RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#1 von chris1969 ( gelöscht ) , 25.12.2018 16:41

hi
ich bin da noch anfänger und kenne mich damit nur sehr wenig aus. habe nur fertige beleuchtungssätze bisher in zb rocco oder alte fleischmann wagen eingebaut.

ich weiss klingt sicher komisch,aber ich möchte meine alten lima TEE wagen einfach und effektiv herkömmlich beleuchten.
Habe da einen komplette TEE zug mit 5 wagen.Sehr gut erhalten fast neu.
Hatt da irgendwer erfahrung damit?
Und könnte mir da bitte jemand einige gute tipps , bzw eine gute anleitung dazu zur vefügung stellen? Ich habe es mal bei nem testwagen,einem alten pers.wagen probiert und bin furchtbar gescheitert und schon beim versuch der kabeldurchführung (von den achsen nach innen)das drehgestell zerstört.Ersatz schon da nahezu unmöglich zu finden.
Darum traue ich mich an die guten TEE wagen (u.a. der Dome Car Aussichtswagen) echt nicht mehr ran.
Bitte helft mir!!
ivd euer chris


chris1969

RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#2 von Thilo , 25.12.2018 20:58

Hallo Chris,

es gibt m. W. zwei größere Probleme als die Kabeldurchführung, wenn es sich um die alten Lima-Wagen mit Bügelkupplungen handelt.

Das Dach ist zusammen mit dem Fenstern ein einziges Klarsichtspritzteil. Das wird ohne Nacharbeiten (deckende schwarze Farbe und/oder Tonpapier, selbstverständlich von innen ) durchleuchten.

Ein wesentlich größeres Problem ist jedoch der verwendete Kunststoff. Mein ET403/404 von Lima ist durch die serienmäßige (!) Glühbirnen-Spitzenbeleuchtung buchstäblich geschmolzen.

Anders als bei den meisten Elloks oder Dieselloks von Lima liegen die Glühbirnen beim ET403 sehr beengt in den "Schnauzen". Bei den Wagen würden die Glühbirnen vergleichbar eng unter dem Dach liegen.

Alleine deswegen würde ich auf jeden Fall LEDs statt Glühbirnen benutzen.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.101
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#3 von chris1969 ( gelöscht ) , 26.12.2018 12:25

ja ok danke dafür schon mal aber wie bekomme ich die kabel von´den drehgestellen nach innen in die wagen ? Also im besonderen ohne die einwandfreie funktion der drehgestelle zu beeinträchtigen?
Hatt denn schon mal jemand diese wagen selbst beleuchtet? Mit led streifen unterm dach .(wie zb von hufing tronic)? löcher sind dafür ja keine vorhanden. und das material lässt fast keine arbeiten zu ohne es zu zerstören? ivd chris


chris1969

RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#4 von klein.uhu , 26.12.2018 15:26

Da kann man kein Loch mit einem scharfen, neuen Bohrer und wenig Kraft bohren?


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.795
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#5 von Thilo , 26.12.2018 16:17

Hallo Chris,

meine eigenen Lima-Wagen sind nicht beleuchtet, aber mit dünner, beweglicher LItze sollte das Drehgestell auch weiterhin ausreichend Spielraum haben.

Und bitte zum Bohren in Wagenkästen (nicht nur Lima ) immer einen Handbohrer benutzen, wie ihn hier eine bekannte Riesenechse (die aber anonym bleiben möchte) vorführt:



Solche Handbohrer gibt es im Moba-, Bastel- und Fantasy-Geschäft.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.101
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#6 von chris1969 ( gelöscht ) , 26.12.2018 16:25

danke für eure antworten das mat ist ziemlich spröde und man muss äusserst vorsichtig und genau arbeiten.wenn nicht---naja hab mein erstes lehrgeld schon bezahlt*brr* aber war nurn testfahrzeug gottseidank


chris1969

RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#7 von chris1969 ( gelöscht ) , 26.12.2018 16:26

hmm warum denn nur handbohrer das wackelt doch durch die handbewegung/drehung ohne ende hin und her und damit viel ungenauer?
und zum thema schmelzen...welche birnen waren denn das? die sooo heiss werden?


chris1969

RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#8 von Thilo , 26.12.2018 17:29

Hallo Chris,

im Gegenteil: Bohren von Hand ist erheblich genauer und schonender wie maschinelles Bohren.

Und ja, ich habe auch schon alte, spröde Lima-Wagen damit gebohrt (u. a. Kabeldurchführung für mein Messwagenpärchen und Ecklöcher für die Laubsäge beim Einbau von Kurzkupplungskulissen).

Wie ich schon schrieb, waren es die Original-Birnchen von LIma, die meinen 403 geschmolzen hatten.





Glühbirnen werden immer heiß bei längerer Benutzung, weshalb ich inzwischen auch viele ältere Modelle mit LEDs (zum Teil mit Schraubfassung von Tams) ersetzt habe. Dazu kommt, daß der verwendete Kunststoff von Lima deutlich hitzeempfindlicher ist als der von anderen Herstellern (Fleischmann, Roco, Märklin usw.).

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.101
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#9 von chris1969 ( gelöscht ) , 26.12.2018 17:39

hammer ist ja echt voll krass
Aber dein bericht mit dem verschmelzen brachte mich auf eine idee und es klappt habe mal probeweise gerade mit einem heissen (feuerzeug genügte), mini schraubenzieher vorsichtig ein loch reingeschmolzen. was soll ich sagen sehr genau und das loch ist drin etwas mit ner nagelfeile/bastelfeile gg entgratet,kabel durch und fertig. genial. ggg Ich danke dir sehr war zwar sicher nicht gedacht vo dir aber mir hatt es sehr geholfen ggl chris
p.s. fotos davon folgen sobald meine cam geladen ist.


chris1969

RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#10 von Railstefan , 28.12.2018 11:40

Hallo Chris,

falls du es noch nicht weißt: Bilder kannst du nur über einen externen Bilder-Hoster, wie z.B. abload.de einstellen - siehe FAQ des Forums

Als Beleuchtung kann ich dir ebenfalls LEDs empfehlen. Hier mal drei Bilder von US-Personenwagen, die ich selber mit je 5 LEDs beleuchtet habe. Stromaufnahme je Wagen ca 5mA, also stromtechnisch völlig unkritisch.
Wenn du dich also traust, selber zu löten...
Hier das Innenleben eines Wagens:

und ein Wagen im geschlossenen Zustand:

und der komplette Zug:


LEDs sind gegen das Dach gerichtet, welches mit Alu-Folie ausgekleidet wurde = kein Durchscheinen und gute Reflektion.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.952
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#11 von Donautal , 28.12.2018 21:18

Interessantes Lösungskonzept und interessante Idee mit der Alufolie.


Eine 50 Jahre alte, über 30 Jahre abgebaute (und somit nicht bespielte) Anlage wird für die nächste Generation wieder restauriert.
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156146

Mein echter Name: Michael - sofern ich es unter einem Posting mal vergesse


 
Donautal
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert am: 07.01.2018


RE: Alte Lima Tee-wagen mit herkömmlichen birnen beleuchten

#12 von chris1969 ( gelöscht ) , 29.12.2018 08:18

ja alufolie setze ich schon seit meinem allerersten versuch wagen,aus mangel an hersteller beleuchtungssätzen zb fleichmann,im selbstbau zu beleuchten ein. 1. deckt es gut ab (durchscheinen.)und 2. verteilt es ziemlich gleichmässig das licht.und 3. verstärkt es durch die reflektion ziemlich gut das licht.


chris1969

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 192
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz