An Aus


Aufarbeitung 52 8148-0

#1 von 03 188 , 04.01.2022 13:04

Hallöchen Zusammen.

Bei den "Eisenbahnfreunden Niederrhein/Grenzland e.V", kurz ENG, in Mönchengladbach befindet sich seit 2016 die Dampflokomotive 52 8148-0 in Aufarbeitung. Website: eng-ev.de
Davon möchte ich in Loser folge mal berichten.
Erstmal ein paar Daten zur Lok und ihrem Lebenslauf:
Gebaut 1943 bei BMAG als 52 547
Fabrik Nr: 13114
Rekonstruktion im RAW Stendal 05.10 - 04.11.1965. danach 52 8148
EDV Nr ab 1970: 52 8148-0
Neue Nummer nach Zusammenlegung DR und DB im Jahre 1992: 052 148-4
Lok war bis zum Verkauf am 08.04.1993 immer im Betriebsbestand, also keine Traditionslok.
Gewicht. 136 Tonnen
Vmax: 80 Km/h Vorwärts und Rückwärts
Lüp: 22,97 m
Leistung mit Rekokessel. Ca 2000 Ps
Kohlenvorrat: 10 Tonnen
Wasser: 30 Kubikmeter
Von 1993 bis 2005 bei mehreren Eigentümern als Betriebsfähige Museumslok im Einsatz. Seit 1996 im Rheinland zu Hause.
Seit 2012 Eigentum der ENG. 2016 beginn der Aufarbeitung.




Als erstes wurde der Rahmen Innen und Außen von Rost und Dreck befreit.




Mühsam aber erste unterschiede sind sichtbar...





Damit es nicht wieder direkt Gammelt bekommen die Fertigen Abschnitte eine erste Schicht grundierung.


Damit der Lackierer Sieht was er tut muss der Vorsitzende ihm auch mal den Scheinwerfer halten.

Die ENG freuen sich auch immer über weitere Mithelfer und Mithelferinnen.

Wer noch was vom Weihnachtsgeld über hat und dem Verein Helfen Möchte, Aktuell läuft eine Spenden Aktion zu gunsten der Tenderdrehgestelle welche sich bei einer Fachfirma in Aufarbeitung befinden.

Das Spendenkonto:
Eisenbahnfreunde Niederrhein/Grenzland e.V
Stadtsparkasse Mönchengladbach
IBAN: DE22 3105 0000 0003 5947 28
BIC-SIFT: MGLDSE33
Verwendungszweck: Tenderdrehgestelle
Paypal: info@eng-ev.de
Bis 200 € gilt der Überweisungsträger als Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt. Bei Beträgen über 200 € stellen wir Spendenbescheinigungen aus (Bitte dazu Postadresse mitteilen).

Fragen dazu gerne an mich.

Bleibt Gesund und Munter.
Gruß Alexander


Meine H0/H0m Module
Aufarbeitung 52 8148-0


 
03 188
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 29.11.2011
Spurweite H0, H0m, G
Stromart Digital


RE: Aufarbeitung 52 8148-0

#2 von 03 188 , 12.01.2022 12:53

Hallöchen Zusammen.

Bei der Aufarbeitung einer Dampflok müssen auch schon mal Teile Neu gefertigt werden. Heute zeige ich euch den Neubau des Aschkastens.


Alles fängt mit einer Zeichnung an. Im unserem falle stand uns die Originalzeichnung der Deutschen Reichsbahn der DDR zur Verfügung.


Dann muss Material beschaft werden, in diesem Fall 6mm Stahlblechplatten und 10mm Flachstahl.


Sauberes Anzeichnen der Notwendigen Schnitte erleichtert den Bau.


Seitenwände fertig zugeschnitten.


Aus 10mm Flachstahl werden die Verstärkungen gefertigt.


Da sich die Stücke nach dem Abkanten per Maschine immer etwas verziehen,werden sie noch von Hand mit gezielten Hammerschlägen gerichtet.


Anschließend wird alles noch Sauber entgratet.


Mit Hilfe einer Kantenpresse werden einzelne Teile abgewinkelt.


Dann können die ersten Teile Verschweißt werden.


Fängt an nach etwas auszusehen.


Die Verstärkungen sind angeheftet und die Position der Klappenanschläge wird Festgelegt.


Zufriedene Gesichter da alles wie angegossen passt.


Einige Teile müssen gebohrt werden da dort Später die Halter für die Klappen Mechanik sitzt.


Die Zapfen der Drehpunkte wurden auch neu gefertigt.


Erstes Probeweises zusammenstecken der Klappen Betätigung.


Die Bodenklappen zum entleeren des Aschkasten wurden auch Neu gefertigt.


Sämtliche Bolzen sind auch Neu.


Alles Zusammenbauen.


Nu wartet er Fertig auf seinen Einbau.

Weitere Info´s gerne bei mir.

Website: eng-ev.de
Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100063671283362

Bleibt Gesund und Munter

Gruß Alexander


Meine H0/H0m Module
Aufarbeitung 52 8148-0


 
03 188
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 29.11.2011
Spurweite H0, H0m, G
Stromart Digital


RE: Aufarbeitung 52 8148-0

#3 von 03 188 , 22.01.2022 16:54

Hallöchen Zusammen.

Im rahmen der Aktuellen Aufarbeitung müssen viele Arbeiten Durchgeführt werden von denen der Verein so viel wie Möglich Selber macht um die Kosten im Zaum zu Halten.



Im Rahmen der Kesselarbeiten mussten auch die Überhitzerelemente ihren Platz räumen. Als erstes mussten die Verschraubungen gelöst werden, selbiges ging teilweise nur mit Schlagschrauber und Warm machen der Muttern.


Da die Elemente auch ein gewisses Gewicht haben ist das ganze durchaus anstrengend.



Für das Rausziehen aus dem kessel und nach unten legen braucht man dann schon 3-4 Leute.

Da auch im Bereich der Feuerbüchse Arbeiten durch zu Führen sind, hier müssen eine Reihe Stehbolzen getauscht werden, das zeige ich Später, Wurde die Feuertür ab gebaut und zerlegt.





Sämtliche teile wurden direkt entweder mit Nadelhammer und Topfbürste bearbeitet, oder unserer Sandstrahlkabine zugeführt.
Wie man auf dem Letzten Bild sehen kann, ist eine der Rückschlagklappen aus den Luftkanälen etwas überarbeitungsbedürftig.



Die teile wurden anschließend Lackiert und probeweise auch die beschaffte Replik des Fabrik Schildes mal montiert.




Die Schmierpresse der Luftpumpe wurde von einem Mitglied in Heimarbeit hergerichtet. Leider zeigte sich nach dem zerlegen das dort Wasser drin gestanden hat, so das Reinigung und Bearbeitung recht aufwendig waren und auch ein paar Kleinteile als Ersatz beschafft werden mussten.


Nach der Reinigung zeigt sich der Bausatz in voller Pracht.

So das war´s für heute.

Bleibt Gesund und Munter


Meine H0/H0m Module
Aufarbeitung 52 8148-0


 
03 188
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 29.11.2011
Spurweite H0, H0m, G
Stromart Digital


RE: Aufarbeitung 52 8148-0

#4 von 03 188 , 28.04.2022 12:45

Hallöchen Zusammen.

Heute mal wieder ein paar Bilder der HU an 52 8148. Wie im letzten Beitrag schon mal angekündigt, diesmal was über den Austausch defekter Stehbolzen am Kessel.


Als erstes müssen die alten Schweißnähte weggeschliffen werden um die Stehbolzen zu lösen.



Hier an den Blanken Stellen zu sehen welche Bolzen raus müssen, Wobei wir an vielen Stellen direkt alle gewechselt haben weil man Später sonnst schlecht dran kommt.


Dann werden die Bolzen mit dem Drucklufthammer ausgetrieben. (Bevor jemand Meckert, der Kollege hat Ohrstöpsel drin).


Nach und nach kommen sie raus.


Ganz wiederspenstige Exemplare werden dann Ausgebohrt.


Die Ausbeute....


Parallel werden die neuen Stehbolzen abgelängt.


In den Hochbelasteten Zonen werden Gelenkstehbolzen eingebaut.



Danach kann der Kesselschweißer (hierzu braucht man eine Extra zulassung) dann Blaues Licht machen...

So das war es für Heute.
Für alle die mal Reinschnuppern und Mitmachen wollen, haben wir hier die nächsten 2 Termine mal zum Vorplanen:
Samstag 14.05
Samstag 21.05
jeweils ab 10 Uhr in Mönchengladbach. Bei Schönem Wetter werden wir Abends noch Grillen.
Anmeldung und nähere Info´s gibt es unter:
info@eng-ev.de
oder per PN an mich.
Für Leute von weiter weg,direkt am Bf Mönchengladbach (10 Min Fussweg von uns) gibt es ein Günstiges B&B Hotel.
Wenn Fragen sind, einfach Stellen.


Meine H0/H0m Module
Aufarbeitung 52 8148-0


 
03 188
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 29.11.2011
Spurweite H0, H0m, G
Stromart Digital


RE: Aufarbeitung 52 8148-0

#5 von TTFux , 30.05.2022 12:03

Toll und vielen Dank, dass Ihr euch derer angenommen habt.
Viel Spaß mit der LAdy weiterhin.


Viele Grüße aus Cottbus.


Der Meister wollte es kaum glauben, man kann auch mit dem Hammer schrauben!
Erik

Ab sofort könnt Ihr Hier mein Treiben im Sächsischen beobachten
(Modulbau, DR, Ep.3/4, Nebenbahn, digital, z21, TT, 1:120)
und meine Küchentischbasteleien könnt Ihr HIER bestaunen.


 
TTFux
InterCity (IC)
Beiträge: 854
Registriert am: 03.11.2011
Ort: Cottbus
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Aufarbeitung 52 8148-0

#6 von 03 188 , 29.07.2022 12:47

Hallo TTFux

Ja Cottbus war ihr letztes zuhause in diensten der Reichs-bzw Deutschen Bahn.

Bw Cottbus 29.09.1989 - 08.04.1993.

Leider liegen Mönchengladbach und Cottbus doch arg weit auseinander so das es wohl am Geld scheitern dürfte sie noch mal in der letzten Heimat fahren zu lassen.

Gruß Alexander


Meine H0/H0m Module
Aufarbeitung 52 8148-0


TTFux hat sich bedankt!
 
03 188
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 29.11.2011
Spurweite H0, H0m, G
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.07.2022 | Top

RE: Aufarbeitung 52 8148-0

#7 von TTFux , 31.07.2022 21:51

Hauptsache sie fährt überhaupt noch , dafür vielen Dank und weiter so


Der Meister wollte es kaum glauben, man kann auch mit dem Hammer schrauben!
Erik

Ab sofort könnt Ihr Hier mein Treiben im Sächsischen beobachten
(Modulbau, DR, Ep.3/4, Nebenbahn, digital, z21, TT, 1:120)
und meine Küchentischbasteleien könnt Ihr HIER bestaunen.


 
TTFux
InterCity (IC)
Beiträge: 854
Registriert am: 03.11.2011
Ort: Cottbus
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Aufarbeitung 52 8148-0

#8 von 03 188 , 16.11.2022 14:35

Hallöchen Zusammen.

Heute zeige ich mal mit ein paar Bildern eine Komponentenaufarbeitung.
Hierbei handelt es sich um die Luftpumpe unserer Lok welche die Druckluft für die Bremsanlage erzeugt, also ein nicht ganz unwichtiges Bauteil.


Als erstes muss die Pumpe ihren Platz verlassen. Aufgrund des Gewichtes von gut 500 Kg geschieht das mit unterstützung eines Gabelstablers.


Danach wird die Pumpe zerlegt und einer ersten Reinigung unterzogen.


16 Jahre nicht nutzung haben ihre spuren hinterlassen.
Nach dem Zerlegen wurde die pumpe zu einer Fachfirma (Eisenbahn Werkstätten Krefeld) gebracht. Dort wurde das Gehüse gesandstrahlt und dann alle teile ner gründlichen Aufarbeitung unterzogen. Einige teile mussten auch neu Gefertigt werden:


Danach sah der Bausatz so aus.


Neue Dichtungen für die Pumpendeckel.


Überarbeitete kleinteile.


Nach dem zusammenbau wird ein erster Probelauf durchgeführt.


Da der Probelauf erfolgreich war konnte die Pumpe anschliessend Grundiert werden.


Kurz danach zeigt sie sich schon im frischen Schwarz.



Dann erfolgt die verlegung der Schmierleitungen. Von der Sauberen arbeit können sich andere Firmen ne Scheibe abschneiden.


Damit jeder bescheid weiß.


Der Pumpenschlosser der EWK gehört auch verewigt.

Durch die Preissteigerungen der letzten fast 3 Jahre ist alleine dieses Bauteil etwa doppelt so teuer geworden wie ursprünglich veranschlagt. Wer uns da etwas helfen möchte:

Eisenbahnfreunde Niederrhein/Grenzland e.V.
Stadtsparkasse Mönchengladbach

IBAN: DE22 3105 0000 0003 5947 28
BIC-SWIFT: MGLDSE33

Bis 200€ gilt der Überweisungsträger als Spendenbescheinigung, darüber stellt der Verein Spendenbescheinigungen aus. Hierfür bitte dann die Anschrift mitteilen.

Grüße Alexander


Meine H0/H0m Module
Aufarbeitung 52 8148-0


E16-06, Dave2, Mucalex, Thomas M und Olli 66 haben sich bedankt!
 
03 188
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 29.11.2011
Spurweite H0, H0m, G
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 16.11.2022 | Top

   

Ein Tag in London 1930
Ägypten: Deutsche Bahn übernimmt Betrieb auf neuem Hochgeschwindigkeitsnetz

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz