RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#1 von tstening , 01.10.2018 18:17

Hallo zusammen,

ich habe mir vor einiger Zeit in einem Anfall von Schwäche eine die BR 18.5 (Bayern 3709) in blauer Lackierung von Fleischmann (Art.Nr. 480902) angeschafft. Mir ist klar, dass sie so bzw. so ähnlich 1924 auf der Ausstellung in Seddin zu sehen war. Angenommen, die Lok wurde zu der Zeit in ihrem blauen Farbkleid vor Personenzügen eingesetzt: Welche Wagen wären dann die richtigen und von welchen Herstellern könnte man diese erwerben?

Viele Grüße
Tobi


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#2 von Elokfahrer160 , 01.10.2018 19:36

Hallo Tobi,

wenn ich es recht weiss , hatte die blaue S 3/6 - Seddin 3709 diese blaue Lackierung nur bis zum 20.07.1926 , danach verlor sie das blaue
Farbkleid und sie wurde schwarz / rot als DRG Lok umlackiert, sie trug dann die Lok Nr. 18 508.

Du kannst also 4 achsige / 6-achsige D Zugwagen anhängen , hier passen bayrische/preussische und württemb. Wagen sowie alle Kurs-
wagen aus der Zeit von 1924 - 1926 , ich kombiniere sie meist mit den preuss. Personenwagen von Fleischmann ( FL 515305 - 515308 etc.)
den Packwagen und den braunen Speisewagen nicht vergessen.

Ab 1928 zogen die Loks der BR 18.5 meist den Rheingold Zug , (ab Bw Mainz / Bw Wiesbaden) bis sie dann ab ca. 1931 von der neuen BR 01
abgelöst wurden.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.652
Registriert am: 06.05.2014


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#3 von tstening , 01.10.2018 22:45

Hallo Rainer,

vielen Dank für die genannten Artikelnummern. Habe daraufhin in den mir vorliegenden Prospekten (aus 2014) die Wagen gefunden. Beim Gepäckwagen wurde ich aber nicht direkt fündig. Als Gepäckwagen kenne ich noch Fleischmann 5800 und 5850, die aber einige Jahre älter sind. Hast Du da auch noch eine Artikelnummer für mich?

Bisher habe ich auf der Liste der Kandidaten:



Sehe ich das richtig, dass die genannten Wagen prinzipiell alle zusammenpassen?

Viele Grüße
Tobi


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#4 von TheK , 01.10.2018 23:59

Ne, davon passt gar nichts (das ist Zustand vor 1920).

1924-1926 gab es schon die Reichsbahn, also waren die Wagen bereits braungrün und mit Reichsadler. Bayerische Loks behielten dagegen bis 1926 noch ihr eigenes Erscheinungsbild inklusive der alten Nummern. Die fragliche Lok war übrigens bis 1928 in München beheimatet.

Also überlegen wir uns einen fiktiven Zug über Nürnberg und Leipzig nach Berlin, mit Kurswagen nach Dresden und Frankfurt. Das ganze mit insgesamt 8 Wagen (mehr dürfte die Lok kaum geschafft haben)…

Stammzug:
Pw4ü bay 06 (Trix 23767)
C4ü pr 21 (Brawa 45202)
AB4ü-23 (Märklin)
WR6ü (Fleischmann 5155)
C4ü-23 (Märklin)

Verstärkung bis Nürnberg:
C4ü bay 11 (Roco 45148)

Kurswagen nach Dresden:
ABC4ü sä (Piko 53368)

Kurswagen nach Frankfurt:
AB4ü pr 15 (Brawa 45206)


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#5 von Guardian71 , 02.10.2018 23:50

Zitat


Ab 1928 zogen die Loks der BR 18.5 meist den Rheingold Zug , (ab Bw Mainz / Bw Wiesbaden) bis sie dann ab ca. 1931 von der neuen BR 01
abgelöst wurden.




Moin Rainer,

das trifft nur auf die paar in Mainz, Wiesbaden und Koblenz stationierten Maschinen zu, deren Ablösung erfolgte auch erst Mitte der Dreißiger. Der weitaus überwiegende Teil der S 3/6 blieb in Bayern und schmiss unverändert den Schnellzugdienst dort.

@Kai

herrlicher D-Zug mit wunderbarem Kuddelmuddel der Bauarten. Die Beschriftungen nach dem Plan von 1923 (anstatt 1930) lassen wir mal...

Grüße
Mark


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.072
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#6 von Elokfahrer160 , 03.10.2018 13:55

Moin Mark und Kai,

besten dank für eure hilfreiche Aufklärungen , wieder mal etwas hinzu gelernt. Ich fahre die Fleischmann Preussenwagen übrigens mit
einer S 10.1 von Fleischmann ( S 10.1 Bromberg , Nr. 1110 ) die passen dann wohl besser in die Zeit vor 1920.

Bleiben noch die offenen Fragen:

Wurden alle Fleischmann Wagen der ehemaligen KPEV dann im Jahr 1920 von braun in DRG - grün umlackiert ??
Zog sich auch dieser Prozess des Umlackierens der ehemal. KPEV Wagen in der neuen DRG Farbgebung evtl. über mehrere Jahre hin ??
Wurden auch die braunen Gepäckwagen ( Fl 568004 ) dann später in DRG grün umlackiert ??

Trotzdem hat der User Tobi eine wunderschöne S 3/6 erworben, sie hat was von der " blauen Mauritius " , ich besitze leider hier nur
die blaue S 3/6 von Roco ( Lok Nr. 3618 ).

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.652
Registriert am: 06.05.2014


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#7 von tstening , 03.10.2018 23:52

Hallo zusammen,

vielen Dank für die aufschlussreichen Infos. In der Tat, mir gefällt die blaue S 3/6 ausgesprochen gut. Ich habe auch eine S 10.1 von Fleischmann (411703), die ich aber mit den noch erscheinenden Schnellzugwagen 568603, 568604, 568901 und 568004 bewegen möchte.

Wenn ich es nicht schaffe, einen passenden Zug für meine S 3/6 zusammen zu kaufen (wobei eBay ist da ja eine gute Quelle), könnte ich noch die Idee meines Neffen aufgreifen und ein kleines BW als Museum bauen. Die S 3/6 und einige andere Loks könnten dort stationiert werden und fahren dann eben Sonderzüge mit moderneren Wagen durch die Lande.

Viele Grüße
Tobi


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#8 von tstening , 04.10.2018 01:01

Nachdem mir der von Kay genannte C4ü (Roco 4514 irgendwie sehr bekannt vorkam, habe ich mal meine Sammlung durchforstet. Ich habe wohl zu viele Modelle , denn mir war nicht mehr bewusst, dass ich vor etwa 6 Jahren neben dem genannten C4ü auch noch einige andere der Roco-Wagen erstanden hatte:

  • 1x AB4ü (Roco 45146)
  • 1x ABC4ü (Roco 45147)
  • 2x C4ü (Roco 45148)
  • 1x Pw4ü (Roco 45149)


Die Wagen sind alle Gruppenverwaltung Bayern (DRG), Epoche II. Angenommen meine blaue S 3/6 hätte einen solchen Zug innerhalb Bayerns bespannt, gehört dann noch ein Speisewagen mit rein (z.B. Fleischmann 5155 WR6ü "MITROPA")?

Grüße
Tobi


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#9 von TheK , 05.10.2018 20:56

Wann welcher Wagen wie umlackiert wurde, kann man kaum noch rekonstruieren – zumal es sich die Vorgaben in den 1920ern auch noch diverse Male verändert haben. Darum hab ich zum Teil auch Wagen genommen habe, die eher so "pi mal Daumen" aus der Zeit stammen.

Deine Serie mit der "Gruppenverwaltung Bayern" passt allerdings besonders gut, immerhin ist das ja genau die Zeit von 1920-1926. Packwagen, den AB4ü für den Stammzug und einen C4ü hättest du dann schon. Der ABC4ü ist ein typischer Kurswagen, da er eben alle Wagenklassen zusammen bietet.

Zur Ergänzung wären dann erstmal 1-2 weitere C4ü erforderlich – gleich ob nun Bayern, Preußen oder Hechte. Alles gleich wird freilich langweilig und war gerade bei längeren Strecken auch atypisch. Als Speisewagen wüsste ich für die Zeit tatsächlich nur den einen. Für einen CIWL-Wagen (der wäre damals noch aus Teakholz wie etwa von Hobbytrain) fehlt mir die Ausrede eines "internationalen Zuglaufes".


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#10 von Guardian71 , 06.10.2018 13:25

Zitat
Wurden alle Fleischmann Wagen der ehemaligen KPEV dann im Jahr 1920 von braun in DRG - grün umlackiert ??
Zog sich auch dieser Prozess des Umlackierens der ehemal. KPEV Wagen in der neuen DRG Farbgebung evtl. über mehrere Jahre hin ??
Wurden auch die braunen Gepäckwagen ( Fl 568004 ) dann später in DRG grün umlackiert ??



Moin Rainer,

Die Preußen hatten schon 1914 von mehrfarbig (1./2. Klasse braungrün, 3. Klasse nussbraun, 4. Klasse grau) auf braungrün umgestellt. Diese Farbgebung wurde dann - völlig überraschend - die Standard-Farbgebung auch der Reichsbahn.

Die Umlackierung ist sicherlich nicht auf einmal erfolgt, bis 1920 waren allerdings bereits sechs Jahre in's Land gegangen und damit mehrere Hauptuntersuchungen, so dass Wagen mit dem alten Farbschema selten gewesen sein dürften. Darüber hinaus dürften die prestigeträchtigen und damals noch recht neuen D-Zug-Wagen der Baujahre 1908-14 sicherlich bevorzugt umlackiert worden sein. Ab 1914 angelieferte Wagen waren ohnehin grün.

Die Packwagen erhielten spätestens ab 1920 gleichfalls die für Personenwagen geltende braungrüne Farbgebung anstatt des Güterwagen-rotbraun. Nicht ganz sicher bin ich mir, ob dies auch bereits ab 1914 erfolgte. Ich meine aber, dass dies auch bereits erfolgt sein müsste.

Grüße
Mark


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.072
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#11 von Guardian71 , 06.10.2018 13:45

Zitat
Die Wagen sind alle Gruppenverwaltung Bayern (DRG), Epoche II. Angenommen meine blaue S 3/6 hätte einen solchen Zug innerhalb Bayerns bespannt, gehört dann noch ein Speisewagen mit rein (z.B. Fleischmann 5155 WR6ü "MITROPA")?



Perfekt, Kurswagen ABC anderer Bauart dazu und ein Speisewagen. Das sollte ein Mitropa-Wagen in Teakholz-Ausführung sein. Von Fleischmann gab es eine 4-achsige (5081K) und die von Dir erwähnte 6-achsige Ausführung. Märklin/Trix haben bzw. hatten auch sowohl 4-achsige (Märklin 42769) als auch 6-achsige Ausführungen (Trix 23316) der CIWL-Teakholz-Wagen im Programm. Die wären auch gut einsetzbar.

Grüße
Mark


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.072
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: 18.5 Bayern 3709 "Seddin" - welche Pesonenwagen?

#12 von Settebello , 07.10.2018 20:51

Zitat
Also überlegen wir uns einen fiktiven Zug über Nürnberg und Leipzig nach Berlin, mit Kurswagen nach Dresden und Frankfurt. Das ganze mit insgesamt 8 Wagen (mehr dürfte die Lok kaum geschafft haben)…

Stammzug:
Pw4ü bay 06 (Trix 23767)
C4ü pr 21 (Brawa 45202)
AB4ü-23 (Märklin)
WR6ü (Fleischmann 5155)
C4ü-23 (Märklin)

Verstärkung bis Nürnberg:
C4ü bay 11 (Roco 45148)

Kurswagen nach Dresden:
ABC4ü sä (Piko 53368)

Kurswagen nach Frankfurt:
AB4ü pr 15 (Brawa 45206)



Das ist ein Zug nach meinem Geschmack Besonders hinweisen möchte ich auf den sächsischen Wagen. Vor vielen Jahren habe ich einen Vertreter von Piko in einem Berliner MoBa-Laden darauf angesprochen, ob die nicht mal sächsische D-Zugwagen bringen wollen. Und ein paar Jahre später haben sie es getan!!! Es hat zwar wieder ein paar Jahre gedauert, bis sie endlich auch in DRG-Beschriftung kamen, aber man muß Piko dafür dankbar sein, denn viel Umsatz haben sie mit den Wagen sicher nicht gemacht. Zusammen mit den anderen Länderbahnwagen und den Einheits- "Hechten" von Märklin ist der Zug eine Wucht

viele Grüße, Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

schaut mal hier Zweites Stummi - Treffen in Berlin am 22. Juli 2022 um 18:00 Uhr (2)


 
Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.434
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 166
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz