Zu Günstige Flexgleise?

#1 von Hans Machler , 21.11.2021 14:43

Hallo zusammen,
Ich plane aktuell meine h0 Anlage mit zwei Schattenbahnhöfen mit je 8x 2,50 Meter langen Gleisen. Da dabei rund 40 Meter Gleis rauskommen, suche ich gerade nach günstigen Flexgleisen, die ich sowohl in den Schattenbahnhöfen, als auch auf der 2x 5 Meter langen Paradestrecke verwenden kann. Dabei bin ich auf die Internetseite http://www.flexgleise.de gestoßen, welche 10 Flexgleise für 29,90 EUR anbietet. Das erscheint mir als verhältnismäßig fast zu günstig. Hat jemand Erfahrungen mit der Firma bzw. der Qualität der Gleise und ist die Seite überhaupt seriös?
Viele Grüße aus Frankfurt,
Hans


Hans Machler  
Hans Machler
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Frankfurt am Main
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 21.11.2021 | Top

RE: Zu Günstige Flexgleise?

#2 von kartusche , 21.11.2021 14:49

Den roten Text da auf der Seite hast du gelesen??


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
kartusche
InterCity (IC)
Beiträge: 788
Registriert am: 15.04.2009


RE: Zu Günstige Flexgleise?

#3 von WSK , 21.11.2021 14:53

Hallo Hans,
wohast Du lesen gelernt ????
Gruß
Wolfgang


WSK  
WSK
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert am: 20.11.2010


RE: Zu Günstige Flexgleise?

#4 von Miraculus , 21.11.2021 14:58

Grüß Gott Hans,

da wollt ich auch gerade drauf Hinweisen

Bild entfernt (keine Rechte)

D.h. keine Ersatzteilversorgung mehr. Allerdings, wie oft benötigt man Ersatzteile für einmal verlegte Flexgleise?

Nicht zuletzt zu deiner Frage noch hier

https://www.modellbahn-community.net/for...exgleise.12438/

weitere Erfahrungen.

Liebe Vorredner, ich gehe aber davon aus, das Hans das gelesen hatte. Er hatte ja nach Erfahrungen mit der Firma gefragt. Ihm zu unterstellen, nicht lesen zu können finde ich völlig daneben und unangemessen.

Und selbst wenn er nicht lesen könnte ist diese Antwort einfach nur ..... Es gibt genügend Menschen, welche aus welchen Gründen auch immer nicht oder nur schwer lesen können. Diese mit solch einer Antwort abzuqualifizieren. Also echt.


Gruß


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


Jakob__, Djian und Beschwa haben sich bedankt!
 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.338
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 21.11.2021 | Top

was es sonst noch gibt...

#5 von Stefan Walter , 21.11.2021 15:40

Ich bin gerade dabei, mir für meinen Anlagenbau, der demnächst endlich losgeht, einen gewissen Vorrat an Flexgleisen zuzulegen.

Im sichtbaren Teil werde ich hauptsächlich Gleismaterial von Tillig Elite verlegen, ergänzt um einige Weichen- und Kreuzungsbauformen von Peco, die es nicht von Tillig gibt.
Tillig Elite hat eine Profilhöhe von 2,07 (Code 80); Peco Streamline eine von 1,9 mm (Code 75); Roco Line hat 2,1 mm.

Es gibt zwar von Peco noch Code 83-Gleis, das entspricht aber dem nordamerikanischen Vorbild).

Gleise mit einem höherem Profil als 2,1 mm (Roco Line) möchte ich nicht mehr verlegen, daher scheiden Roco alt, Geoline, Piko und Fleischmann aus. Ich möchte außerdem keine Gleise mit Messingprofil verlegen.

Damit bleiben für mich die Flexgleise von Roco Line, Tillig Elite und Peco Streamline übrig. Auch werde ich einiges an Weinert "Mein Gleis" Schwellenrosten + Tillig Elite-Profil verlegen.

Ich habe vorgestern auf der Seite von MBS Lippe mich gezielt nach Flexgleisen umgesehen und mir die Preise und techn. Daten gegenübergestellt:

Rocoline 42400, 40401 (Holz- bzw. Betonschwellen): Länge 920 mm, Profilhöhe 2,1mm 7,20 €/St.
Peco SL100F: Länge: 914 mm; Profilhöhe 1,9 mm (Code 75): 5,85 €/St.
Tillig Elite 85125: 42400 Holzschwellen, Länge: 920 mm, Profilhöhe 2,1 mm; 5,70 €/St.
Tillig 82134, 82136 Beton- bzw. Stahlschwellen, Länge 470 mm, Profilhöhe 2,07 mm; 3,57 €/st.

Umgerechnet auf theoretisch jeweils 1 Meter Gleislänge ergibt sich: Rocoline 7,83 €, Peco 6,40 € und Tillig 6,19 € bzw. 7,60 €. Hinzu kommen Versandkosten, so dass sich der Kauf erst dann lohnt, wenn ab einem gewissen Betrag versandkostenfrei verschickt wird, also so ca. ab 2 Dutzend.


mfG
Stefan Walter


Stefan Walter  
Stefan Walter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 399
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: was es sonst noch gibt...

#6 von Hans Machler , 21.11.2021 15:58

Hallo Wolfgang,
Gerne kann ich dir den Kontakt meiner ehemaligen Deutschlehrerin geben, die wird dir weitere Fragen beantworten ;)
Das mit dem roten Text habe ich sehr wohl gelesen und wie folgt verstanden:
Die Fabrik hat die Produktion zwar eingestellt, es sind aber noch welche auf Lager. Ansonsten würde dort wahrscheinlich Ausverkauft und nicht Ausverkauf stehen.
Danke an euch, Peter und Stefan für eure Empfehlungen. Was das Roco Flexgleis betrifft, kenne ich jemanden in meinem Eisenbahn Verein, der mir schonmal 10 Meter Roco Flexgleis für 40€ verkauft hat (gebraucht), was ich auch für relativ günstig halte. Ich habe inzwischen noch ein paar Bewertungen der Firma gelesen und bin zu dem Entschluss gekommen, vermutlich eher die Roco Gleise zunehmen, da die Bewertungen teilweise eher schlecht waren.
Viele Grüße und danke für eure Hilfe,
Hans


Hans Machler  
Hans Machler
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Frankfurt am Main
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 21.11.2021 | Top

RE: was es sonst noch gibt...

#7 von PhilippJ_YD , 21.11.2021 16:20

Die GT Flexgleise sollen seinerzeit ein gutes Preis/Leistungsverhältnis gehabt haben. Die Lieferprobleme kamen dann aber auf, sodass sie ausscheiden. Ich habe inzwischen einen größeren Vorrat an Rocoline Flexgleisen und G4 für die Schattenebene angelegt, hinzu kommt noch eine Menge Roco 2,5mm Gleise. Bei diesen überlege ich allerdings noch ob und wie ich sie integriere. Für die Sichtebene werden Betonschwellengleise von Zeitgeist und Holzschwellen Gleise von Tillig Elite zum Einsatz kommen. Von letzteren habe ich kürzlich 80 Stück bei MSL erworben, als sie ihre 25% (auf UVP) bei allen lieferbaren Gleisen hatten.

Wenn du also Zeit hast, kannst du unter Umständen noch etwas sparen. Ansonsten sind aber die Gleismengen die du nennst ja noch durchaus überschaubar. Entsprechend würde ich primär danach gehen, was am besten gefällt.

für günstige Gleise könnte man ansonsten bei Hattons in Großbritannien nach den Peco Code 83 Gleisen schauen. 1 Yard (92cm) kosten dort etwa 4€, der Versand ist überschaubar und Steuer fällt keine an, weil sie gleich mit deutscher MwSt abrechnen.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.327
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: was es sonst noch gibt...

#8 von BR180 , 21.11.2021 17:51

nur zur Vorsicht, ich zitiere auch mal

H0 Code83-Gleise und H0 Code92-Gleise: ausverkauft

Da ist schon ein "T" in dem Wort


Gruß Maurice

Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809


WSK hat sich bedankt!
 
BR180
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.282
Registriert am: 27.12.2014
Ort: Berlin
Gleise Shinohara, Walthers, Peco, Atlas, Roco Line,
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC, Digital


   

Gedanken zur Trix 02 "Schorsch"
Piko 71161 - BR 103.1 Sondermodell I+S - Umbau auf AC und LokSound und Maschinenraumbeleuchtung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 60
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz