Neuen Sound programmieren/aufspielen

#1 von mattibln , 27.10.2021 21:14

Hallo,
sicher wurde diese Frage hier schon einmal erläutert, ich frag aber trotzdem:
ich habe mir eine PIKO E 18 gekauft, mit Sound. Allerdings ist das "Motorengeräusch", also der Motorensound einer originalen E 18, hier völlig daneben geraten. Schrill und scheppernd, so hört sich keine E-Lok an! Nun würde ich gern diesen Motorensound überspielen mit dem Sound einer E 44 oder E94 oder E 10. Ist das möglich?
Sind die Sounddateien alle im gleichen Format oder Herstellerabhängig? Was benötigt man dazu? Einen Programmer oder kann das der Moba-Händler? Oder geht das gar nicht? Oder werden dann alle Geräusche und Funktionen neu aufgespielt?
Vielen Dank schon mal!!
Grüße

Matthias


mattibln  
mattibln
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 13.05.2021
Ort: Berlin
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Neuen Sound programmieren/aufspielen

#2 von drum58 , 27.10.2021 22:13

Hallo Matthias,

um Sound einzuspielen oder verändern brauchst Du immer den Programmer des jeweiligen Decoder-Herstellers. Und es können auch nur die Sounds eingespielt werden, die für den jeweiligen Decoder-Typ angeboten werden. Heißt bei einem Piko-Decoder, dass dazu der Piko-Programmer und eine Sound-Datei für Piko zwingend erforderlich sind.

Gruß
Werner


mattibln hat sich bedankt!
drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.526
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Neuen Sound programmieren/aufspielen

#3 von Pirat-Kapitan , 29.10.2021 12:22

Zitat von drum58 im Beitrag #2
Hallo Matthias,
Und es können auch nur die Sounds eingespielt werden, die für den jeweiligen Decoder-Typ angeboten werden.

Moin, Einspruch!
Ordentliche Sounddecoder vertragen auch selbstproduzierte Soundprojekte, man ist dann nicht nur auf die (durchaus beschränkte) Auswahl des Decoderherstellers angewiesen.
Meine BR24 mit Zimo-Decoder ist ein entsprechendes Beispiel.

Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


mattibln hat sich bedankt!
Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.545
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Neuen Sound programmieren/aufspielen

#4 von Visten69 , 29.10.2021 12:34

Hallo
Bei Loks mit Sounddecoder ab Werk kann es sein, dass der Soundteil des Decoders gesperrt ist.
Dann musst du zur Not einen neuen bespielbaren Decoder einbauen.

Gruss Visten69


mattibln hat sich bedankt!
Visten69  
Visten69
InterCity (IC)
Beiträge: 966
Registriert am: 01.11.2012
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neuen Sound programmieren/aufspielen

#5 von mattibln , 29.10.2021 12:35

Hallo Johannes,
danke dir für deine Antwort.
Aber: wie kann ich mit einem eigenem Soundprojekt mein Problem lösen?
Danke.

Matthias


mattibln  
mattibln
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 13.05.2021
Ort: Berlin
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 29.10.2021 | Top

RE: Neuen Sound programmieren/aufspielen

#6 von drum58 , 29.10.2021 13:54

Zitat von Pirat-Kapitan im Beitrag #3
Ordentliche Sounddecoder vertragen auch selbstproduzierte Soundprojekte, man ist dann nicht nur auf die (durchaus beschränkte) Auswahl des Decoderherstellers angewiesen.
Meine BR24 mit Zimo-Decoder ist ein entsprechendes Beispiel.


Hallo Johannes,

dass das bei manchen Decoderfabrikaten geht, ist mir bekannt. Der Aufwand ist aber nicht zu unterschätzen und vor allem braucht es dazu einige Kenntnis über die Bearbeitung und Programmierung des Sounds für den jeweiligen Decoder.

Da Matthias aber auch danach fragt, ob er zum Verändern einen Programmer braucht, habe ich (vielleicht zu Unrecht) unterstellt, dass er eher wenig Kenntnisse auf dem Gebiet hat.

Und ob das bei einem PIKO-Decoder auch machbar ist, weiß ich nicht.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.526
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


   

? ESU Lokpilot individuelle Blinkfrequenz
Schaltblitz mit ESu LokSound 5 Decoder programmieren

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz