Decoder Steckplatz Roco 101 IC

#1 von Railadventure1 , 05.12.2022 21:50

Hallo Modellbahner
Ein Beitrag meinerseits, der nicht ganz ernst gemeint ist ... aber doch irgendwie kurios ist und mehreren Leuten auch genau so passiert ist ....
Alsooooo
Ich habe mir eine Neue 101er in IC Lackierung der Firma Roco zugelegt ....
Nun das Kuriose

Das Lok Gehäuse abgenommen .... den Brückenstecker abziehen ???? ja wo ist den der Brückenstecker geblieben
ok ist eine Nagelneue Lok vielleicht braucht man einfach keinen Brückenstecker oder, er wurde im Werk vergessen .... egal
Lok aufs Analoge Gleis gestellt und fährt mit Trafo perfekt wie man es gewohnt ist

Also Neuen ESU LP5 Plux22 Decoder eingesteckt ... vorher alles am Lokprogrammer programmiert und los kann es gehen
aber nö Lok brummt und macht gar nichts mehr, weder Digital noch Analog ???
also dachte ich Decoder defekt ... der funktioniert aber einwandfrei auf Prüfstand .... also alles probiert Lok geht nicht mehr ...
Nun schweren Herzens zum Modellbahnhändler gefahren und dem das Maschinchen gezeigt und .... er hat mehrere Decoder versucht nichts geht, also Lok umgetauscht ...
genau das gleiche Spiel ????

Bei einem Freund von mir angerufen (er hat auch eine 101er mit Decoder) und funktioniert auch nicht ....er hat die Lok zu Roco auch als defekt zurück geschickt ...

Nun sitze ich so da, betrachte meine schöne Lok die nicht fährt und höre etwas klappern, beim genauen begutachten fällt mir dann auf das es eine kleine Platine mit 16 Steckern ist
ok .... sieht aus wie ein Brückenstecker .... ich stecke ihn mittig in die Dafür vorgesehene Schnittstelle von Oben ! ein und ...... die Lok fährt einwandfrei im Analog Betrieb
Digital wieder nicht .....

Nun mache ich was Männer normalerweise NICHT ! machen ich hole die Betriebsanleitung der Lok heraus und nach einiger Zeit fällt mir im unteren Bild auf das da ein Halbrunder großer Pfeil ist und vier kleine Pfeile ....

Und nun fällt es mir wie Schuppen von den Augen !!!!

Der Decoder wird nicht von Oben wo man sauber den Steckplatz sieht eingesteckt ! sondern von unten !!! also von der Rückseite

Decoder Eingesteck,t Platine wieder festgeklemmt und siehe da die Lok fährt einwandfrei !!!


Das glaubte mir erst einmal niemand aber wenn man genau die Beschreibung anschaut ist es eigentlich nur logisch ....
Ich muss aber ehrlich sagen, selten irrsinnige Konstruktion !!!


Nun gut nun fährt das Maschinchen einwandfrei
Ich möchte aber echt nicht wissen wie viele Loks da schon zum Händler oder zu Roco zurück geschickt / gebracht wurden, weil man dachte die Lok ist Kaput etc..
Auf der Bedienungsanleitung sollte wenigstens gut sichtbar Schriftlich beschrieben werden das der Decoder von unten in die Platine gesteckt werden muss

Das Männer keine Bedienungsanleitungen lesen, sollte eigentlich schon jedem klar sein ....
2 by Railadventure1, auf Flickr

1 by Railadventure1, auf Flickr


4 by Railadventure1, auf Flickr

So gehört der Decoder richtig eingesteckt !
5 by Railadventure1, auf Flickr

Ach ja und noch eines .....
Warum hat die Lok zuerst Analog einwandfrei funktioniert ?!
ganz einfach, beim Einstecken des Decoders von oben drückt man unten den Brückenstecker heraus, sieht es aber nicht weil alles ringsum zugebaut ist

Nun ja ..... wie gesagt nicht ganz ernst gemeinter Beitrag ..... aber gut, vielleicht konnte ich einige Retouren verhindern und Modellbahnhändler etwas unter die Arme greifen die selbst noch nicht so eine Konstruktion gesehen haben, wie mir meiner sagte.....

Grüße an alle Modellbahner


trashmaster, JUMBO 44, Volldampf, alexus und kellerbahnsbg haben sich bedankt!
 
Railadventure1
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert am: 30.07.2020
Ort: Pforzheim
Spurweite H0
Steuerung Fleischmann Analog und Z21 Digital
Stromart Digital, Analog


RE: Decoder Steckplatz Roco 101 IC

#2 von Schwedenzug , 05.12.2022 22:00

Hallo,

Und wieder was gelernt? Aber ehrlich, danke für den Tips. Diesen fehler könnte sicher viele machen. Ich glaube es ist auch so auf den Platinen von Märklin 218, dekoder sitzt unten aber ist mehr offen gebaut und deutlich sichtbar wenn Ich mich nicht irre.

/Martin.


Fahre misch-anlage mit 2- und 3-leiter in fast alle Epochen! Haupt-thema Deutschland Epoche III-IV und auch Ost.
Ich bin nicht der Martin aus "Märklin of Sweden"!


Railadventure1 hat sich bedankt!
Schwedenzug  
Schwedenzug
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.461
Registriert am: 03.11.2016
Ort: Göteborg, Schweden
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 05.12.2022 | Top

RE: Decoder Steckplatz Roco 101 IC

#3 von Nilsson , 05.12.2022 22:07

Ich könnte mir vorstellen, dass das konstruktionsbedingte Gründe hatte. Ich habe eine ältere 101 von Roco mit der 8-poligen Schnittstelle. Die Platine sitzt bei dieser knapp unter dem Dach, so dass der Decoder dort auch nicht drunter passt und im Kasten zwischen den Drehgestellen unten untergebracht wird. Bei den alten Decodern ging das ja auch noch so, da diese Kabel hatten. Bei den Plux Teilen wird der Decoder samt Schnittstelle zu weit hoch stehen.


Viele Grüße aus Norddeutschland
Nils

Meine Dachgeschoss Laminatbahn: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=135290
Meine Abenteuer auf Instagram: https://www.instagram.com/nilssonrailways/


 
Nilsson
InterCity (IC)
Beiträge: 677
Registriert am: 20.12.2015
Homepage: Link
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco z21
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.12.2022 | Top

RE: Decoder Steckplatz Roco 101 IC

#4 von trashmaster , 05.12.2022 22:08

Ich sehe das auch als einen sehr hilfreichen Beitrag. Meine 101 kam schon DC digital von Roco, daher habe ich sie nie geöffnet... Wäre auch nicht auf die Idee gekommen die Platine abzuschrauben um den Decoder von der Unterseite einstecken zu können.


Grüße Georg


Railadventure1 hat sich bedankt!
 
trashmaster
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.063
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Decoder Steckplatz Roco 101 IC

#5 von Joeys Teppichbahn , 06.12.2022 14:08

Moin Schienenabenteuer1,

Zitat von Railadventure1 im Beitrag #1
Der Decoder wird nicht von Oben wo man sauber den Steckplatz sieht eingesteckt ! sondern von unten !!! also von der Rückseite

ein Blick in die Bedienungsanleitung hätte geholfen - und dir wohl jede Menge Ärger und Aufwand erspart. ;)

War übrigens bei den bisherigen Auflagen der Roco 101 genauso (zumindest bei meiner Südafrika, Polizei und Verkehrsroten).


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.280
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Decoder Steckplatz Roco 101 IC

#6 von JoWild , 06.12.2022 14:20

Hallo,
und damit sich auch der Leser vorstellen kann, was Sache ist, hier der Link zur Bedienungsanleitung: https://www.roco.cc/static/version166203.../8071985920.pdf

Und wenn man schon wie echte Männer glaubt, ohne Bedienungsanleitung agieren zu müssen, dann sollte man aber spätestens bei Misserfolg mal da rein schauen.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


Joeys Teppichbahn hat sich bedankt!
JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.044
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.12.2022 | Top

RE: Decoder Steckplatz Roco 101 IC

#7 von Railwolf , 07.12.2022 15:32

Zitat von Schwedenzug im Beitrag #2
Ich glaube es ist auch so auf den Platinen von Märklin 218, dekoder sitzt unten aber ist mehr offen gebaut und deutlich sichtbar wenn Ich mich nicht irre.


Hallo Martin,

bei mtc21 gibt es diesbezüglich eh keine Unklarheit, weil die Schnittstelle ja Stifte hat. Allenfalls kann man noch (und muß bei einigen Loks - ich finde das idiotisch!) den Decoder falsch herum drehen und aufsetzen. Wenn der Decoderhersteller vernünftigerweise das Loch am nicht benutzten und nicht existierenden "22.Pin" nicht gebohrt hat, paßt der Decoder nur nicht hin; anderenfalls kann Decoder oder Lok Schaden nehmen.


Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


Railwolf  
Railwolf
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.657
Registriert am: 08.07.2019
Gleise alle Arten von Skipiste
Spurweite H0
Steuerung tams RedBox
Stromart AC, Digital


RE: Decoder Steckplatz Roco 101 IC

#8 von PhilippJ_YD , 07.12.2022 18:02

Nunja, der Schluss, dass irgendwo ein Brückenstecker sein muss, ist ja recht logisch. Man könnte sich also auf die Suche machen ;)

Normalerweise wird ja konstruktiv verhindert, dass man den Dekoder falsch stecken kann. In diesem Fall wohl nicht möglich, weil der Aufbau etwas flacher werden sollte und dazu die Schnittstelle von oben verlötet ist. Bei einem Projekt habe ich hierfür bei einem vergleichbaren Problem eine Beschriftung angebracht: Dekoder auf der Unterseite!

Ohne es bei meinen eigenen Roco 101ern getestet zu haben, würde ich aber vermuten, dass man das Gehäuse mit oben liegendem Dekoder nicht aufstecken kann. Wie Joey schreibt, ist über der Hauptplatine nicht viel Platz in der alten Fleischmann Konstruktion.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.653
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco 101 IC - Handgriffe fehlen

#9 von mond1969 , 09.12.2022 11:34

Hallo zusammen,

die BDA zu lesen ist manchmal hilfreich.

Wie sieht bei euch die Lok insgesamt aus. Bei meiner fehlen vorne einige Handgriffe. Einer lag noch in der Verpackung. Der Rest war nicht dabei:



Habe diese über meinen Händler jetzt nachbestellt.


Gruß Markus

seit 1975 (Weihnachten) Nenngröße H0 (NEM 010), seit 1995 Zweischienenbetrieb 1-2 (NEM 620/621), seit 2002 reiner DCC-Betrieb


 
mond1969
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 492
Registriert am: 02.09.2017
Ort: Landkreis HN (THE LÄND'le)
Gleise GFN Profi
Steuerung ECoS
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 09.12.2022 | Top

RE: Roco 101 IC - Handgriffe fehlen

#10 von Railadventure1 , 10.12.2022 13:42

Hallo Modellbahner
Meine "Erste 101er" die ich bekommen habe kam so bei mir an
B by Railadventure1, auf Flickr

Aber sonst war alles ok


 
Railadventure1
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert am: 30.07.2020
Ort: Pforzheim
Spurweite H0
Steuerung Fleischmann Analog und Z21 Digital
Stromart Digital, Analog


   

Hamburg Süd Container
Weinzüge und Weinwagengruppen - Epoche 1

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz