Willkommen 

RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#1 von Badenbahner , 25.07.2019 22:00

Hallo,

ich habe schon länger hin und wieder als Hobby Modellbahngebäude gebastelt, weil eine Anlage später mal geplant war, eher so Richtung Rentenalter. Letztes Jahr war ich länger krank geschrieben und hab dann relativ günstig ein Fleischmann Startset als B-Ware gekauft. Jetzt hab ich halt 20 Jahre früher angefangen

Ich hatte dann auch angefangen eine kleine Anlage zu bauen, war dann aber immer unzufriedener. Nicht unbedingt wegen dem Gleisplan, eher mit dem Piccolo Gleissystem. Irgendwann dann alles abgerissen, brauchbare Gleise und Weichen verkauft und zu KATO Unitrack gewechselt und bisher nur Teppichbahning betrieben. Und auch sehr zufrieden mit dem Gleissystem.

Und jetzt wenn bald der Herbst kommt möchte ich langsam mit dem Bau einer neuen Anlage beginnen. Aber diesmal nichts überstürzen. Wenn es Herbst 2020 wird auch kein Problem.


2. Spurweite & Gleissystem

Spur N KATO Unitrack.
___

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

Quadratisches Zimmer 4x4 Meter
___
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)

Klassisches Rechteck, Unterbau mit Rollen da ich den Raum nicht alleine für die MoBa nutzen kann.
___
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum

Breite max. 196 cm, Tiefe habe ich momentan auf 120 cm geplant, da bin ich flexibel. Anlagenhöhe ist momentan auf 90 cm geplant, aber auch da bin ich flexibel
___

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn

Da habe ich mich nicht festgelegt und möchte ich auch nicht, Ich fahre das was mir gefällt, wobei bei den Loks gefallen mir die E-Loks mit Stangenantrieb (heißt das so?) aus früheren Epochen. Minimum ein Schweizer Krokodil wird noch zugelegt, die Loks gefallen mir schon seit ich klein war.

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)

Nicht zu klein, tendiere zu min. 282 mm

4.4 Maximale Steigung

2 bis 3%

4.5 Maximale Zugslänge
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)

Bisher 120cm geplant

4.7 Eingriffslücken / Servicegang

Sind angedacht

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene

90cm

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard

Eventuell, bisher nicht eingeplant

4.10 Oberleitung ja / nein

Nein. Wenn dann nur angedeutet ohne Funktion.

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
5.2 Steuern analog oder digital
5.3 PC-Steuerung

Digital mit der Multimaus aus dem Startset, hat bis jetzt gut gereicht. Vielleicht mal eine DR5000 dazu.


6. Motive
6.1 Epoche
6.2 Bahnhofstyp(en)
6.3 Landschaft
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)

Wie oben geschrieben keine Festlegung. Mir geht es hauptsächlich um Züge kreisen lassen, Landschaft gerne bergig mit einer kleinen Stadt mit Altstadt-Bereich mit Fachwerkhäusern. Ein kleines Bereich mit Abstellgleisen und etwas Industrie dazu. BW wird keins kommen.

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge

Bis jetzt nur zwei Dieselloks und einige wenige Güterwagen. Ich hab noch ein Salonwagen-Set von Fleischmann, aber da fehlt noch eine passende Lok.


7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)

Bisher leider noch nichts konkretes, obwohl ich mir schon seit Monaten immer wieder Gedanken dazu mache. Mir schwebt eine zweigleisige Strecke vor, wobei die nicht ständig parallel verlaufen sollen, sondern nur im Paradebereich nebeneinander für Zugbegegnungen. Bahnhof einfacher Durchgangsbahnhof. Landschaftlich auch gerne Bergig damit das SBB Krokodil ein artgerechtes Gehege bekommt.

Ich hab diverse schöne Gleispläne gefunden als Anregung, aber einfach was nachbauen möchte ich nicht. Aber so richtig Klick hat es noch nicht gemacht.

Hab mir einmal das da gekauft: https://shop.vgbahn.info/miba/shop/kompa...plant-_225.html

Da sind ein paar schöne Pläne drin. Und diese Pläne hier gefallen mir ganz gut:

https://www.mm-xtra.de/p13-eussenheim/
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-...tal=37&start=33
http://k.f.geering.info/modellbahn/gleis...nlage120200.htm
http://www.ecmodell.at/anlagenbau_43130985.html (da gefällt mir das mit den Brücken und Viadukten ganz gut)
http://www.9-mm.ch/9-mm_gleisplan_015.htm
http://www.9-mm.ch/9-mm_gleisplan_014.htm
https://www.mm-xtra.de/p1-reloaded/
https://www.1zu160.net/scripte/forum/for...w.php?id=657059

Ich arbeite bis jetzt mit Anyrail, mit dem Programm komme ich am besten zu recht. Ich will dann demnächst den Unterbau anfertigen und Gleise mal lose verlegen, vielleicht kommt mir dann noch eine Idee für einen Gleisplan.

Gibt es da empfehlenswerte Literatur? So eine Art Bibel, wo man sagt kauf dir das und du findest Erleuchtung?

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt

Einzelspieler

7.4 Budget

Leider nicht allzu üppig

7.5 Zeitplan

Bin jetzt 42, also in den kommenden 35 Jahren sollte das Grundgerüst stehen damit ich noch bischen spielen kann


8. Anhänge

Grobe Skizze für den Unterbau. Zweite Ebene für einen Schattenbahnhof plane ich mal ein, ob ich die dann für einen Schattenbahnhof nutze weiß ich noch nicht. Ist der Unterbau so ok oder sind die Abstände zwischen drin zu groß?

[img=https://abload.de/thumb/img_20190725_211845uij97.jpg]

Für die Rollen hatte ich das da ausgesucht: https://www.der-rollende-shop.de/Lenkrol...lastik-grau-Alu

So weit meine ersten Überlegungen. Bei den aktuellen Temperaturen fällt das grübeln wegen einem Gleisplan auch etwas schwer. Hab heute mittag überlegt brauche ich jetzt Sonnencreme oder Paniermehl.

Viele Grüße
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#2 von Rüdiger von S , 01.08.2019 13:38

Der Grossteil deiner Angaben ist so vage, dass man damit wenig anfangen kann, und die verlinkten Gleispläne scheinen deinen Anforderungen nur ansatzweise zu entsprechen. Du solltest dir genau überlegen, was du eigentlich möchtest, und das dann klar kommunizieren.

Bitte stelle noch einen Plan ein, auf dem erkennbar ist, wie die Anlage dann im Raum stehen und von welchen Seiten aus sie bedient und betrachtet werden soll.


Zitat
Mir geht es hauptsächlich um Züge kreisen lassen, Landschaft gerne bergig mit einer kleinen Stadt mit Altstadt-Bereich mit Fachwerkhäusern. Ein kleines Bereich mit Abstellgleisen und etwas Industrie dazu. BW wird keins kommen.


Abgesehen davon, den Zügen beim Kreisen zuzusehen, was möchtest du auf der Anlage dann tun?


Zitat
Mir schwebt eine zweigleisige Strecke vor, wobei die nicht ständig parallel verlaufen sollen, sondern nur im Paradebereich nebeneinander für Zugbegegnungen.


Gibt es einen bestimmten Grund, weshalb die zweigleisige Strecke nicht durchgehend zweigleisig sein soll?


Zitat
Gibt es da empfehlenswerte Literatur? So eine Art Bibel, wo man sagt kauf dir das und du findest Erleuchtung?


Da fällt mir spontan Modellbahn-Anlagenplanung von Joachim M. Hill ein; da werden so ziemlich alle Themen angesprochen. Besonders das Kapitel über Streckenkonzepte solltest du dir gut durchlesen.


Zitat
Grobe Skizze für den Unterbau. Zweite Ebene für einen Schattenbahnhof plane ich mal ein, ob ich die dann für einen Schattenbahnhof nutze weiß ich noch nicht. Ist der Unterbau so ok oder sind die Abstände zwischen drin zu groß?


Zuerst muss der Gleisplan stehen, sonst wird das alles nichts.


Herzliche Grüsse
Rüdiger


 
Rüdiger von S
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 09.05.2017


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#3 von Badenbahner , 01.08.2019 14:28

Hallo Rüdiger,

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997227 time=1564659506 user_id=31049]
Der Grossteil deiner Angaben ist so vage, dass man damit wenig anfangen kann, und die verlinkten Gleispläne scheinen deinen Anforderungen nur ansatzweise zu entsprechen. Du solltest dir genau überlegen, was du eigentlich möchtest, und das dann klar kommunizieren.
[/quote]

Von den verlinkten Gleispläne möchte ich vielleicht das eine oder andere übernehmen. Aber da ich wirklich noch nicht zu 100% weiß was ich genau möchte bleibe ich vorerst beim Teppichbahning. Zudem bin ich noch mit Renovieren beschäftigt.

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997227 time=1564659506 user_id=31049]
Bitte stelle noch einen Plan ein, auf dem erkennbar ist, wie die Anlage dann im Raum stehen und von welchen Seiten aus sie bedient und betrachtet werden soll.[/quote]

Wie oben geschrieben, ein einfacher Quadratischer Raum. Die Anlage steht mit der linken Stirnseite an der Wand, und von vorne, hinten und rechts jederzeit frei zugänglich.

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997227 time=1564659506 user_id=31049]

Zitat
Mir geht es hauptsächlich um Züge kreisen lassen, Landschaft gerne bergig mit einer kleinen Stadt mit Altstadt-Bereich mit Fachwerkhäusern. Ein kleines Bereich mit Abstellgleisen und etwas Industrie dazu. BW wird keins kommen.


Abgesehen davon, den Zügen beim Kreisen zuzusehen, was möchtest du auf der Anlage dann tun?
[/quote]

Mir macht mehr der Modell- und Landschaftsbau Spaß, aber reine Dioramen möchte ich nicht bauen. Zugverkehr soll schon sein, gerne auch mit Abstell- und Rangiergleisen. Vorbildgerechten Bahnverkehr mit ausgefeiltem Rangierverkehr wird es nicht geben, ist auch nicht so mein Ding.

Aber etwas tun möchte ich nicht, außer davor sitzen, mich an den Zügen erfreuen und ein Bierchen zischen und mir dabei Gedanken über die weitere Landschaftsgestaltung machen.

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997227 time=1564659506 user_id=31049]

Zitat
Mir schwebt eine zweigleisige Strecke vor, wobei die nicht ständig parallel verlaufen sollen, sondern nur im Paradebereich nebeneinander für Zugbegegnungen.


Gibt es einen bestimmten Grund, weshalb die zweigleisige Strecke nicht durchgehend zweigleisig sein soll?
[/quote]

Das war nur so ein Gedanke um etwas Abwechslung reinzubringen. Ich bin für alle Vorschläge und Kritik offen.

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997227 time=1564659506 user_id=31049]

Zitat
Gibt es da empfehlenswerte Literatur? So eine Art Bibel, wo man sagt kauf dir das und du findest Erleuchtung?


Da fällt mir spontan Modellbahn-Anlagenplanung von Joachim M. Hill ein; da werden so ziemlich alle Themen angesprochen. Besonders das Kapitel über Streckenkonzepte solltest du dir gut durchlesen.
[/quote]

Vielen Dank dafür, ist schon bestellt.

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997227 time=1564659506 user_id=31049]

Zitat
Grobe Skizze für den Unterbau. Zweite Ebene für einen Schattenbahnhof plane ich mal ein, ob ich die dann für einen Schattenbahnhof nutze weiß ich noch nicht. Ist der Unterbau so ok oder sind die Abstände zwischen drin zu groß?


Zuerst muss der Gleisplan stehen, sonst wird das alles nichts.[/quote]

Ich wohne am Oberrhein, und durch die schönen Bilder von der Nordfrieslandanlage angefixt will ich gerne auch etwas Wasser auf meiner Anlage haben. Und da ich selber fast nur SBB Rollmaterial habe rumort aktuell folgender Gedanke im Hinterkopf:

- Eine fiktive Ortschaft in der Schweiz am Rhein im Grenzgebiet bzw. Drei-Länder-Eck
- Dadurch könnte ich auch DB und SNCF Rollmaterial einsetzen, ist das korrekt? Geht auch ein Güterzug der von Italien rüber kommt?
- Zuerst fiel mir Basel mit Hafen und Bahnhof ein, aber wegen Platzbedarf den ich nicht habe verworfen
- Vorne ein Hafenbereich, nur etwas Wasser mit Hafenmauer und ein oder zwei Gleisen
- Das ganze gerne als Kreisverkehr, wobei die Zu- und Abfahrtsgleise zur nächsten Ebene durch Brücken und Gebäude kaschiert werden
- Etwas oben drüber dann eine Altstadt mit kleinem Bahnhof und Fachwerkhäusern (weil da habe ich schon einige fertig gebaut)
- Dann nochmal eine Ebene mit klassisch gefalteter Acht, Brücke oder Viadukt wie es in der Schweiz gibt und etwas Gebirge dazu
- Oben im Gebirge wenn es hinhaut noch ein kleiner Haltepunkt
- Ich hab nur Güterwagen bis jetzt, statt dem Haltepunkt könnte auch etwas Industrie oder Gewerbe hingebaut werden um etwas Güterverkehr runter in den Hafen nachzubilden
- Dadurch das ich platzmäßig doch eingeschränkt bin wird es wahrscheinlich doch eine eingleise Strecke werden

Ich hab bald wieder etwas mehr Platz in meiner Wohnung, dann kann ich wieder Teppichbahning betreiben und mal etwas aufbauen. Ich hab zwar AnyRail als Software, aber ich muss die Gleise in echt vor mir sehen, nur am PC planen ist nichts für mich.

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#4 von Rüdiger von S , 01.08.2019 17:40

Zitat
Aber etwas tun möchte ich nicht, außer davor sitzen, mich an den Zügen erfreuen und ein Bierchen zischen und mir dabei Gedanken über die weitere Landschaftsgestaltung machen.



Das ist so ziemlich der springende Punkt. Viele angehenden Modellbahner haben zunächst dieses Ideal einer Anlage, wo man nur zusieht während die Züge ihre Kreise ziehen. Im genannten Buch wird das auch speziell angesprochen. Die Meisten sind dann noch während der Bauphase schon von der Anlage gelangweilt und reissen alles wieder ab.

Was jetzt aber nicht heissen soll, dass ich dir eine reine Fahranlage ausreden will. Nur solltest du dir eben sicher sein, dass du mit solch einer Anlage auch wirklich glücklich wirst. Mit Spur N ist in der Hinsicht immerhin schon die beste Wahl getroffen worden.

Genauer überlegen solltest du dir, wie du die Anlage dann steuern willst. Soll alles digital im Automatikbetrieb ablaufen? Sollen die Züge alle mit gleichbleibender Geschwindigkeit ihre getrennten Kreise ziehen? Ein Haltepunkt wäre jedenfalls witzlos wenn dort nie ein Zug hält.


Zitat
Eine fiktive Ortschaft in der Schweiz am Rhein im Grenzgebiet bzw. Drei-Länder-Eck
Dadurch könnte ich auch DB und SNCF Rollmaterial einsetzen, ist das korrekt? Geht auch ein Güterzug der von Italien rüber kommt?


DB- und SNCF-Reisezüge des Fernverkehrs sind auch im Landesinneren anzutreffen; in Interlaken im Berner Oberland enden heute ICE und TGV und früher z.B. der FD Rheingold.

Soweit mir bekannt waren Güterzüge in der Schweiz bis ca. 2000 abgesehen von den Grenzregionen (z.B. die kurze Strecke von Frankreich nach Basel-Muttenz) generell von Schweizer Loks bespannt. Heutzutage gibts ja die Mehrsystem-Traxx und -Eurosprinter, von denen die DB einige speziell für den Schweizverkehr angeschafft hat.


Zitat
Ich hab nur Güterwagen bis jetzt, statt dem Haltepunkt könnte auch etwas Industrie oder Gewerbe hingebaut werden um etwas Güterverkehr runter in den Hafen nachzubilden


Wie stellst du dir das vor wenn Züge ja nur im Kreis fahren?


Zitat
Das ganze gerne als Kreisverkehr, wobei die Zu- und Abfahrtsgleise zur nächsten Ebene durch Brücken und Gebäude kaschiert werden
Etwas oben drüber dann eine Altstadt mit kleinem Bahnhof und Fachwerkhäusern (weil da habe ich schon einige fertig gebaut)
Dann nochmal eine Ebene mit klassisch gefalteter Acht, Brücke oder Viadukt wie es in der Schweiz gibt und etwas Gebirge dazu


Planst du jetzt plötzlich eine Multideck-Anlage?


Herzliche Grüsse
Rüdiger


 
Rüdiger von S
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 09.05.2017


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#5 von Badenbahner , 01.08.2019 18:33

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997302 time=1564674025 user_id=31049]

Zitat
Aber etwas tun möchte ich nicht, außer davor sitzen, mich an den Zügen erfreuen und ein Bierchen zischen und mir dabei Gedanken über die weitere Landschaftsgestaltung machen.



Das ist so ziemlich der springende Punkt. Viele angehenden Modellbahner haben zunächst dieses Ideal einer Anlage, wo man nur zusieht während die Züge ihre Kreise ziehen. Im genannten Buch wird das auch speziell angesprochen. Die Meisten sind dann noch während der Bauphase schon von der Anlage gelangweilt und reissen alles wieder ab.

Was jetzt aber nicht heissen soll, dass ich dir eine reine Fahranlage ausreden will. Nur solltest du dir eben sicher sein, dass du mit solch einer Anlage auch wirklich glücklich wirst. Mit Spur N ist in der Hinsicht immerhin schon die beste Wahl getroffen worden.
[/quote]

Wegen dem Maßstab da habe ich mir schon vor 3 Jahren Gedanken gemacht als ich angefangen hatte die ersten Gebäude zu basteln. Ich hatte früher Modellschiffe gebaut, aber keine Nerv mehr auf die ganze Anmalerei. Und ganz ganz früher hatten wir zuhause eine kleine H0 Anlage. Klassisch Oval mit Rasenmatte. Damals hatte mir das bauen der Gebäude schon viel Spaß gemacht, deswegen wieder damit angefangen. So viel zur Vorgeschichte.

Und Spur N eben wegen dem begrenzten Platz zuhause, Spur Z war mir zu klein und zu teuer.

Wie gesagt, ich probier mal paar Sachen beim Teppichbahning aus, ob eine reine Spielbahn wirklich Spaß macht oder doch Rangierbetrieb noch dazu. Ich bin da offen und vertraue auf die Ratschläge von euch Profis.

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997302 time=1564674025 user_id=31049]Genauer überlegen solltest du dir, wie du die Anlage dann steuern willst. Soll alles digital im Automatikbetrieb ablaufen? Sollen die Züge alle mit gleichbleibender Geschwindigkeit ihre getrennten Kreise ziehen? Ein Haltepunkt wäre jedenfalls witzlos wenn dort nie ein Zug hält.[/quote]

Ich hab bis jetzt die Multimaus aus dem Starterset. Automatikbetrieb vielleicht wenn ich alt und dement bin. So sah meine Spielwiese bisher aus:



Ich hab die Loks und Weichen manuell gesteuert und die einzelnen Züge zwischen geparkt und während ich mit dem anderen das Gleis gewechselt habe. So viel Abwechslung und aktiver Eingriff muss schon sein, ganz stupide Kreisen lassen möchte ich nicht, aber wie oben erwähnt soll das ganze nicht ausarten.

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997302 time=1564674025 user_id=31049]

Zitat
Ich hab nur Güterwagen bis jetzt, statt dem Haltepunkt könnte auch etwas Industrie oder Gewerbe hingebaut werden um etwas Güterverkehr runter in den Hafen nachzubilden


Wie stellst du dir das vor wenn Züge ja nur im Kreis fahren?
[/quote]

Ja einen Abzweig einbauen?

[quote="Rüdiger von S" post_id=1997302 time=1564674025 user_id=31049]

Zitat
Das ganze gerne als Kreisverkehr, wobei die Zu- und Abfahrtsgleise zur nächsten Ebene durch Brücken und Gebäude kaschiert werden
Etwas oben drüber dann eine Altstadt mit kleinem Bahnhof und Fachwerkhäusern (weil da habe ich schon einige fertig gebaut)
Dann nochmal eine Ebene mit klassisch gefalteter Acht, Brücke oder Viadukt wie es in der Schweiz gibt und etwas Gebirge dazu


Planst du jetzt plötzlich eine Multideck-Anlage?
[/quote]

Na Gleise flach auf die Platte werfen ist ja witzlos, da kann ich beim Teppichbahning bleiben

Oder meinst du mit Multideck das was ich hier schon gesehen habe mehrere Ebenen mit mehr 30 oder 40 cm Abstand?

Ich hab vorhin probiert was auf Papier zu skizzieren, krieg aber nichts gescheites hin. Ich probier mal weiter.

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#6 von Badenbahner , 01.08.2019 21:36

Hallo,

noch mal eine Frage wegen dem Rollmaterial. Ich habe hier noch eine BR185.5 https://www.trix.de/de/produkte/details/article/16902/

Ich hab mal kurz gegoogelt und bin auf https://www.lokomotion-rail.de/ gestoßen, von der Beschreibung her würde die in mein angedachtes Schweizer Thema passen, richtig?

Meine andere Lok wäre eine BR 203 Cargo https://www.fleischmann.de/de/product/16...1/products.html

Ich hab noch eine G 1206 http://www.spurweite-n.de/ncontent/ndb/n...w=0&ShowState=3 aber die möchte ich abstoßen (wenn die endlich mal aus der Reparatur zurück kommt)

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#7 von Remo Suriani , 02.08.2019 09:08

Hallo Marco,

das mit den Loks ist immer eine Frage der eigenen Kompromissbereitschaft:
Die Kombiverkehr 185 passt sehr gut in ein alpenländisches Thema, allerdings darf sie in der Schweiz nicht fahren, da sie weder das Zugsicherungssystem noch die passenden Stromabnehmer hat. 185er die in Deutschland und der Schweiz fahren dürfen haben normalerweise 4 Stromabnehmer. Locomotion fährt üblicherweise in Österreich via Brenner. Aber wie gesagt, zu einem Alpen-Thema als Solches passt sie natürlich. Theoretisch darf sie in der Schweiz bis zum Rangierbahnhof in Basel fahren, bis dort sind Deutsch Loks im kleinen Grenzverkehr möglich.

Bei der 203 ist es ähnlich: Sie gehört einer Deutschen SBB Cargo-Tochter und hat keine Zulassung für die Schweiz. In Basel rangiert eine aber regelmäßig im Hafen, weil der von DB-Gleisen aus erreichbar ist.

Aber Dir muss es gefallen und niemandem sonst


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.144
Registriert am: 17.07.2013


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#8 von Badenbahner , 02.08.2019 09:14

Hallo Dirk,

ganz vorbildgetreu muss es nicht sein, halbwegs glaubwürdig reicht mir Und wenn ich mir ein fiktives grenznahes Schweiz-Thema überlege dürfen auch fiktive Loks dort fahren. Und ja, beide Loks gefallen mir sehr gut

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#9 von Badenbahner , 02.08.2019 21:35

Hallo,

hier meine ersten diletantischen Gehversuche am PC. Vorne der angedachte Hafenbereich mit zwei Abstellgleisen, dann geht es über eine kleine Spirale nach oben (7 cm), hinten soll es dann ein Stück weiter parallel verlaufen und dannnnnnnnn ... weiß ich noch nicht weiter. Ist der Ansatz schon mal ok zum weiter probieren oder gleich in die Tonne?




Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#10 von Badenbahner , 04.08.2019 12:58

Hallo,

ich hab mal etwas weiter probiert:



gefällt mir nicht so richtig. Also nochmal von vorne.

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#11 von Joak , 04.08.2019 13:44

Hallo Marco,

auch wenn es sich hart anhört: ops:

Aber Deinen Plan merkt man die Ideenlosigkeit an. Sorry!

Versuche Dir doch mal eine Geschichte auszudenken, warum in dieser (fiktiven) Gegend eine Eisenbahnm fährt.
- Vorortbereich einer Großstadt?
- Pendlerverkehr auf dem Lande?
- Güterverkehr aus einem Steinbruch? usw.

Nur ein paar Ideen. Aber wenn Du weißt warum die Bahn dort fährt, weiß Du auch was die Bahn dort braucht. Und daraus ergibt sich dann der Gleisplan.

P.S. Und auf 200 x 100 cm in N geht schon eine Menge!


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.134
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#12 von Badenbahner , 04.08.2019 14:02

Zitat
Aber Deinen Plan merkt man die Ideenlosigkeit an. Sorry!



Ne, ist OK, mir fehlen wirklich die Ideen. Viel zu viele Gleispläne angeschaut und studiert und jetzt ist der Kopf voll. Immerhin ist das eine Zimmer wo die Moba mal hin soll fertig renoviert, dann kann ich mal lose was zusammen stecken und probieren.

Ich hab (relativ) viele Kesselwagen. Der da kommt nächste Woche noch dazu:

https://www.fleischmann.de/de/product/24...1/products.html

Etwa 5 km entfernt gibt es ein Chemiewerk, die haben auch eine Verladung draußen am Rhein. Und da kommen auch oft LKWs mit diesen Tankcontainern von Bertschi (in weiß statt braun), und eine eingleisige Strecke für eine Diesellok mit Kesselwagen existiert auch. Vielleicht greife ich einfach das als Thema auf und baue es etwas aus. Chemiewerk weiter im Landesinneren mit Gleisanbindung. Meine Diesellok holt die Wagen dort ab und fährt sie runter zum Hafen. Wäre das eine Idee?

Oder ein (Chemie)werk am Hafen, das bekommt seine Waren per Schiff. Die angelieferten Waren werden weiter verarbeitet und dann per Kesselwagen zu einem anderen Werk im Landesinneren transportiert.

Und einen Bahnhof für Personenwagen lasse ich schlicht weg. Meine einzigen Personenwagen die ich besitze sind diese hier:

https://www.fleischmann.de/de/product/23...1/products.html
https://www.fleischmann.de/de/product/22...1/products.html

Und die sind mir zu schade zum auspacken

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#13 von Badenbahner , 04.08.2019 14:11

Nachtrag: Da existieren sogar Bilder und Videos dazu

https://www.bahnbilder.de/name/karte/pla...l#8.06,48.78,17
https://www.bahnvideos.eu/video/deutschl...zieht-eine.html

Da reift die Idee das ganze nachzubauen. Das Chemiewerk mit Verladung am Rhein, Kesselwagen werden dort abgeholt und zu einem, wie sagt man da, Übergabebahnhof?, transportiert.

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#14 von Joak , 04.08.2019 15:21

Hallo Marco,

na das ging ja schnell

Es ist durchaus in Ordnung keinen Personenverkehr darstellen zu wollen. Und wenn Dir der Betrieb sowieso mehr im Blut liegt, dann ist Deine Idee schon mal ein riesen Schritt in die richtige Richtung.

Zitat
Da reift die Idee das ganze nachzubauen. Das Chemiewerk mit Verladung am Rhein, Kesselwagen werden dort abgeholt und zu einem, wie sagt man da, Übergabebahnhof?, transportiert.



Dann fang mal an das Ganze auf einen Entwurf zu zaubern


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.134
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#15 von Badenbahner , 04.08.2019 17:18

Hallo,

so ganz grob rumort folgendes im Hinterkopf:

- Eine Längsseite wie gehabt kleiner Rheinhafen mit dem Chemiewerk
- andere Längsseite der Übergabebahnhof
- dazwischen dann Landschaft, aber etwas höher gebaut, auch wenn hier das nicht so ist
- ich kann dann aber die Gleise da drunter etwas verstecken und eine zu- und Abfahrt zum Schattenbahnhof reinmachen
- am Übergabebahnhof ein zweites Gleis und das auch etwas unterm Gelände verstecken, so ähnlich wie beim gemogelten Kopfbahnhof
- Landschaft dann wie hier vor Ort Landschaftsschutzgebiete mit Altrhein, Baggersee, Landwirtschaftliche Flächen und kleine Dörfchen
- die Gleise dazwischen schlängeln damit etwas Fahrtstrecke zusammen kommt

In der Breite könnte ich auch etwas dazu bauen, dann müsste ich aber zwei Segmente machen die teilbar sein müssen. Und mit dem Gedanken kann ich mich so überhaupt gar nicht anfreunden.

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#16 von Badenbahner , 05.08.2019 21:28

Hallo,

das Thema Chemiewerk hier vor Ort lässt mich nicht los.

Das da ist das Chemiewerk: https://www.google.de/maps/@48.755894,8.0210142,17z
Das da der Bahnhof: https://www.google.de/maps/@48.6977729,8.1311671,17z

Das wird trotz abspecken und komprimieren arg eng auf einer Platte. So langsam reift der Gedanke das ganze doch in Segmente aufzuteilen, weil mich das Thema doch arg reizt. Ich hab mich bisher Segmenten/Modulen verweigert wegen den Übergängen, weil ich nicht weiß ob das hier endgültig ist mit dem Platz. Wobei man die Übergänge mit Streumaterial und Gebüsch abdecken kann und falls man doch umzieht muss man halt etwas schnibbeln.

Jedenfalls ich hab gemessen, das wäre machbar:



Entweder L oder U-Form, wobei eine Tiefe von 80cm wäre dann schon grenzwertig finde ich. Bei 70cm Tiefe wäre immer noch R315 drin bei einem vollen 180° Bogen. Aufbau links das Chemiewerk, rechts dann der Bahnhof. Wenn es ein U wird, könnte ich die Verbindung oben schmäler machen in der Tiefe, genauso wie der rechte Teil, da der Bahnhof ja kein so riesen Brummer ist. Wobei ich da auch gern eine Kehre drin hätte, die dann versteckt zwischen den Häusern und Gewerbebauten. Anders als beim realen Vorbild möchte ich doch zumindest verdeckt im Kreis fahren können.
Je nachdem wäre bei dem mittleren Verbindungsteil noch der dazugehörige Lokschuppen mit Tankstelle möglich (https://www.google.de/maps/@48.743209,8.0492355,18z)

Wäre das so im groben ok? Meinungen? Kritik?

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#17 von Joak , 06.08.2019 00:38

Hallo Marco,

na guck mal einer an... das geht ja richtig fix aufeinmal

Ich habe mir mal auf Google alles angeschaut. Da hast Du wirklich was gutes ausgesucht. Allerdings würde ich das Anlagen "U" anders anordnen.

- Kopfteil bleibt des Segment neben der Tür, das könnte man aber in der Tiefe durchaus abspecken (60 cm ?)
- rechtes Segment ähnlich dem von Dir gezeigten an der Wand, allerdings nur 50 cm tief
- und das gleiche noch einmal an die linke Seite
Also ein nach unten offenes "U" In der Mitte bleibt dann ein Gang mit 80 cm Breite, das sollte zum gefahrlosen bewegen ausreichen
Auf dem linken Segment - das von zwei Seiten einsehbar ist - kommt der Bhf hin, auf dem Kopfteil der Endbahnhof der Nebenbahn incl. Gleisdreieck für die Zufahrt zum Chemiewerk, und auf dem rechten Segment schlußendlich das Chemiewerk mit Übergabegruppe usw.
Als Bonbon würde eine Paradestrecke noch die Anlage umkreisen, die irgendwo im Untergrund verschwindet und in einem Schattenbahnhof mündet.

Du siehst, hat man erst einmal ein Konzept flutscht es auch mit der Planung


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.134
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#18 von Badenbahner , 06.08.2019 08:41

Hallo,

nach kurzem Überlegen habe ich dann verstanden wie du das meinst. Ich verwende KATO Unitrack und möchte min. R282 verwenden, also so bei 60 bis 70cm Tiefe möchte ich schon bleiben.

Für das Chemiewerk selbst habe ich schon was gefunden für etwas Blödsinn mit Kitbashing anstellen:

https://us-modellbahn.de/Gebaeude/Pikestuff-N:::57_698.html
https://us-modellbahn.de/Gebaeude/Walthe...-N:::57_60.html

müsste man halt etwas "eindeutschen" um umbauen je nach Gebäudeform.

Ich setz mich mal an den Gleisplan

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#19 von Badenbahner , 06.08.2019 13:14

Hallo,

ich hab mal was ausprobiert generell wegen der Tiefe. Das wären jetzt 70 cm, Gleisradius R315.



Edit: Hab noch was ausprobiert. Dann kann der Güterzug in Ruhe rückwärts aufs Gelände fahren ohne die Strecke zu blockieren. Der Abstellbereich wird halt kleiner.



Edit 2: Die Weiche ein Stück weiter hoch versetzt. Und den Fluß durchgängig. Ist zwar nicht wie im Original, aber dann wäre das auf einem Segment und ich hätte keine hässliche Trennkante mitten im Gewässer.



Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#20 von Badenbahner , 08.08.2019 14:58

Hallo,

aktueller Stand meiner Knobeleien. Der linke Bereich mit dem Bogen gefällt mir so weit ganz gut. Am Bahnhof und an dem Gleisdreieck für den Lokschuppen bin ich noch dran.

Nun zum linken Bereich mit dem Chemiewerk. Mit einer Tiefe von 70cm liegen die Gleise etwas eng zusammen.



Ich hab dann die Tiefe auf 80cm erweitert und den nächst größeren Radius genommen. Dann hätte ich mehr Platz für Landschaft und Bäume.



Alternative wäre eine zweigleisige Strecke einzubauen. Wäre mehr Verkehr möglich, aber ich entferne mich noch mehr vom Original. Ich würde auch noch ein paar kleine Höhenunterschiede einbauen damit nicht alles flach auf einer Ebene ist. Und die äußere Strecke evtl. nach dem Bogen im Untergrund verschwinden lassen.



Ich tendiere zum mittleren, und beim Bahnhof der rechts kommt dann zwei oder drei Strecken die aber ähnlich wie beim gemogelten Kopfbahnhof im Untergrund verschwinden. Dann hab ich Verkehr beim Hauptbahnhof, und eine einsame Nebenstrecke durch die Pampa, so wie im Original.

Was meinen die Profis dazu?

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#21 von Badenbahner , 08.08.2019 15:57

Nachtrag: Hab die zweigleisige Version etwas überarbeitet. Oben links und unten Links die Radien etwas großzügiger gestaltet damit die Gleise nicht so streng nebeneinander liegen.



Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#22 von Joak , 08.08.2019 16:13

Hallo Marco,

auf eine 2-gleisige Strecke würde ich bei Deinen Platzverhältnissen verzichten. Es dürfte nur für einen kleinen Bahnhof mit Übergabe für das Werk, und für das Werk selber genügend Platz vorhanden sein.


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.134
Registriert am: 25.10.2016
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#23 von MatthiasT , 08.08.2019 17:26

Hallo Marco,

das ist tatsächlich ein interessantes Vorbild, das Du da vor der Haustüre hast. Ich hab mal versucht, ein paar wesentliche Elemente auf Deinen Platzverhältnissen unterzubringen. Dem Chemiewerk würde ich auf jeden Fall Platz geben, ohne mit einer Schleife aussenrumzufahren.

Raumaufteilung als U wie schon von Hauke vorgeschlagen, allerdings gespiegelt, so dass der Eingang direkt bei der Tür ist. Die Tiefe ist mit 45cm recht schlank, nur beim Chemiewerk gibt's eine Aufweitung. Dadurch entsteht in der Mitte mit 90x120 cm ein einigermaßen großzügiger Platz zum Bedienen.

Der Bahnhof ist ein Kopfbahnhof, Bahnhofsgleise sind knapp 70cm lang, also Lok + 3 Nahverkehrswagen bzw. Lok + 5-6 Kesselwagen. Zwei Gleise führen als Hauptstrecke mit 3% Steigung nach unten und verschwinden im Tunnel, dort gibt's eine Kehrschleife und bis zu 3 Abstellgleise (Schattenbahnhof). Allerdings sind nur ca. 7cm Abstand zwischen den Ebenen, so dass der Deckel über dem SBHF mit der Landschaft bzw. Teilen des Chemiewerks abnehmbar sein müsste, damit Du von oben drankommst.

Von Gleis 3 im Bahnhof geht's die Nebenstrecke mit 3% nach oben zum Chemiewerk. Unterwegs ist noch ein Landhandel angeschlossen, bei Deinem Vorbild gibt's auch einen an der Strecke: https://goo.gl/maps/C1R5eWPGKpMD2CRq8. Ein Umspannwerk mit Bahnanschluss gäb's sogar auch noch: https://goo.gl/maps/updZUEMQszoBckaE9, aber dann bleibt bei Dir keine Strecke mehr übrig.

Hier der Konzeptplan:



Ist natürlich nur grundsätzliches Konzept, sichtbare Radien mind. 50cm, Weichenwinkel 15° wie Kato Unitrack, ansonsten aber noch nicht auf dem richtigen Gleissystem durchgeplant. Im Bahnhof sind momentan Haupt- und Nebenstrecke noch unabhängig, für den Spielwert interessant wäre hier wahrscheinlich eine Gleisverbindung zwischen Gleis 2+3. Die Hauptstrecke könnte ggf. auch eingleisig sein, der Bahnhof ein Bahnsteiggleis weniger haben und dafür ein Abstellgleis mehr, am Chemiewerk noch ein Abstellgleis oder eine Ladestelle mehr o.ä.

Schöne Grüße
Matthias


Pyramidenkogel II - Baustelle
Pyramidenkogel I + Planung Pyramidenkogel II


MatthiasT  
MatthiasT
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert am: 20.01.2018
Spurweite N, 0
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#24 von Badenbahner , 08.08.2019 17:45

Hallo,

mit Kopfbahnhöfen kann ich mich nicht anfreunden, also einmal im Kringel rumfahren, teilweise unsichtbar, das muss schon sein.

Den Landhandel kenne ich, durch die Landwirtschaft meiner Tante war ich schon oft dort. Die Gleise für den Landhandel werden aber schon lange nicht mehr benutzt, nur mal als Abstellgleis für einen Bauzug. Das wird alles per LKW abgefertigt.

Was es aber unterwegs gibt ist dieser stillgelegte Bahnhof, das hübsche Häuschen ist inzwischen ein reines Wohnhaus und sehr begehrt, aber die jetzigen Besitzer verkaufen nicht und ist auch arg ungepflegt. Schade schade.

https://www.google.de/maps/@48.7206315,8...m/data=!3m1!1e3

Ich hab die Radien etwas überarbeitet damit es nicht so streng geometrisch wird:



Die hintere Brücke habe ich zwei Zentimeter höher gesetzt und ein leichtes Gefälle mit 1,3% reingemacht. Und in dem Bereich soll auch etwas Wald hingebaut werden. Und eine Zufahrtsstraße brauch ich ja auch noch.

Edit: Mit dem Hafen schwanke ich noch zwischen nur Hafenbecken oder Hafenbecken mit Fluß. Wär halt schon schick so ein Fluß mit ein oder zwei Schiffen drauf und Nato-Rampe an der Sportboote zu Wasser gelassen werden. (https://www.google.de/maps/@48.7883215,8...m/data=!3m1!1e3)

Editedit: Beim Abstellbereich könnte ich auch die kurzen Weichen nehmen, die sind aber nicht so betriebssicher und zudem teurer.

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Neuling plant eine kleine Anlage

#25 von Badenbahner , 08.08.2019 19:57

Hallo,

ich hab im Keller noch so Trittschall-Faserplatten, die haben 59x79 cm, also ausgelegt minimal kleiner als am PC gezeichnet. Bis auf die Mitte, die ist 26cm zu breit.



In echt sieht das etwas anders aus als geplant. Morgen kommt mein restliches Gleismaterial, dann kann ich weiter probieren.



Die Mitte werde ich wohl schmäler machen in der Tiefe. Und weiter geht die Planerei.

Gruß
Marco


Meine Sammelseite


 
Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert am: 23.07.2019
Spurweite N
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 214
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz