Willkommen 

(N) Dudelburg: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#1 von Brownie reloaded , 31.05.2020 14:28

Hallo,

da das Thema Kies- oder Schotterwerk mit funktionierender Be- und Entladung gerade in Spur N in den Modellbahnforen immer mal wieder ein Thema ist, möchte ich Euch mal meine Lösung vorstellen. Dem mittlerweile ziemlich reibungslosen Ablauf, sind aber viele Versuche, Umbauten und Anpassungen vorausgegangen, die ich in den folgenden Beiträgen erläutern möchte.

Vorab aber erst mal ein aktuelles Video von der Be- und Entladung ...



Gruß, Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.05.2021 | Top

RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#2 von Brownie reloaded , 31.05.2020 16:36

Baubericht

In den 70ern hatte ich mir von Fleischmann die Großraum-Selbstentladewagen Bauart Fad167 der DB, Art.-Nr. 8250 und die dazugehörige Schüttgut-Entladevorrichtung Art.-Nr. 9482 gekauft. Von Faller gab es (und gibt es wohl noch heute) ein "Altes Schotterwerk" mit der heutigen Art.-Nr. 222197. Damals gab es zu dem Schotterwerk von Faller einen Ergänzungssatz mit Messingschieber und einem massigen, ziemlich brutal arbeitenden Magnet-Doppelspulenantrieb. Beides war auf meiner uralten Anlage verbaut, welche ich vor fünf Jahren abgerissen hatte.


Die Entladevorrichtung hatte ich schon damals gestrippt und die Anlage eingesetzt ...


entladebühne

Das Schüttgut 'wanderte' dann auf seltsame Weise manuell von der Entladestation zum Kieswerk. Bei meiner neuen Anlage sollte das nicht mehr so sein und ich beschloß, die Entladung in eine noch vorhandene Brücke der alten Anlage zu integrieren, so dass das Schüttgut wieder direkt in das Kieswerk zurück läuft. Aufgrund des knappen Platzes, liegt die Entladung direkt über dem Kieswerk und das auch noch ziemlich knapp. Hätte ich mehr Platz zur Verfügung, könnte man mehr Waggons auf einmal be- und entladen, und die Entladestation wäre in ein höher gelegenes Plateau gewandert, in dem man dann noch einen Zwischenbunker mit festem Verbindungsrohr zum Kieswerk verstecken könnte, um mehr Schüttgut zwischen zu lagern.

Dazu wurde ein Teil der alten Brücke vorsichtig zerlegt, mit dem Micromot ausgefräst, und aus PS-Platten eine Auffangwanne mit einem Ablaufrohr in die Brücke integriert. Von der originalen Entladestation brauchte ich nur noch das Gleisstück mit den seitlichen Führungen, die die Waggonklappen öffnen.


eisenbahn_d90_10914

Mit etwas Feinschliff und Farbe sieht es schon wie aus einem Guss aus ...


eisenbahn_d90_10919

Die fertige Brücke an ihrem Bestimmungsort ...


eisenbahn_d90_10922

Als nächstes war das Kieswerk dran. Der alte Magnetspulenantrieb flog komplett raus, nur der Messingschieber an sich wurde weiter verwendet. In ihn habe ich ein 2 mm Messingrohr mit einer Querbohrung für den Stelldraht eingeklebt. Der Spulenantrieb wurde durch ein Mini-Servo ersetzt, welches von einem Servoausgang von einem ESU SwitchPilot angesteuert wird. Desweiteren erhielt es eine warmweiße LED für Innen, eine kaltweiße LED zur Ausleuchtung der Beladezone über dem Zug, und später noch eine Außenlaterne ...


Eisenbahn_HTC_20171207_140700

Zur Versorgung der Elektrik habe ich mich, wie bei allen meinen Häusern, wieder der Mini-Stecker bedient. Die Buchsen wurden hinten im Kieswerk eingeklebt und die Steckerleiste in die Felswand. So kann man das Kieswerk einfach nach vorn abziehen bzw. aufstecken.


Eisenbahn_HTC_20171207_134032

Als weitaus größtes 'Problem' stellte sich dann die Frage nach dem bestmöglichen Schüttgut heraus und die Zickigkeit des Schiebers in Abhängigkeit des Schüttgutes. Und auch die Selbstentladewaggons erfordern eine bestimmte Größe und Rutschfähigkeit des Schüttgutes.

An Schüttgut habe ich mittlerweile so gut wie alles, was so in den Foren versucht und geraten wurde duchprobiert. Organische Schüttgüter funktionieren in der Regel nur eine gewisse Zeit, bis sie genug Feuchtigkeit aus der Luft aufgenommen haben und verkleben. Außerdem sind sie in der Regel zu leicht, um gleichmäßig durchzurutschen.

Also habe ich Steinchen jeglicher Art durchprobiert. Am idealsten wären kleine, runde Steinchen, welche ich aber nirgends so gefunden habe. Und einigermaßen sollen sie auch nach Schüttgut aussehen. Am Ende bin ich bei dem Gleisschotter hängen geblieben, den ich auf meiner Anlage verwendet habe. Woodland Scenics Schotter Mittel. Aus dem habe ich mit einem feinen Teesieb nur die gaaanz feinen Teilchen ausgesiebt.

Trotzdem waren noch ein paar kleine Umbauten erforderlich, da das Kieswerk original innen nur zwei Schrägen vorn und hinten hatte und sich so der Schotter um den Auslauf herum staute und letztendlich ab und zu verstopfte. So habe ich das Innenteil zerlegt und mit etwas mehr Platz, zusätzlichen seitlichen Schrägen, und einem Stück Auslauf bis direkt über den Schieber neu verklebt ...


d5x_04133


d5x_04131

Nach der kleinen Optimierung verliefen die Versuche schon recht vielversprechend. Allerdings war das optimale Einstellen der Schieberöffnung nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Der einfach quadratische, originale Stutzen, trug auch nicht zu einem gleichmäßigen Auslauf bei. Weiterhin gab es immer wieder Probleme mit dem Schieber selbst, welcher in einem Schlitz zwischen der doppelten Bodenplatte läuft. Entweder wurde manchmal ein Steinchen, das etwas größer als der Schieberschlitz war, von diesem vor dem Schlitz eingeklemmt, so dass der Schieber nicht komplett schließen konnte und der Waggon vom ganzen Schüttgut begraben wurde. Oder ein ziemlich kleines Steinchen wurde zusammen mit dem Schieber in den Schlitz geschoben, so dass dieser nicht mehr öffnete, weil er sich verklemmte. Also wurde der Auslauf einer umfangreicheren OP unterzogen ....


d5x_04114

Den Stutzen habe ich komplett abgefräst und dafür zwei mal zwei PS-Streifen aufgeklebt, die jeweils eine Führung bilden, in die man einen anderen Auslauf einschieben kann. Ich habe dann einige verschiedene Auslaufstutzen gefertigt, bis ich den optimalen gefunden habe. Viel entscheidender war aber, zu verhindern, dass sich weiterhin Steinchen in dem Schieberschlitz verklemmen können. Dazu habe ich die untere Kunststoffplatte der Schieberführung so ausgefräst, das die Öffnung dieser Platte bei geschlossenem Schieber noch etwa 1 mm Öffnung nach unten aufweist. Restliche Steinchen, die beim Schließen noch gern nach draußen möchten, werden jetzt nicht mehr eventuell eingeklemmt, sondern fallen nach unten in den Waggon ...


d5x_04116

Und zum Schluß noch den für meinen verwendeten Schotter optimalen, einschiebbaren Auslauf. Er bildet einen konischen Übergang von dem quadratischen Auslauf des Schiebers zu einem länglichen Auslauf mit gleichem Querschnitt ...


d5x_04120

Das wars zur Technik. Mittlerweile habe ich die Entstehung des Steinbruchs in meinem Thema über Dudelburg - Rückblick Bauphase - Der Steinbruch beschrieben.

Gruß, Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#3 von floete100 , 31.05.2020 17:37

Super-Sache, Dietmar! Schön, dass Deine Versuche zu so einem eindrucksvollen Ergebnis geführt haben.

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.289
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#4 von Brownie reloaded , 02.06.2020 13:42

Danke Rainer,

ich muss aber zugeben, dass ich zwischendurch schon manchmal dachte, "das wird nichts mehr".
Dann lasse ich solche Probleme meist liegen und warte auf den nächsten Einfall irgendwann beim Einschlafen.

Gruß, Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#5 von floete100 , 02.06.2020 19:12

[quote="Brownie reloaded" post_id=2124260 time=1591098179 user_id=42151]
Dann lasse ich solche Probleme meist liegen und warte auf den nächsten Einfall irgendwann beim Einschlafen.

Gruß, Dietmar
[/quote]
Das funktioniert bei mir nicht, Dietmar - dann wird das nichts mit dem Einschlafen ...

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.289
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#6 von Brownie reloaded , 03.06.2020 13:26

Zitat

Das funktioniert bei mir nicht, Dietmar - dann wird das nichts mit dem Einschlafen ...

Gruß,
Rainer



Wenn es ein hilfreicher Einfall war, war es die Sache wert.


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#7 von bonafide , 03.06.2020 14:04

Hallo Dietmar,

ein wirklich tolles Projekt, sieht sehr gut aus!
Darf ich fragen wie Du den Servo ansteuerst, soll dieser dann Digital (DCC) ansprechbar werden?

Bleibe hier mal am Ball uns bin gespannt was Du sonst noch für Ideen hast.

Als Tipp, ich nutze als "Baumaterial" Chemikalienbindemittel, rieselt perfekt nach und hat meiner Meinung nach eine schöne Farbe.
In viewtopic.php?f=180&t=179998 diesem Bericht ist ein Video enthalten bei dem es aus einem Silo rieselt.

Gruß Tobias


bonafide  
bonafide
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert am: 07.01.2014


RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#8 von Brownie reloaded , 03.06.2020 18:29

Hallo Tobias,

Zitat

ein wirklich tolles Projekt, sieht sehr gut aus!



danke, im Rahmen meiner begenzten bastlerischen Fähigkeiten, versuche ich das Beste.

Zitat

Darf ich fragen wie Du den Servo ansteuerst, soll dieser dann Digital (DCC) ansprechbar werden?



Aber natürlich. Das Servo wird digital über DCC angesteuert. Meine Weichen steuere ich per ECoS mit ESU SwitchPilot, die jeweils zusätzlich zwei Servoausgänge besitzen. An einem dieser Ausgänge hängt das Servo. Im Gegensatz zum SwitchPilot Servo, können die Ausgänge des normalen SwitchPilot zwar nur 2 statt 4 Servopositionen ansteuern, aber das reicht in diesem Fall ja aus. Zum Schalten des Servo habe ich auf dem Gleisstellbild der ECoS in dem entsprechenden Gleis einen einfachen ON-OFF Button gelegt. Antippen - Asulauf öffnet - Antippen - Auslauf schließt.

Zitat

Als Tipp, ich nutze als "Baumaterial" Chemikalienbindemittel, rieselt perfekt nach und hat meiner Meinung nach eine schöne Farbe.
In viewtopic.php?f=180&t=179998 diesem Bericht ist ein Video enthalten bei dem es aus einem Silo rieselt.



Auch interessant. Diese Bindemittel sind doch hygroskopisch. Wie verhalten die sich über die Zeit? Ziehen die Luftfeuchtigkeit und verkleben dann eventuell?

EDIT :

Habe mir Euer Schotterwerk mit den Silos mal in Ruhe angeschaut. Respekt. Das ist schon eine ganz andere Hausnummer.

Gruß, Dietmar

.


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#9 von OssiD , 13.03.2021 10:34

Hallo zusammen.
Möchte so ein Kieswerk in H0 bauen.
Hat da jemand Erfahrung damit?

Gruss ossiD


 
OssiD
Beiträge: 8
Registriert am: 30.01.2021
Ort: Amstetten NÖ
Gleise Märklin K Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Kieswerk in Funktion - Video und Baubericht

#10 von Brownie reloaded , 14.03.2021 14:36

Moin,

in H0 habe ich z.B. keine Erfahrungen damit. Aber gebe doch mal in die Suche von Youtube "H0 Kieswerk" ein, da findest Du eine ganze Reihe von realisierten, automatischen Verladungen dazu.

Im Gegensatz zu N hast Du auch in H0 bei den üblichen Anbietern eine recht große Auswahl an Kieswerken, Schotterwerken und Silos für jeden Geschmack und Anspruch. In H0 sehe ich auch kein Problem, Nicht-Funktions-Modelle innen mit Sammelbehältern, Ablauftrichtern sowie Servobetriebenen Schiebern im Eigenbau auszustatten, da ausreichend Platz vorhanden.

Gruß Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 110
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz