RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#1 von adv0815 , 21.02.2018 10:21

Hallo,
ich habe einen Decoder aus einer Dampflok undmöchte ihn nun in einer E-Lok verwenden. Der Decoder steckt nun auf dem Prüfstand von ESU.
Wie kann ich am Besten das Projekt inkl. aller Sounds mit Hilfe des LokProgrammer überschreiben?

Gruß,
Andreas


adv0815  
adv0815
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 355
Registriert am: 10.01.2013


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#2 von supermoee , 21.02.2018 10:25

Hallo Andreas,

Den Prüfstand mit dem Programmer verbinden, das Projekt im Programmer öffnen und auf Übertragen der Sounddateien zum Dekoder klicken, fertig.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.830
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#3 von adv0815 , 21.02.2018 11:51

Hallo Stephan,
super, vielen Dank. Wenn ich jetzt zuerst den Punkt "Decoderdaten schreiben" und dann "Sounddtaen schreiben" ausführe. Ist das dann doppelt gemoppelt?

Gruß,
Andreas


adv0815  
adv0815
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 355
Registriert am: 10.01.2013


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#4 von supermoee , 21.02.2018 12:07

Hallo,

Ja. Bei Sounddaten schreiben werden auch die Dekoderdaten geschrieben.
Bei Dekoderdaten schreiben werden nur die CV Einstellungen geschrieben, nicht die Soundfiles übertragen.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.830
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#5 von pheydorn , 21.02.2018 15:10

Frage hierzu in die Runde, zum Beschreiben der ESU-Sounddecoder ist zwingend der ESU-Programmer erforderlich, oder geht das auch z. B. mit der Märklin CS2?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Vielen Dank und Gruß aus dem Frankenland

Peter H. aus F. geb. in Er.

***


 
pheydorn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 02.01.2010
Ort: Fürth (Bayern)
Gleise Verein Roco ohne Bettung, privat C-Gleis.
Spurweite H0
Steuerung CS3, Rocrail
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#6 von Christian_B , 21.02.2018 15:46

Zitat


Bei Sounddaten schreiben werden auch die Dekoderdaten geschrieben.




Bist du dir hier ganz sicher :


Gruß Christian


 
Christian_B
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.117
Registriert am: 24.12.2014
Spurweite H0
Steuerung ROCO MultiMaus & Digitalbox
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#7 von supermoee , 21.02.2018 16:04

Zitat

Bist du dir hier ganz sicher :



Hallo,

Js, schon über 30 Mal gemacht und beobachtet.

Zitat
, zum Beschreiben der ESU-Sounddecoder ist zwingend der ESU-Programmer erforderlich,



Genauso ist es.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.830
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#8 von Majestix , 21.02.2018 19:19

Zitat

Zitat

Bist du dir hier ganz sicher :



Hallo,

Js, schon über 30 Mal gemacht und beobachtet.

Zitat
, zum Beschreiben der ESU-Sounddecoder ist zwingend der ESU-Programmer erforderlich,



Genauso ist es.

Gruss

Stephan




Kann Stephans Angaben bestätigen!


Viele Grüße Thomas

Frist9 der Modellbahnstammtisch von und für Franken.
https://frist9-stammtisch.webnode.com/


Epoche III + IV; Märklin C-Gleis ; Fuhrpark quer Beet was gefällt, von Märklin - Roco - Fleischmann - Trix - Lilliput - Brawa - ESU


 
Majestix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.424
Registriert am: 10.05.2009
Homepage: Link
Ort: Wilhermsdorf
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS & Rocrail
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#9 von yogibaer , 21.02.2018 20:59

Zitat

Hallo,

Ja. Bei Sounddaten schreiben werden auch die Dekoderdaten geschrieben.
Bei Dekoderdaten schreiben werden nur die CV Einstellungen geschrieben, nicht die Soundfiles übertragen.

Gruss

Stephan



Da würde aber eher Jein passen. Denn beim Schreiben der Sounddaten wird man vor der Start gefragt ob auch die Dekoderdaten geschrieben werden sollen. Die kann man dann aber auch weglassen.

Gruß
Jürgen


yogibaer  
yogibaer
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 25.05.2012


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#10 von Christian_B , 21.02.2018 23:15

Genau darauf bezog sich meine Bemerkung. Damit kann man z.B. die derzeitigen Fahreigenschaften vom Decoder behalten, und dennoch einen anderen Sound aufspielen.


Gruß Christian


 
Christian_B
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.117
Registriert am: 24.12.2014
Spurweite H0
Steuerung ROCO MultiMaus & Digitalbox
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#11 von Modelltraumland , 21.02.2018 23:36

Hallo,

m.E. ist das Aufspielen der Sounds allein nicht immer zielführend. Es sind eben komplette Projekte, bei denen Sound und Fahrverhalten aufeinander abgestimmt sind. Unter Umständen kann es dazu führen, dass Sound und Fahrverhalten nicht so richtig zueinander passen. Dann ist eventuell viel Nacharbeit erforderlich.


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#12 von supermoee , 22.02.2018 07:12

Zitat

Genau darauf bezog sich meine Bemerkung. Damit kann man z.B. die derzeitigen Fahreigenschaften vom Decoder behalten, und dennoch einen anderen Sound aufspielen.



Hallo,

Das finde ich wenig zielführend, denn meistens passen dann weitere Einstellungen wie Funktiinsmapping usw auf der Lok nicht mehr, weil je nach Projekt andere Soundslots belegt sind.

Abgesehen davon war die Frage des Threadherstellers, ob er nacheinander erstmal die Daten am Dekoder und dann die Sounddaten schicken soll

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.830
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#13 von egon II , 22.02.2018 10:39

Zitat

Genau darauf bezog sich meine Bemerkung. Damit kann man z.B. die derzeitigen Fahreigenschaften vom Decoder behalten, und dennoch einen anderen Sound aufspielen.



Ja, das kann man schon, allerdings ist dann die Vorgehensweise ein klein wenig anders.
Sound kann man ohnehin nur mit der LokProgrammer Hardware aufspielen, also

  1. gewünschtes Soundprojekt eröffnen
  2. über die Funktion Programmer -> Decoderdaten lesen die augenblicklichen CVs des Decoders lesen
    bei der Frage, ob die Decodereinstellungen in das aktive Projektübernommen werden sollen mit JA antworten

So übernimmst Du die CV-Einstellungen in das Soundprojekt.
Dann kannst Du beides gemeinsam in (D)ein Projekt abspeichern

Ob das dann zueinander passt, steht auf einem anderen Blatt


LG Egon II


 
egon II
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert am: 15.01.2017
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: ESU LokSound V4.0 komplett neues Projekt einspielen

#14 von pheydorn , 22.02.2018 10:40

Zitat

Bist du dir hier ganz sicher :



Hallo,

Js, schon über 30 Mal gemacht und beobachtet.

Zitat
, zum Beschreiben der ESU-Sounddecoder ist zwingend der ESU-Programmer erforderlich,



Genauso ist es.

Gruss

Stephan[/quote]

Alles klar, dann weiß ich Bescheid. Danke. [emoji577]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Vielen Dank und Gruß aus dem Frankenland

Peter H. aus F. geb. in Er.

***


 
pheydorn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 02.01.2010
Ort: Fürth (Bayern)
Gleise Verein Roco ohne Bettung, privat C-Gleis.
Spurweite H0
Steuerung CS3, Rocrail
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz