RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#1 von Barmer Bergbahn , 14.12.2015 22:24

Guten Abend in die Runde,

mich würde mal interessieren, wie ihr das Folgende bewertet:

EIne bay. S 3/6 (z.B. Mätrix neue BR 18.5 – Huuust!!!) zieht zum Ende ihrer viel zu kurzen Dienstzeit gemischte Wagengarnituren, wo auch mal niegelnagelneue n-Wagen (Silberlinge) eingestellt sind...

Ich sehe das so: Warum nicht – wenigstens in der grauen Theorie. 1958 begann die Auslieferung der ersten Prototypen, die aber noch grün waren. Mit der Auslieferung der Serienwagen 1959 waren die n-Wagen aber bereits mit den silbrigen Flanken versehen.
Wenn nun also das durchaus Mögliche zusammen kommt, warum hätte dann eine BR 18.5 nicht auch auf diese neuen und hochmodernen Wagen treffen können, zumal auch die bayerischen Edelhirsche zum Ende ihrer Dienstzeit (bis ca. 1962) in niedrigeren Leistungen eingesetzt wurde.

Sicher, der mögliche Zeitraum ist eng beschnitten, aber theoretisch doch machbar, oder? Einzig an entsprechenden Hinweisen fehlt es mir bislang, aber vielleicht bringen Eure Meinungen und Hinweise ja Licht ins theoretische Dunkle der vorbildorientierten Modellbahnerei...


Allen eine Gute Nacht!

Edit: Änderung der Überschrift, da die Formulierung "S 3/6" allgemein zu schwammig ist.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.428
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#2 von Thilo , 14.12.2015 22:38

Hallo Christian,

ich habe jetzt auf die Schnelle die "Die legendäre bayerische S3/6" von Helmut Tauber und Steffen Lüdecke durchsucht.

Ich habe keine 18.5 vor Silberlingen gefunden, aber 18 612 (also Neubaukessel-S3/6) hatte im März 1963 den bunt gemischten E689 Lindau-Augsburg am Haken und direkt hinter der Lok lief ein Silberling.

Auch ohne Bildbeweis gehe ich lieber nach dem Motto "Sag niemals nie!" und würde auch hinter einer 18.5 Silberlinge einsetzen. Und da ich die Bundesbahn-Kapitel des Buches wirklich in weniger als 5 Minuten durchgegangen bin (und zweimal fast Mitteleinstiegswagen für Silberlinge gehalten habe ops: ) kann mir durchaus das ein oder andere Bild entgangen sein.


Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.102
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#3 von Schwanck , 14.12.2015 22:47

Moin,

bei der 18 505 könnnte auch ein Silberling einmal im Messzug gewesen sein, weil auch Nahverkehrswagen erprobt und getestet wurden, vor allem natürlich die Prototypen mit den neuen Drehgestellen der MD-leicht Bauart.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.621
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#4 von TheK , 14.12.2015 23:13

Die Einsatzzeiten von 18.5 (bis 1961) und Serien-Silberlingen (ab 1959) überschneiden sich natürlich nur extrem kurz – aber da beides in bayerischen Eilzügen nachgewiesen ist: Wieso nicht? Selbige waren damals sowieso eine "RRR" rollende Resterampe


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#5 von Jochen53 , 18.12.2015 14:41

Hallo,
ich könnte mir vorstellen, daß bei Ausfall von Loks oft improvisiert werden mußte. Ein Bekannter ist vor langer Zeit auf der Schiefen Ebene im D-Zug mal von einer 44 statt einer 01 gezogen worden, weil die 01 einen Schaden hatte. In einem Buch "Eisenbahn in der DDR" ist ein Bild von einer 01 vor einem Güterzug, warum sollte nicht eine S 3/6 auch mal Silberlinge gezogen haben. 01 und 03 mußten das auch tun.


Jochen53  
Jochen53
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.091
Registriert am: 24.09.2015
Spurweite H0
Steuerung CU 6021; Control 80f
Stromart AC, Digital


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#6 von katzenjogi , 19.12.2015 02:44

Hallo,

also S 3/6 und Silberlinge sind garantiert nie gemeinsam gefahren! BR 18.4, BR 18.5 und BR 18.6 mit Silberlingen vermutlich schon. Von daher ist die Themenüberschrift für das Unterforum "Vorbildgerechte Modellbahn" schon ein bisschen neben der Spur.


 
katzenjogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.534
Registriert am: 13.04.2007


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#7 von bahngarfield , 19.12.2015 10:56

Hm. Vielleicht nicht planmäßig. Plandampf schon...!

Grüße!

Christian


bahngarfield  
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.509
Registriert am: 05.08.2009


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#8 von katzenjogi , 19.12.2015 13:25

Hallo Christian,

wenn man es aber genau nimmt, war diese S 3/6 zwischenzeitlich eine BR 18.4.........

Aber schönes Video, vor allem mit Tunnel am Bahnhofsausgang....

Liebe Grüße

Jürgen


 
katzenjogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.534
Registriert am: 13.04.2007


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#9 von Thilo , 19.12.2015 13:36

Hallo Jürgen,

aber trotz ihrer DRG/DB-Bezeichnung 18.4-6 blieben die Loks doch weiterhin S3/6. Sie wurden auch so oder sogar nur als "S" von ihren Personalen bezeichnet.

Gleiches gilt sinngemäß für die anderen Länderbahnbauarten, die oft bis zum bitteren Ende oder darüber hinaus noch als P8, P10 oder T18 bekannt waren.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.102
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#10 von Barmer Bergbahn , 20.12.2015 09:35

Zitat von katzenjogi
Hallo,

also S 3/6 und Silberlinge sind garantiert nie gemeinsam gefahren! BR 18.4, BR 18.5 und BR 18.6 mit Silberlingen vermutlich schon. Von daher ist die Themenüberschrift für das Unterforum "Vorbildgerechte Modellbahn" schon ein bisschen neben der Spur.



Guten Morgen,

hast Du meinen Beitrag richtig gelesen, oder nur die Überschrift?
Ich gehe explizit auf die BR 18.5 ein und diese Lok war ja wohl bitte auch immer der Gattung S 3/6 zugehörig...


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.428
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#11 von katzenjogi , 20.12.2015 10:52

Hallo,

mich hat nur gewundert, wo ja immer hier penibel darauf geachtet wird, die Baureihe richtig zu benennen, hier Bezeichnungen verschiedener Epochen durcheinandergewürfelt werden. Und ich hatte meinen Beitrag eigentlich ironisch gemeint. Die Baureihe 18.5 hieß nun mal bei der DB so. Weil die S 3/6 gab es schlechthin ja auch nicht, würde jetzt unser Länderbahner sagen - denn da gab es ja die unterschiedlichen Bauserien und erst die letzten Maschinen der Bauserie K bekamen eine fünf hinter dem Punkt....

Und wenn ich S 3/6 lese, dann ist dies eben für mich vorrangig eine Epoche 1 Maschine und mit Einschränkungen auch noch Epoche II. Schließlich schreibe ich persönlich auch nicht von der E 03, wenn ich eine 103 (Epoche IV Bezeichnung) meine.

Kann natürlich jeder selbst entscheiden und ich will da auch niemandem reinreden....

Ich versuche mich nur so präzise wie möglich auszudrücken, und wenn man die BR 18.5 meint, dann kann man es doch auch gleich in der Überschrift schreiben....


 
katzenjogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.534
Registriert am: 13.04.2007


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#12 von ET 65 , 20.12.2015 11:22

Zitat von Barmer Bergbahn
... EIne bay. S 3/6 (z.B. Mätrix neue BR 18.5 – Huuust!!!) zieht zum Ende ihrer viel zu kurzen Dienstzeit gemischte Wagengarnituren, wo auch mal niegelnagelneue n-Wagen (Silberlinge) eingestellt sind...

Hallo Christian,

eine bay. S 3/6 (Epoche I und II) und Silberlinge (ab Epoche III) sind zusammen nie gelaufen. Es könnte aber sein, dass eine ehemalige bay. S 3/6 am Ende ihrer Einsatzzeit auch Silberlinge gezogen hat.

Solltest Du mit "S 3/6" die Gattung gemeint haben, fehlt die Angabe der maximalen Achslast dahinter. Das sogenannte Gattungszeichen enthält nämlich diese Angabe.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.234
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#13 von gwolfspe ( gelöscht ) , 20.12.2015 11:24

Zitat von katzenjogi

Und wenn ich S 3/6 lese, dann ist dies eben für mich vorrangig eine Epoche 1 Maschine und mit Einschränkungen auch noch Epoche II. Schließlich schreibe ich persönlich auch nicht von der E 03, wenn ich eine 103 (Epoche IV Bezeichnung) meine.



Und schon garnicht von einer E 103 wie man auch gelegentlich lesen kann.


gwolfspe

RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#14 von Barmer Bergbahn , 20.12.2015 11:34

Ok Männer, es ist bald Weihnachten und deshalb folge ich Eurer Argumentation und habe den Titel entsprechend abgeändert...


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.428
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#15 von H0Fahrer , 20.12.2015 20:18

Hallo,

Zitat von Barmer Bergbahn
Ok Männer, es ist bald Weihnachten und deshalb folge ich Eurer Argumentation und habe den Titel entsprechend abgeändert...



das wär doch gar nicht nötig gewesen, schließlich hat die Bundesbahn diese Maschinen auch als S 3/6 bezeichnet. Ihr glaubt mir nicht? Dann schaut mal ins Merkbuch Dampflok, DV 939a Ausgabe 1953:





Lieber Katzenjogi, wenn wir hier schon Krümelkackerei betreiben, hast du uns eine Unterbauart der S 3/6 total unterschlagen. Es gab nicht nur 18.4, 18.5 und 18.6, es gab noch die 18.4-5! Das Gleiche gilt für den lieben Thilo, eine 18.4-6 gab es einfach nicht! Ich oute mich jetzt mal als Lokführer und drücke meine Verwunderung darüber aus, wie krampfhaft manche vorbildlich sein wollen, wo das Vorbild es dagegen etwas entspannter angehen läßt. In die gleiche Kategorie gehören auch Fragen, ob es eine Vorschrift für den Gebrauch der Führerstandsbeleuchtung gibt. Bitte versteht das hier aber nicht als Aufruf mit vorbildgerechter Modellbahn aufzuhören, im Gegenteil, ich finde vorbildgerechte Modellbahn und die Diskussionen hierüber in diesem Unterforum sehr förderlich für den Spielspaß auf der heimischen Anlage. Eine Bitte noch an Katzenjogi und Thilo, nehmt es bitte nicht persönlich, es liest sich vielleicht dramatischer als es gemeint ist.

Um zum Thema zurück zu kommen, ich habe mal in Rolf Brünings Buch "Mit Dampf durch Bayern" nachgeschaut und leider nur eine Aufnahme mit S 3/6 und Silberlingen gefunden. Am 28.August 1964 zog 18 617 den E 711 der aus BPw4nf, B4n, B4n, AB4ü und weiteren leider nicht erkennbaren Wagen bestand. Ein anderes Bild zeigt den E 712 der statt mit S 3/6 als Zuglok die 39 153 vorgespannt hatte. Er bestand aus B4n, B4n und BPw4nf, aufgenommen ebenfalls am 28. August 1964.
Wenn es um die 18 537 geht (ich weiß nicht welches aktuelles Modell gemeint ist), so wurde diese im Februar 1960 ausgemustert. Da wird natürlich die schon vorher erwähnte kurze Zeitspanne noch kürzer.... Eine Erstzuteilung der Silberlinge aufgeteilt nach Direktionen oder Heimatbahnhöfen kenne ich leider nicht, sicher ist nur, das die ersten Wagen nach Dortmund und Frankfurt gingen.

@ Barmer Bergbahn: Ob du jetzt wieder die Überschrift änderst, überlasse ich dir. Einen schönen Abend wünscht

Nils


 
H0Fahrer
InterRegio (IR)
Beiträge: 198
Registriert am: 17.02.2009
Spurweite H0


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#16 von katzenjogi , 20.12.2015 21:59

Wenn man schon als Korinthenkacker bezeichnet wird, dann doch bitte mit der richtigen Schreibweise des Namens, dies kann man doch wohl noch verlangen.....

Und wir reden hier ja nicht von der Bauart, sondern von der Baureihe und dazu befinden wir uns im Unterforum "Vorbildgerechte Modellbahn". Dass man hier gegebenenfalls den einen oder anderen Nietenzähler findet, sollte einen nicht verwundern.

Eigentlich wollte ich gar nichts mehr dazu schreiben, da ich eigentlich meinen ersten Einwurf eigentlich nicht ganz ernst gemeint habe. Und im Prinzip gibt es von der S 3/6 ja soviele Varianten, dass die Bezeichnung BR 18.5 wesentlich präziser ist.


Thomas (Länderbahner) würde da schreiben, es gibt nicht die S 3/6

So, und jetzt haben wir uns alle wieder lieb sonst kommt der Weihnachtsmann mit der Rute!


 
katzenjogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.534
Registriert am: 13.04.2007


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#17 von Thilo , 20.12.2015 22:05

Hallo lieber Nils,

Zitat
Das Gleiche gilt für den lieben Thilo, eine 18.4-6 gab es einfach nicht!


es ist kürzer als alle S3/6-Arten nach DRG/DB-Lesart zu schreiben. Und es sind alles S3/6.

Deshalb bevorzuge ich normalerweise die Länderbahnbezeichnungen (außer bei Sachsen und Baden ops: ).

Und du bist jetzt schuld; sobald ich ihren Kabelsalat beseitigt habe wird meine 18 451 (ja, die Hochhaxige) ihre Probefahrten vor Silberlingen absolvieren.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.102
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: BR 18.5 und "Silberlinge" – passt das noch?

#18 von epoche3b ( gelöscht ) , 20.12.2015 22:46

Zitat von Thilo
Und du bist jetzt schuld; sobald ich ihren Kabelsalat beseitigt habe wird meine 18 451 (ja, die Hochhaxige) ihre Probefahrten vor Silberlingen absolvieren.



Anachronismus! Sakrileg! Sakrileg!


Und das in diesem Unterforum!

>>scnr<<


epoche3b

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 165
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz