RE: Meine ersten Module

#1 von dluebke , 29.10.2007 18:30

Hallo,

nachdem ich ja schon ein paar Mal "dumme" Fragen hier gestellt habe, möchte ich nun die Gelegenheit nutzen auch mal was zu zeigen. Zwar sind das noch nicht die Dinge, zu denen ich bisher hier Fragen gestellt habe, aber ich hoffe mal, dass ich die auch noch fertig kriege.

Hier kommen nun erstmal zwei meiner drei ersten Module. Es sind gerade Streckenmodule nach der Nordmodulnorm, komplett mit Oberleitung, mit K-Gleis und meinen ersten Landschaftsversuchen seit meiner frühen Kindheit (die dann auch schon 20 Jahre her ist).

Die beiden Module, die bei mir zu Hause stehen (das andere ist noch in einem anderen Werkkeller) sind hier im Überblick zu sehen:



Das linke beherbergt eine Schafsherde und ansonsten nur einige Bäume, das rechte ist durch ein Tal, welches durch eine Brücke überspannt ist, geprägt. Das rechte, sowie das hier nicht zu sehende dritte Modul entstanden zusammen mit meinem "kleinen" Bruder. Und so sieht der Blick vom rechten Modul aus entlang der Strecke aus:



Das Gleis auf dem zweiten Modul ist doch arg wellenförmig. Einen leichten Bogen sollte es haben, weil die Gleise auf der Brücke etwas enger als normal laufen sollten, aber die anderen Macken habe ich erst gesehen als alles geklebt war - und bisher war ich zu faul das zu korrigieren.
Das linke Modul ist da auch deutlich gerader:



Wie gesagt ist das linke Modul durch die Schafsherde geprägt, wobei mir gesagt wurde, dass ich Tierquälerei treibe und man Schafe nicht so eng halten dürfe:



Aber bisher hat sich noch kein Modellbahnbeamte dazu geäußert, so dass der Schäfer noch in Ruhe eine rauchen kann (an der Szene ist die Kompaktkamera gescheitert - das Bild ist leider nicht so hübsch):



Ansonsten bietet das linke Modul nur ein paar Bäume, viel Wiese und die Schienen, was aber auch zu schönen Photos führen kann:



Im rechten Modul geht es deutlich bergiger zu. Wobei da einige Details (wie ein Angler für den kleinen See) noch nicht ganz fertig sind. Aber die Bergsteiger sind schon mal unterwegs:



Auch der Wanderweg, der auf dem dritten Modul fortgesetzt wird, ist schon fertig und beleuchtet (die zweite Leuchte muss ich wohl noch mal begradigen):



Und auch wenn noch Wendemodule fehlen um richtig Betrieb machen zu können, so macht sich meine neueste Errungenschaft - Rocos 103 aus der Sonderaktion Wechselstrom - bereits mit meinem Kindheitstraum in Form der TUI-Wagen sehr gut auf den Schienen:





Daneben gibt's aber aus besagten Kindheitstagen auch noch meinen blau/beige-Interregio bestehend aus einer Primex 141 und den 27er Wagen von Märklin:



Und so kann man doch mit beiden Zügen schöne Photos auf diesen Modulen machen, die doch sehr nach Modellbahnromantik aussehen:




So, das war's erstmal von mir. Über Kritik und Anregungen würde ich mich freuen. Das sind die ersten Versuche und vieles kann man bestimmt noch besser machen, aber ich war von den Fotos erstmal doch recht angetan. Es fehlt aber noch ein Fotohintergrund, damit die Bilder beim nächsten Mal besser werden

Daniel


dluebke  
dluebke
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.10.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC


RE: Meine ersten Module

#2 von Muenchner Kindl , 30.10.2007 08:13

Hallo,

schööööööön!!!

Macht Lust auf Nachahmung!


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Meine ersten Module

#3 von Michel ( gelöscht ) , 30.10.2007 08:44

Ja das kann ich nur bestätigen

Sehr gut gemacht


MFG

Maik


Michel

RE: Meine ersten Module

#4 von Pfalzbahn , 30.10.2007 17:07

Hallo Daniel

Sehr schön. Wirklich!

wenn ich einen Kritikpunkt bringen darf.
Mach den Schafshag selber aus Hölzern die es in jedem gut ausgestatteten Mobaladen zu kaufen gibt.
Ebenso die Bäume. Mit ein wenig Übung sehen die viel besser aus.

Gruss Lothar


Gruss, Lothar

Letzter Eingang: VT 137 041


 
Pfalzbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert am: 12.11.2006


RE: Meine ersten Module

#5 von Pfalzbahn , 30.10.2007 17:13

Hallo Daniel

Hier hab ich noch was ausgegraben

http://img409.imageshack.us/img409/9232/dsc01537qg8.jpg
http://img102.imageshack.us/img102/4455/dsc01536et5.jpg
http://img96.imageshack.us/img96/7591/dsc01535hg4.jpg

Bäume und Hag sind selbstgemacht.
Trau dich, denn es lohnt sich.

Gruss, Lothar


Gruss, Lothar

Letzter Eingang: VT 137 041


 
Pfalzbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert am: 12.11.2006


RE: Meine ersten Module

#6 von dluebke , 30.10.2007 21:15

Hallo Lothar,

sieht echt beeindruckend aus! Gerade die Zäune sind noch nicht wirklich schön und durch den unebenen Grund wirklich "verformt". Da sieht der Selbstbau besser aus. Das werde ich mal ausprobieren.
Bei den Bäumen war ich von den "Billigbäumen" von Härtner ein wenig enttäuscht. Die Kronen sehen gut aus, aber der "Stamm" ist einfach nur ein Stück Holz ohne jeden Wurzelansatz. Da sieht Ersatz auch def. besser aus!

Wie hast Du denn die Tannenbäume gemacht? Anleitungen für Laubbäume habe ich ein paar gefunden, aber für Tannenbäume nicht.

Daniel

Zitat von maddox
Hallo Daniel

Hier hab ich noch was ausgegraben

http://img409.imageshack.us/img409/9232/dsc01537qg8.jpg
http://img102.imageshack.us/img102/4455/dsc01536et5.jpg
http://img96.imageshack.us/img96/7591/dsc01535hg4.jpg

Bäume und Hag sind selbstgemacht.
Trau dich, denn es lohnt sich.

Gruss, Lothar


dluebke  
dluebke
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.10.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC


RE: Meine ersten Module

#7 von Thilo , 31.10.2007 17:22

Hallo Daniel,

sehr schöne Module hast du gebaut.

Nur deinen Schafen solltest du ein bischen mehr Platz gönnen, damit sie genug Futter finden. Im Moment wirken sie fast sie Ölsardinen in der Dose.

Auf meinen eigenen Modulen liegen die Viehweiden an Anlagekante und gehen (gedachtermaßen) jenseits der Anlagenkante weiter (die Weiden sind zwar soweit schon begrast, beknickt und gebrennesselt, aber es fehlen noch die Zäune und Tiere ops:).

Viel Erfolg und Spaß beim weiteren Bauen!

Viele Grüße aus dem Norden

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.147
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Meine ersten Module

#8 von Pfalzbahn , 31.10.2007 17:50

Hallo Daniel

Für die Laubbäume ist ein wenig Übung gefragt, aber nach dem dritten geht es schon flott. Wichtig dabei die Stämme erst mal zurechtbiegen und mit Wasserfarbe anmalen. Die Verästelungen werden dann mit Heki Flor angeleimt.

Die Tannen habe ich von Heki fertig gekauft. Mit einer Schere zurechtfrisiert und mal da und mal da schräg reingeschnitten, damit es natürlicher aussieht. Dann braucht man eine Schale mit Weisleim-Wassergemisch und eine Schale mit Beflockungsmaterial. Die Tannen kurz im Leim wenden und danach mit dem Flor beflocken und schon sieht die Tanne deutlich besser aus.

Probiers einfach mal aus. Es ist wirklich kein grosser Aufwand.

Den Zaun habe ich bei Old Pullman gekauft (Scale Lumber), zurecht schneiden und mit verdünnter Farbe bemalen. Der Rest sollte klar sein.

Gruss, Lothar


Gruss, Lothar

Letzter Eingang: VT 137 041


 
Pfalzbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert am: 12.11.2006


RE: Meine ersten Module

#9 von DocJones ( gelöscht ) , 31.10.2007 19:00

Hallo.

Deine ersten Module? Dafür sehen die aber echt super aus! Alle Achtung!

Gruß,
DocJones.


DocJones

RE: Meine ersten Module

#10 von dluebke , 01.11.2007 00:03

Zitat von maddox
Hallo Daniel

[...]
Die Tannen habe ich von Heki fertig gekauft. Mit einer Schere zurechtfrisiert und mal da und mal da schräg reingeschnitten, damit es natürlicher aussieht. Dann braucht man eine Schale mit Weisleim-Wassergemisch und eine Schale mit Beflockungsmaterial. Die Tannen kurz im Leim wenden und danach mit dem Flor beflocken und schon sieht die Tanne deutlich besser aus.

Probiers einfach mal aus. Es ist wirklich kein grosser Aufwand.

[...]



Das werde ich demnächst mal probieren! Danke!

Daniel


dluebke  
dluebke
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.10.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC


RE: Meine ersten Module

#11 von dluebke , 01.11.2007 00:06

Zitat von DocJones
Hallo.
Deine ersten Module? Dafür sehen die aber echt super aus! Alle Achtung!
[...]



Ja, sind die ersten, nur leider bringen einem Streckenmodule alleine noch nicht weiter. Das dritte ist im Prinzip schon fertig und dann geht's wohl oder übel mal an Wendemodule. Dann kann man wenigstens im "Kreis" fahren

Aber eigentlich ist es doch recht einfach, vor allem, wenn man im Internet rumsurft und so ein Forum wie dieses noch zusätzlich als Informationsquelle hat. Habe viele Anregungen mitgenommen und wenn dann die Bäume noch besser werden sollten...

Daniel


dluebke  
dluebke
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.10.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC


RE: Meine ersten Module

#12 von Ferenc , 01.11.2007 10:59

Hi,
siehr sehr gut aus. Hast du eine Airbrush? Wenn ja, sei so gut und mache deine Strecke noch etwas "schmutzig" will damit sagen du hast dir sehr viel Mühe mit dem rosten der Schienen gemacht und dein Kiesbett sieht viel zu sauber aus. Rostfarbe in die Pistole und einen ganz feinen Hauch auf das Kies neben das Gleis ziehen.
Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Meine ersten Module

#13 von dluebke , 01.11.2007 23:07

Zitat von Thilo
Hallo Daniel,

[...]
Nur deinen Schafen solltest du ein bischen mehr Platz gönnen, damit sie genug Futter finden. Im Moment wirken sie fast sie Ölsardinen in der Dose.
[...]



Ups, das hatte ich übersehen. Wenn die neuen Zäune dann kommen, dann kann man das ja gleich mit ändern Danke für den Hinweis.

Daniel


dluebke  
dluebke
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.10.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC


RE: Meine ersten Module

#14 von dluebke , 01.11.2007 23:09

Zitat von Ferenc
Hi,
siehr sehr gut aus. Hast du eine Airbrush? Wenn ja, sei so gut und mache deine Strecke noch etwas "schmutzig" will damit sagen du hast dir sehr viel Mühe mit dem rosten der Schienen gemacht und dein Kiesbett sieht viel zu sauber aus. Rostfarbe in die Pistole und einen ganz feinen Hauch auf das Kies neben das Gleis ziehen.
Ferenc



Hi Ferenc,

habe leider keine Airbrushpistole. Das Schotterbett ist in der Tat zu sauber. Aber vor allem ist die Körnung auch zu grob. Der Schotter war der, der für die Nordmodule empfohlen ist, aber das nächste Mal werde ich was feineres nehmen. Muss da auch nochmal durch und überflüssige Steinchen versuchen zu eliminieren ohne dass die Korkbettung durchscheint.
Zurück zu den Farben: Habe wie gesagt keine Airbrush. Müsste man also mit dem Pinsel hinkriegen. Vermutlich trocken drauftupfen?

Daniel


dluebke  
dluebke
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.10.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC


RE: Meine ersten Module

#15 von pepinster , 03.11.2007 02:08

Hallo Daniel,

die Module sehen schon sehr gut aus. Was den Landschaftsbau angeht, bin ich nur Theoretiker (bislang).

Zur Oberleitung: hast Du nur Masten mit langem Ausleger verwendet? Eigentlich sollten doch abwechseld lange und kurze eingebaut sein, damit der Fahrdraht leicht im "Zickzack" verläuft und keine Rillen in des Schleifstück des Stromabnehmers gefräst werden.

Für die Gestaltung des Bahndamms würde ich empfehlen, unbedingt Vorbildfotos zu Rate zu ziehen. Das Schotterbett muss ausreichend "dick" sein. Auch die Entwässerung des Unterbaus wird oft vernachlässigt (Gräben zu beiden Seiten des Bahndammes). Ja, auch in einem Geländeeinschnitt liegt das Gleis auf einem Damm. Nur wenn dieser Damm das Niederschlagswasser schnell los wird, bleibt die Gleislage stabil und das Schotterbett vermoost und verkrautet weniger schnell.



Das ist jetzt nicht als böse Kritik gemeint, ich verstehe auch, dass man aus Platzgründen manchmal darauf verzichten muss, aber bei Streckenmodulen kann man sich gut am Vorbild orientieren, da in der Breite genügend Platz zur Verfügung steht.

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: H0 Anlage C-Gleis mit Pukos in U-Form: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.895
Registriert am: 02.08.2006
Spurweite H0


RE: Meine ersten Module

#16 von dluebke , 03.11.2007 18:15

Hallo Axel,

die Oberleitung ist noch nicht verlötet. Die wird dann nach Nordmodul im Zickzack laufen, aber wie mir bei meinem Händler gesagt wurde, gibt es nur noch lange Ausleger von Sommerfeld, die man dann einfach abknipsen muss.

Beim Damm hast Du recht. Ich habe erstmal nach dem Nordmodulstandard gebaut (am Anfang fühlt man sich dann sicherer wenn man einfach erstmal nachbaut) und so ist auch das Seitenprofil. Die Gleise liegen erhöht, aber sind etwas ungünstig eingeschottert, so dass es sich etwas verläuft. Hier müsste man beim nächsten Mal den Schotter ein wenig mehr zusammenschieben und steiler abfallen lassen, damit der Damm besser sichtbar ist. Danke für den Hinweis!

Daniel


dluebke  
dluebke
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 07.10.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz