Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#1 von KDW , 15.01.2022 20:07

Liebe Forengemeinde,
mit dieser Umfrage richte ich mich an alle, die Erfahrungen mit dem Lackieren von Metallteilen gemacht haben. Insbesondere das Lackieren von Messing ist nicht einfach, übliche, im Modellbau verwendete Lacke haften nicht gut und an Stellen, wo man häufiger anfassen muss, kommt dann bald wieder blankes Metall zum Vorschein.
Es gibt für kritische metallische Untergründe (Messing, Kupfer, Zink,...) spezielle Grundierungen. Diejenigen, die ich probiert habe, haften selbst nicht besonders oder lassen sich nicht gut verarbeiten (z.B. benetzen die Oberfläche nicht gut, weil auf Wasserbasis und/ oder verlaufen nicht ordentlich, so dass die Pinselstriche sichtbar bleiben).

Ich möchte demnächst meine Selbstbau-Elok (die ELOISE RE: meine ELOk Im SElbstbau, die ELOISE (2)) endlich lackieren. Bei ihr sind sowohl Oberflächen aus Messing, Kupfer, Aluminium, verzinntem Stahlblech (Weißblech) sowie Edelstahl zu lackieren, und da die Lok im "rauhen" Gartenbahnbetrieb gefahren wird, muss der Lack schon gut haften.

Was könnt ihr aus Erfahrung empfehlen? Und wie behandelt ihr die zu lackierenden Flächen vor?

Wie es so schön heißt: "für sachdienliche Hinweise" wäre ich dankbar!

Viele Grüße
Klaus-Dieter


Et is, wie et is, et kütt, wie et kütt!
Äver et hätt noch immer jod jejange...
(Rheinische Lebensweisheit)


 
KDW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 21.03.2021
Ort: Achim
Gleise Märklin K, PIKO G, LGB
Spurweite H0, H0e, TT, N, 0, 00, 1, G
Steuerung RC-Betrieb für Spur G und Spur 0, digital für H0e und teilweise für H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 15.01.2022 | Top

RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#2 von CarstenLB , 15.01.2022 22:34

Hallo Klaus-Dieter,

welche hast Du denn schon probiert?

http://www.h0fine.com/Shop2/product_info.php?products_id=70

Auf Metall habe ich den noch nicht probiert, nur auf Kunststoff. Ist schon recht dickflüssig und die Airbrush sollte man schnell reinigen. Deckt und hält gut.


Viele Grüße

Carsten


KDW hat sich bedankt!
CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.421
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#3 von Schwanck , 15.01.2022 22:45

Moin,

hier hilft die Suche nach "surface pimer". Ich fand da ein Produkt von Tamiya, das es im 40 ml Döschen für den Pinselauftrag und auch als Spraydose im einschlägigen Handel zu kaufen gibt.


Tschüss

K.F.


Meteor, KDW und ImKreisFahrer haben sich bedankt!
Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.962
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#4 von Meteor , 16.01.2022 10:12

Hallo,

die von Schwanck genannte Grundierung kenne ich auch, nutze sie aber überwiegend auf Plastik. Auf dem Etikett steht aber auch für Metall mit drauf. Für Modellbau ist sie perfekt, weil sie nicht so dickflüssig und schwer wie eine Grundierung dür Kotflügel und Treppengeländer ist. Dadurch trägt sie nicht so auf. Für kleine Metallteile gibt es den Metal Primer von Gunze, mit dem sich extrem dünne Schichten realisieren lassen. Der benetzt wie auch Tamiya den Untergrund sehr gut, und auf dieser Grundierung haften dann Modellfarben perfekt.

Weinert ist sicher auch eine gute Wahl im Eisenbahnbereich, schließlich sind deren Modelle zu 99% aus Metall. Aber egal welche Grundierung, die Oberfläche muß fettfrei und sauber und trocken sein, sonst klappt es mit der Haftung nicht.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


KDW und ImKreisFahrer haben sich bedankt!
 
Meteor
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.239
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#5 von KDW , 16.01.2022 10:29

Hallo liebe Kollegen,
zunächst einmal danke für eure Antworten und Empfehlungen. Ich werde mir mal davon etwas beschaffen und Versuche damit anstellen.
Bisher hatte ich verschiedene Grundierungen (auf Kunstharzbasis, für KFZ-Anwendungen) in der Spraydose und auch einen Haftprimer (Capacryl von Caparol) probiert; Die Haftwirkung der erstgenannten war unbefriedigend, die von Capacryl war gut, jedoch das Benetzen der Metalloberflächen ließ zu wünschen übrig und bei Pinselauftrag blieben immer noch Pinselstriche sichtbar, weil die Grundierung nicht so gut verlief. Und bei höherer Verdünnung war die Benetzung erst recht schlechter...

Mal sehen, vielleicht ist bei euren Vorschlägen etwas dabei, was für mich besser geeignet ist.

Viele Grüße
Klaus-Dieter


Et is, wie et is, et kütt, wie et kütt!
Äver et hätt noch immer jod jejange...
(Rheinische Lebensweisheit)


 
KDW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 21.03.2021
Ort: Achim
Gleise Märklin K, PIKO G, LGB
Spurweite H0, H0e, TT, N, 0, 00, 1, G
Steuerung RC-Betrieb für Spur G und Spur 0, digital für H0e und teilweise für H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#6 von Lokpaint , 16.01.2022 23:22

Hallo

Die meisten Grundierungen haften auf Messing nicht ausreichend. Vor allem die "hobby" Grundierungen nicht.
Ich habe auch lange damit verbracht eine geeignete zu finden. Lletztendlich bin ich bei den 1-K filler von Frickwork gelandet der mich voll überzeugt. Für Kunststoffe weniger geeignet weil ziemlich agressiv. Auf Zamak, Alu oder messing jedoch sehr gut. Auch an den Kanten bekommt man die Farbe kaum beschädigt wenn die mal trocken ist.
Nachteil: lässt sich nur spritzen und stinkt wie die Hölle.

https://frickwork.eshop.t-online.de/epag.../Products/12468

Bart


KDW hat sich bedankt!
 
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.138
Registriert am: 10.11.2006
Ort: Vlaardingen NL
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2

zuletzt bearbeitet 16.01.2022 | Top

RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#7 von KDW , 20.01.2022 17:29

Hallo Bart,
vielen Dank für deine Empfehlung. Ich habe mir die Grundierung mal auf der Internetseite angesehen, liest sich gut.

Viele Grüße
Klaus-Dieter


Et is, wie et is, et kütt, wie et kütt!
Äver et hätt noch immer jod jejange...
(Rheinische Lebensweisheit)


 
KDW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 21.03.2021
Ort: Achim
Gleise Märklin K, PIKO G, LGB
Spurweite H0, H0e, TT, N, 0, 00, 1, G
Steuerung RC-Betrieb für Spur G und Spur 0, digital für H0e und teilweise für H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#8 von md95129 , 20.01.2022 20:44

Die Selbstbau-Live-Steam-Dampfloks unserer Gruppe (inzwischen >30) sind zum grossen Teil aus Messing. Es ist wirklich schwierig, mit diesem Material eine dauerhafte Farbhaftung zu erzeugen, speziell bei Gartenbahnen, die ein hartes Leben haben. Wir haben (in den USA) sehr gute Erfahrungen mit selbstaetzendem Haftgrund (self-etching primer) gemacht. Verwendet wurde dieses Produkt. Einen entsprechenden Primer habe ich bisher in Deutschland noch nicht gefunden.
Gruss


Henner,
ex-Donkey Doktor der EDH Lumber
Schamlose Selbstbeweihräucherung: Eigenbauten eines alten Neulings.
US Waldbahnen/Echtdampf-Eigenbau


KDW hat sich bedankt!
 
md95129
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.088
Registriert am: 15.01.2017
Ort: Berlin
Gleise IIm Echtdampf,H0m
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital


RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#9 von franz_H0m , 21.01.2022 09:11

Hallo,

ein paar Ergänzungen zum schon gesagten. In Schweden wird viel Messing gebaut.

Der 1-Komponenten etch primer, den Henner erwähnt, scheint ähnlich zu sein wie der Maston 1K sandable etch primer (link zu Hornbach), der von ein paar Bekannten für Modelle in 1:45 mit Erfolg verwendet worden ist.

Der H0-fine primer eignet anscheinend auch sehr gut auf Messing, ich habe Beispiele im Albulamodellforum gesehen.

Den normalen Tamiya-Primer habe ich auf Messing selbst ausprobiert (H&P Gewächshaus), den kann ich nicht empfehlen, der geht an den Kanten wieder ab.


Grüße, Franz

Mitglied bei den Lundarallarna.
Avatar: MAN-Zugmaschine der Ottensener Industriebahn (Foto: Dr. Ullrich Huckfeld).


md95129 und KDW haben sich bedankt!
 
franz_H0m
InterCity (IC)
Beiträge: 552
Registriert am: 02.11.2008
Ort: Lund, Sweden
Gleise Tillig/Eigenbau
Spurweite H0m
Steuerung z21PG DCC
Stromart Digital


RE: Welche Grundierungen und/ oder Lacke für Messing?

#10 von KDW , 25.01.2022 23:02

Hallo liebe Kollegen,
nochmals vielen Dank für eure Hinweise und Empfehlungen, insbesondere die zu dem Ätzprimer und den Link zu Hornbach. Dort habe ich mir gestern eine Dose des Maston 1K etch primers gekauft und schon ein paar Versuche auf Messingblech gemacht, auch schon mit Deckanstrich. Das Ergebnis sieht vielversprechend aus, die Farbe haftet sehr gut und ist auch an den Kanten überraschend widerstandsfähig und grifffest. Ich werde also demnächst meine ELOISE damit lackieren. Mittlerweile habe ich mich auch für Rot entschieden - damit passt sie von der Farbe auch zu meiner anderen Zahnradlok von LGB, mit der sie zusammen meine kleine Zahnradstrecke befährt.

Viele Grüße
Klaus-Dieter


Et is, wie et is, et kütt, wie et kütt!
Äver et hätt noch immer jod jejange...
(Rheinische Lebensweisheit)


 
KDW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 21.03.2021
Ort: Achim
Gleise Märklin K, PIKO G, LGB
Spurweite H0, H0e, TT, N, 0, 00, 1, G
Steuerung RC-Betrieb für Spur G und Spur 0, digital für H0e und teilweise für H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   

Wahl der besten MobaLedLib Installation im Januar
Zugschluss bei Güterzügen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz