RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#1 von andy911 , 11.08.2020 22:07

Liebe MoBa Freunde.

Ich lese seit ein paar Tage eifrig mit und muss sagen, dass ich sehr beeindruckt bin von dem Umfang des Forums, von der Professionalitä und der Kreativität mit der hier gearbeitet wird. Der Ideenreichtum und die Leidenschaft, die man bei vielen Projekten sieht, ist äußerst beeindruckend.

Ich heiße Andreas, 56 Jahre alt und lebe im beschaulichen Ostwestfalen. Mein Interesse an MoBa begann, wie wohl bei den meisten, im Kindesalter. Zu Weihnachten kam die erste Eisenbahn. Damals eine Märklin H0 mir Blechgleisen. Aus der Teppichbahn (den Ausdruck habe ich hier zum erstem mal gehört) wurde schnell eine Bahn auf zwei großen Spanplatten. Allerdings fehlte mir seinerzeit das entsprechende KnowHow und die handwerklichen Fähigkeiten, so dass es bei einer Spielbahn blieb. Auch mein Vater, ein begeisterter Eisenbahnfan, ist leider ein handwerklicher Totalausfall.

Einen zweiten Anlauf gab es in den 90er Jahren. Ein Studienkollege hat mich inspiriert nochmal neu anzufangen. Diesmal mit einem Fleischmann Piccolo Start Set. (Intercity mit BR103). Damals hatte ich die Möglichkeit ein Interessantes Konvolut an Gleisen und Fahrzeugen zu erstehen. Im Tausch gegen ein paar ausrangierte Computerteile. Ein guter Deal. Ich habe jede Menge Häuser gebaut und bin heute froh, dass diese Dinge allen Verlockungen sie Online zu versteigern stand gehalten haben.

Es ist der Corona-Zeit geschuldet, dass ich dieses Thema heute wieder aufgreife. Beim aufräumen alter Schränke kamen all diese Dinge, gut verpackt, wieder zum Vorschein. Mein Nachbar hat großen Anteil daran, indem er mich dazu ermutigt hat. Nun starten wir gemeinsam. Ich habe das große Glück, Werkzeugseitig aus dem vollen schöpfen zu können. Eine komplette Tischlerei bei einem Freund und eine Schlosserei mit kleiner Fräse in meinem Betrieb. Ebenso ein CAD Arbeitsplatz und ein 3D-Drucker, den ich mitbenutzen darf.

Jetzt freue ich mich auf viele Anregungen, Tips und Unterhaltungen hier.

Andreas

1. Titel
Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

2. Spurweite & Gleissystem
Spur N Fleischmann Piccolo mit Schotterte

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
2m x 3m Kellerraum

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
An der Wand entlang

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
qm

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
50% / 50%
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn und Nebenstrecke

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
R3 R4 / R1 R2

4.4 Maximale Steigung
?

4.5 Maximale Zugslänge
ca 1m
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
30cm, 100cm

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Nicht notwendig

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
ca 92cm

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
1 x 6 Gleise oder 2x 4 und 3Gleise

4.10 Oberleitung ja / nein
Ja (nur Hauptstrecke ohne Funktio)

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Digital mit Z21, iPad und iPhone

5.2 Steuern analog oder digital
siehe Ober

5.3 PC-Steuerung
Keine

6. Motive
6.1 Epoche
Alles außer Dampf

6.2 Bahnhofstyp(en)
2 x Kleinstadtbahnhof

6.3 Landschaft
Flachland mit kleinen Hügeln

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Kleinstadt mit etwas Gewerbe

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Kokschuppen

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Nebenstrecke:
VT98 (Arnold)
BR212 (Fleischmann)
BR610 Pendolino geplant

Hauptstrecke:
BR103 Intercity mit 4 Wagen (später5)
BR110 (Fleischmann) mit 6 D-Zug Wagen
BR 140 (Fleischmann)
BR 218 (Fleischmann) mit 8 Schwerlastwagons und BW-Fahrzeugen
BR 221 (Minnitrix) mit 2 Silberlingen (Steuerwagen fehlt noch)

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Siehe unten (in Arbeit)

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Ein oder zwei

7.4 Budget
Wer weiß das schon

7.5 Zeitplan
Keiner, ist doch Hobby

8. Anhänge

Die Nebenstrecke ist eigentlich weitgehend fertig geplant.
Der obere Teil wird nocheinmal neu geplant werden müssen. Der Bahnhof ist viel zu kurz und an der langen Wand entlang bietet sich eine Paradestrecke an. In diesem Forum gibt es so viele Ideen und Anregungen, dass ich diesen Teil nochmal überdenken werde.

Bis es an den Rahmenbau geht, beschäftige ich mich mit einem kleinen Anlagenteil, der später eingesetzt wird.





Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

andy911  
andy911
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 31.07.2020


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#2 von Joak , 12.08.2020 14:38

Hallo Andy,

willkommen in der Planungsabteilung

Ich habe mir mal Deinen Gleisplan angeschaut, und stelle mir die Frage:

"Warum benutzt Du keine Flexgleise?"

Damit könnte man einen wunderbaren geschwungenen Bahnhof planen. Und sehe ich das richtig das Du im unteren Anlagenschenkel nur eine Kehrschleife hast?


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#3 von andy911 , 12.08.2020 16:32

Hallo Hauke.

Vielen Dank für Deine Antwort und für Deine Mühe.
Wie schon beschrieben, muss ich den oberen Anlagenteil nochmal überarbeiten. In diesem ersten Plan war geplant die Strecke vom Bahnhof (Ebene 0) rechts, über den großen Radius in den Schattenbahnhof (Ebene -1) geführt werden.

Mittlerweile überlege ich die Strecke ansteigen zu lassen, hinter der Stadt herzuführen und die lange Wand (3m) zu nutzen um die Züge zu zeigen. Allerdings muss dann die Strecke am linken Ausgang des Bahnhofs in den Keller geführt werden um den Schattenbahnhof zu erreichen.

Flexgleise sind wohl unumgänglich. Eine kurze Überlegung war die Bahnhofseinfahrten mit Bogenweichen zu realisieren. Allerdings sind mir die Radien (R1/R2) etwas arg klein. Der Unterbau kann noch, wenn auch in Grenzen, etwas umgeplant werden.

Über das Verbindungsstück zwischen den beiden Schenkeln soll die Strecke auf ebene 1 über eine kleine Brücke fahren. Um dann auf dem unteren, kurzen Schenkel auf Ebene -1 zu kommen, bräuchte ich in der Ecke eine Gleiswendel. Allerdings ist nur Platz für kleine Radien. Den Weg zur Wendeschleife könnte man evtl für zwei weitere Schattenbahnhofgleise verwenden.


andy911  
andy911
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 31.07.2020


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#4 von Joak , 13.08.2020 18:33

Hallo Andreas,

ich möchte Dir folgenden Vorschlag unterbreiten:

Bilder wurden gelöscht


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#5 von andy911 , 13.08.2020 23:15

Hallo Hauke.

Vielen Dank für deine Bemühungen. Dein Vorschlag ist interessant. Wie,sieht denn der nicht sichtbare Streckenverlauf aus. Ich tue mich gerade etwas schwer mit meiner Vorstellungskraft.


andy911  
andy911
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 31.07.2020


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#6 von Joak , 14.08.2020 20:30

Hallo Andreas,

die verdeckte Gleisführung ist noch nicht geplant. Die Mühe mache ich mir in der Regel nicht mehr, bis ein Entwurf spruchreif wird. Da haben so einige Herren in der Vergangenheit schindluder mit getrieben

Für Deine Anlage könnte ich mir auf beiden Schenkeln eine Rampe vorstellen die in die Tiefe führen, auf beiden Kopfseiten eine Kehrschleife und so viele Abstellgleise wie möglich. Vieleicht funktioniert auch ein Verteilerkreisel, so wie Thorsten (Reduntant) es propagiert.
Da möchte ich Dir doch auch gleich seine empfehlenswerte Videoserie zur Anlagenplanung bei Youtube vorschlagen.
guckst Du hier


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#7 von andy911 , 24.08.2020 17:08

Hallo Hauke.

Jetzt wollte ich mir deinen Vorschlag noch einmal ansehen und mal auf meine Größe übertragen, da war er auf einmal weg....


andy911  
andy911
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 31.07.2020


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#8 von Joak , 25.08.2020 18:28

Hallo Andreas,

Du hast eine Email von mir bekommen


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.201
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#9 von andy911 , 08.10.2020 22:03

Hallo und guten Abend.
Ich habe endlich mal wieder etwas Zeit gefunden, mich mit meiner Anlagenplanung zu beschäftigen. Gefühlt habe ich schon hundert mal alles umgeplant. Jetzt habe ich die Schattenbahnhöfe nochmal neu geplant.
Hierzu würde ich gerne mal die Meinungen der erfahrenen Forumskollegen hören.
Vielen Dank.

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

andy911  
andy911
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 31.07.2020


RE: Ein kleines Stück Ostwestfalen in 1:160

#10 von andy911 , 10.11.2021 11:00

Hallo liebe Kollegen und MoBa Freunde.

Ich melde mich nach nunmehr einem Jahr auch mal wieder zurück. Berufsbedingt habe ich im letzten Jahr wenig Zeit für meine Modellbahn gefunden. Das soll sich aber nun wieder ändern. Der Keller ist fertiggestellt, mit Teppich, Heizung, Werkbank und allem was dazugehört. Es fehlt lediglich noch ein Kühlschrank.

Mittlerweile ist auch der Unterbau fertiggestellt. Eigentlich könnte es nun an das Verlegen der ersten Gleise gehen, wenn da nicht der Gleisplan wäre. Der bereitet mir immer noch Kopfzerbrechen. Momentan bin ich mit der Planung bzw der Umsetzung ein wenig Überfordert.

Meine Ideen sehen folgendermaßen aus:

Im oberen Teil (3m lang) soll die zweigleisige Hauptstrecke auch einen Bahnhof gehen. Dieser soll 7 Gleise bekommen. Darunter soll ein Schattenbahnhof liegen. Dieser wir über nur 6 Gleise verfügen, da die Gleislängen sonst zu Kurz werden. In der linken oberen Ecke werde ich wühl eine Wenden benötigen um wieder auf das untere Niveau zu kommen.

Vom Bahnhof zweigt eine eingleisige Nebenstrecke ab und führt zu einem kleinen Endbahnhof. Unter diesem befinden sich noch weitere Schattengleise. Im Prinzip soll es ein Knochen mit Hbf in der Mitte und Schattengleisen an den Enden werden. (Kehrschleifenproblem).

Der Endbahnhof ist bereits fertig und kann nachher aufgesetzt werden. Der Rest bereitet mir aber noch Probleme.
Vielleicht hat jemand von euch Erfahrenen eine Idee für mich.

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

andy911  
andy911
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 31.07.2020


   

Unna Bf, EUN, Gleisplan gesucht
Anlagenplanung für Epoche VII Anlage

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 162
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz