RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#26 von Hardi , 11.04.2021 17:50

Bluetooth Messwagen

Beim Test der genialen SuperCap Ladeschaltung von Matthias hatte ich in bestimmten Bereichen der Anlage Aussetzer. Das lag an zwei Dingen:

  1. ich habe die Spannung der Ladeschaltung auf 16V erhöht
  2. die Spannung in den Bereichen lag unter 16V und die Schienen waren durch nicht Benutzung sehr verstaubt und verdreckt


Um das zu untersuchen wollte ich „mal schnell“ einen Messwagen bauen mit dem man die Schienenspannung an einer beliebigen Stelle der Anlage messen kann.

Matthias hatte ja hier schon gezeigt wie einfach das geht. Der Anfang war super schnell gemacht. Matthias hat uns ja alles zu Verfügung gestellt.
Dann bin ich auf den Geschmack gekommen und wollte noch ein paar „kleine“ Verbesserungen einbauen. Das hat sich dann etwas in die Länge gezogen.
Hier die wichtigsten Erweiterungen:
  • Messung der Schienenspannung und einer zusätzlichen externen Spannung. Damit habe ich die Spannung am SuperCap der ziehenden Lok analysiert. Außerdem wird die 5V des Arduinos gemessen.
    Zur Messung der Schienenspannung wird das Signal nach dem Gleichrichter verwendet. Die tatsächliche Spannung ist daher um 0.4-0.6V größer. Generell sind die Messungen nicht besonders genau, weil die interne Referenzspannung des Arduinos verwendet wird.
  • Die Steigung und Neigung der Schiene habe ich eingebaut, weil ich mir vor einiger zeit einen billigen Beschleunigungssensor (ADXL345: https://de.aliexpress.com/item/32281429971.html) gekauft habe welchen ich mal testen wollte. Die Messung ist alles andere als präzise und außerdem stark abhängig von Geschwindigkeitsschwankungen der Lok. Aber sie zeigt einen Trend und offenbart so unnötige Steigungsschwankungen auf der Anlage.
  • Ermittlung der Staubsauger Zeit und Strecke haben sich angeboten da die Elektronik in einen Schienenreinigungswagen eingebaut wurde. Es existieren ein Gesamt und „Tages“ Zähler. Letztere kann man per DCC auf Null stellen, wenn der Staubbehälter geleert wird.
    Dadurch weiß ich jetzt, dass diese Menge Staub


    Auf einer Strecke von 61 Metern in knapp 17 Minuten eingesammelt wurden. Das ist doch toll :-) Wie konnte ich nur ohne diese Information leben…
    In Summe ist der Staubsauger, seitdem er gepimpt wurde, 23 Minuten im Einsatz gewesen und hat dabei 82 Meter Gleise geputzt:

  • Auch wenn der Staubsauger aus ist wird zurückgelegte Strecke und die Fahrzeit erfasst. Auch hier gibt es zwei Kategorien. Einen „Etappenzähler“ welche die Fahrtzeit und Strecke einer Fahrt misst. Diese Zähler werden automatisch auf 0 gesetzt, wenn eine neue Fahrt beginnt. Mit diesen Zählern wird auch die Maximalgeschwindigkeit zurückgesetzt.
    Die Gesamtzeit und Gesamtstrecke dagegen werden permanent im EEPROM gespeichert.
  • Momentan werden 15 verschiedene Messwerte auf dem OLED Display angezeigt.



    Es können 4 verschiedene OLED Displays benutzt werden. Zwei davon können zwei Messwerte gleichzeitig anzeigen, die anderen beiden Displays stellen 4 Werte dar. Ausgewählt werden die angezeigten Werte per DCC Befehl oder (ganz Witzig) per Klopfzeichen. Dazu tippt man einfach kräftig auf das Gehäuse des Messwagens solange dieser steht. Der Beschleunigungssensor erkennt das und gibt den Befehl zum Umschalten an den Arduino weiter.
    Hier die momentan unterstützen Anzeigen:


    0.87" I2C 128x32 OLED SSD1316 (https://de.aliexpress.com/item/4000182887362.html)
    0.91" I2C 128x32 OLED SSD1306 (https://de.aliexpress.com/item/4001028654247.html)
    0.96" I2C 128X64 OLED SSD1306 (https://de.aliexpress.com/item/32643950109.html)
    1.3" I2C 128X64 OLED SH1106 (https://de.aliexpress.com/item/32683739839.html)
    Es können auch zwei gleiche OLED Displays simultan eingesetzt werden. Dann muss beim zweiten Display eine Diode in die SDA Leitung eingebaut werden.
  • Die Bluetooth Übertragung zum Handy funktioniert weiterhin. Hier passen aber die Werte noch nicht so richtig. Das muss ich mit Matthias noch mal abklären. Alternativ können die Daten auch auf einem PC über den seriellen Plotter der Arduino IDE dargestellt werden. Das gefällt mir besonders gut. Genau so können sie auch im seriellen Monitor mitgeschnitten werden und dann z.B. über Excel aufbereitet werden.
  • Der Arduino kann sogar per Bluetooth programmiert werden. Das ist allerdings etwas langsamer als über die serielle Schnittstelle.
  • Über DCC können neben der Anzeige noch weitere Funktionen geschaltet werden. Ein wichtiger Punkt ist das Ein- und Ausschalten des Staubsaugers. Bei Messfahrten sollte der Sauger nicht laufen, weil die Vibrationen die Steigungs- und Neigungsmessung beeinflussen.
    Der Motor des Saugers kann neben DCC per „Doppel Tipp“ geschaltet werden. Wenn man zweimal schnell hintereinander gegen das Gehäuse Tippt wird der Motor An oder Ausgeschaltet. Er quittiert das indem der Motor für eine Sekunde an geht, wenn er aktiviert wurde oder durch einen ganz kurzen Impuls (100ms) wenn er Ausgeschaltet wurde. Tatsächlich saugen tut er erst wenn der Wagen fährt.
    Mit einem Weiteren DCC Kommando wird der Beschleunigungssensor auf 0 gestellt. Dazu muss der Wagen ganz eben stehen. Das ist gar nicht so einfach, weil der Sensor extrem empfindlich ist. Mein Tisch steht nicht eben genug dafür ;-(
    Diese DCC Funktionen sind momentan Implementiert:
    FN0: On/Off Licht
    FN1: On/Off Pause der Distanz Messung
    FN2: On/Off Staubsauger Motor
    FN3: Impuls Tageszähler des Staubsaugers zurücksetzen

    FN4: Impuls Vorangegangene OLED Anzeige
    FN5: Impuls Nächste OLED Anzeige
    FN6: Impuls Markierung zur Identifikation der Position innerhalb der Runde setzen
    FN8: Impuls Steigung und Neigung Kalibrieren
  • Damit der Messwagen auch bei kurzzeitigen Stromunterbrechungen weiterhin daten per Bluetooth übertragen kann besitzt er einen SuperCap zur Stromversorgung. Damit kann er bis zu 25 Sekunden überbrücken. Das ist wichtig, weil man das Handy oder den PC neu mit dem BT-Modul verbinden muss, wenn die Kommunikation unterbrochen wird.
  • Mit einem zusätzlichen Eingang kann man einen Impuls für die Datenaufzeichnung generieren. Damit kann man später die genaue Position auf der Strecke ermitteln oder einfach nur einen „Rundenzähler“ basteln. Dieser Eingang erkennt über einen zusätzlichen Hallsensor einen Magneten auf der Strecke. Denkbar sind auch mehrere Magnete in einem Bestimmten Abstand. So können mehrere Marker gesetzt werden.
  • Über einen zusätzlichen per DCC schaltbaren Ausgang könnte man z.B. ein Schlusslicht oder eine Warnlampe schalten.


Doch jetzt schaut erst mal ein kleines Filmchen. Es zeigt wie Uneben die scheinbar ebene Viadukt Runde auf unserer Anlage ist:

(Video vergrößern mit einem Klick)

Ich dachte zunächst, dass die Sensoren nur Blödsinn messen. Aber hier sieht man ein sich wiederholendes Muster nach drei Runden.

(Bild vergrößern mit einem Klick)

Wenn man sich die Strecke genau anschaut, dann sieht man die Steigungen und Gefällestrecken auch. An der rot markierten Stelle bleiben auch tatsächlich manche Lokomotiven bei langsamer Fahrt hängen.

Die Abhilfe ist ganz einfach. Das Tal davor muss etwas aufgeschüttet werden…

Auf dieser Messung sieht man, dass wir im linken Teil nicht genügend Stromeinspeisungen gelegt haben und dass die Schienen schon lange nicht mehr gereinigt wurden:


(Bild vergrößern mit einem Klick)

Momentan habe ich die Schaltung auf einer Lochstreifenplatine aufgebaut. Aber Matthias hat eine Platine dafür entwickelt und in China produzieren lassen. Diese werden wir in den nächsten Tagen in Betrieb nehmen. Falls sie das das tut was sie soll, dann könnt Ihr diese über Matthias bekommen.

Dann gibt es natürlich auch das Programm und vielleicht eine etwas ausführlichere Dokumentation.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


ortwing, fromue, TMaa, kpev und MTB-Ontour haben sich bedankt!
 
Hardi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.110
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 05.06.2021 | Top

RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#27 von BigDiesel , 11.04.2021 18:30

Hallo,

wenn du den Sensor statisch auswertest, kann es auch zu den "großen" Geschwindigkeiten kommen. Am besten man nimmt einen Interupteingang. Dann wird das nur bei stigender/fallender Flanke ausgewertet.
Ich habe das bei meinem Messwagen so gelöst.
Die Berechnung der Geschwindigkeit erfolgt in der IR Routine. Alles andere dann außerhalb, sobald neue Werte da sind.

(siehe link zu meinem Baubericht unten)


Gruß
Hardy

Mein Baubericht Marengo Swamp
Baubericht WiFi-Messwagen


 
BigDiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Nordbaden
Gleise Peco Code83, Eigenbau
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#28 von fox49 , 21.04.2021 10:31

Hallo Matthias,
herzlichen Dank für Deine Idee und das großzügige Bereitstellen der Programme/Apps. Ich bin zwar aus der Fraktion der alten Blecheisenbahn-Spieler, kann den Messwagen aber sehr gut gebrauchen für die Wegstreckenmessung meiner Uhrwerk- und Echtdampflokomotiven. Der Prototyp ist fertig und läuft sehr gut, jetzt muss ich noch eine schöne Verkleidung basteln.
Gruß
Karl


fox49  
fox49
Beiträge: 2
Registriert am: 25.05.2020
Spurweite H0, 0, 00
Stromart DC


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#29 von fbstr , 21.04.2021 11:47

Zitat

Hallo Matthias,
herzlichen Dank...



[s]Hmmh, Du meinst eher Hardi, oder?[/s]

[Edit nach Karl's Hinweis unten]
Ohhh, mea culpa! Karl hat natürlich Recht.
Ich habe nicht gesehen dass dies schon Seite 2 des Fred's von Matthias ist und habe es als neuen Fred von Hardi interpretiert...

Sorry!


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


 
fbstr
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.446
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung YD7001, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#30 von fox49 , 22.04.2021 10:16

Hm....vielleicht mal den Thread ab Beitrag #1 durchlesen?
Gruß
Karl


fox49  
fox49
Beiträge: 2
Registriert am: 25.05.2020
Spurweite H0, 0, 00
Stromart DC


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#31 von günTTer , 05.05.2021 17:32

Hallo zusammen,
ich habe den Messwagen nach Anleitung von Matthias in einen TT-Güterwagen eingebaut, allerdings mit folgenden Modifikationen:
- Stromversorgung über Gleisspannung mit DC/DC-Wandler und SCaps zur Pufferung
- Verwendung eines Arduiono Nano statt Arduino Mini
https://photos.app.goo.gl/rUE7xewNHQARkBPK9
Schaltplan

https://photos.app.goo.gl/S2oyQH8yPDB69Tjg8
Stromversorgung über PeHo-Radlager und mittig isolierte Achsen

https://photos.app.goo.gl/f6WV5nj3Z8QFq8hw7

https://photos.app.goo.gl/MSfUfPsPsFTdJHdZ6

https://photos.app.goo.gl/wVCGQj3KXbKDP6GeA

https://photos.app.goo.gl/4iTymge5jWbf4tsW8

Wichtig ist bei Verwendung eines Arduino Nano mit 16 Mhz Quarzfrequenz, daß die dazu passende Firmware aufgespielt wird.
Ich habe außerdem festgestellt, daß in den Settings der App der Raddurchmesser mit einem Punkt als Dezimaltrennzeichen eingegeben werden muß.

VG
Günter


Viele Grüße aus Franken
Günter

--------------------
Spur TT - Tillig, Roco, Kuehn, Piko, Arnold, ...
Rocrail 2.1-xxxxx, Client: i7/W10Home, Server: R'Pi3/PiOS11-ARMHF
DR5000, SocketCAN mit GC2, GC6 und ArduCAN-x
http://www.fktt-module.de/de


 
günTTer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 42
Registriert am: 17.10.2014
Ort: Nürnberg
Gleise Modellgleise Tillig, Kuehn, Selbstbau
Spurweite TT
Steuerung Rocrail aus Raspberry Pi 3+ mit Digikeijs DR5000
Stromart Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#32 von Tody , 17.01.2023 08:41

Hallo Matthias,

ich habe deine Bastelei mal mit dem Steckbrett nachgebaut. Die Verbindung funktioniert vom Handy zum Bluetooth-Sender. Irendwie findet keine Messung statt. Schalte ich in der App auf "OFF", geht die Geschwingkeit auf über 700 km/h und in der Stellung "ON" passiert nichts.

Wie war mein vorgehen?
1. ich habe den Arduino Pro mini 3,3V mit 8 MHz Sketch geflasht -> Meldung in der IDE, dass es erfolgreich war
2. alles auf das Steckbrett gebracht und verkabelt
3. Verbindungn zum Handy -> funktioniert
4. Messung durch Magneten an dem Hallsensor funktionert leider nicht, den Neodymmagneten habe ich auch schon gedreht.

Was habe ich gemacht bisher?

- Hallsensor getauscht
- Arduino erneut geflasht

Ich finde nun den Fehler nicht, warum die Messung nicht stattfindet. Hast du manchmal eine idee, warum das nicht funktioniert?

Gibt es die Möglichkeit, anstatt des Hallsensors einen Reedkontakt zu nehmen und zu probieren?

Ich habe mal ein Bild von der Verkabelung angehangen. Die LED, welche ich mit dem Pfeil markiert habe, leuchtet nach einer Weile rot.

Viele Grüße
Torsten

Bild entfernt (keine Rechte)


Tody  
Tody
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 03.08.2018


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#33 von Tody , 19.01.2023 23:09

Ich habe den Fehler bei meinem Versuch gefunden.

Laut Datenblatt arbeitet der Hallsensor erst ab 3,5V. Die Schaltung war bei mir aber bei 3,3V und somit wollte der Hallsensor nicht arbeiten. Als ich aber den 3,7V Akku als Spannungsquelle genommen habe, funktionierte es.


Tody  
Tody
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert am: 03.08.2018


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#34 von ObelixGP , 07.02.2023 17:30

Hallo
Ich bin N-Bahner und das Thema Messwagen lässt mich zur Zeit nicht los. Bekannterweise sind die möglichen Abmessungen bei N ja deutlich kleiner. Daher habe mir überlegt euren Messwagen auf einen Arduino Nano 33 IOT zu portieren. Abmessungen 18mm x 45mm. Der sollte diagonal in Längsrichtung in einen größeren Güterwagen passen und bringt einen Arm Cortex-M0+ SAMD21 Prozessor, ein WiFi- und Bluetooth-Modul auf ESP32-Basis, eine 6-achsige Trägheitsmesseinheit (IMU) mit. Alles fertig on Board. Alle Digitalen Inputs können Interrupts verarbeiten. Messen würde ich über eine Schlitzscheibe und zwei Gabellichtschranken um auch die Richtung detektieren zu können. Input Voltage 5-18V. Sollte also mit einem entsprechenden Stützkondensator aus der Schiene (Digital) zu versorgen sein.
Frage: Hat das schon jemand versucht? Wo bekomme ich die von euch verwendete SW her?

VG Gary


ObelixGP  
ObelixGP
Beiträge: 4
Registriert am: 13.02.2022
Ort: nähe Bremen
Spurweite N
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#35 von Hardi , 07.02.2023 18:16

Hallo Gary

Die Software findest Du hier:
https://github.com/schumo99/Messwagen/tree/master/Version2

Bin gespannt auf Dein Ergebnis.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


ObelixGP hat sich bedankt!
 
Hardi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.110
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#36 von ModellbahnTom , 09.02.2023 14:39

Hallo Hardi,

ich bin zufällig auf deinen Messwagen gestoßen - ein sehr interessantes Teil.
Inzwischen bin ich etwas mit dem Arduino vertraut.
Einige Projekte konnte ich realisieren, die überwiegend aus bereits fertigen, zum Teil für meine Bedürfnisse angepassten, Projekten stammen.
Für die Modellbahn habe ich kürzlich das MoBa-Speed Projekt erfolgreich als stationäre Messeinrichtung umgesetzt - auch eine mobile Messbox habe ich gebaut, diese sogar mit 10 vorwählbaren Modellmaßstäben modifiziert.

Interessant für mich wäre die Messdaten drahtlos (vorzugsweise via Bluetooth) vom Wagen auf das Display zu übertragen.
Ich würde das Display dann fest auf dem Steuerpult oder der Anlage verbauen.

Welche Möglichkeit hätte ich das - speziell für Deinen Messwagen - umzusetzen?

Viele Grüße
Thomas


ModellbahnTom  
ModellbahnTom
InterRegio (IR)
Beiträge: 195
Registriert am: 01.06.2021
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#37 von Hardi , 09.02.2023 18:38

Hallo Thomas,

der Messwagen überträgt seine Messwerte schon jetzt per Blauzahn. Sie können von einem Handy oder PC empfangen werden. Es sollte kein Problem sein, einen weiteren Arduino su zu Programmieren, dass er die Daten auf einem Display ausgibt.
Schau Dir mal die Sourcen an...

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


ModellbahnTom hat sich bedankt!
 
Hardi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.110
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#38 von ModellbahnTom , 09.02.2023 20:28

Danke Hardi für den Hinweis - werde mich mal ausführlich mit Deinem Projekt befassen.

Viele Grüße
Thomas


Hardi hat sich bedankt!
ModellbahnTom  
ModellbahnTom
InterRegio (IR)
Beiträge: 195
Registriert am: 01.06.2021
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#39 von André Seißler , 19.02.2023 13:43

Hallo allesamt Modelleisenbahnfans

Ich habe die Schaltung nach Anleitung von Matthias nachgebaut was alles kein Problem war.
Aufgebaut mit einem Arduino Nano und einem
TLE4905 Hallsensor und HC-05 BT Modul.
Scheint alles zu funktionieren.
HC-05 >Smartphone ok. App auf Handy ok.
Wenn Magnet am TLE vorbei geht blinkt
Led auf dem Nano.
Mein Problem ist das auf dem Handy keine
Werte angezeigt werden.
Habe schon ein Arduino pro Mini getestet,,
Ohne Erfolg.
Meine Frage ist : muss das HC-05 irgendwie
noch programmiert werden??

Ich muss sagen das ich kein Arduino Profi bin
Evtl. hat ja jemand eine Lösung für mich.

Schonmal vielen Dank im voraus

Liebe Grüße André


 
André Seißler
Beiträge: 1
Registriert am: 25.01.2022
Ort: NDS
Gleise Peco code 55
Spurweite N
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#40 von Hardi , 22.02.2023 13:41

Hallo André,

ich habe die Konfiguration des BT Moduls hier: https://github.com/schumo99/Messwagen/bl...etriebnahme.pdf auf Seite 14 beschrieben.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.110
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Selbstbau-Messwagen mit Darstellung auf dem Handy

#41 von Winne , 12.02.2024 15:41

Hallo,
ich habe den Messwagen mit einem Güterwagen in Spur N realisiert. Den Akku habe ich in einem zweiten Wagen untergebracht.
Handy hat Android Version 13. Es funktioniert alles super.
Nun wollte ich auch einen H0 Wagen für unseren Verein aufbauen und wollte hierzu ein altes Handy, ohne SIM, nutzen.
Bei der Insatllation des Apps kommt immer die Meldung App wurde nicht installiert.
Das Handy hat die Android Version 6.0.1 und müsste also gehen.

Gibt es eine Lösung?

Winne


Winne  
Winne
Beiträge: 1
Registriert am: 12.02.2024


   

Viessmann 5552 Umschaltrelais gehen ständig kaputt
Blocksteuerung im SB mit Relais bei Digitalloks?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz