RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#1 von ccs800 , 03.01.2008 18:22

Hallo!

Ich werde mir vermutlich in nächster Zeit Märklins-Insider Vt08 zulegen.

Ich habe allerdings mal ein paar weitere Fragen zu dem Zug, welche aus der Produktbeschreibung nicht so recht hervorgehen.

Ist die Innebeleuchtung und das Spitzensignal getrennt schaltbar?

Irgendwie stimmt die Produktbeschreibung nicht so recht mit der Funktionstabelle überein. Welche Soundfunktionen sind jetzt eigentlich genau schaltbar? Was verbirgt sich hinter diesem ominösen Reportageausschnitt?

Und last but not least: Hat jemand mal ein paar Fotos von seinem Zug? Besonders das Innenleben würde mich interessieren. Die Bilder hier in den Treads zum Vt sind leider meist verschwunden.

Vielen Dank schon mal jetzt!

Gruß Christopher
PS: Der eingebaute Antrieb ist mir bekannt, auch dessen Eigenschaften.



Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm


 
ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.413
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, Z, N
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#2 von Helmi ( gelöscht ) , 03.01.2008 19:08

Hi

der Reportageausschnitt ist ne Spielerei. So ungefähr: Rahn schießt - TOOOORRRRR....Deutschland ist Fussbalweltmeister 1954... Hab den Zug grad nicht auf den Gleisen sonst könnte ich es Dir genau sagen.

Innenbeleuchtung und Spitzensignal sind getrennt schaltbar.

Bilder vom Innenleben habe ich nicht.

Aber: Ich finde den Zug sehr sehr schön. Bin allerdings kein Nietenzähler, so das ich nicht sagen kann wie Detailgetreu er ist. Mir für meine Bedürfnisse gefällt er aber. Hat was sehr Retro mäßiges.

Gruß
Helmi


Helmi

RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#3 von Hutze 61 , 03.01.2008 21:56

Ich würde an Deiner Stelle etwas warten.
Der Zug ist bzgl. des Antriebs (s-cinus) auf Digitalanlagen eine Zumutung, 0,6 Volt Spannungsunterschied regeln die Geschwindigkeit um 1/3 runter ect, das Forum ist voll damit.
Märklin bringt den Zug mit Sicherheit in den nächsten Jahren in anderen Varianten mit dem Softsinus, der dann zumindest auf Digitalanlagen gut läuft.
Bedruckung und Finish sind märklintypisch sehr gut, die Wagenübergänge...na ja,
Gruß Axel


VG Axel
Meine Hauptanlage:
viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
viewtopic.php?f=64&t=102980


 
Hutze 61
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.055
Registriert am: 21.01.2007
Ort: Siegerland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Tams/WDP2009.2
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#4 von ccs800 , 03.01.2008 22:04

Hallo!

Danke Helmi, das hilft schon mal weiter.

@Axel:
Es wäre nicht das erste TFZ mit K-Sinus welches ich mir zulege. Bei mir auf der Anlage machen die alle keine Probleme. (CS mit einem Stromkreis). Lediglich mein Entkupplungsgleis bringt die K-Sinusse mein Schalten was aus dem Tritt.

Gruß Christopher



Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm


 
ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.413
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, Z, N
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#5 von Helmi ( gelöscht ) , 04.01.2008 07:47

Also bei mir macht der Zug auch keine Probleme und an den Wagenübergängen gibt es von meiner Seite auch nichts auszusetzen. Selbst im R1 Radius kann man da damit leben. Aber gut...die Ansprüche sind unterschiedlich.

Gruß
Helmi


Helmi

RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#6 von Olli , 04.01.2008 08:40

Hallo zusammen,

das Ruckel tritt nur auf wenn man Fahrstrom und Magnetartikel zusammen aus einem Stromkreis versorgt. Sind die Magnetartikel in einem eigenen Boosterkreis, tritt der Fehler nicht auf.

Hallo Christopher,
Der Zug soll noch von Märklin nachgebessert werden. Dieses findet wohl aber erst im 2. Quartal 2008 statt. Bilder vom Innenleben habe ich auch nicht, da der Zug noch nicht demontiert war. Von aussen kann ich Dir welche am Wochenende machen wenn Du magst und einen Scan der Anleitung mit den einzelnen Funktionen kannst Du auch haben. Melde Diche einfach

Ciao Olli


Ciao Olli
Betriebsbahner
meine Homepage mit vielen Videos


 
Olli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.583
Registriert am: 29.12.2005
Homepage: Link
Ort: Hamburg
Gleise K und C
Spurweite H0, H0m, G
Steuerung ECoS2 4.2.13 + TC 10
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#7 von Murrrphy , 04.01.2008 09:01

Zitat von Olli
Der Zug soll noch von Märklin nachgebessert werden. Dieses findet wohl aber erst im 2. Quartal 2008 statt.


Gibt es dafür belastbare Quellen? Bislang begründeten sich solche Aussagen immer auf Spekulationen und Hörensagen.
Das Thema interessiert mich auch, weil das Teil schon schön spannungsempfinglich ist und mit einem ICE-V einfach nicht in einem Stromkreis fahrbar ist.


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.918
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#8 von Olli , 04.01.2008 09:20

Hallo Achim,

ich habe die Aussage des Märklinreparaturservice, das man an einer Lösung für das Problem der 39... Modelle arbeitet. Es soll im 2.Quartal 2008 nähere Infos geben. Meine 37900 wurde von Märklin schon im Sept.2007 umgebaut und ist jetzt vergleichbar mit einer SDS Lok. Leider sollen wohl gerade die Treiberplatinen für 37... Modelle nicht verfügbar sein.
Ich habe bei jedem Gespräch (3) immer die Info bekommen das das Problem gelöst wird. Wie nacher der Ablauf sein wird, werden wir dann sehen. Ein Anruf vor Anfang April wurde mir gesagt hat keinen Sinn. Denke es wird wie bei der CS eine großes Update geben.

Ciao Olli


Ciao Olli
Betriebsbahner
meine Homepage mit vielen Videos


 
Olli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.583
Registriert am: 29.12.2005
Homepage: Link
Ort: Hamburg
Gleise K und C
Spurweite H0, H0m, G
Steuerung ECoS2 4.2.13 + TC 10
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#9 von Badaboba , 04.01.2008 09:28

Zitat von Olli
Hallo Achim,

ich habe die Aussage des Märklinreparaturservice, das man an einer Lösung für das Problem der 39... Modelle arbeitet. Es soll im 2.Quartal 2008 nähere Infos geben. Meine 37900 wurde von Märklin schon im Sept.2007 umgebaut und ist jetzt vergleichbar mit einer SDS Lok. Leider sollen wohl gerade die Treiberplatinen für 37... Modelle nicht verfügbar sein.
Ich habe bei jedem Gespräch (3) immer die Info bekommen das das Problem gelöst wird. Wie nacher der Ablauf sein wird, werden wir dann sehen. Ein Anruf vor Anfang April wurde mir gesagt hat keinen Sinn. Denke es wird wie bei der CS eine großes Update geben.

Ciao Olli



Hallo Olli,

also den Unterschied von 37... und 39... K-Sinus verstehe ich nicht. Ich denke, dass in der V 90 und im VT 08.5 der gleiche Motor und eine vergleichbare Elektronik werkelt...
Ansonsten in meinen Augen eine peinliche Geschichte für Märklin, da K-Sinus-Maschinen massenhaft verkauft wurden und man nun scheinbar andere Prioritäten hat
Aber mit der "Nachbesserung" kann man auch kein Geld verdienen...


Liebe Grüße
Volker

FREMO-Puko: 3-Leiter-Gleisbau und Betrieb - am Vorbild orientiert
https://www.fremo-net.eu/home/modulsyste...-europa/h0-puko


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.501
Registriert am: 05.07.2006
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#10 von Dampf-Hase ( gelöscht ) , 04.01.2008 09:42

Guten Morgen!

Ich kann nur von der Trixvariante berichten welche nun ja bekannterweise mit der Märklinversion in vielen Belangen gleich ist.

Der Zug ist und bleibt ein Paradestück, perfekte Lackierung und schön gefertigte Details. Die Laufeigenschaften sind bei meiner Bahn ohne Tadel, von Spannungseinrbüchen oder Ruckeln keine Spur.
Die Soundfunktionen können sich sehen lassen, ich bin kein Fußballfreund aber es passt zu dem schönen Stück. Ich bereue (bedingt durch meine Fußballabneigung) den Zusatzswagen nicht gekauft zu haben. Gehört irgendwie dazu!

Die Innenbeleuchtung ist vorbildhaft, und auch die Einrichtung braucht sich nicht zu verstecken. Kann dir den Zug nur wärmstens empfehlen.

Gruß Pitti


Dampf-Hase

RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#11 von VVH , 04.01.2008 10:07

Zitat von ccs800
Welche Soundfunktionen sind jetzt eigentlich genau schaltbar? Was verbirgt sich hinter diesem ominösen Reportageausschnitt?



Hallo Christopher,

mal so aus dem Gedächtnis: Motor anlassen (Startvorgang!), dann beim Fahren erhöhen der Drehzahl, Motor abstellen (nicht einfach nur Sound aus...); Hupe, Ansage "Ding Dong Vorsicht an der Bahnsteigkante" und jeweils getrennt Türenschließen sowie Pfiff. Die Reportage ist nicht das bekannte Teil mit Herbert Zimmermann, sondern irgendwas anderes, na ja.


Grüßle aus dem Ländle

VVH


VVH  
VVH
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 28.02.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung RB
Stromart Digital


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#12 von Olli , 04.01.2008 10:36

Hallo Volker,

es muß irgendwas auf der Treiberplatine anders sein. Was weiß ich auch nicht und konnte mir auch nicht gesagt werden. Bei mir haben die 39... für die ich gefragt hatte auch alle Sound. Vielleicht ist das ein Unterschied

Ciao Olli


Ciao Olli
Betriebsbahner
meine Homepage mit vielen Videos


 
Olli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.583
Registriert am: 29.12.2005
Homepage: Link
Ort: Hamburg
Gleise K und C
Spurweite H0, H0m, G
Steuerung ECoS2 4.2.13 + TC 10
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#13 von ccs800 , 04.01.2008 17:41

Hallo!

Vielen Dank für eure Antworten, Warnungen und Angebote Fotos zu machen.

Ts,ts, aber dabei hatte ich doch extra mein PS dahintergesetzt um Ruckeldiskusionen zu vermeiden. Bin ja auch nicht erst deit gestern hier. Naja.

Heute hat mich mein Händler angerufen, dass der Rheingold-Abteilwagen da sei. Also hin und dann habe ich den VT08 doch auch gleich mitgenommen, schneller als ich gedacht habe. Für 440€, ich denke der Preis ist OK.

Hier mal ein Foto:



Ich bin vom dem Zug begeistert. Der Sound ist wirklich Klasse. So einen großen Lautsprecher habe ich bei H0-Loks noch nie gesehen.

Zu den so heiß diskutieren Fahreigenschaften: Bei mir alles paletti. Vom Ruckeln keine Spur. Den einzigsten merklichen Geschwindigkeitseinbruch habe ich wie bei meinen 3 anderen K-Sinus-Loks beim Schalten des Entkupplungsgleises. Innenbeleuchtung, andere Fahrzeuge und Weichen haben bei meiner kleinen CS-Bodenbahn keinen Einfluss auf den Zug! Daher bin ich persönlich zufrieden damit.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht den Sound mit meiner Digicam (mäßige Aufnahmequalität) aufzunehmen. Auch der seltsame Reportagebericht.
Download hier: Klick
Edit: Download müsste jetzt klappen.

Gruß Christopher



Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm


 
ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.413
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, Z, N
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#14 von Hutze 61 , 04.01.2008 17:52

Zitat von Olli
Hallo zusammen,

das Ruckel tritt nur auf wenn man Fahrstrom und Magnetartikel zusammen aus einem Stromkreis versorgt. Sind die Magnetartikel in einem eigenen Boosterkreis, tritt der Fehler nicht auf.

Hallo Christopher,
Der Zug soll noch von Märklin nachgebessert werden. Dieses findet wohl aber erst im 2. Quartal 2008 statt. Bilder vom Innenleben habe ich auch nicht, da der Zug noch nicht demontiert war. Von aussen kann ich Dir welche am Wochenende machen wenn Du magst und einen Scan der Anleitung mit den einzelnen Funktionen kannst Du auch haben. Melde Diche einfach

Ciao Olli



Sorry, das stimmt so nicht
Ruckeln ect kann auftreten, sobald die Boosterstrecke gewechselt wird, ebenso bei Gleisbelegtmeldern, die Stromverbrauch messen. Wie gechrieben reichen def. 0,6 Volt Spannungsdif. aus, da der Decoder bzw. der Motortreiber so empfindlich reagiert, im Analogbereich ist es daher logischerweise kein Problem.
Man sollte dies jedem ehrlich sagen, auch wenn man selbst eine kleinere Anlage mit nur einer Boosterstrecke hat, bei der der Zug natürlich noch keine Probleme bereitet.
Oder ist der VT 08 nur für kleinere Anlagen gemacht?? Steht jedenfalls nicht in der Betriebsanleitung.
Bzgl. Reparatur: Ich wär mir da nicht so sicher, dass unsere Züge überhaupt noch repariert werden, bisher werden wir alle nur immer weiter vertröstet, zuerst sollte es im Herbst 07 soweit sein, dann 1.Quartal 09, jetzt 2. Quartal??.
Auch hat Märklin bisher keine Organisationsstruktur bekannt gegeben, wie diese gigantische Aktion ablaufen soll....sie wissen es wahrscheinlich selber nicht.

Gruß Axel


VG Axel
Meine Hauptanlage:
viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
viewtopic.php?f=64&t=102980


 
Hutze 61
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.055
Registriert am: 21.01.2007
Ort: Siegerland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Tams/WDP2009.2
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Märklin 39080 Vt 08.5

#15 von Didi , 07.01.2008 11:36

Hallo,
ich hatte im Dezember einen Besuch bei meinem Händler mit dem Info-Tag zusamengelegt. Die Aussage des Mä-Mitarbeiters war, dass das Treiberupdate jetzt ab April 2008 vorgesehen sei, näheres zur Abwicklung wusste er noch nicht.

Beim Vt 08.5 ist mir vor einigen Tagen aufgefallen, dass er beim überfahren schlanker K-Kreuzungsweichen langsamer wird und dann erst wieder beschleunigt, super. Das war wohl auch der Grund, weshalb ich ihn nach den ersten Testfahrten wieder eingepackt und bis zum 'Update' weggelegt hatte. Ansonsten ein schöner Zug - bis auf die Wagenübergänge: beim Vt 11.5 von Märklin und Roco (hier schon seit 20 Jahren) ist das besser/schöner gelöst.

Viele Grüße
Dietmar


 
Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert am: 23.01.2006


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz