Willkommen 

An Aus


RE: Cobalt-Weichenantrieb

#1 von Bongi ( gelöscht ) , 04.06.2015 11:53

Hallo,

ich fahre mit der Intellibox-Basic und schalte Analog. Die Ib wird von einem 70VA Trafo (Uhlenbrock) versorgt.
Nun habe ich mir einen Cobalt- Weichenantrieb/analog besorgt und eingebaut. Laut Anleitung wird der Antrieb an das DCC-Gleis angeschlossen, das funktioniert bei mir leider nicht. Ich habe mit Schalter probiert, versuchsweise direkt ans Gleis geklemmt aber der Antrieb zuckt nur ganz kurz, mehr nicht. Hatte keine Züge, Beleuchtung oder ähnliches angeschaltet. Dann habe ich den Antrieb an einen alten Fleischmann - Trafo angeschlossen , alles prima funktioniert einwandfrei.
Jetzt meine Frage, kann denn die IB damit überfordert sein und muss ich jetzt extra einen Trafo für den Antrieb haben oder welche Lösung wäre möglich.

tschüss Otmar


Bongi

RE: Cobalt-Weichenantrieb

#2 von Schachtelbahner , 04.06.2015 11:58

Hi Otmar,

alle Verbraucher die nichts mit der IB zu tun haben speise ich mit einem extra Trafo. Der teure Digitalstrom würde ich da lassen wo er gebraucht wird.


Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner
aus dem Nationalpark Nahe Hunsrück
bleibt gesund

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben
47 Videos auf meinem Kanal
https://www.youtube.com/results?search_q...telbahner&sm=12


 
Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.766
Registriert am: 06.04.2012
Ort: 55765 Ellweiler
Spurweite H0
Steuerung Selektrix und DCC
Stromart DC, Digital


RE: Cobalt-Weichenantrieb

#3 von drum58 , 04.06.2015 12:00

Hallo Otmar,

wenn der Weichenantrieb wie Du schreibst "analog" ist, dann kann er ohne Decoder das Digitalsignal der IB nicht verstehen. Deshalb funktioniert er am "normalen" Trafo, aber nicht an der IB.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.289
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Cobalt-Weichenantrieb

#4 von Bongi ( gelöscht ) , 04.06.2015 12:24

Hallo Kurt/Schachtelbahner,

ist schon richtig was du sagst, hatte aber für den (nur) einen Weichenantrieb keine Bedenken den Digitalstrom zu verwenden.

Hallo Werner,

danke, das ist wohl mein Denkfehler gewesen, war aber durch die Bedienungsanleitung irritiert, dort steht nämlich "Anschluss an DCC-Gleis".
Da es den Antrieb auch für Digital gibt, haben die wohl nur eine Bedienungsanleitung.
Jetzt müsste ich für den einen Antrieb ja extra einen Trafo haben, denn der Antrieb geht auf Gleichstrom und so kann ich ihn ja nicht an den Uhlenbrock-Trafo anklemmen, oder gibt`s noch eine andere Möglichkeit?

tschüss Otmar


Bongi

RE: Cobalt-Weichenantrieb

#5 von Der Ruinenbaumeister , 04.06.2015 14:05

Der Motor braucht Gleichstrom. Den kannst du mit einem Brückengleichrichter aus dem Digitalsignal oder aus Wechselspannung gewinnen. Wenn der Antrieb keine Elektronik enthält, sondern nur zwei Anschlussdrähte hat, kannst du mit einer Polwendeschaltung die Drehrichtung vorgeben. Dazu brauchst du einen zweipoligen Schalter. (Ein-Ein oder Ein-Aus-Ein) Der Kondensator (25V, 100µF) ist nicht unbedingt nötig, kann jedoch bewirken, dass der Motor deutlich leiser läuft. Das wird besonders bei der Versorgung mit niederfrequenter Wechselspannung auffallen.


Gruß
Clemens

Mein Blog.


 
Der Ruinenbaumeister
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.191
Registriert am: 01.04.2011


RE: Cobalt-Weichenantrieb

#6 von Schachtelbahner , 04.06.2015 19:17

Dazu braucht es noch nicht mal eines Gleichrichters und Umschalter.

Mit je einer Diode und Tastern kann man die jeweilige Halbwelle der Sinusspannung nehmen und den Motor in die eine oder andere Richtung laufen lassen. Die Dioden werden gegenläufig in eine Leitung gelötet und weiter zum Taster, von dort zum Motor. Es wird nur eingeschaltet nicht umgepolt. Ich habe da noch nicht mal ein Kondensator bei mir in der Schaltung.

Ich kann am PC nicht zeichnen sonst hätte ich dir das aufgezeichnet. Vom Prinzip ganz einfach.


Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner
aus dem Nationalpark Nahe Hunsrück
bleibt gesund

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben
47 Videos auf meinem Kanal
https://www.youtube.com/results?search_q...telbahner&sm=12


 
Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.766
Registriert am: 06.04.2012
Ort: 55765 Ellweiler
Spurweite H0
Steuerung Selektrix und DCC
Stromart DC, Digital


RE: Cobalt-Weichenantrieb

#7 von Bongi ( gelöscht ) , 06.06.2015 17:48

Hallo Kurt,

danke für deine Erklärung, deine erste Antwort hat mich nun auch zu dem Entschluss gebracht einen extra Trafo zu besorgen.
So Schaltungen sind nicht mein Ding und einen separaten Trafo kann ich dann auch noch für spätere Dinge benutzen.

In dem Zusammenhang würde mich mal interessieren, ob es von anderen Stummi`s schon praktischen Erfahrungen gibt mit diesem Weichenantrieb
gibt??!!!

tschüss Otmar


Bongi

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 216
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz