Willkommen 

RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#1 von 218er , 25.04.2017 11:55

Guten Morgen zusammen,

ich bräuchte da mal eure Meinung, und zwar gehts um Folgendes. Ich bin auf der Suche nach einer neuen/gebrauchten/wie auch immer vom Zustand her artigen Zentrale oder einer Kiste wo ein Gleissignal rauskommt. Ich sage absichtlich nicht Zentrale, da ich bereits eine CS2 gehabt hab, die vielen Möglichkeiten aber eh nie gebraucht hab. Langer Rede, kurzer Sinn, ich such was Anderes. Da jetzt wieder die üblichen, gerechtfertigten Fragen auftauchen, hab ich einfach mal zusammengeschrieben was ich mir von dem neuen Gerät erwarte.

    soll DCC können, wenns mehr kann auch ok

    mehr wie 16 oder 20 per Handregler schaltbare Funktionen haben

    Möglichkeit für drahtlose Handregler am liebsten per WLAN

    mit Traincontroller und Can Digital Bahn funktionieren

    es braucht keinen Bildschirm, Decoder programmiere ich über die Hardware der Hersteller

    Kommunikation mit den anderen Geräten wie PC über LAN

    kein S88 als Rückmeldebus


Momentan habe ich eine Gleisbox und eine MS2, ich kann hier mehr wie 16 Funktionen in DCC ansteuern, aber nur vom PC aus, die MS2 kanns nicht wie ihr ja wißt.

Wenn es eine Eigenbaumöglichkeit à là BananaPi oder Arduino gibt wäre ich auch nicht unbedingt abgeneigt, ich hab bisher nur noch nicht viel damit gemacht und müßte mich da dementsprechend erst reinwurschteln. Eventuell dachte ich auch an Smarthand von Freiwald, hab mich aber noch nicht näher damit beschäftigt, hat des jemand und kann was dazu sagen? So könnte ich ja die Gleisbox behalten, dann hätte ich schon mal kein Problem wo die Steuersignale herkommen.

Also falls jemand mir etwas empfehlen kann was zu meinen Anforderungen passen könnte, sagts mir bitte

Gruß Gregor


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 18.02.2011


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#2 von moppe , 25.04.2017 21:01

Hallo Gregor.

Es ist schwer.

Sie wünschen CAN digital Bahn - dann ist es nur Märklin wer kann ihn Hilfen, CS2/3 oder Gleisbox.

Entfernen sie ihren CAN Digital Bahn wünsche, empfehlen ich ihn Z21 (oder z21).
Es kann DCC
MultiMaus kann 21 Funktionen via Kabel
WLANmaus kann bis 28 Funktionen (drahtlos via WLAN)
Smartphone oder Tablet app kann 28 Funktionen (drahtlos via WLAN, nur iOS oder Android)
LAN interface für WLAN router und bis PC für Traincontroller, Rocrail, WinDigiPet usw
Ist ein "Blackbox", hab kein eingebauter Handregler oder Bildschirm, hab kein eingebaute Automatik.

Z21 hab auch Loconet, Booster bus, Rückmeldebus, RailCom, Ausgang für Programmiergleis und "Sniffereingang".
Z21 hab kein mfx oder mfx+

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.054
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#3 von teddych , 26.04.2017 06:33

Hallo Gregor

Wie Klaus schon geschrieben hat: Wenn es CAN-Digital-Bahn sein muss, dann bleibt dir nur noch Märklin übrig.

Ansonsten sieh dir doch mal die Liste der Digitalzentralen an.

Gruss
Teddy


 
teddych
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert am: 25.01.2011
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung RailControl
Stromart Digital


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#4 von 1zu120 , 26.04.2017 06:47

Hallo,
die Z21 hat doch den CAN-Bus-Anschluss - siehe hier?
Aber Vorsicht bitte die "z"21 kann das nicht,da die z21 nur eine abgespeckte Version ist.


MfG Uwe
tt-modellbahnforum.de
Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, z21App, Multimaus, Servodecoder Joka-Electronic


1zu120  
1zu120
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 393
Registriert am: 19.03.2013
Ort: 1zu120
Spurweite TT


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#5 von 218er , 26.04.2017 09:09

Guten Morgen,

danke für eure Antworten.

@moppe:

Z21 danke für die Anregung, werd ich mir anschauen. Gibts soweit Google weiß auch einen Testbericht hier im Forum.

@teddych:

He super Liste, find ich gut.

@Zilli:

Hm keine Ahnung von Z21 hab ich nicht so die Ahnung aber das müßte ja rauszukriegen sein.


Weiterim Text. Damit hier keine Verwirrung entsteht, die zukünftige Zentrale/Gleissignalbox/Steuersignalerzeuger muß nicht mit dem CAN zusammen schaffen, die sollen sich nur nicht in die Quere kommen. Aber es soll jedes für sich mit TC laufen. Also so wies quasi vorher war, da hatte ich ne CS2 per LAN am Netz und die CC Schnitte per USB am PC wo Traincontroller drauf ist.

Um mal in der "Märklinsprache" zu bleiben, es sollte so eine Art Gleisbox sein mit der Möglichkeit eine drahtlose Mobile Station per WLAN zu verbinden, mit >16 Funktionen am Handgerät schaltbar und Verbindung zum PC über Netzwerkkabel. Also wie z. B. die Digikeis (hab ich des richtig geschrieben wahrscheinlich nicht ) DR 5000 mit ner WLAN Multimaus gibts sowas? ops:

Viele Grüße aus dem demnächst zugeschneiten Süden

Gregor.


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 18.02.2011


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#6 von Dieselfreund , 26.04.2017 09:25

Also wenn in Sachen CAN-Digital-Bahn Kompromisse möglich sind wäre bestimmt auch die DR5000 interessant. Die hat zwar einen Anschluss für den S88 Bus aber man wird nicht gezwungen diesen zu benutzen. Es gibt an der kleinen Kiste ja genug Alternativen.

Bei deinen Vorgaben trifft zu:

DCC
Handregler mit 16 oder mehr Funktionen (kommt halt auf den Regler an. Ich fahre mit LH100)
Kabelloses Steuern via WLAN (Schlautelefon App RTDrive Lenz, eigene App wohl in der Mache)
Steuern mit TC (funktioniert top)
Kein Bildschirm
LAN Anschluss (wobei USB wohl empfohlen wird)

Ich persönlich hatte mir das Teil ursprünglich nur aus Neugierde zum rumfummeln gekauft. Nachdem die kleine Kiste aber mal den Ausstellungsbetrieb auf unserer Vereinsbörse gerettet hat ist sie bei mir im Dauereinsatz. (ersetzt eine Lenz LZV100 und Esu Ecos)


 
Dieselfreund
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 16.07.2016


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#7 von 1zu120 , 26.04.2017 16:43

WLAN-Multimaus, gibt es ja nur von Roco, funktioniert nicht mit DR5000 von Digikeijs zusammen.


MfG Uwe
tt-modellbahnforum.de
Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, z21App, Multimaus, Servodecoder Joka-Electronic


1zu120  
1zu120
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 393
Registriert am: 19.03.2013
Ort: 1zu120
Spurweite TT


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#8 von teddych , 26.04.2017 20:31

Hallo Uwe

Zitat
die Z21 hat doch den CAN-Bus-Anschluss


Es ist schon richtig, die Z21 hat einen CAN-Anschluss. Auch dein Auto im Massstab 1:1 hat einen CAN-Anschluss (wenn auch versteckt). Das heisst aber noch lange nicht, dass die Z21 oder die CS2/3 mit deinem Auto kommunizieren können. CAN stellt lediglich sicher, dass die Daten welche ein Teilnehmer am Bus sendet auch beim Empfänger korrekt ankommen. Was die gesendeten Daten zu bedeuten haben ist im CAN-Protokoll hingegen nicht festgelegt. Damit ist jeder Hersteller frei sein eigenes Süppchen zu kochen. Und da jeder Hersteller besser weiss wie man es machen muss sind die Teile untereinander dann auch nicht kompatibel.

Der CAN-Bus wurde übrigens nicht von Märklin erfunden, sondern wurde vor 30 Jahren in der Auto-Industrie eingeführt und wird heute auch in vielen Flugzeugen, Schiffen, Liften und auch in der Medizin verwendet. Siehe dazu: CAN - Controller Area Network

Gruss
Teddy
_________________
Braucht es die Kondensatoren beim Digitalumbau noch?


 
teddych
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 464
Registriert am: 25.01.2011
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung RailControl
Stromart Digital


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#9 von 1zu120 , 27.04.2017 07:32

So weit ja richtig, aber:
Laut verlinkter Rocoseite kann an die CAN-Buchse ein Regler der Firma Zimo angeschlossen werden (allerdings nur zum Fahren, Programmieren damit nicht möglich). Die Digitaltechnik von Zimo (Decoder ausgenommen) arbeitet bekanntlich nur auf der Basis mit dem CAN-Bus, ergo muss die Z21 dieses Protokoll ja verstehen und verarbeiten können.
Ob das nun auch für die Zusammenarbeit mit CS2/3-Produkten reicht weiß ich natürlich nicht.


MfG Uwe
tt-modellbahnforum.de
Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, z21App, Multimaus, Servodecoder Joka-Electronic


1zu120  
1zu120
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 393
Registriert am: 19.03.2013
Ort: 1zu120
Spurweite TT


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#10 von 218er , 27.04.2017 10:02

Guten Morgen,

danke für eure Antworten. Kann denn jemand sagen ob die DR5000 übers heimische Netzwerk zuverlässig läuft? Wenn ein Netzwerkanschluß dran ist will ich eigentlich nicht anfangen mit USB rumzufummeln...vor allem weil Netzwerk im Gegensatz zu USB in nem halbwegs normalen Haushalt quasi überall da ist, sei es nun als Dose in der Wand, Port von einem Switch oder als WLAN.

Anderes Thema am Rande, wenn wir schon bei drahtlosen Mäusen usw sind, hat jemand Erfahrung mit dem System Smarthand von Freiwald, wo es als Traincontrollerzubehör gibt? So wird aus jedem normalen Schlautelefon oder Tablettenrechner ein Handregler. Gibts wohl auch als "Drehknopf-OldSchool-Variante" was mir auch nicht so unsympathisch ist (weil ich bin ja schon alt und noch aus der elektroniklosen-Kindheit-Generation ), ist aber halt nicht kabellos. Und man braucht TC dazu und einen Rechner der immer läuft...ob das ein Vorteil ist? Glaub nicht.

Wenns einen Funkhandregler zur DR5000 gäbe, und der Netzwerkanschluß zuverlässig läuft, wär die Sache klar. Vielleicht muß ich mir doch mal die Z21 anschauen...mit der WLAN Maus. Aber ich seh grad da ist ja wieder soviel für mich überflüssiger Kram dabei wie en Router...brauch ich nicht bin selber groß eigentlich kann die schon wieder zuviel für 400 € plus die Multimaus macht 550€ mit der Wlanmaus wärens 499...evtl. wär ja die weiße mit freigeschalteter Ethernetbuchse interessant...aber denn hab ich wieder en Router dabei gell? Mir wärs ja egal wenn der rumsteht und es ist ja nicht so daß ich es nicht mitzahlen könnte, aber ich wills nicht weil ichs nicht brauche
Gestern noch mit nem Mobakollege geschwätzt der meinte man kann bei der Z21 die IP Adresse nicht ändern, ist dem so? Das wär für mich als nebenberuflichem Netzwerker schon mal ein Grund dagegen...

Gruß Gregor.

PS: Die Wlanmaus ist 50 € billiger wie die mit Kabel


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 18.02.2011


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#11 von Modellbahn Tamm , 27.04.2017 10:16

Hallo Gregor,

Hast du dir schon mal die Piko SmartControl angeschaut?
Kann:

  • DCC, aber auch nur DCC
  • Kann alle 28 DCC Funktionen schalten
  • Der Handregler ist drahtlos (W-Lan) und ist für mich zumindest gut zu bedienen. Da es sich um ein Android Smartphone handelt und die Möglichkeit bietet, weitere Apps zu installieren, sollte auch +SmartHand darauf funktionieren.
  • Ist kompatinel mit Traincontroller
  • Funktioniert neben Can Digital, wenn man sauber trennt zwischen fahren DCC und schalten/melden Can
  • hat keinen Bildschirm, ist ne kompakte Box und hätte sogar einen Programmiergleis Anschluss
  • lässt sich per Lan an den PC anschließen, sogar über W-Lan, wenn man die SmartBox richtig einstellt
  • theoretisch funktionieren die ECoS Detectoren als Rückmelder, allerdings ist das noch nicht sauber in die Software integiert. Eine andere Rückmeldung ist nicht möglich


Ich hab mich aufgrund der fehlenden kabellosen MS2 für die SmartControl entschieden und die Entscheidung bisher nicht bereut. Ich habe allerdings auch nur eine Laminatbahn, da ist das Thema Rückmeldung noch nicht interessant (vlt mal, wenn ich mal das Material für einen sehr großen Aufbau habe).
Ansonsten ist auch die z21 (also die Weiße) mit freischaltung und W-Lan-Maus sicher interessant. Die z21 bekommt man auch günstig in der Bucht etc. da sie bei Startpackungen mit dabei ist und viele sie dann verkaufen.


VG Johannes



Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---


 
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.384
Registriert am: 12.12.2015
Ort: Tamm
Gleise RocoLine mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung Digital mit z21
Stromart Digital


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#12 von walther matthias , 27.04.2017 10:45

Moin,Moin Gregor

Die IP kann man selber ändern an der Z21 ich hatte selber zwei im Einsatz und mein Sohn hat auch eine mit geänderter IP.

Der Handregler Smarthand Classig ist wirklich gut aber mit Kabel, ich benutzte den Handregler sehr gerne,




Gruß
Walther


walther matthias  
walther matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert am: 16.12.2015


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#13 von drum58 , 27.04.2017 10:46

Hallo Gregor,
zu Deinen Fragen:

Zitat
Vielleicht muß ich mir doch mal die Z21 anschauen...mit der WLAN Maus. Aber ich seh grad da ist ja wieder soviel für mich überflüssiger Kram dabei wie en Router...


Bei der Z 21 (schwarz) ist der Router immer dabei, da laut Roco für viele Nutzer "plug and play" entscheidend ist.

Zitat
evtl. wär ja die weiße mit freigeschalteter Ethernetbuchse interessant...aber denn hab ich wieder en Router dabei gell?


Die z21 (weiß gibt es ja eigentlich nur in Startpackungen, inzwischen nicht mehr mit Router, sondern mit einer Multimaus zur Bedienung. Dann kann man mit der Maus fahren, zum Programmieren kann sie auch mit dem PC verbunden werden. Soll der PC auch fahren können, braucht es die Freischaltung, den Code gibt es aber auch ohne Router, so dass ein vorhandener Router verwendet werden kann.

Zitat
Gestern noch mit nem Mobakollege geschwätzt der meinte man kann bei der Z21 die IP Adresse nicht ändern, ist dem so? Das wär für mich als nebenberuflichem Netzwerker schon mal ein Grund dagegen...


Die IP-Adresse der z21 kann mit dem Maintenance-Tool (von der Roco-Website herunterladbar) sehr wohl verändert werden. Als Netzwerker weißt Du sicher, dass Du dazu erst deine Router-IP auf den Adressraum der z21 umstellen, dann deren Adresse ändern und danach den Router wieder zurückstellen musst und wie das alles geht.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.213
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#14 von 1zu120 , 28.04.2017 07:46

Den letzten Satz kann ich so nicht stehen lassen, da denkt ja jeder man muss das so kompliziert durchziehen.
Den Rechner kann man direkt mit der Z21 verbinden und über das Maintenance-Tool die IP der Z21 ändern, dazu braucht nur die IP-Adresse des Rechners einmalig kurz auf die der z21/Z21 geändert werden.
Aus dem Anfangspost geht für mich aber eigentlich hervor, dass die z21 nicht in Frage käme. Daher mein Tip schau Dir bitte noch einmal ganz genau die Unterschiede der beiden Zentralen an.
Die SmartControl von Piko gefällt mir eigentlich auch gut, hat mir aber zu wenig Anschlüsse. Da müssen wieder Adapter hinzugekauft werden, die das ganze nur teurer machen. Ansonsten ist dieses System voll kompatibel zu ECOS (ist ja von diesem ).


MfG Uwe
tt-modellbahnforum.de
Roco Z21, Roco-WLAN-Maus, z21App, Multimaus, Servodecoder Joka-Electronic


1zu120  
1zu120
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 393
Registriert am: 19.03.2013
Ort: 1zu120
Spurweite TT


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#15 von drum58 , 28.04.2017 16:33

Zitat

Den letzten Satz kann ich so nicht stehen lassen, da denkt ja jeder man muss das so kompliziert durchziehen.
Den Rechner kann man direkt mit der Z21 verbinden und über das Maintenance-Tool die IP der Z21 ändern, dazu braucht nur die IP-Adresse des Rechners einmalig kurz auf die der z21/Z21 geändert werden.



Hallo Uwe,

mir ist jetzt nicht so richtig klar, was der entscheidende Unterschied zu meiner Vorgehensweise ist. Ob ich nun am Rechner oder am Router die IP verändern muss, macht aus meiner Sicht keinen Unterschied, es sei denn der Router ist schwierig zu konfigurieren.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.213
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#16 von Bayer ( gelöscht ) , 28.04.2017 16:52

Hallo Werner,

bei der Methode von Uwe ist bei der Adressänderung der z21 nur ein Rechner während der Änderungsphase betroffen, bei deiner Methode änderst du die grundsätzliche Netzwerkkonfiguration ab Router, was dann auch eine Änderung an mindestens zwei Geräten vor Zugriff auf die z21ist. Das nebenbei, auch wenn die Zeit nur kurz sein mag, andere Benutzer des Netzwerks div. Probleme wie kein Internetzugriff haben soll auch gesagt sein.

Gruss
Wolfgang


Bayer

RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#17 von drum58 , 28.04.2017 17:05

Hallo Wolfgang,

da hast Du natürlich Recht.
Für mich war es der einfachere Weg das Patchkabel am Router anzuschließen und dort die Einstellungen per PC zu verändern anstatt im Dunkeln im Eck unterm Tisch herumzukrabbeln, zudem das Kabel am Router ja ständig dran bleibt. Mein Tower steht für so etwas ungünstig und zudem sind die Kabel alle schön verstaut.
Einen anderen stören kann ich nicht, denn da hängt sonst niemand dran.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.213
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#18 von Grüner Carl4028 ( gelöscht ) , 29.05.2017 23:32

Hallo an Alle,

Auf Modellbahnshop Lippe gibt es unter MSL Start eine videoserie computersteuerung der modellbahn da wird von der Software auswahl bis teil 7 alles erklärt mit z21/Z21 und dann gibt es noch teil 8 wo auf besonderheiten für 3 leiter eingegangen wird vllt hilft dir das ansonsten gibts auch alle möglichen dokumente und übersichten zu beiden Zentralen unter z21.eu

Mfg
Torsten


Grüner Carl4028

RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#19 von Miraculus , 16.07.2017 09:02

Hallo Gregor,

bin gerade über deinen Anfrage gestolpert.

Ich weiß nun nicht, ob es zu spät ist und Du dich für etwas entschieden hast.

Grundsätzlich aber hast Du ja schon alle Komponenten, welche deinen Ansprüchen genügen.

Der vom CdB verwendete CAN-Bus ist ja eines der derzeit zuverlässigsten Rückmeldesysteme im MoBa-Bereich (und nicht nur hier).

Ich selbst steuere auch mit CdBs CC-Schnitte, Gleisbox und MS2 von Märklin und dem WDP meine Anlage. Die Gleisbox liefert ja zuverlässig alle Signale für MM, MfX und DCC.

Zur Nutzung der Gleisbox gibt es ja zudem noch diese "recht simple" Erweiterung von Stefan Krauß: "GBox2Eth für die CC-Schnitte". Hier mal ein Auszug aus der Beschreibung:

Die Variante CC
Diese Variante von GBox2Eth nutzt statt des Tiny-CAN-Interfaces das Interface CC-Schnitte 2.0 des CAN-Digital-Bahn-Projekts von Thorsten Mumm. Das Projekt bietet neben der CC-Schnitte für den PC-Anschluss auch noch viele andere Elektronikbausteine für die Modellbahn. Mit der CC-Schnitte werden auch alle notwendigen Kabel und Stecker für den Anschluss an die Gleisbox geliefert. Informationen über die Module, deren Anwendung und Bestellmöglichkeiten finden sich auf Seiten des CAN-Digital-Bahn-Projekts.
Die Variante für die CC-Schnitte unterscheidet sich nicht wesentlich von der ursprünglichen Version für das Tiny-CAN-Interface. Die Informationen dort gelten daher sinngemäß.
Voraussetzungen
Der Einsatz von GBox2Eth CC (Variante für die CC-Schnitte) erfordert:
beliebiger PC unter Microsoft Windows, keine besonderen Anforderungen an Rechenleistung, Speicherausbau o.ä.,
Windows XP (getestet), Windows Vista, oder Windows 7,
Netzwerk-Schnittstelle (Ethernet); ein eingerichtetes Netzwerk ist in jedem Fall erforderlich, auch wenn für diese Anwendung gar keine Geräte am Netzwerk betrieben werden (Grund: intern wird zwischen GBox2Eth und dem Steuerprogramm über dieses Netzwerk kommuniziert),
USB-Schnittstelle für die CC-Schnitte,
die CC-Schnitte selbst und den auf den Seiten der CC-Schnitte angegebenen, allgemeinen Treiber für USB-Seriell-Umsetzer von FTDI,
die Microsoft C++-Standardbibliothek von Visual Studio 2010 (Redistributables, siehe unten),
ein PC-Steuerprogramm für die Modellbahn, das die CS2 unterstützt.

Quelle: http://www.skrauss.de/modellbahn/gbox2eth_cc.html

Wenn Du dann noch diese App
https://www.maerklin.de/de/service/kunde...tion-app-hilfe/
von Märklin nutzt, dann hast Du doch schon alles, was Du haben möchtest. Zudem gibt es ja noch die CS2.exe (https://www.maerklin.de/de/service/downloads/cs2-updates/), welche auf dem PC/Tablet eine CSxx simuliert. Aus meiner Sicht macht ein Umstieg auf eine andere Zentrale nicht wirklich Sinn, da Du ja den größten Teil der Hardware für deine gewünschten Anforderungen besitzt.

Für Neueinsteiger mögen die Anschaffung anderer Zentralen wie z21, Z21 oder auch Kompontenten von Digikeijs Sinn machen. Das sehe ich bei dir aber nicht.

Grüße


Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.181
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Stromart AC, Digital


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#20 von 218er , 29.08.2017 22:04

Grüßdich Peter,

Zitat


Ich weiß nun nicht, ob es zu spät ist und Du dich für etwas entschieden hast.

Grundsätzlich aber hast Du ja schon alle Komponenten, welche deinen Ansprüchen genügen.

Der vom CdB verwendete CAN-Bus ist ja eines der derzeit zuverlässigsten Rückmeldesysteme im MoBa-Bereich (und nicht nur hier).



Nein es ist nicht zu spät. Momentan ist alles wie gehabt, wegen zu vieler sonstiger Baustellen (Buchsbaumzünsler, Schimmel in der Garage, diverse Zimmer malern usw...), weißt ja wies ist.

Es ist also immer noch die Gleisbox da, mit der MS2. Langt auch zum Rumexperimentieren. Momentan hab ich fürs Wlan mein Tablet von wo aus ich via Smarthand auf Traincontroller zugreife. Nebenher probier ich mich grad an ein paar Eigenkonstruktionen in Sachen Platinen, Canbusanbindung und Mikrocontroller...

Auf jeden Fall dank ich Dir für Deinen Beitrag, und des Gbix2Eth werd ich mir auch mal angucken.

Gruß


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 18.02.2011


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#21 von DerDrummer , 29.08.2017 22:20

Moin Moin
Wenn sich jemand findet der hier das Programm zum einbinden schreibt, hätte man sogar eine CS2 im Eigenbau MIT Reglern. Nur leider kenne ich niemanden der sich damit hinreichend auskennt und diese Software für uns als Freeware zur Verfügung stellt (Freeware, weil ich keine Lust habe, für geschätzt weit über 100€ einen Profi zu beauftragen )
Für mich ist die ganze (an sich sehr gute) Geschichte ohne Regler nämlich nicht so doll, weil ich nicht ausschließlich mit der Maus steuern will.

Liebe Grüße
Justus


Meine Hamburger Parkettbahn

Ich auf YouTube!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte? Scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


 
DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.028
Registriert am: 06.08.2016


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#22 von bertr2d2 , 30.08.2017 00:09

Hallo Justus,

Zitat

Moin Moin
Wenn sich jemand findet der hier das Programm zum einbinden schreibt, hätte man sogar eine CS2 im Eigenbau MIT Reglern. Nur leider kenne ich niemanden der sich damit hinreichend auskennt und diese Software für uns als Freeware zur Verfügung stellt (Freeware, weil ich keine Lust habe, für geschätzt weit über 100€ einen Profi zu beauftragen )
Für mich ist die ganze (an sich sehr gute) Geschichte ohne Regler nämlich nicht so doll, weil ich nicht ausschließlich mit der Maus steuern will.


das Programm dürfte kein Problem sein. Welchen "Regler" würdest Du denn gerne verwenden ?

BTW: mit einem günstigen CAN-Interface, irgend einem Linux Rechner (es geht auch mit einem Router für 5,50 Euro - auf dem läuft bei mir Rocrail-Server ) und can2lan ist u.A. die CS2.exe, aber auch TC, WinDigipet etc. pp. nutzbar. Alles zusammen kriegt man das für unter 20 Euro hin (ohne TC, WinDigipet) - etwas Geduld, Bastelgeschick und eine vorhandene Gleisbox vorausgesetzt.

Gruß

Gerd


Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix )


bertr2d2  
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.249
Registriert am: 09.10.2012
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Empfehlung Zentrale oder "Aus welcher eckigen Kiste kommt das Gleissignal"

#23 von Dreispur , 30.08.2017 06:50

Hallo !

Du hast eine Liste von Anforderingen gemacht .

Es wird Traincontrol erwähnt .

Hast du dir schon überlegt die APP
+SmartHand™

Mit dem greifst mit einen normalen Smart Phon W-Lan auf den PC zu . Und steuerst per SmartPhon eingaben an das TC Programm .
Das gibt alle Änderungen weiter an deine Centrale und somit ans Gleis .

Allerdings natürlich örtlich gebunden . Soweit die Reichweite W-Lan ist .
Wenn es nur darum geht einen Kabelosen Zugriff auf Deine Anlage zu machen.

Die Lizenz ca. 30 Euro
http://www.freiwald.com/seiten/handheld.htm

So habe ich die Frage Verstanden .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.552
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 203
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz