Willkommen 

Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#1 von Johann , 14.01.2022 20:50

Moin,

wollte mal nachfragen, ob zufaellig jemand weiss, was fuer ein Decoder in dem im Betreff genannten Modell verbaut ist.
Die historische Trix Seite ist da recht spaerlich und erzaehlt mir nur *dass* da ein Decoder drin ist aber eben nicht welcher..

Dem PDF der Ersatzteile entnehme ich, dass der Decoder unter 109 706 erhaeltlich war...doch jede Suche nach dieser Nummer bei Trix oder Maerklin laeuft ins Leere..
Da ich das wie immer alles nur im Auftrag mache und selber wenig vertiefte Ahnung von der Materie besitze, kann ich mir wie ueblich nur meinen Teil denken:
Wahrscheinlich steckt ein Decoder von Maerklin drin und da dann eben ein Modell, dass um 2005 bei denen aktuell war?!

Weiss jemand naeheres?

Viele Gruesse
J


Johann  
Johann
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 09.07.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#2 von SAH , 14.01.2022 21:59

Guten Abend Johann,

das ist ein DCC-Dekoder von Trix. Bei Spielwaren Werst gelistet mit 134,50€. Ob lieferbar ist eine andere Frage.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Johann hat sich bedankt!
SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.079
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#3 von Johann , 14.01.2022 22:09

Zitat von SAH im Beitrag #2
Guten Abend Johann,

das ist ein DCC-Dekoder von Trix. Bei Spielwaren Werst gelistet mit 134,50€. Ob lieferbar ist eine andere Frage.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Bedankt!

Es geht sich aber nicht um Lieferbarkeit fuer Ersatz, die Ersatzteilnummer war nur die Spur, um das bloede Teil technisch dingfest machen zu koennen.
Es ist halt doof, wenn der Hersteller einem nicht klipp und klar sagt 'Decoder XYZ', damit man dessen Funtionen und Technik nachsehen kann.
Und leider verraet mir auch Spielwaren Werst nicht konkret was das fuer ein $%^@^%@^@^@^%%-Decoder ist.
Da find ich auch nur die Nummer und die allgemeine Bezeichnung..


Johann  
Johann
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 09.07.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#4 von SAH , 14.01.2022 22:24

Moin Johann,

der ET-Liste zufolge hat die BR 61 in diesem Set einen Sinus2-Motor (Kompaktsinus wie auch das Märklinpendant). Aus der Beschreibung geht noch hervor:
Dekoder für DCC und Trix-Systems (also SX) mit jeder Menge schaltbarer Soundfunktionen und natürlich ABV und Licht. Mehr kann ich leider auch nicht ausfindig machen (insbesondere auch keine SX-Registerliste oder DCC-CV-liste.

Die Tatsache, dass der Dekoder für einen Sinusmotor konstruiert ist, macht ihn zu etwas Besonderem.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Johann hat sich bedankt!
SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.079
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 14.01.2022 | Top

RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#5 von Johann , 14.01.2022 23:00

Zitat von SAH im Beitrag #4
Moin Johann,

der ET-Liste zufolge hat die BR 61 in diesem Set einen Sinus2-Motor (Kompaktsinus wie auch das Märklinpendant). Aus der Beschreibung geht noch hervor:
Dekoder für DCC und Trix-Systems (also SX) mit jeder Menge schaltbarer Soundfunktionen und natürlich ABV und Licht. Mehr kann ich leider auch nicht ausfindig machen (insbesondere auch keine SX-Registerliste oder DCC-CV-liste.

Die Tatsache, dass der Dekoder für einen Sinusmotor konstruiert ist, macht ihn zu etwas Besonderem.



Nchmal bedankt!

Mir sagt das wohl auf Anhieb auch ziemlich wenig, doch wie erwaehnt bin ich mit der Modellbahnmaterie nicht so vertraut.
Und 'Sinusmotor' kann ich ja jetzt mal nach suchen, desgleichen was ein 'Typ-SX DCC Decoder' ist..wobei ich fast wette, dass das 'S' fuer Sound stehen duerfte..

Das Problem ist halt folgendes:
Vater kam an mit: 'Ich hab da was gesehen...'
Und von dem Zug hatte er immer wieder schonmal erwaehnt, dass er den evtl noch gerne haette.
Der waere also zZt in vorgeblich gutem Zustand zu haben, doch der Verkaeufer hat wie er angibt selber keine Ahnung von Modellbahn und insofern waeren technische Fragen an ihn aussichtslos..

Ich weiss, dass mein Vater das eine oder andere Trix-Modell hat und die haben alle einen Decoder.
Mit Glueck weiss er, was das dann jeweils fuer einer ist und was er kann.
Muss ich ihn dann wahrscheinlich nur fragen, ob er damit zufrieden ist..

Ansonsten hat er eigentlich durch die Bank ESU-Decoder verbaut..und dann muss man sich ja auch darueber im klaren sein, dass von 2005 bis heute so einiges an technischer Veraenderung stattgefunden hat, also quasi ein Decoder aus der Steinzeit verbaut sein duerfte..


Johann  
Johann
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 09.07.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#6 von SAH , 14.01.2022 23:06

Guten Abend Johann,

DCC, MM, MFX und SX/SX2 sind Bezeichnungen für digitale Steuersysteme.
SX und SX2 sind heute nur noch von untergeordneter Bedeutung, da selbst Trix dieses System nicht mehr unterstützt. Dennoch gibt es auch hier noch viele Anhänger davon.
Der Dekoder dürfte eine Spezialanfertigung sein (wie auch bei Märklin mit den ersten Sinus-Modellen). Dieser Sinus-Motor ist ein bürstenloser Synchronmotor/BLDC, für den in der Anfangszeit Ansteuerung und Dekoder auf einer Platine vereinigt waren. Da konnte man die Dekoder nicht einzeln austauschen (z.B. gegen einen Lopi). Sofern Der Dekoder intakt ist, würde ich ihn hüten wie ein Augapfel. Falls er ersetzt werden soll, kann ich nur die BLDC-Elektronik von Loksound4 (User hier im Forum) empfehlen, doch die nächste Auflage wird wohl noch dauern wegen der aktuellen Lieferengpässe.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Johann hat sich bedankt!
SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.079
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#7 von Ludwig47 , 14.01.2022 23:08

Zitat von Johann im Beitrag #3
die Ersatzteilnummer war nur die Spur, um das bloede Teil technisch dingfest machen zu koennen.
Es ist halt doof, wenn der Hersteller einem nicht klipp und klar sagt 'Decoder XYZ', damit man dessen Funtionen und Technik nachsehen kann.

Hallo Johan,

Wenn man das "blöde Teil" entsprechend ausliest dann kann man ganz einfach die Hersteller-ID feststellen (vermutlich 151=ESU); evtl. sogar noch den Produkttyp. Ansonsten gibt es für solche Fragen ja den Hersteller sowohl der Lok als auch des Decoders. Falls Du dort bereits nachgefragt hast, was haben sie Dir dazu gesagt?

Es ist bekannt dass der Märklin Pendant einen SDS eingebaut hat; bei Märklin wird dieser bekanntlich über einen spezifisch für Märklin codierten ESU LokSound 3-M4 gesteuert - auch für TRIX - DCC & SX; die TRIX Systems Mobile Station 66920 Kann ja Beides - gab es damls den LS 3.5 und auch dort gab es spezifische sog. OEM Decoder.

https://www.esu.eu/produkte/fruehere-pro...che-daten/#c292

Mal Grundsätzlich gefragt - für was brauchst Du die Info denn - was ist denn das Ziel oder Dein "Auftrag" - dann ist es vielleicht einfacher die dafür passende Antwort zu geben?

Gruß,
Ludwig47


Ludwig47  
Ludwig47
InterCity (IC)
Beiträge: 603
Registriert am: 29.05.2021

zuletzt bearbeitet 17.01.2022 | Top

RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#8 von Johann , 15.01.2022 15:37

Zitat von SAH im Beitrag #6
Guten Abend Johann,

DCC, MM, MFX und SX/SX2 sind Bezeichnungen für digitale Steuersysteme.
SX und SX2 sind heute nur noch von untergeordneter Bedeutung, da selbst Trix dieses System nicht mehr unterstützt. Dennoch gibt es auch hier noch viele Anhänger davon.
Der Dekoder dürfte eine Spezialanfertigung sein (wie auch bei Märklin mit den ersten Sinus-Modellen). Dieser Sinus-Motor ist ein bürstenloser Synchronmotor/BLDC, für den in der Anfangszeit Ansteuerung und Dekoder auf einer Platine vereinigt waren. Da konnte man die Dekoder nicht einzeln austauschen (z.B. gegen einen Lopi). Sofern Der Dekoder intakt ist, würde ich ihn hüten wie ein Augapfel. Falls er ersetzt werden soll, kann ich nur die BLDC-Elektronik von Loksound4 (User hier im Forum) empfehlen, doch die nächste Auflage wird wohl noch dauern wegen der aktuellen Lieferengpässe.


Danke fuer die umfangreiche technische Erklaerung!

Zitat von Ludwig47 im Beitrag #7
Wenn man das "blöde Teil" entsprechend ausliest dann kann man ganz einfach die Hersteller-ID feststellen (vermutlich 151=ESU); evtl. sogar noch den Produkttyp


Naja, das Auslesen ginge ja erst, wenn Vater das Teil gekauft haette und da wird schon ein stolzer Preis fuer aufgerufen ;)

Zitat von Ludwig47 im Beitrag #7
Mal Grundsätzlich gefragt - für was brauchst Du die Info denn - was ist denn das Ziel oder Dein "Auftrag" - dann ist es vielleicht einfacher die dafür passende Antwort zu geben?


Tja, wenn ich das wuesste...bei Dingen von denen ich selber ein hinreichendes Verstaendnis habe, gelingt mir ein 'educated guess'..doch hier ist es schwierig.
Es mag sein, dass es meinem Vater ausreicht, dass da ein Decoder drin ist, dann waere wahrscheinlich alles gut.
Den Erklaerungen von Stephan-Alexander entnehme ich auf jeden Fall, dass es sich um eine Nischentechnik handelt, bei der auch nix kaputt gehen darf, weil Ersatz nicht leicht zu beschaffen ist.
Und der letzte Punkt koennte vielleicht den Ausschlag geben, Vater hatte wohl schonmal verendete Decoder - wimre durch Kurzschluss - im Fall von ESU gabs an der Stelle Ersatz und den wohl auch auf Garantie, aber egal wichtig ist, dass schonmal was defekt werden kann...


Johann  
Johann
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 09.07.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#9 von Michael Knop , 15.01.2022 16:43

Hi zusammen,

Meiner Ansicht nach sind oben einige Fehler:

Im Gegensatz zum Märklin Modell hatte das Trix Modell KEINEN Kompakt Sinus Motor, sondern einen Glockenankermotor, entweder wie bei der Märklin 37050 oder 3311 - ggf. Auch einen anderen (Glockenanker)Motor Typ.

Der Dekoder des Trix Modell ist ebenfalls nicht identisch mit dem Märklin Modell, während bei Märklin ein Loksound v3 mfx zum Einsatz kam, ist im Trix Modell ein abweichender Dekoder, vermutlich von döhler und Hass, der DCC und SX versteht eingebaut.
Und selbst, wenn das Trix Modell einen Sinusmotor hätte, würde der Motor nicht vom Dekoder direkt ansteuert, sondern, wie im Märklin Modell, eine extra Treiberplatine verbaut.



Viele Grüße, Michael


Johann hat sich bedankt!
Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.744
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#10 von Johann , 15.01.2022 17:14

Zitat von Michael Knop im Beitrag #9
Hi zusammen,

Meiner Ansicht nach sind oben einige Fehler:

Im Gegensatz zum Märklin Modell hatte das Trix Modell KEINEN Kompakt Sinus Motor, sondern einen Glockenankermotor, entweder wie bei der Märklin 37050 oder 3311 - ggf. Auch einen anderen (Glockenanker)Motor Typ.

Der Dekoder des Trix Modell ist ebenfalls nicht identisch mit dem Märklin Modell, während bei Märklin ein Loksound v3 mfx zum Einsatz kam, ist im Trix Modell ein abweichender Dekoder, vermutlich von döhler und Hass, der DCC und SX versteht eingebaut.
Und selbst, wenn das Trix Modell einen Sinusmotor hätte, würde der Motor nicht vom Dekoder direkt ansteuert, sondern, wie im Märklin Modell, eine extra Treiberplatine verbaut.



Hmm woher Du weisst?

Unter
>https://www.trix.de/en/products/details/article/21245
-> 'Product Description'
lese ich:
'[...]
It has a digital decoder for DCC and Trix Systems with automatic system detection and can also be used in conventional operation. The locomotive has controlled high-efficiency propulsion and a sound generator. The motor is a new maintenance-free compact design C-sine high-efficiency motor.
[...]

Damit laegen die Vorposter dann wohl doch richtig!?
'


SAH hat sich bedankt!
Johann  
Johann
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 09.07.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#11 von Michael Knop , 15.01.2022 21:59

Zitat von Johann im Beitrag #10
Zitat von Michael Knop im Beitrag #9
Hi zusammen,

Meiner Ansicht nach sind oben einige Fehler:

Im Gegensatz zum Märklin Modell hatte das Trix Modell KEINEN Kompakt Sinus Motor, sondern einen Glockenankermotor, entweder wie bei der Märklin 37050 oder 3311 - ggf. Auch einen anderen (Glockenanker)Motor Typ.

Der Dekoder des Trix Modell ist ebenfalls nicht identisch mit dem Märklin Modell, während bei Märklin ein Loksound v3 mfx zum Einsatz kam, ist im Trix Modell ein abweichender Dekoder, vermutlich von döhler und Hass, der DCC und SX versteht eingebaut.
Und selbst, wenn das Trix Modell einen Sinusmotor hätte, würde der Motor nicht vom Dekoder direkt ansteuert, sondern, wie im Märklin Modell, eine extra Treiberplatine verbaut.



Hmm woher Du weisst?

Unter
>https://www.trix.de/en/products/details/article/21245
-> 'Product Description'
lese ich:
'[...]
It has a digital decoder for DCC and Trix Systems with automatic system detection and can also be used in conventional operation. The locomotive has controlled high-efficiency propulsion and a sound generator. The motor is a new maintenance-free compact design C-sine high-efficiency motor.
[...]

Damit laegen die Vorposter dann wohl doch richtig!?
'


Hi,

Weil ich ursprünglich mein Märklin Modell mit dem Motor der Trix Variante umrüsten wollte - nur war der Motor zu dem Zeitpunkt des Umbaus nicht mehr verfügbar, daher habe ich meine 61 mit dem Motor der 37050 umgebaut.


https://static.maerklin.de/damcontent/9e...e1434535716.pdf

https://www.trix.de/de/produkte/details/article/21245

Auch in den Links ist nichts von Sinus Motor zu finden.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.744
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#12 von SAH , 15.01.2022 22:47

Moin Michael,

in der von Dir verlinkten Produktbeschreibung zum Trixaetikel 21245 steht ausdrücklich C-Sinus in kompakter Form. Auch auf der Seite SB-Modellbau zum Umbau steht identischer Aufbau bei Märklin- und Trix BR61.
Dass sich die Einzelteilenummern für den Motor zwischen Trix und Märklin unterscheiden ist kein Beleg für einen Nichtsinusmotor.
Was aber möglich sein kann, dass innerhalb der Produktion irgendwann etwas umgestellt wurde und Du als Endkunde hast es evtl. nicht mitbekommen bzw. Du wurdest nicht informiert. Da das Getriebe identisch zu anderen Modellen ist, kann nicht ausgeschlossen werden, dass mal eines "gewandert" ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.079
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 15.01.2022 | Top

RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#13 von HaWeZett , 16.01.2022 14:33

Hallo,

ich bin im Besitz des Henschel-Wegmann-Zuges in der Ausführung von Trix, Artikelnummer 21245. In der Lokomotive ist ein Glockenankermotor verbaut, der an einem leider nicht selbsthemmenden Getriebe montiert ist. Zum Hersteller des Decoders kann ich keine Aussage machen. Es ist ein Sounddecoder der DCC, Selektrix und Selektrix 2 "versteht".

Die Umbauanleitung von sb-Modellbau zur Umrüstung auf einen Glockenankermotor bezieht sich nur auf die Ausführung von Märklin. Das schließe ich daraus, dass zur Höhenausrichtung des Getriebeblocks ein dünner Metalstab auf die Halterung für die Radschleifer gelegt wird. Dies führt zu einer elektrischen Verbindung der linken und rechten Räder, was ja bekanntlich bei einem Zweileiterbetrieb Probleme bereitet. Der Getriebeblock soll übrigens geklebt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Peter


Anlagensteuerung mit Komponenten von rautenhaus digital®, Stärz, MB-Tronik, N. Martsch


Ludwig47, Michael Knop und Johann haben sich bedankt!
HaWeZett  
HaWeZett
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.01.2021
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Selectrix im RMX-Format
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#14 von SAH , 16.01.2022 15:07

Moin Peter,

vielen Dank für Deine Auskunft!
Rein aus Neugier: wie wird der Antrieb in der Bedienungsanleitung beschrieben?

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.079
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#15 von Modelleisenbahnfan , 16.01.2022 15:44

Hallo zusammen,
egal ob beim Märklin - Modell mit Sinus - Antrieb oder Trix - Modell mit Glockenanker - Anrieb: der eingesetzte Dekoder ist kein Exot oder Spezialteil, der nicht durch einen anderen Dekoder ersetzbar wäre. Beide Modelle haben m. W. eine 21mtc - Schnittstelle nach NEM 660 (AUX3 und AUX4 unverstärkt), somit kann jeder andere Dekoder mit dieser Schnittstellenspezifikation eingebaut werden. Beim Sinus - Antrieb ist zusätzlich zu beachten, daß die Motorregelung deaktiviert werden muss (das geht wohl nicht bei jedem Dekoder) und meist AUX 3 und oder AUX4 dauerhaft angesteuert werden müssen - ggf auch fahrtrichtungsabhängig. Hier ist es hilfreich, das Mapping des Originaldekoders auszulesen.
Beim Modell mit Glockenanker muss die Motorregelung beim Dekodertausch korrekt eingestellt werden.

Das einzig "spezielle" bei diesen Dekodern ist das Soundprojekt. Ob und inwieweit dieses "orginalgetreu" ist, mag jeder selbst beurteilen, die Lok gibt es ja nicht mehr zum Vergleich.

Freundliche Grüße
Jürgen


Ludwig47, Michael Knop und Johann haben sich bedankt!
Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 843
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 16.01.2022 | Top

RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#16 von Johann , 16.01.2022 16:14

Moin,

da ist ja doch ganz schoen was zusammengekommen..


Also hat Trix selber wohl auf der Seite zum Zug in Bezug auf den Motor was Falsches stehen, ich re-zitiere:

Zitat von Johann im Beitrag #10

>https://www.trix.de/en/products/details/article/21245
-> 'Product Description'
lese ich:
'[...] It has a digital decoder for DCC and Trix Systems with automatic system detection and can also be used in conventional operation. The locomotive has controlled high-efficiency propulsion and a sound generator. The motor is a new maintenance-free compact design C-sine high-efficiency motor.[...]



Kann der Motor irgendwann im Verlauf der Produktion umgestellt worden sein?
-> Da es sich ja offensichlich um ein Modell 'nur fuer Clubmitglieder' handelt, wurde dies sicher limitiert hergestellt.
Also vielleicht ein paar hundert Modelle, da duerfte es doch recht unwahrscheinlich sein, dass nicht vom ersten Modell an ein Glockenankermotor verbaut wurde, denn bei einer so kleinen Serie, da lohnt sich eine Umstellung in der laufenden Produktion doch kaum?!


Johann  
Johann
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 09.07.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#17 von SAH , 16.01.2022 16:26

Moin Johann,

die Beschreibungen deuten auf einen Sinus2 (Kompaktsinus) hin. Ich habe vage in Erinnerung, dass sich damals Nutzer des ausgelieferten Modells über die ungenügenden Analogfahreigenschaften beschwerten, worauf hin der Motor gegen einen Glockenanker getauscht worden sein soll. Was nun tatsächlich ablief können außenstehende (also wir) nicht mit abschließender Sicherheit sagen. Die Inexistenz einer möglichen Charge des Modells mit Sinusmotor ist nicht mit vertretbarem Aufwand möglich. Vor diesem Hintergrund halte ich einen Motorwechsel im Laufe der Produktion für wahrscheinlich, zumal so etwas auch bei snderen Modellen vorkam.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.079
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#18 von Michael Knop , 16.01.2022 16:39

Zitat von SAH im Beitrag #17
Moin Johann,

die Beschreibungen deuten auf einen Sinus2 (Kompaktsinus) hin. Ich habe vage in Erinnerung, dass sich damals Nutzer des ausgelieferten Modells über die ungenügenden Analogfahreigenschaften beschwerten, worauf hin der Motor gegen einen Glockenanker getauscht worden sein soll. Was nun tatsächlich ablief können außenstehende (also wir) nicht mit abschließender Sicherheit sagen. Die Inexistenz einer möglichen Charge des Modells mit Sinusmotor ist nicht mit vertretbarem Aufwand möglich. Vor diesem Hintergrund halte ich einen Motorwechsel im Laufe der Produktion für wahrscheinlich, zumal so etwas auch bei snderen Modellen vorkam.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Hi,

Ihr wollt wohl unbedingt an einer Trix Variante mit kompakt Sinus festhalten

Die gibt es aber nicht - Märklin hat zum Glück gemerkt, das mit dem kompakt Sinus und der zugehörigen Treiberplatine im analogen Betrieb aber auch gar nichts zu bewegen ist - es war ja digital schon eine Zumutung, weshalb ich mein Modell mit einem Glockenankermotor ausgestattet habe.


Nehmt es hin, es gibt den HWZ von Trix nur in Ausführung mit Glockenankermotor!


Da es Hinweise auf eine Fertigung des HWZ in fernost gibt, ist die Sache von verschiedenen Chargen noch absurder.



Viele Grüße, Michael


Ludwig47 hat sich bedankt!
Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.744
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#19 von Johann , 16.01.2022 17:13

Zitat von Michael Knop im Beitrag #18

Hi,

Ihr wollt wohl unbedingt an einer Trix Variante mit kompakt Sinus festhalten

Die gibt es aber nicht - Märklin hat zum Glück gemerkt, das mit dem kompakt Sinus und der zugehörigen Treiberplatine im analogen Betrieb aber auch gar nichts zu bewegen ist - es war ja digital schon eine Zumutung, weshalb ich mein Modell mit einem Glockenankermotor ausgestattet habe.


Nehmt es hin, es gibt den HWZ von Trix nur in Ausführung mit Glockenankermotor!


Da es Hinweise auf eine Fertigung des HWZ in fernost gibt, ist die Sache von verschiedenen Chargen noch absurder.

Viele Grüße, Michael


Noe, ich glaube nicht, dass jemand hier unbedingt daran festhalten will, dass da ein Sinus drin ist.
Es ist lediglich so, dass es bei Trix nunmal so steht, sei es durch schlampiges Nicht-redigieren nach einem vorgenommenen Techniktausch aufgrund Nutzerklagen oder wodurch auch immer..

In Bezug auf das Modell, was mein Vater im Blick hat bedeutet es fuer mich, dass da sowohl ein Sinusmotor drin sein kann, falls es ganz am Anfang gebaut wurde, als auch ein Glockenankermotor, wenn es aus einer spaeteren Charge nach der Umstellung stammt.
Es ist ja auch nicht klar, ob bei den Modellen mit Sinusmotor nach gehaeuften Beschwerden seitens Trix ein Rueckruf und Austausch vorgenommen wurde...

Viele Gruesse
J


Johann  
Johann
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert am: 09.07.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#20 von Modelleisenbahnfan , 16.01.2022 19:01

Hallo,
nur mal als Anregeung: den Henschel - Wegmann - Zug gab es vor nicht allzu langer Zeit in H0 auch von Rivarossi - hier meine ich die Modelle ab 2014 -, mit der Lok 61 002 und vier oder auch fünf Wagen.

Diese Modelle könnten je nach persönlichen Vorlieben eine Alternative sein, sofern bei Händlern oder Ebay noch erhältlich.

Freundliche Grüße
Jürgen


Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 843
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 16.01.2022 | Top

RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#21 von SAH , 16.01.2022 19:28

Moin Michael,

ich verstehe einen Satz in Deinem Beitrag nicht:

Zitat von Michael Knop im Beitrag #18

Die gibt es aber nicht - Märklin hat zum Glück gemerkt, das mit dem kompakt Sinus und der zugehörigen Treiberplatine im analogen Betrieb aber auch gar nichts zu bewegen ist - es war ja digital schon eine Zumutung, weshalb ich mein Modell mit einem Glockenankermotor ausgestattet habe.


Du warst also mit den Fahreigenschaften nicht zufrieden und hast einen Glockenanker eingebaut?
Nach Deiner Beschreibung war dann doch ein Sinus drin?


Zitat von Michael Knop im Beitrag #18

Da es Hinweise auf eine Fertigung des HWZ in fernost gibt, ist die Sache von verschiedenen Chargen noch absurder.


Auch in China wird in Chargen gefertigt.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.079
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#22 von Modelleisenbahnfan , 16.01.2022 19:36

Hallo,

Zitat
ich verstehe einen Satz in Deinem Beitrag nicht:

Zitat

Zitat von Michael Knop im Beitrag #18
Die gibt es aber nicht - Märklin hat zum Glück gemerkt, das mit dem kompakt Sinus und der zugehörigen Treiberplatine im analogen Betrieb aber auch gar nichts zu bewegen ist - es war ja digital schon eine Zumutung, weshalb ich mein Modell mit einem Glockenankermotor ausgestattet habe.





Du warst also mit den Fahreigenschaften nicht zufrieden und hast einen Glockenanker eingebaut?
Nach Deiner Beschreibung war dann doch ein Sinus drin?



Siehe Beitrag 11: Michael hat die Märklin - Version - die hat ab Werk einen Sinus - Antrieb - wegen der schlechten Fahreigenschaften auf Glockenankermotor umgebaut.

Freundliche Grüße
Jürgen


Johann, Michael Knop und SAH haben sich bedankt!
Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 843
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 16.01.2022 | Top

RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#23 von SAH , 16.01.2022 19:44

Moin Jürgen,

vielen Dank für die Erklärung!

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.079
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#24 von E03-Fan , 16.01.2022 20:11

Hallo,

ich kann mich an die lebhaften Diskussionen gut erinnern. Märklin-Versionen hatten den problematischen Sinus-Motor, Trix einen Glockenankermotor.
Mit der eigentlichen Frage hat es nichts zu tun, aber der Vollständigkeit halber noch die Ergänzung, dass die Lok von Märklin zu den Fahrzeugen mit "Ruckel-Sinus" gehörte. Man konnte den Zug zum "Entruckeln" an Märklin schicken. Dort wurde die Treiberplatine getauscht. Der Service war damals kostenlos.

Holger


Johann und Michael Knop haben sich bedankt!
E03-Fan  
E03-Fan
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert am: 14.02.2021
Gleise Märklin C-Gleise
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart AC, Digital


RE: Information bzgl. Decoder in Trix H0 Henschel-Wegmann 21245 (von 2005?)

#25 von HaWeZett , 16.01.2022 20:26

Hallo,

ich möchte mich noch einmal über den Henschel-Wegmann-Zug von Trix äußern.

Zu Beitrag 14 von Stephan-Alexander: in der Bedienungsanleitung gibt es keinen Hinweis zur Bauart des Antriebes. In der Ersatzteilübersicht ist unter lfd. Nr. 18 Getriebe (Bestellnr. 108 728) und unter lfd. Nr. 19 Motor (Bestellnr. 212 527) vermerkt.

Zu Beitrag 15 von Jürgen: der Original-Decoder wurde von mir gegen einen Decoder von Doehler&Haass (ohne Sound) getauscht. Das ist also problemlos möglich. Bei dem Sound stimme ich Jürgen zu, es ist wenig wahrscheinlich, dass es originale Tonaufnahmen dazu gibt.

Zu Beitrag 20 von Jürgen: Die Lokomotiven zum Henschel-Wegmann-Zug von Rivarossi, also sowohl die 61 001 als auch die 61 002 haben leider den optischen Nachteil, dass sich in der Stromlinienverkleidung auf Höhe der Drehgestelle Klappen befinden, die bei Kurvenfahrt ausschwenken, damit die Vor- und Nachlaufdrehgestelle dem Kurvenverlauf folgen können. Die 61 001 von Märklin/Trix ist so konstruiert, dass Vor- und Nachlaufdrehgestell über Deichseln mit dem seitlich verschiebbaren Fahrwerk für die Kuppelachsen verbunden sind. Somit sind keine sich öffenden Klappen bei Kurvenfahrt erforderlich.

Die Klappen waren für mich der Grund, mein aufwändig umgebautes Modell von Rivarossi zu verkaufen und mir ein Modell von Trix zu kaufen - das ich auch wieder umgebaut habe.

Mit freundlichen Grüßen

Peter


Anlagensteuerung mit Komponenten von rautenhaus digital®, Stärz, MB-Tronik, N. Martsch


SAH und Johann haben sich bedankt!
HaWeZett  
HaWeZett
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 28.01.2021
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Selectrix im RMX-Format
Stromart Digital


   

(Anfänger) DIY Central Station
TAMS - LD-G-42 Probleme mit Märklin

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 48
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz