi,

nur mal meine Gedanken ...

Ich überlege beide (Multimaus und MS) anzuschaffen.
Das Auslesen der CVs halte ich für eine wichtige Eigenschaft, die die Mäuse nicht haben.

ich glaube an deiner Stelle würde ich mir einfach in der Bucht eine MS kaufen und vergleichen und dann das System, das mir weniger gut gefällt wieder verkaufen, wird wohl ein Nullsummengeschäft werden.

Ich habe zur Zeit zwei Mäuse, eine mit allen - im Moment 60 - Loks und eine mit den ca. 5 die auf der Anlage stehen.

Wenn die MS allerdings nur 10 oder 40 Loks kann, wäre das letztlich auch für mich ein KO Kriterium ...

LG Holger


prinz_7

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#20 von jogi , 03.01.2015 12:26

Hallo , Jogi hier


Warum müssen den ALLE Loks abgespeichert werden können ??

Es sind doch NIE alle Loks im direkten Zugriff .


Und , Das eintippen der Adr. geht schneller als Lok aus Lokliste suchen .

Ich fahre immer noch mit IB und einem Mausadapter für ROCO Multimaus mit 10m Kabel.
Auf dem Werktisch steht eine MS2 , da ist KEINE Lok gespeichert , Adr. eingeben geht schneller .

Also , das Lok SPEICHERN , wäre für mich KEIN Argument .
( ich habe ca. 140 Loks ) Neben dem Fahrstand habe ich eine Liste mit den Adr. der Fahrzeuge .
Habe auch eine CS2 , suche da mal eine aus 140 Loks !?


Aber , jeder wie er möchte .

Multimaus kann nur mit entsprechendem Booster, CVs auslesen , alternativ , Funkmaus ( blau ) gab es mal , baugleich mit Multimaus , die kann CVs lesen .

MS2 steht bei mir auf dem Werktisch , weil man schnell CVs lesen und schreiben kann .


MS2 wäre eine gute Wahl , man kann 2 MS an die Gleisbox anschließen
http://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/60653
Und die kann alle Formate , eigentlich die bessere Wahl .

Meine Meinung .

Viel Erfolg


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Bilder jogis Bahn
Jogis Bahn
Betrieb auf jogis Bahn

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.944
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#21 von zimbo ( gelöscht ) , 03.01.2015 13:35

Hallo liebe Stummis,

danke für eure Anregungen und Informationen.

Meine Entscheidungsfindung wurde jedoch heute durch meinen zukünftigen Ex-Fachhändler vor Ort sehr beeinflusst.

Rückblick:

Vor 2 Tagen betrat ich das Geschäft (Märklin Händler !), da ich 2 Loks mit dem HLM-Motor umrüsten wollte (unabhängig vom Digitalsystem).
Auf die Frage was die Umbausätze kosten kam die Antwort :"29,99€" Also Listenpreis.
Ich fragte: "Ist an dem Preis noch was zu machen, im Internet sind sie ja schon erheblich günstiger"
Antwort: "Dann kaufen Sie halt da, wir sind ein Fachgeschäft mit Beratung und blablabla." Der Verkäufer verschwand hinter einem Regal und packte weiter Ware aus.

Nach den ganzen Anregungen und Meinungen hier dachte ich: "Gib dem Händler noch eine Chance, jeder hat mal einen schlechten Tag."
Also wollte ich die persönliche Beratung durch den Fachhandel nutzen welche den höheren Preis ja rechtfertigt (Aussage des Händlers).

Ich schilderte Ihm meine Frage genau wie hier im Forum auch. Was dann kam hat mich echt umgehauen.

Antwort zur Wahl des Digitalsystems
"Keine Ahnung das müssen sie selber wissen."
Nächste Frage:
"Bringt der Umbau auf HLM wirklich eine Verbesserung ?
Antwort
"Müsste eigentlich, weiß ich aber nicht genau."
Frage:
"Ich würde das mit einer alten V60 von einer Börse gerne mal probieren, welchen Umbausatz brauche ich denn?
Gegenfrage
"Was hat die denn für einen Motor?"
Meine Antwort:
"Ich weiß es nicht genau, ich dachte sie wüssten das"
Seine Antwort:
"Dann gehen sie nochmal heim, schrauben sie die Lok auf und gucken nach, oder sie können die Lok auch mitbringen."
Meine Antwort:
"Ja das mache ich"

Er hat sich nicht mal die Mühe gemacht in irgendeiner Liste nach dem Motor zu schauen und ein PC stand auch an der Theke (Google Startbildschirm)
Nun wollte ich es wissen und fragte:
"Was kostet die MS2 denn mit dem nötigen Zubehör?"
Antwort
"280,- €"
Schnäppchen dachte ich.
Jetzt kam der beste Tip des Tages und ich glaube der Händler hatte plötzlich sein Verkaufstalent entdeckt.
"Nehmen Sie doch eine Startpackung mit, für nur 70,- € mehr haben Sie noch Schienen und eine Lok!"

Normalerweise bin ich dafür den lokalen Einzelhandel zu unterstützen, sofern es irgendwie möglich ist.
ABER !!!
Wenn kompetente Beratung so aussieht ?...
Oder habe ich den Händler nur falsch verstanden und seine Kompetenz falsch gedeutet?

Ich werde erstmal bei meiner Multimaus bleiben, Loks Stück für Stück umbauen. (mit Material aus dem WWW, so gut wie mein Händler berät mich Das allemal.)

Übrigens sah die Beratung damals (in einem anderen Fachgeschäft) anders aus:
Ich fühlte mich mit der Multimaus gut beraten, bekam ungefragt 10%, eine Rücknahmegarantie falls ich nicht klar käme, einen Märklin-Katalog und wurde freundlich verabschiedet.

Leider ist dieser Laden zu weit weg um mal gerade eben hinzufahren und auch nicht online.

Für Meinungen Kommentare bin ich weiterhin dankbar.
Gruß
Stefan
I


zimbo

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#22 von RB22538 , 03.01.2015 14:14

Hallo Stefan, schade dass du ein "schwarzes Schaaf" als deinen haendler nennen musstest. Das es addders geht konntest du ja schildern. Mein Haendler nimmt sich jedes mal die Zeit, die der Kunde braucht, ware räumken ist dann eher unwichtig. Letztens bekam er eien ECoS welche geupdatet werden musste, er zeigte mir die unterschiede zur cs2 sowie staerken und schwaechen. Klasse!


Achtung! Beiträge könn´ Ruhrdeutsch enthalten

Glück Auf! Dein Chris.
Bildquelle: Wikipedia


RB22538  
RB22538
InterCity (IC)
Beiträge: 555
Registriert am: 02.05.2011


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#23 von zimbo ( gelöscht ) , 03.01.2015 14:18

Hallo Chris,

als schwarzes Schaf würde ich ihn nicht bezeichnen. Ich denke der Händler und/oder seine Angestellten haben die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt.
Letztlich sichert Kundenbindung ja den Umsatz und damit auch das Gehalt/Gewinn.
Ich denke auch er wird noch darauf kommen.

Gruß
Stefan


zimbo

RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#24 von moppe , 03.01.2015 14:56

Stefan, ob du bist from mit ihren multimaus als handregler kannst du ein Z21 kaufen und mittels dieser CV's lesen und schreiben. Mit Z21 (oder z21) gehts auch mit Motorola Protokoll Loks zu fahren.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.713
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Multimaus oder Mobile Station, was sollen wir tun??

#25 von Rossi , 03.01.2015 17:38

Hallo Stefan

Da kommt mir grad in den Sinn, dass z.B. Schweickhardt in Stuttgart, diverse z21 zu Euro 129.- (oder waren es Euro 149.-) aus Startpackungen verkauft. Vielleicht wäre das auch noch eine Alternative? Fahren mit Smartphone oder Tablet, Rückmelder- und Boosterbus inklusive.

Gruss Rossi


H0 und N Digital, RocoLine, ECOS, Z21, IB 1, Traincontroller Gold, Tauernbahn

Mein Fred zur Tauernbahn: viewtopic.php?f=24&t=103114&p=1126282&hilit=Tauernbahn#p1126282


Rossi  
Rossi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 442
Registriert am: 27.01.2007
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, 1
Steuerung ECOS, Z21, IB 1
Stromart AC, DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz